Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Die Götter des Olymp - The KLF

Erstellt von TheItaloFanatic, 24.09.2008, 06:58 Uhr · 3 Antworten · 1.405 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von TheItaloFanatic

    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    339

    Ausrufezeichen Die Götter des Olymp - The KLF

    Und Hallo Zusammen

    Seit kurzer Zeit durchsuche ich das Forum und bin überrascht, das sich mit diesen beiden Herrschaften so richtig noch niemand auseinandergesetzt hat. Nun, das lässt sich ändern

    Viele werden sie sicherlich noch kennen oder zumindestens mal ein Lied der beiden gehört haben. Da sie leider aber auf meist 2 ihrer Songs festgemacht werden ( '' What Time is Love '' oder auch '' 3 A.M. Eternal '' ) sie aber eine interessante und spannende Bandgeschichte haben, wär es mir eine Ehre sie mal etwas näher beleuchten zu dürfen. Bevor es losgeht, geht ein besonderer Dank an meinen ehemaligen Klassenkameraden '' Giulio Onorati '', der mich ca. 1992 auf KLF aufmerksam machte. Und seit jeher, bin ich Fan dieser beiden Genies So, nun soll es aber losgehen.... '' This is what The KLF is about ''

    Die 80'er Jahre... es gab viel an Musik, viel an musikalischen Experimenten die unterschiedlicher kaum sein konnten. Sei es die schweizer Formation '' Yello '', oder Tangerine Dream, die uns mit viel experimental als auch mit Filmmusiken zumindest die Fans erfreuten und so manch Kritiker überraschten...

    Das Jahrzehnt ging in die 2. Hälfte, und während die Jugend tanzte und ihre Zeit genoss, braute sich 1986 etwas zusammen. Und hier beginnt sie, die Geschichte zu einer der einflußreichsten Projekte die die Welt je erlebt hatte.

    Die Rede ist von '' Jimmy Cauty '' ( Geboren 1956 in Totnes, Devon - England - als '' James Cauty '' ) und u.a. auch bekannt als '' Rockman Rock '', sowie seinem musikalischen Partner '' Bill Drummond '' ( Geboren 1953 in Butterworth - Südafrika - als '' William ' Ernest ' Drummond '' und u.a. bekannt als '' King Boy D ''.

    Besser sind sie bekannt als..... The KLF Doch von vorn....

    1986 also, beschlossen genau DIESE beiden Herren, es mal zu versuchen. Und so erschien 1987 unter dem Bandnamen '' The Justified Ancients of Mu Mu '' kurz '' The Jams '' die Single '' All you need is Love ''. Man horchte auf, ja kannte man das nicht ?? oder handelte es sich hier etwa um einen Megamix ??? Nein, die beiden hatten einfach nur Spaß zu samplen und so kamen Stücke wie '' Touch me '' von Samantha Fox, oder auch eben von den '' Beatles '' die den gleichen Songnamen besaßen, zu Ohren. Es war noch fern von dem ganzen Mainstream, aber die Herren Cauty und Drummond, beließen es nicht bei dem Titel. Nein gleich mehere Lieder, mussten gesampled werden um das 1. Jams-Album veröffentlichen zu können. Sie machten es sich ganz schön leicht...

    Es war soweit, halbwegs wahrgenommen veröffentlichten sie ein Album voll mit Samples, das EINE Gruppe schocken sollte....

