Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Münchener Freiheit

Erstellt von lennyk, 01.03.2006, 00:51 Uhr · 16 Antworten · 2.922 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633
    War "die" Münchener Freiheit Eurer Meinung nach eigentlich in den 80ern schon eine Schlagerband oder wird sie erst jetzt - im Nachhinein - so qualifiziert? Finde das nämlich echt erstaunlich: Früher stand Münchener Freiheit (ja, in den 80ern sagte man nicht: "die neue Single der Münchener Freiheit", sondern "die neue Single von Münchener Freiheit") immer bei Deutschrock. Mittlerweile findet man die Band im Schlagerfach. Ähnlich sieht es mit der TV-Präsenz aus. Früher waren sie bei Formel Eins, Wetten dass...? und in der Bravo zu finden und ihre Hits liefen im ganz normalen Radio (in Norddeutschland z.B. NDR 2, RSH, ffn). Heute sieht man sie höchstens mal bei Schlagersendungen zwischen den Flippers und Nicole und hört sie eher auf Sendern wie NDR 1. Ich bin noch immer der Meinung, dass MF eine POPband ist, also eher in die Kategorie wie beispielsweise Purple Schulz und Hubert KaH gehört und mit Schlagerbands wie den Flippers oder Sängern wie G. G. Anderson nichts zu tun hat. Wie seht Ihr das? War der Musikgeschmack in den 80ern einfach softer? Denn die Musik der Band hat sich ja nicht so unbedingt geändert...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633
    ... mal ganz zu schweigen von ihren internationalen Erfolgen. Immerhin war die Band mit den englischen Versionen von "Ohne Dich" ("Every Time") und "Herz aus Glas" ("Play It Cool") von Schweden bis Griechenland in den Top 10 vertreten!

  4. #3
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633
    ... und in den UK-Charts mit der englischen Version von "So lang' man Träume noch leben kann" ("Keeping The Dream Alive") auf Platz 14!

  5. #4
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    ich denke folgendes:
    Der Begriff "Deutschpop" oder "Deutschrock" ist heutzutage durch unsägliche Nena-meets-Ideal-Kopisten ("Wir sind Helden", "Juli", "Silbermond" etc.) oder ohne Haarwaschmittel aufgewachsene Hartz-4-Punker ("Tokio Hotel") besetzt.
    Den klassischen Deutschpop unserer Tage - Purple Schulz, Steinwolke, Cora, späterer Hubert Kah, spätere Nena, Hob Goblin, Anne Haigis, Paso Doble, Schweizer - auch und gerade Münchener Freiheit - gibt es letztendlich nicht mehr; viele Bands "von damals" haben sich aufgelöst, spielen nur noch in der zweiten Liga... oder kommen eben nur noch bei "Carmen Nebel präsentiert" und ähnlichen Shows zum Zuge.
    Die Münchener Freiheit hat m.E. mit NDW-lastigem Pop 1982/83 begonnen, spielte dann so etwas wie "New Romantic auf Deutsch" (1984-1987), verkam daraufhin zum Teenieschwarm (1988-1991) - und verlor in den 90ern nach und nach den Anschluß... bis sie 2004 mit der CD "Geile Zeit" wieder an gewohnte und qualitativ hochwertige Klänge ihrer großen Tage anschloß.
    Das einstige "Deutschpop-Publikum" - also unsere Generation - ist inzwischen 35 bis 45 Jahre alt; steht also schlagerhafter Musik weitaus näher, als es zu unserer Jugendzeit der Fall war.
    Folglich bringt man die Münchener Freiheit zunehmend im "Schlagerkontext" unter!

    Gruß aus HH

  6. #5
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    in meiner Rezension ihrer aktuellen Best-of-Doppel-CD zeichne ich die Geschichte der sympathischen Truppe um Stefan Zauner (voc) und Aron Strobel (git) nochmals ausführlich nach!

