Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Austropop in den 80s

Erstellt von ccc---, 25.10.2006, 18:52 Uhr · 27 Antworten · 10.175 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von ccc---

    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    105

    Austropop in den 80s

    Hi Leute, bin relativ neu hier und aus Österreich. Ich weiß ja nicht, wieviele Österreicher hier im Forum sind, aufgefallen wäre mir noch keiner

    In den 80ern war ja auch Austropop at it's best! Unzählige Interpreten, viele verschiedene Stilrichtungen - leider ist davon bis heute so gut wie nichts übrig geblieben.

    Falco, Bilgeri, DÖF, Opus, EAV, STS, Wolfgang Ambros, Peter Cornelius und Georg Danzer kennt Ihr in Deutschland ja vielleicht auch.

    Aber wer erinnert sich noch an Joy, Mickey Lawrence, Paul Coxx, Fritz, Hansi Dujmic, Andy Baum, Boris Bukowski, John Fox Band, Majzen, Manfred Holub, Tom Petting's Hertzattacken, Hansi Lang, Drahdiwaberl, Contact, Ludwig Hirsch, Waterloo & Robinson, u. v. m.

    Einige meiner (heute noch) absoluten Lieblingssongs gehören zum Austropop aus den 80s:

    "Love Song" von Paul Coxx
    "Malo From China" und "Hungaria" von Fritz
    "Still Remember Yvonne" von Andy Baum
    "Trag meine Liebe wie einen Mantel" u. v. m. von Boris Bukowski
    "Narrenkastl schaun" von der John Fox Band
    "Janine" von Michael Majzen
    "Der Sound von dein Stern" von Manfred Holub
    "Bis zum Himalaya" von Tom Petting alias Eberhard Forcher

    Wäre cool, wenn hier eine rege Diskussion, ein Erfahrungsaustausch über den Austropop entstehen könnte.

    P.S.: Natürlich ist das jetzt nicht nur an die "Ösis" gerichtet, jeder soll mitmachen!!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    In den 80ern habe ich auch viel mehr österreichische Interpreten gehört und erlebt. Nach der Wende sah das schon ganz anders aus.
    EAV haben in Halle 2 mal gespielt. Nach der wende wollten sie noch mal. Es fiel aber aus.
    Im Vorprogramm von Silly im Palast der Republik habe ich mal Stefanie Werger erlebt. In Erinnerung ist mir noch "rund und gsund". Auf einer letztens gesehenen "Best of" von ihr fehlt merkwürdigerweise dieser Titel.
    In der DDR waren auch damals Wilfried (ein Mitbegründer der EAV) und Siggi Maron. Da war ich auch dabei. Aber diese Künstler traten aber nicht alleine auf sondern im Rahmen einen Festivals (wie man heute sagen würde).
    Nach der Wende war ich mal bei Georg Danzer. STS sollte auch mal hier spielen, aber dafür interessierte sich wohl kaum jemand.
    Hatte mal vor Jahren ein längeres Gespräch mit einem österreichischem Koch einer österreichischen Gaststätte, der meinte auch, dass hier viel zu wenig Musiker/Bands aus seiner Heimat auftreten. Aber als ich dagegenhielt, dass man hier dafür kaum jemand zu begeistern wüsste, wollte er mir dies nicht glauben.

  4. #3
    Benutzerbild von ccc---

    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    105
    Ja, das wird so schon schon stimmen. Heute will doch jeder nur den Einheitsbrei hören, der aus dem Radio dudelt. Halte ich einfach nicht aus.

    Ich muß gestehen, ich wüsste nicht mal, weshalb die Austropop-Welle irgendwann Ende der 80er so abgeebbt ist. Daß das von heute auf morgen keiner mehr hören wollte?

