Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

De Bläck Fööss

Erstellt von brandbrief, 31.10.2005, 09:28 Uhr · 9 Antworten · 1.872 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Als Nicht-Kölner möchte ich hier mal 'ne Frage stellen, die mir bisher unbeantwortet blieb. Wie heißen De Bläck Fööss eigentlich auf Hochdeutsch? Ich bin der Annahme, dass es "schwarze Füße" sind. "Bläck" könnte aber wohl auch, im weitestgehenden Sinne, "blank" o.ä. heißen, was dann wiederum übersetzt "blanke Füße" ,"nackte Füße" oder einfach "barfuß" heißen könnte.

    Welcher Kölner (oder vielleicht auch Düsseldorfer ) kann hier helfen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Hier ein Zitat von der Bläck Fööss Homepage:

    (...)Bald waren DE BLÄCK FÖÖSS bei den Karnevalssitzungen und -bällen sehr gefragt, nur die Gesellschaften waren durch das Äußere der Gruppe irritiert: langhaarig, in Jeans und barfuß (um dem Gruppennamen gerecht zu werden) tauchte die Band mit E-Gitarren und Verstärkern in den heiligen Hallen des Kölner Frohsinns auf.(...)
    http://www.blaeckfoeoess.de

  4. #3
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Danke, Engel 07.

    Die Bläck-Fööss-Homepage hatte ich auch mal schnell überflogen, aber diesen Hinweis wohl übersehen.
    Das war dann wohl nix mit de schwarzen Füße

    Übrigens habe ich grad geshen, dass De Bläck Fööss sogar bei Wikipedia eingetragen sind. Dort hätte ich auch die Antwort finden können. Aber wer ahnt denn, dass diese Kölner Truppe schon im Online-Lexikon steht

  5. #4
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    brandbrief postete
    Übrigens habe ich grad geshen, dass De Bläck Fööss sogar bei Wikipedia eingetragen sind. Dort hätte ich auch die Antwort finden können. Aber wer ahnt denn, dass diese Kölner Truppe schon im Online-Lexikon steht
    Nach 35 Jahren Bandgeschichte aber durchaus angemessen!


  6. #5
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    brandbrief postete
    Übrigens habe ich grad geshen, dass De Bläck Fööss sogar bei Wikipedia eingetragen sind. Dort hätte ich auch die Antwort finden können. Aber wer ahnt denn, dass diese Kölner Truppe schon im Online-Lexikon steht
    Weder bin ich Fan, noch kenne ich mich besonders gut mit der Truppe aus. Aber soweit ich weiß, ist das eine der musikalisch vielfältigsten Bands, die dieses Land überhaupt hat(te). Insofern halte ich den "wikipedia"-Eintrag auch für völlig gerechtfertigt.

  7. #6
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Dass es diese Band schon seit 1970 gibt, wusste ich bisher auch nicht. Mir ist sie nur durch ihren "Frankreich, Frankreich"-Hit bekannt.
    Ansonsten sind sie im Rhein-und-Ruhr-Gebiet bestimmt populärer als in anderen Gebieten.
    Bei BAP bspw. sieht das ganz anders aus.

  8. #7
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Ich mag zwar nur eine Auswahl an Bläck-Fööss-Titeln, aber allgemein finde ich die Songs der 70er viel besser als was sie ab "Frankreich, Frankreich" gemacht haben.

    Einige "Anspieltipps" aus den 70ern:

    - Buuredanz
    - Loss mer jet schunkele
    - Et Spanien-Leed
    - Ming eetste Fründin
    - Mer losse d'r Dom en Kölle
    - Drink doch eene met
    - Indianer kriesche net
    - Damenwahl em Stammlokal

    Darunter waren einige echte Stimmungshits, die damals gern zur Karnevalszeit gespielt wurden.

  9. #8
    Benutzerbild von Chemnitzer

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    157
    Mein Bläck Fööss Favorit: "Am Arsch der Welt" - der absolute Hammer!!!

    Chemnitzer

  10. #9
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Dem Einsteiger sei die Doppel Cd"Et es 20 Johr jenau jetzt her"empfohlen.Alle Kracher drauf.Fetentauglichkeit garantiert

  11. #10
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Ich kann mit Überzeugung die 84er-LP "Mir klääve am Lääve" (= "Wir kleben am Leben") empfehlen. Darauf sind sehr spritzige, stilistisch vollkommen unterschiedliche und zumeist herrlich satirische Lieder drauf enthalten, wie z.B.

    "Oh Katrin" (50er-Jahre-Schlager-Veräppelung)
    "Sporthall" (Hardrock)
    "Ich mööch su jän widder Kind sin" (Rock'n'Roll)
    "Mädchen vum Nonnenwerth" (Romantik-Schlager-Parodie)
    "MSV Concordia" (Acapella)
    "Huusmeister Kaczmarek" (Rap)
    "Surfen am Fühlinger See" (eine Art Synthi-Rock'n'Roll)
    "Schicky-Micky" (New Jazz)

    also alles, was Mitte der 80er Jahre musikalisch/stilistisch von Bedeutung war, findet sich auf genannter LP!

    Gruß aus HH - gleich in Richtung Midge-Ure-Konzert fahrend

Ähnliche Themen

  1. "Bläck Fööss" jetzt wirds kompliziert
    Von Kaylab im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 11:24
  2. THE BLACK FÖÖSS
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2003, 20:53