Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Schlager oder Popmusik???

Erstellt von baerchen, 24.10.2003, 19:26 Uhr · 13 Antworten · 1.661 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von baerchen

    Registriert seit
    18.05.2003
    Beiträge
    114
    In letzter Zeit habe ich einige Meinungsverschiedenheiten mit einer Bekannten. Sie meint, dass aus den 80ern z.B. die "Münchener Freiheit" zur Rubrik Schlager gehört. Ich bin jedoch ganz anderer Meinung und denke, dass die MF zur Rubrik deutsche Popmusik gehört, genauso wie z.B. auch Juliane Werding, Nicki etc. Schlager sind meiner Meinung nach Titel von z.B. Howard Carpendale, Andy Borg, die Flippers etc. Wie ist Eure Meinung dazu?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.833
    Naja, MF wurden irgendwann in die Schlager-Ecke gedrückt weil sie auch des öfteren in Schlager-Sendungen auftraten, abgesehen davon handelten ja auch die meisten ihrer - zumeist nicht nach Schlager klingenden - Songs
    von Liebe, Schmerz und Trallala, dennoch, rein von der Musik her, würde ich sie NICHT in die Rubrik "Schlager" setzen! Eher Deutsch-Romantik-Pop, wenn's das gibt!

    Juliane Werding und Nicki hingegen sind was die Musik angeht sowas wie Zwitterwesen. Nicht ganz Pop, aber auch nicht so recht Schlager, allerdings
    würde ich mich Musik-Sympathie-geschmacklich eher auf die Werding Seite stellen als auf die Nicki Seite!

    Deine letztgenannten Künstler sind ganz klar Schlager! Wobei ich den Herren
    da nicht zu Nahe treten will, jeder wie er's mag, ich mag's nicht und ich kann mir nicht helfen, der Begriff Schlager ist für mich seit Ende der 70er eher negativ behaftet!

    Wo stehen eigentlich die Jungs von PUR bei dir? Ich hab sie früher sehr gerne gehört, aber sie kopieren sich eigentlich nur noch selbst, wurden mit ihren pseudogesellschaftskritischen Texten ihre eigene Karikatur und haben mit dem Mann am Mikro, Hartmut Engler einen extrem selbstverliebten Klugscheisser!

    Und die Jungs haaben mal sooo geile Songs gehabt...

    Brüder
    Herz für Kinder
    Kowalski
    Mein Freund Rüdi
    Es tut Weh (Hartmut, die verlogene Ratte, die selbst alles on Tour nagelt, was nicht schnell genug aus dem Backstage Bereich verduftet!! )
    Gib sie her
    Ich will raus hier
    Treib mich weiter

    Weitere Meinungen?

  4. #3
    Benutzerbild von baerchen

    Registriert seit
    18.05.2003
    Beiträge
    114
    "Pur" ist ehrlich gesagt nicht so mein Fall, klingt alles ziemlich nach Weichspüler. Ausnahme ist "Wenn sie diesen Tango hört", ein echt genialer Song mit Tiefgang. Sonst fällt mir kein herausragender Song ein.

  5. #4
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.227
    wie z.B. auch Juliane Werding, Nicki etc
    diese beiden interpretinnen in einem atemzug zu nennen ist ein schlag in´s gesicht für alle JULIANE WERDING-fans.
    jeder, der sich etwas intensiver mit JULIANE WERDING beschäftigt, wird feststellen, dass die (anspruchsvolle) musik nichts, aber auch gar nichts mit der von NICKI gemein hat.

  6. #5
    Benutzerbild von baerchen

    Registriert seit
    18.05.2003
    Beiträge
    114
    Ich hatte auch nicht vor, Nicki und Juliane Werding in einen Topf zu werfen. Ich höre beide sehr gerne. An Juliane Werding mag ich die sehr nachdenklichen Texte vor allem aus den 80ern unheimlich gerne, Nicki höre ich gerne als "Gute-Laune-Musik".

  7. #6
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.763
    Ja über Schubladen kann man Seitenlang streiten. Schlager oder Pop? Wenn man dazwischen steht, kann man es schwer haben. Es gibt ja noch die Kategorien Chanson und Rock, die man da berühren könnte.
    Die Wertmasstäbe können sich auch in der Entwicklung eines Interpreten sich ändern. Man nehme mal Nina Hagen oder Peter Maffay.
    Und was ist mit Rosenstolz ?
    Da finde ich den Begriff "Volkstümliche Musik" recht gut, heute ein Begriff für billigen anspruchslosen Schlager, nicht zu verwechseln mit der Volksmusik.

  8. #7
    Benutzerbild von Pastellfarbe

    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    149

    AW: Schlager oder Popmusik???

    Hinsichtlich einer Definition, was Schlager genau ist, gibt es wahrscheinlich hundert wissenschaftliche Dissertationen und Essays darüber. Ich halte mich an folgender Richtlinie fest: Schlager kommt vom "schlagen" und "schlagen" tut bekanntlich weh.

    Zu Julianne Werding habe ich keine Meinung. Nie was von der Dame gehört.