  5. #4
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    ... "Austropop"... den liebe ich... seit 1981/82, als hierzulande Herrschaften, wie z.B. Peter Cornelius oder Rainhard Fendrich, erste Meriten einfuhren... seit damals verfolge ich, als überzeugter "Hobby-Österreicher", die Musikszene dort... von Marianne Mendt bis zum "HC-Strache-Rap"

    wenn ich nun meine Lieblingssongs in Sachen Austropop aufzählen müßte... könnte ich einen Roman veröffentlichen
    Also belasse ich es mal bei der Nennung meiner liebsten österreichischen Interpreten:

    - Georg Danzer - seit 30 Jahren unschlagbar, herausragend die genialischen "13 schmutzigen Lieder"
    - Peter Cornelius - liebe seine Lieder seit 1981 - persönlich ist er eher ein "Haudrauf", was man seinen sanften Balladen meist nicht anmerkt
    - Dr. med. Kurt Ostbahn - eigentlich ist der Begriff "cool" unverbrüchliches Bestandteil des 80er-Jahre-Wortschatzes bzw. -Zeitgeistes... Ostbahn-Kurti bewies, daß man auch in den 90ern "cool" sein konnte, ohne sich dafür schämen zu müssen
    - Franz Morak - erst rockiger Verbal-Anarcho, dann biederer ÖVP-Kultursstaatssekretär... eine wundersame Wandlung, die aber der Qualität seiner Songdramen keinerlei Abbruch tut
    - Falco - ein Muß!!!! - besonders seine kommerziell weniger erfolgreichen Alben "Junge Roemer" (1984) oder "Nachtflug" (1992)
    - Wolfgang Ambros - viele, wunderbare Songs... seit 30 Jahren... meine Favoriten: "Die Blume aus dem Gemeindebau", "Tagwache", "Du verstehst mi net" und "Bettina".
    - Stefanie Werger - kenne nur ihre Frühwerke, aber die LP "Lust auf Liebe" ist und bleibt auf ewig einer meiner Favoriten... wäre geradezu etwas für den Thread "Rundum gelungen"
    - Ludwig Hirsch - nicht jedes seiner Lieder ist sofort "genießbar"... liebe v.a. "Die Hand" und - natürlich - "Gel, Du mogst mi"
    - Drahdiwaberl - da empfinde ich ähnlich, wie bei Hirsch... oft waren die Songs sehr "an der Grenze"... aber die LP "McRonalds Massaker" ist und bleibt Kult!
    - Andy Baum - kenne eigentlich nur "Still remember, Yvonne" - aber dieses Lied klingt zwar äußerst amerikanisch, ist dennoch ein unvergeßlicher Ohrwurm für immer : )
    - Qualtinger... den darf man nicht vergessen... "Der g*schupfte Fredl", "Der Bundesbahn-Blues" und vor allem "Der Dialektische-Materialismus-Rock"... schlicht und einfach der Wahnsinn pur
    - Michael Heltau... auch nicht zu verachten, v.a. seine Bearbeitungen von Jacques-Brel-Chansons... besonders: "Denn damals war ich noch der Joe" ("Jacky")
    - Waterloo & Robinson... "Ich denk so oft an Marianne" oder "Frühstück in Berlin"... grandiose Jugenderinnerungen....
    - Klaus Prünster... Mini5ex... Ulli Bäer...
    Ich höre mal lieber auf... sonst schreibe ich wirklich noch Romane
    Aber Pop aus Österreich war und ist bis heute unendlich toll

    Liebe Grüße aus Hamburg

  6. #5
    Benutzerbild von Airplay

    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von ccc--- Beitrag anzeigen
    Heute will doch jeder nur den Einheitsbrei hören, der aus dem Radio dudelt.
    Ja, Austro Pop gibt's da nicht mehr, mal abgesehen von Falco. Gab's aber mal! Ich kann mich noch gut erinnern, dass sowohl hr3 als auch der NDR immer mal wieder Titel aus Österreich gespielt haben, die ich nach wie vor gern mag.

    Ich habe mir über amazon und ebay auch die Austro Pop-CD-Serie besorgt und bisher eine CD mit Austro Pop Raritäten. Das hat echt Spaß gemacht, die schönen alten Songs mal wieder zu hören, finde die Zusammenstellung überwiegend gelungen. Habe auf diesem Wege auch ein paar interessante Stücke kennengelernt, die ich nicht von früher kannte.

    Ein paar der Songs erinnern mich auch an die Sommerferien in den 80ern, die ich mehrfach in Austria verbracht habe - wandernd am Dachstein! , zur Zeit der NDW. Mini5ex (Du kleiner Spion), Wilfried (Highdelbeeren) usw. War eine tolle Zeit mit tollen Songs! Fast jeder hatte alle wichtigen Titel auf Cassette im Walkman und in dem Bus, der uns rumkutschiert hat, lief die gesamten 4 Wochen jedesmal auf jeder Fahrt eine Best Of von Hall & Oates. Mal lauter, mal leiser, aber: immer.