    Hier der Link:

    http://www.smago.de/muenchener-freih...,,,,27835.html


    Liebe Grüße aus HH

  7. #6
    Benutzerbild von Werner

    Registriert seit
    05.08.2002
    Beiträge
    128
    Ich habe die Münchener Freiheit einmal im Konzert erlebt (1986/1987) und muss sagen, dass sie live etwas härter spielten wie auf ihren Platten-Versionen. Der Harmoniegesang war wohl da, doch vor allem Schlagzeug und Bass fetzten mächtig los. Und richtig laut waren sie. Wahrscheinlich waren sie im Herzen doch kleine Rock`n`Roller und haben den Weichspüler-Pop evtl. nur aus Kommerz-Gründen auf die Platten gepresst.
    Für mich eine sympathische Band.

  8. #7
    Benutzerbild von Guinnes67

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    342
    Hmmm, ehrlich gesagt würde ich alles außer außer frühen Liedern, wie "Freizeit81", Licht" und "Herzschlag ist der Takt" schon als Schlager einstufen.
    Die drei von mir genannten Titel würde ich aber schon als waschechten Deutschpop eistufen.
    Wären sie in englisch aufgenommen wären es ganz normale Pop- Titel.

    MfG
    guinnes67

  9. #8
    Benutzerbild von Teasy.HH

    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    20
    Ich denke, daß MF Anfangs eher als Deutschrock (wobei, was soll hier eigentlich die Unterscheidung zwischen deutschem und anderem Rock? Typisch deutsch irgendwie...) eingeordnet wurden, und aufgrund ihrer Balladen bzw. eher ruhigeren Liedern dann in Deutschpop und später in Schlager.

    Ich selbst war Ende der 80er bis ungefähr zur Zeit von "Solang´ man Träume noch Leben kann" großer Fan von MF und war anschließend nur noch enttäuscht, da die Lieder sich meiner Meinung nach wirklich schon eher Richtung Schlager entwickelten.

    Das definitv geilste Album der Müchener Freiheit war (mMn) das Live-Doppelalbum - da waren endlich mal "richtige" Gitarrenklänge und auch sonst richtig gut gespielte Musik zu hören.

    Derzeit nehmen sie einfach nur die Retrowelle mit (wer würde es an ihrer Stelle nicht machen?) und lassen es an guten neuen Songs leider fehlen. Achja, die English-sprachigen Alben hören sich meiner Ansicht nach anfangs zwar etwas ungewöhnt an, aber einige Titel fand/finde ich trotzdem recht schön, so z.B. "Poor Little Boy".

    Haaaach.... wo ist meine damals stark ausgeprägte romantische Ader bloß geblieben?! Sch*** Alter... *g*

  10. #9
    Benutzerbild von Guinnes67

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    342
    Was hab ich nur für´n Unsinn geschrieben.

    "Freizeit81" ist doch von der Spider Myrphy Gang*rotwerd*

  11. #10
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    für mich ist "Herzschlag einer Stadt" (1984) das beste Album der "Münchener Freiheit", wobei die ersten beiden, noch eher NDW-angehauchten LPs auch nicht von ohne sind.
    Als durch "Ohne Dich" der Erfolg bei den Teenimädchen begann, startete gleichzeitig ein allerdings langsamer qualitativer Abstieg ins seichtere Pop/Schnulzen-Fach.
    Nach dem o.g. Live-Doppelalbum (das tatsächlich ungewohnt gitarrenlastig und recht rockig geraten war), gabs 1992 mit "Liebe auf den ersten Blick" nochmals ein wirklich gelungenes, auch eher rockendes Lebenszeichen der "Münchener Freiheit" - danach ging es aber endgültig begab.
    So halte ich " Geile Zeit", das letzte Studiowerk der "Freiheit" durchaus für eine gewisse Kehrtwende, hin zu interessanteren, weniger seichten Pop/Rock-Klängen.

    Gruß aus HH

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Münchener Freiheit ist wieder da!
    Von lennyk im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 11:39
  2. Münchener Freiheit
    Von dikuss im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 16:48
  3. Münchener Freiheit: Neues Box-Set
    Von lennyk im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 16:27
  4. Fanta 4 vs. Münchener Freiheit
    Von lennyk im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 04:19
  5. Neues von Münchener Freiheit
    Von lennyk im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 10:24