    '' What the Fuck is Going on '' erschien, und dies dachten sich auch die bis Heute beliebten Abba-Mitglieder, die wie vom Blitz getroffen waren als sie das Lied '' The Queen and I '' hörten. Da tummelte sich doch ein Stück ihres liedes '' Dancing Queen '' auf der Nummer herum, und schon gab es Gegenwind. Da die beiden keine Genehmigung hatten und Abba nicht so ganz erfreut waren, passierte was passieren musste. Das 1. Jams-Album '' What the Fuck is Going on '' wurde vom Markt genommen. The Jams haben dann die Aufnahmen vernichtet, und brachten davor das Album in einer überarbeiteten Version praktisch ohne Sample erneut auf den Markt. So wird man auch bekannt, und ihr Longplayer erreichte Sammlerwert. Doch sollte dies das Ende sein ?? Nö, sie sampleten einfach munter drauf weiter, und veröffentlichten noch im Jahre 87, das Lied '' Down Town '' was unter '' Petula Clark '' wohl bekannt sein dürfte. Auch erschien das Lied '' Whitney joins The Jams '' und man hörte damals den aktuellen Hit '' I wanna Dance with Somebody '' im neuen Gewand. Dies war der Vorbote, auf den 2. Streich von Cauty und Drummond. Das 2. Album erschien unter dem Titel '' Who killed The Jams '' im Jahre 1988. Es war etwas tanzbarer und flotter als ihr Debut. Dazu wurde noch die Single '' Burn the Beat ( Jams have a Party '' ) veröffentlicht, was die darauffolgende Best of ankündigen sollte. Sie erschien unter dem Titel '' Shag Times '' und natürlich OHNE '' The Queen and I ''

    Da waren nun 2 Herren die etwas für Aufregung sorgten, und doch einfach nur Musik machen wollten. Doch sollte es weitergehen ?? nach dem Aufwand ?? Oh ja.... Jetzt erst Recht

    Während die Leute nun damit beschäftigt waren die Best of zu kaufen, taten sich Kingboy D und Rockman Rock, mit Gary Glitter zusammen und veröffentlichten 1988 unter dem Namen '' The Timelords '' den Song '' Doctorin' the Tardis ''. Natürlich wurde gesampled, und man mischte es wieder mit dem eigenen Sound. Die Überraschung folgte, das Lied wurde Nr. 1 und wieder, waren die beiden im Gespräch. Doch Gary Glitter sollte nicht NUR im Mittelpunkt stehen, Nein... es wurde Zeit für '' Ford Timelord '', ein Markenzeichen was die Herren Cauty und Drummond über Jahre hinweg begleiten sollte. Es war ein uraltes verdrecktes amerikanisches Polizeiauto, mit dem Jams-Logo an der Tür, und dem Namen KLF auf der Motorhaube. Die Insassen ?? Jimmy Cauty und Bill Drummond Das die beiden Humor hatten, bewies der Spruch des Autos mit dem Satz '' Hi ! I'm Ford Timelord, I'm a Car, and I've made a Record ''

    Es veränderte sich einiges dadurch, sie wurden bekannter und es sollten sich weitere Veränderungen einstellen. Man beschloss nicht nur den Sound zu wechseln, sondern auch den Unternamen '' The Sound of Mu(sic) in KLF Communications umzuwandeln und sich zukünftig '' The KLF'' als Name einfach zu übernehmen. Währenddessen noch mit der Nr.1 im Rücken, wurde ein Buch veröffentlicht, was man tun muss um einen Nr. 1 Hit zu erreichen. der Titel '' The Manual ( How to have a Number One - The easy Way '' ). Das Werk gildet heute inzwischen als Klassiker der Pop-Literatur. Cauty und Drummond hoben '' The KLF '' aus der Taufe, und versuchten sich an leichtem Trancesound. Da diese beiden ja zu ALLEM fähig waren, kam was kommen musste

    The KLF - Die Bedeutung: KLF stand z.b. für '' Kings of Low Frequency '' oder auch '' Kopyright Liberation Front ''.

    Kurz vor Ende 1988, erschien ein Lied, das ihre Hymne werden sollte. Es war die Zeit gekommen, für '' What Time is Love '' ( Pure Trance ) das der Anfang der bevorstehenden Trilogie werden sollte. Der Track brannte und so etwas hatte man bis dahin, nicht gehört. Der Sound kam an, und The KLF brachten die Nachfolgesingle '' 3 A.M. Eternal '' ( Pure Trance 2 ) auf den Markt. Ihr Erfolg wurde immer grösser, und nun wo die Anfrage nach KLF immer mehr wurde, lehnten sich die Herren einfach zurück, und brachten erstmal ihren '' alten '' Namen '' The Jams '' wieder ins Spiel, und veröffentlichten die Nummer '' Kylie said to Jason '' 1989. Es war ein für ihre Verhältnisse sehr ungewöhnlicher Track. Sehr ruhig und fast schon so merkwürdig gemacht, das er wieder gut war. Natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, auch davon eine Trancenummer zu veröffentlichen. Nun kam aber von aussen etwas an die beiden heran, woran wohl niemand glaubte. Diesesmal wurden SIE gesampled, und es waren Künstler wie Dr.Felix mit '' Relax your Body '' oder auch Neon '' No Limit '' im - Dance Mix - mit von der Partie. So entschloss man sich die besten Versionen zu einer Compilation zu verarbeiten, und diese unter '' The What Time is Love Story '' herauszubringen. Nun, dies geschah, und The KLF waren auf dem Höhepunkt Doch um die Trilogie abzuschließen, kam die dritte Trancenummer, die später noch zu einer Megamässigen Dancenummer wurde. Die Rede ist von '' Last Train to Trancentral '', das noch 1989 erschien.

    Die Zeit verging, inzwischen schrieb man das Jahr 1990. Und wieder, waren die beiden bereit, die Fans zu überraschen. The KLF, zeigten sich chillig, und veröffentlichten das Album '' Chill Out ''. Doch statt sich daran zu halten, werkelten sie munter weiter, und setzten neue Maßstäbe.

    Ihre 3 Hits, von '' What Time is Love '' über '' 3 A.M. Eternal '' bis zu '' Last Train to Trancentral '' wurden wiederveröffentlicht. Doch diesesmal, ließen sie es richtig krachen. Mit Text, mit Rap, und mit treibenden Dancebeats aber Immernoch The KLF, zeigten sie warum SIE, die Nr. 1 sind. Nicht nur produziert, NEIN !! sie machten sogar selbst mit. So wurden ab 1990 - 1991 eben diese 3 Hits in neuem Gewand wieder unter die Leute gebracht. Es wurden allesamt wieder Knaller !!!!

    Doch, wie währe es mal mit einem Album ??? Nun eine Überlegung war vorhanden gewesen, wollte man doch '' The Black Room '' veröffentlichen, es aber nie dazu gereicht hat. Zwischendurch wurde eine VHS mit dem Titel '' Waiting '' gebracht, was eine kleine Dokumentation über die 8 Tage zeigte als The KLF in Schottland waren. Leider war es nicht der heiß erwartete Film zu '' The White Room '' der leider nie richtig fertiggestellt worden ist. Dann aber, 1991 erschien das Album '' The White Room '' und war ein ziemlicher Erfolg. Näheres dazu, gibt es hier... einfach die Seite etwas runterscrollen, man siehts dann schon

    http://www.best-of-80s.de/vbforum/sh...t=16266&page=2

    So, natürlich kehrte man wieder zu den Wurzeln zurück, und veröffentlichte danach eine Single, die einfach alles aushalten musste. Unter '' America, What Time is Love '' zeigten sich Drummond und Cauty mal von der etwas härteren Seite. Voll auf die 12 und mit Rap der harten Sorte, schoss der Titel durch die Boxen. Aber es funktionierte nicht mehr richtig... ok man versuchte es weiter... aber als 1992 '' Justified & Ancient '' nicht mehr richtig lief, wuchs ihnen wohl die Enttäuschung über den Kopf. Denn nach einem Auftritt, sollte das Ende folgen. Die beiden flippten völlig aus, denn auf ihrer Live-Show schossen sie mit Maschinenpistolen und Platzpatronen in die Zuschauermenge und ließen nach einer zweieinhalbminütigen Lärmversion ihres Hits '' 3 A.M. Eternal '' fassungslose Zuschauer zurück. Man sagt sie wollten noch einen Eimer Blut über den Anhang schütten, konnte aber noch verhindert werden. Dafür hinterließ die Band bei der Aftershow Party danach allerdings einen Schafskadaver, der einen Zettel mit der Aufschrift '' I Died for you, Bon appetit '' trug. Das war natürlich der Gipfel, und Cauty und Drummond kündigten ihren Rücktritt aus dem Musikgeschäft an. Sie waren ja für ihre Bühnenshows bekannt, doch das sprengte ja wohl alles. Danach wurde sämtlicher Verkauf von Tonträgern eingestellt und wie es in Fachkreisen heisst, ist auch der gesammte Backkatalog sowie deren Equipment vernichtet worden. Doch sie währen nicht '' Typisch '' Cauty & Drummond, würden sie nicht NOCH etwas getan haben. Nachdem gute 2 Jahre vergangen waren, tauchten sie unter dem Namen '' The K Foundation '' wieder auf, und drehten 1994 einen Dokumentarfilm. Und nebenher, verbrannten sie mal schnell 1 Mio. britische Pfund in 50 Dollar Noten in sichtlich guter Laune xD

    Danach aber, war Schluß. Cauty und Drummond gingen getrennte Wege und waren musikalisch zwar noch im Geschäft, aber nicht mehr zusammen. Bis es 1997 eine weitere Überraschung gab. Waren die 2 Herren im Rollstuhl nicht die Herrschaften von The KLF ??? Oh Ja !! Unter dem Namen '' 2K '' veröffentlichten sie mit einer Blaskapelle das Lied '' Fuck the Millenium '' und sampleten sich selbst. In der knapp 14 Minütigen Maxi-Fassung, kam das Original '' Pure Trance '' von '' What Time is Love '' zum Einsatz, und es ging Wiiiiiild zur Sache. '' We want it Now '' wurde geschrien und jedesmal verlautete es '' Fuck the Millenium ''. Eine Maxi-CD zur Tour war angekündigt, wurde aber nie released. Meines Wissens kam hier auch nur die LP raus, jedoch nicht die CD. Doch, für was gibts den Import Es blieb bei der einen Single, und bis Heute hört man nur noch wenig, von Jimmy Cauty und Bill Drummond. Genie und Wahnsinn liegen ja bekanntlich dicht beieinander, und dennoch genießen The KLF Kultstatus, und gelten als Vorreiter des Trance.

    Wie im Thema erwähnt, sind sie für mich '' Götter '' Und das werden sie Ewig bleiben.

    The KLF Unvergessen und KULT !!!!!

    Hier endet nun die kleine Zeitreise um 2 Menschen, die nun auch hier verewigt worden sind.

    Danke fürs lesen

    The KLF - Over and Out.....

    TheItaloFanatic

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Die Götter des Olymp - The KLF

    Kenne KLF seit 1987.Mein fave ist"It's grim up north".Vor allen das Video ist geil.

  4. #3
    Benutzerbild von TheItaloFanatic

    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    339

    AW: Die Götter des Olymp - The KLF

    Hi sturzflug69: Ja der Track lief 1991 unter The Jams, und war klanglich eine absolute Gradwanderung gegenüber dem was sonst unter dem Namen erschien.

    Nachtrag zu '' Kylie said to Jason '' : Der Track ist im eigentlichen Sinne 1989 unter The KLF erschienen, jedoch das Lied gerne auch als '' Jams '' - Song gesehen wird. Schon weil sie ja 1991 den obigen Track der untypisch '' Jams '' war, veröffentlicht haben und somit ihre Soundveränderung zu 100% '' Namensfrei '' übernahmen.

    @sturzflug69: Vielen Dank für deinen Kommentar

  5. #4
    Benutzerbild von TheItaloFanatic

    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    339

    AW: Die Götter des Olymp - The KLF

    The KLF - THE BEST EVER !!!!!!

Ähnliche Themen

  1. Curacao - Disco-götter aus Tirol!!!
    Von yiasou im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 21:04