    Nicki ordne ich nicht unter Schlager ein, weil sie a) in einer altertümlichen Sprache singt, die nur wenige verstehen, und b) sich in Synthpop, Country und Rock'n'Roll probiert. Die Allgemeinheit würde das anders sehen. Nicki hat zum Beispiel keine Musikvideos gemacht, sondern ist in Musiksendungen wie die ZDF-Hitparade aufgetreten. Ihre Texte sind auch sinnfrei, was (leider) auch zum Schlager *aua* passt.

    Ich bin außerdem mit Nicki aufgewachsen.

  9. #8
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    574

    AW: Schlager oder Popmusik???

    Zitat Zitat von Pastellfarbe Beitrag anzeigen
    ...
    Zu Julianne Werding habe ich keine Meinung. Nie was von der Dame gehört.
    ich mag eigentlich keine Schlager,aber Juliane Werding war in den 70gern und auch in den 80gern oft bei Dieter Thomas Heck in der Hitparade.

    u.a. mit "am Tag,als Conny Kramer starb","wenn Du denkst,Du denkst" "Das Würfelspiel"

    "am Tag,als Conny Kramer starb" ist eine Cover-Version von :"The night they drove old Dixy down" von Joan Baez.
    müßte 1972 gewesen sein,da war Juliane Werding gerade einmal 16 Jahre alt.

  10. #9
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.479

    AW: Schlager oder Popmusik???

    Zitat Zitat von Kuddel Daddeldu Beitrag anzeigen

    "am Tag,als Conny Kramer starb" ist eine Cover-Version von :"The night they drove old Dixy down" von Joan Baez.
    *Hust*

    Das Original ist natürlich von The Band. Die Version von Joan Baez ist natürlich bekannter, wenn auch nicht besser, Levon Helm ist nicht zu toppen

  11. #10
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.464

    AW: Schlager oder Popmusik???

    Die Definition von Schlager und Popmusik (hier speziell auch noch "deutsch") ist so vermischt wie kaum ein anderes Genre.
    Ich halte mich an die D.T. Heck Musikauswahl für die ZDF Hitparade. Da hatten auch Deutsch Rock / Pop / NDW / Liedermacher / Stimmungsmusik vermischt sogar mit vokstümlichen Klängen eine Chance. Andreas Martin, Jürgen Drews, Tony Holiday, Benny, Gebrüder Blattschuss, Klaus & Klaus, Klaus Lage Band, Herbert Grönemeyer, Nena, Markus, Hubert Kah, Udo Jürgens, Roland Kaiser, Juliane Werding, Nicki, Nicole, Bernhard Brink, Karat, Relax, Matthias Reim, Müchener Freiheit, Mireille Mathieu, Irene Sheer, Caterina Valente, Peter Alexander, Roger Whitaker, Tina York, Frank Zander, Michael Schanze, Nana Mouskouri und viele viele mehr

    Sicherlich haben einige Interpreten ein Spektrum von Balladen, besinnlichem, Liebesschnulzen, bis zum Pop Hit und Discofox

    Viele Songs dieser Interpreten sind "relativ unbekannt", weil diese vom Mainstream, dem "mitträllern" eines Ohrwurmes halt stark abweichen. Einige Alben wie zum Beispiel von Wencke Myhre und Gitte Haenning sind durchaus mal eine Entdeckungsreise wert.

    Ich lege aber wert darauf, daß man "internationaler Schlager" und "deutscher Schlager" trennt und Andy Borg weitestgehend zum deutschen Schlager gehört und später immer mehr in den eher volkstümlichen Sendungen auftaucht.

    Schlager oder NDW … klar dass es krasse Songs gibt im NDW Bereich die nun wirklich weitab sind … war ja auch eigentlich die Abhebung mit neuen Styles sich vom altbackenen Schlager abzuheben, wie Major Tom und vor allem Markus und Nena … 99 Luftballons

    Schlager oder Rock … naja ist Altrocker Peter Maffay mit "So bist Du" nun Schlager oder doch Rock … was ist denn "Karneval der Nacht"
    Allemal sind es zumindest Ohrwürmer

    Man könnte natürlich auch eine krasse Trennung vornehmen und alles in Untersparten schieben, was aber auch keinem Interpreten wirklich gerecht wird. Warum sollte man für Fux oder die Prinzen denn einen "Pop Sender" in deutscher Sprache einrichten …

    Bei den deutschen Versionen vermischt es sich noch viel mehr … du bist ein Deutscher Schlager und Du bist keiner … boooah …

    Eine abschliessende Klärung oder wirklich schlüssige Erläuterung kann ich leider auch nicht geben. It's a Feeling

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. These: Zäsur/qualitätsverlust in der 80er-popmusik um 86/87
    Von Die Luftgitarre im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 21:34
  2. Die Zukunft der Popmusik - der "Altersfaktor"
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 00:31
  3. Ab wann ist ein Schlager ein Schlager ?
    Von SonnyB. im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 21:00
  4. Ist DAS die neue deutsche Popmusik?
    Von Engel_07 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2004, 18:41
  5. Nachschlagewerke der (deutschen) Popmusik
    Von Prof. Musik im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2002, 14:59