  7. #6
    Benutzerbild von ccc---

    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    105
    Wow, Novalis kennt sich aber echt aus für einen Nicht-Ösi!!

    Klaus Prünster... Mini5ex... Ulli Bäer...
    Aaah, wie konnte ich die drei nur vergessen???

    "Wunderwelt" von Klaus Prünster, ein Klassiker!!
    "Du kleiner Spion Du" oder "Rudi gib acht" von Mini5ex
    Und von Ulli Bäer gab's ja einiges, "Okey Dokey" ist immer noch Kult, aber auch "Schenes Madl", eine absolut gelungene Coverversion von Roy Orbison's "Pretty Woman". TOP!!

    Übrigens: Die "Austro Pop Show" dürfte sehr gut gelungen sein, was ich an den Tracklisten gesehen habe: http://kundendienst.orf.at/service/c...ropopshow.html

    Die erste habe ich schon, hatte gehofft, daß die im Preis bald etwas runtergehen, war aber bisher nicht der Fall. Über 200 Euro für alle 10 sind doch ein Happen. Mal gucken, was eBay da in nächster Zeit so bietet. Aber ich denke es lohnt sich, da sind echt einige Raritäten drauf


    P.S.: Carl Peyer fällt mir da auch noch ein: "Romeo und Julia"

    Und noch ein paar:

    Unser Bomber der Nation aus den 70ern und 80ern, Hans Krankl, brauchte ja als "Johann K." auch einige Songs rauf, und gar nich mal so erfolglos!

    Dann gab's da noch "Mo & The Gangsters In Love", die hatten mit "Send Me Roses" auch einen Tophit.

    Ach ja, und Curacao waren mit "Yiasou" auch auf Platz 1 der Austria Charts.

    Cosmetics: "Hello Man"

    Nicht zu vergessen das One Hit Wonder "Babsi Balou" mit dem Sommerhit von 1983: "Hochsaison im Eissalon"

    Und wie konnte ich nur Alex Rehak mit seiner Formation "Turning Point" vergessen?

  8. #7
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    @ ccc---

    Als ich gestern Abend meine Ausführungen zum Austropop schrieb, hatte ich einen anstrengenden Tag hinter mir, war nicht mehr ganz nüchtern... und wollte, wie gesagt, keine Romane schreiben...

    Heute habe ich frei - juhu - bin vollkommen nüchtern... also, kann ich gerne noch ein paar Austropop-Favoriten von mir nennen

    Mein bester Freund und ich sind - Du wirst es, wenn Du länger im Forum bist schnell merken - gnadenlose Vinyl-Sammpler von in erster Linie deutschsprachiger Musik, ob nun bundesdeutscher, schweizer oder österreichischer Herkunft - und gerade letztere hat mich seit Anfang der 80er stets begeistert und positiv "verfolgt" - was sicherlich daran lag, daß ich als Kind oft in Bad Hofgastein Urlaub gemacht hatte und ich zwischen 1993 und 2002 in München lebte, was häufige Österreich-Besuche mit sich brachte.

    Ja, Klaus Prünster ist eine besondere Vorliebe meines eben erwähnten besten Freundes, der sogar sein Album zu "Wunderwelt" besitzt, wogegen ich leider nur drei oder vier Singles von ihm mein Eigen nennen kann.

    "Mini5ex" hatten ja zumindest eine LP auch hierzulande veröffentlicht... ich komme nun gerade nicht an mein Archiv, weshalb ich nicht weiß, welche genau dies ist. Der "Kleine Spion" ist jedenfalls darauf zu finden

    Von Ulli Bäer hab ich eine LP - auf der er u.a. kongenial Qualtingers "G*schupften Ferdl" covert - und ein paar Singles... vom "Durscht" über "Schenes Madl" bis hin zu "Pack me Baby" ("Rock me, Baby"/Johnny Nash).
    Leider habe ich die Single "Verkrampf Di net" bis heute (!) nirgendwo auftreiben können...

    Die Austropopshow-CDs - zumindest einige - besitze ich, habe als Musikjournalist vor einem Jahr darüber geschrieben... Link folgt demnächst mal

    "Johann K." - der "Lonely Boy"... herrlich

    Günter Mokesch, also "Mo", hat ja sowohl auf Deutsch Skurriles und auf Englisch eher poppiges gesungen. Ich habe beide LPs - der Bizarre "Erzengel Novotny" gefällt mir aber beinahe noch besser als die 87er-LP mit "Send me Roses to America"...

    Sagt Dir die Gruppe "Wolf" etwas? Die hatten 1990 bei CBS eine einzige (!) Single namens "Miss you like crazy" aufgenommen, die aber niemals in den Handel kam, sondern nur im Radio lief: Ein sehr eingängiger, sehr amerikanischer Rocksong, zwischen Foreigner und Cars angesiedelt... die Promosingle habe ich nach 15jähriger (!) Suche letztes Jahr zu einem recht hohen Preis endlich (!!) gefunden : )

    Wie gesagt, ich bin gerade nicht nahe meines Archivs... aber ich erinnere mich an einen köstlich blöden Song namens "Die Grille auf der Brille", auch österreichischer Herkunft, 1985 oder 1986 erschienen - genial : )

    Vielleicht werde ich am Wochenende tatsächlich mal meine Top 30 oder Top 50 an Austropopsongs zusammenstellen - und hier posten... das wird eine anstrengende, aber sicherlich sehr spannende Aufgabe

    Liebe Grüße aus Hamburg nach Österreich

  9. #8
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    ach ja... vor dem Mittagessen noch ein ultrararer Kultsong, der m.E. auch niemals regulär in den Handel kam:
    "Ich habe meine Pflicht erfüllt" vom "Kabarett Kurti W." = Kurt Waldheim

    Dies ist vielliecht nicht mein absoluter Topfavorit... aber bei unseren allmonatlichen Plattenhör-Partys bei mir zu Hause regelmäßig DER Kultsong schlechthin; wenn ich den an so einem Abend nicht auflege, kann ich mir die Plattenhör-Party sparen... und meine Freunde würdigen mich keines Blickes mehr..

    So, und nun habe ich Hunger

  10. #9
    Benutzerbild von ccc---

    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    105
    Ui, Kabarett Kurti W. kenne ich nicht, und ich glaub auch nicht, daß ich Wolf kenne.

    "Die Grille auf der Brille" ist damals im Radio gelaufen, das stimmt. Von Werner Zauner, von dem ich vorher oder nachher auch nix gehört hab.

    Ach, hatte ich "Südseeträume" von der Rucki Zucki Palmencombo schon erwähnt? Ebenfalls genial!!

  11. #10
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Zitat Zitat von ccc--- Beitrag anzeigen
    Ui, Kabarett Kurti W. kenne ich nicht, und ich glaub auch nicht, daß ich Wolf kenne.

    "Die Grille auf der Brille" ist damals im Radio gelaufen, das stimmt. Von Werner Zauner, von dem ich vorher oder nachher auch nix gehört hab.

    Ach, hatte ich "Südseeträume" von der Rucki Zucki Palmencombo schon erwähnt? Ebenfalls genial!!

    "Kabarett Kurti W." ist auch sehr sehr rar, da eben - auf Geheiß des Vergeßlichen - damals sehr schnell indiziert bzw. womöglich gar nicht erst auf den Markt gekommen... Ich hab die Maxi und bin seeeeehr stolz darauf
    Wenn ich mich Recht erinnere, mußten zwei ORF-Redakteure damals gehen, weil sie den Song aufgelegt hatten...

    Werner Zauner - genau, dies ist der Herr... nun war bzw. bin ich auch am Archiv zugange... Ich habe von diesem nachher auch nichts mehr vernommen... Das Arrangement ist jedenfalls Klasse - hätte nur einen intelligenteren Text verdient...

    Die Single "Südseeträume" von der "Rucki Zucki Palmencombo" besitze ich zum Glück, hätte die Truppe aber eher in Bayern eingeordnet, denn bei Euch in Österreich - mein lernt nie aus

    Mein Versprechen hinsichtlich meiner persönlichen Austropop-Hitparade am kommenden WE steht

    Liebe Grüße aus HH

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte