Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 148

80-er Modeenenzyklopädie

Erstellt von Babooshka, 10.01.2003, 01:54 Uhr · 147 Antworten · 65.330 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033
    hehe genau den laden meinte ich Babooshka

    btw mit den tüchern und 3-4 drahtbügeln und n bissl blumendraht, lassen sich nette lampenschirme basteln.
    so das war mal wieder ein tip aus der ecke 'selbst ist die frau'

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    caipirinha
    Benutzerbild von caipirinha
    @Babooshka..lach, genau diese Tücher wurden oft zum Abdecken irgendwelcher Dinge benutzt, jetzt kann ich mich wieder gut erinnern. Da ich in den 80ern ziemlich auf der Öko-Welle war hatte ich auch einen Korb(allerdings nicht aus Plastik, sondern wirklich aus Weide) und alles was drin war wurde auch immer mit den Lieblingstüchern liebevoll zugedeckt

    ..die Jeans mit dem weißen Streifen gabe es aber nicht erst in 87, sondern schon ab 81, habe grade ein Bild aus dem Schullandheim entdeckt... da hatten wir die schon, ich glaub, es war sogar schon 1980..?!?!

    Wann war eigentlich diese Stulpenzeit???..70er??? selbstgestrickt...uiu grausame Erinnerungen kommen auf, lilane Stulpen über Jeans(würg)...wobei lila ja eher wieder in die 80er passt!...weiß es noch jemand?

  4. #63
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    caipirinha postete
    ..die Jeans mit dem weißen Streifen gabe es aber nicht erst in 87, sondern schon ab 81, habe grade ein Bild aus dem Schullandheim entdeckt... da hatten wir die schon, ich glaub, es war sogar schon 1980..?!?!
    Ja natürlich gab's Jeans mit weißem Streifen schon vor 87. Wer hat denn da das Gegenteil behauptet? Ab 87 fing meiner Erinnerung nach die Zeit der unsäglichen Moonwashed-Jeans an, meistens auch noch Hochwasser. DAS sah scheiße aus! Moonwashed-Jeans hatten standardmäßig keinen weißen Streifen, den hatten Karottenjeans, und zwar in der Tat schon Anfang der 80-er.

    Wann war eigentlich diese Stulpenzeit???..70er??? selbstgestrickt...uiu grausame Erinnerungen kommen auf, lilane Stulpen über Jeans(würg)...wobei lila ja eher wieder in die 80er passt!...weiß es noch jemand?
    Stulpen kamen 1982 auf. Das weiß ich noch ganz genau. Neben Karottenhosen trug man auch noch sehr enge Schlauchjeans, wie in den 70-ern, so konnte man die Stulpen über die Hosenbeine ziehen. Als Schuhe trug man dazu Turnschuhe, am besten mit Schaft, oder so einen Vorläufer der Robin-Hood-Stiefelette. An lilane Stulpen kann ich mich nicht erinnern, noch nicht mal ich hatte welche und ich war ja zu der Zeit noch sehr öko - äh, alternativ. Meistens waren die Stulpen babyrosa oder babyblau, manchmal auch beides. Ich kann mich noch erinnern, dass mich eine Klassenkameradin bat, ihr welche zu stricken, da ich mir natürlich auch welche gestrickt hatte, im Unterricht, wie es sich gehörte. Meine waren aber von der Farbe her in etwa taubenblau.

    Mit Lila hast du aber was angesprochen - stimmt, das war auch sehr 80-er. Die Frauenbewegung der zweiten Generation, die Fortsetzung jener Frauenbewegung aus den 70-ern! Gerne färbten Frauen sich Hosen, Männerunterhemden und Latzhosen lila. Ich gestehe, ein lila Männerunterhemd hatte ich auch. Ich mag die Dinger heute noch gerne (inzwischen nur noch für zu Hause und in blütenweiß), weil sie so schön flauschig sind. Aber lila Klamotten, hennarote Haare und dazu Schuhe von Roots, das war der Look der 80-er Feministinnen. "Lila schützt vor Schwangerschaft", kennt ihr den Spruch noch? Sehr witzig im Rückblick zu lesen sind auch die Cartoon-Bücher von Franziska Becker, die die Feministinnenbewegung teilweise wunderbar auf die Schippe genommen hat. "Wie kriegst'n das Lila deiner Latzhose so gleichmäßig hin? Bei mir wird das immer total fleckig." "Du, ich färb in der Waschmaschine." "Guck mal, ich habe mir neue Roots gekauft, die waren viel billiger als die alten." Jaja, von Roots habe ich mit 17 auch geträumt. Gott-sei-Dank waren die verdammt viel zu teuer für mich! Bei meiner Mutter betteln, da wäre ich auf Granit gestoßen, sie hätte mir genaso wenig Roots gekauft wie Adidas Allround. Es war schon schlimm genug, dass ich mir Weihnachten 1982 einen afghanischen Lammmantel gewünscht hatte, aus braunem Wildleder mit beigen Stickereien und mit beigem Ziegenfell abgesetzt. Den habe ich dann auch nur einen Winter getragen, weil ein Jahr später meine Lookumwandlung vollzogen war. Allerdings hatte ich mit 18 einen Freund, der immer noch sehr ökig rumlief. Ich konnte seine Schlabberhemden mit Opaweste drüber und seine grauen Roots ("die mit dem Minusabsatz") bald nicht mehr sehen, denn niemals, niemals habe ich ihn mit was anderem bekleidet gesehen.

  5. #64
    caipirinha
    Benutzerbild von caipirinha
    @babooshka
    In welche Richtung ging denn deine Lookumwandlung??

    * ich dachte ich hätte in irgendeinem Post gelesen, dass die Hosen mit Streifen 1987 aufkamen, kann mich jetzt aber auch täuschen...*

    Also die Kombinationen in den 80ern waren einfach scharf! Der Gipfel wie ich finde waren diese hellblauen Teddymäntel und co(sahen aus wie Bademäntel)...hatte natürlich auch so ein Teil und trug dies in Kombination mit diesen Kickers-breiten schweinsledernen Schnürschuhen(sehr schick)!
    Adidas allround habe ich auch nicht neu bekommen, aber da sie so kultig waren habe ich mich dazu durchgerungen die etwas abgelatschten Exemplare einer Tochter von reichen Bekannten zu tragen........ tja und so war ich auch im Club
    ...a propos lila

    ich muss gestehen, dass ich noch einen lilafarbenen Pullover nicht ausmisten konnte, hab's nicht übers Herz gebracht, weil er so flauschig ist und die Farbe einfach bestechend...allerdings ist er auch für zu hause eher gewöhnungsbedürftig!!!!!

  6. #65
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    caipirinha postete
    @babooshka
    In welche Richtung ging denn deine Lookumwandlung??
    In Richtung Wave mit einer gehörigen Portion Retro-Style. Ich kaufte mit Leidenschaft in Berliner Secondhandläden ein. Vorbild für diesen Stil waren mir die Französinnen in Paris.

    * ich dachte ich hätte in irgendeinem Post gelesen, dass die Hosen mit Streifen 1987 aufkamen, kann mich jetzt aber auch täuschen...*
    Welche Streifenhosen meinst du jetzt genau? Karottenjeans mit weißen Streifen an der Außennaht oder hautenge Hosen mit Längsstreifen? Beide gab's schon seit mindestens 1982; zweitere trug Nena ja sehr gerne.

    Also die Kombinationen in den 80ern waren einfach scharf! Der Gipfel wie ich finde waren diese hellblauen Teddymäntel und co(sahen aus wie Bademäntel)...
    Bademäntel, genau! Das trifft es! Ich kann mich allerdings nur an pinke oder dunkellilane erinnern. Ich hatte gegen Ende der 80-er einen, der sah aus wie dieses Lila vom Schwarzlicht.

    ...a propos lila

    ich muss gestehen, dass ich noch einen lilafarbenen Pullover nicht ausmisten konnte, hab's nicht übers Herz gebracht, weil er so flauschig ist und die Farbe einfach bestechend...allerdings ist er auch für zu hause eher gewöhnungsbedürftig!!!!!
    Oh, weißt du, ich finde Lila eine sehr hübsche Farbe, insbesondere Flieder-Lila. So einen dicken Pulli aus schönem flauschigen Garn wünsche ich mir derzeit wieder. Nur blöde, dass ich nicht gut stricken kann und meine Mutter darf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr, das macht ihre Hand nicht mehr mit.

  7. #66
    Benutzerbild von Alyosha

    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    462
    @ caipirinha

    >> * ich dachte ich hätte in irgendeinem Post gelesen, dass die Hosen mit Streifen 1987 aufkamen, kann mich jetzt aber auch täuschen...*

    du meinst wohl diese verwaschenen Jeans mit den weißen Streifen an der Seite - die kamen 1987

    die Hosen mit den Längsstreifen gab es in großer Menge ab 1981, unter Szeneleuten und Musikern schon früher (in USA, England etc. sowieso schon früher)

    die Karottenhosen hatten -wie mir viele gesagt haben- genau 1980 ihren Einstand (in Deutschland)



    @babooshka

    >> In Richtung Wave mit einer gehörigen Portion Retro-Style.

    Wave-Style in größeren Mengen begann in Germany wohl auch im Jahr 1981 ? (zusammen mit "New Romantic" - Soft Cell, Visage, Ultravox ??)


    >> Ich kaufte mit Leidenschaft in Berliner Secondhandläden ein. Vorbild für diesen Stil waren mir die Französinnen in Paris.

    ich glaub kaum daß es noch viele Secondhand-Läden dieser Art gibt, hier in Berlin - ("Garage" gabs damals glaub ich noch nicht) -

    heute tragen die meisten jungen Leute in Berlin ja alle denselben langweiligen Look, war ja Anfang der 80er wohl noch anders !

  8. #67
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Alyosha postete
    du meinst wohl diese verwaschenen Jeans mit den weißen Streifen an der Seite - die kamen 1987
    Eben nicht! Sofern wir das selbe Modell Jeans meinen. Spätestens '82 gab es Karottenjeans mit weißem Streifen an der Naht.

    Wave-Style in größeren Mengen begann in Germany wohl auch im Jahr 1981 ? (zusammen mit "New Romantic" - Soft Cell, Visage, Ultravox ??)
    In größeren Mengen - hm, eigentlich weniger. '81 war die Zeit, als die verschiedenen Jugendkulturen von Poppern über Teds bis hin zu Punkern aufkamen. Klar gab's auch etwas wavig gestylte Leute, meistens hatten sie irgendwas in schwarzweiß kariert, ganz im Sinne der Ska-Welle. Mir gefiel das ja damals schon. Aber ich war noch so jung, 16 Jahre, und traute mich nicht so recht zu derartigen Mode-Extremitäten. Obwohl ich in gewisser Weise schon modemutig war. Meine selbstgebauten Ohrring-Creationen waren mein Markenzeichen!

    ich glaub kaum daß es noch viele Secondhand-Läden dieser Art gibt, hier in Berlin - ("Garage" gabs damals glaub ich noch nicht)
    Leider wahr Die Garage kam schon in den 80-ern auf, aber erst etwas später. Davor gab's direkt an der Nolle einen Vorläufer davon. Ansonsten gab's in Charlottenburg, Schöneberg und Kreuzberg herrliche Secondhandläden, in denen ich stundenlang kruschen konnte. Leider waren die meistens auch nicht gerade billig, sodass ich schon genau suchen musste, um was halbwegs Preiswertes zu finden. Aber ich fand immer was! Von diesen Läden ist heute nicht ein einziger mehr übrig... traurig traurig! Aber die Teens von heute würden wohl gar nicht mehr in solchen Läden kaufen. Höchstens ein paar schräge Leute und die kommen in Prenzlauer Berg auf ihre Kosten.

    Sehr schön fand ich auch die Secondhandläden in der und um die Rue St. Denis in Paris. Dort war ich allerdings wirklich nur aufs Gucken beschränkt, denn die waren so exorbitant teuer, das war nix für mein äußerst spartanisches Budget. So manch blasierte Tusse schmiss einen denn schon mal raus, wenn sie merkte, dass man nichts kaufen wollte. Diese Geschäfte gibt's heute in der Form auch nicht mehr, sie haben alle Neuware Naja, die beiden klassischen 80-er Cafés Café Costes und Café Beaubourg gibt's ja leider auch nicht mehr...

    heute tragen die meisten jungen Leute in Berlin ja alle denselben langweiligen Look, war ja Anfang der 80er wohl noch anders !
    Du sagst es! Von der Originalität und Vielfalt, die wir damals zur Schau trugen, ist heute nicht mehr viel zu merken. Da sag noch einer, die Mode der 80-er sei langweilig gewesen! Klar, sie hat einige Hässlichkeiten hervorgebracht, wie z. B. oben genannte Moonwashed Jeans. Aber Mode-Verirrungen gab's zu allen Zeiten; wahrscheinlich denken die Teens der 90-er in so 10 Jahren ähnlich über die billigen Acetatfähnchen in psychedelischen Farben, kackbraune oder tarnfarbene Acryltops und Schuhe, die aussehen wie Reptilien und Amphibien

  9. #68
    caipirinha
    Benutzerbild von caipirinha
    ..ne ich meinte schon die Jeans mit der weißen Aussennaht, und die gab's wirklich schon ab 1980/81!
    @babooshka
    waaS? Du hast in den 80ern keine Pullover selbstgestrickt?!?!?!...ich glaube bei uns gab es fast niemanden der nicht während dem Unterricht am Stricken war, die Jungens ein geschlossen !

    Was bei uns noch ganz in war, waren Herrenhüte und ellenlange Herrenhemden.
    Ich ging immer mit dem Hut meines Opas zur Schule(real cool!)

    bezüglich des Looks heute denke ich die Vielfalt war einfach in den 80ern wirklich nicht zu überbieten, auch die Kombinationsfreude, und vor allem kam viel Neues auf! Jetzt werden ja eher die alten Stile wieder mit aller Gewalt aufgebügelt!

  10. #69
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    caipirinha postete
    ..ne ich meinte schon die Jeans mit der weißen Aussennaht, und die gab's wirklich schon ab 1980/81!
    Sag ich doch

    @babooshka
    waaS? Du hast in den 80ern keine Pullover selbstgestrickt?!?!?!...ich glaube bei uns gab es fast niemanden der nicht während dem Unterricht am Stricken war, die Jungens ein geschlossen !
    Wat denn wat denn, bei euch haben die Jungen auch gestrickt? Oh Gott, das haben sich unsere nie getraut, die wollten doch nicht als Schwule gelten!
    Klar habe ich damals auch gestrickt, eben die bereits erwähnten Stulpen und auch den einen oder anderen Pulli, aber ich war echt miserabel im Stricken und so sahen meine Modelle auch aus, total unförmig. Einen einzigen wirklich schönen Pulli habe ich hingekriegt, aber darin war viel Liebe verstrickt, die ich für meinen Freund empfand, für den war der nämlich bestimmt. Einen Pulli habe ich noch aufgehoben, der ist Kult! Ansonsten habe ich meine Mutter immer mit Stricken beauftragt, die konnte das meisterhaft und zahlreiche Meisterwerke von ihr habe ich auch aufgehoben. Anfang der 80-er war es modern, ganz lange Pullis zu tragen, bis fast in die Kniekehlen. Um sowas zu stricken, fehlte es mir alleine an Ausdauer!

    Was bei uns noch ganz in war, waren Herrenhüte und ellenlange Herrenhemden.
    Ich ging immer mit dem Hut meines Opas zur Schule(real cool!)
    Waaaah, hör mir auf mit Opahemden! Was glaubst du wohl, was ich bevorzugt aus den Secondhandläden nach Hause getragen habe! Neue Herrenhemden hatte ich auch, schon Ende der 70-er, aber am liebsten waren mir Opahemden aus feiner weißer Baumwolle, manchmal noch mit schönem eingewebten Muster oder Streifen, hinten länger als vorne. Und da drüber dann eine Opaweste! So eine habe ich heute noch und überlege, wie ich die auf originelle Weise wieder tragen kann. Die Weste trug der Alternativling auch gerne über Männerunterhemden, siehe oben. Und dazu dann Jugendstilschmuck! Fein ziselierte Ohrringe mit kleinen Steinchen, Kettchen mit einer libellenartigen Fee - oh wie liebte ich das! Leider war mein Budget wieder mal nicht auf die Preise dafür angelegt. Oder indischen Schmuck! Erwähnte ich schon, dass ich damals voll auf Indiensachen abgefahren bin, so schlimm, dass ich nichts mehr wollte, das kein Label "Made in India" hatte und meine Mutter schon überlegte, mir heimlich C&A-Klamotten zu kaufen und da dann das begehrte Label reinzunähen? Dabei konnte sie doch froh sein, dass ich nicht vorhatte, zum Punk zu werden - diese Angst muss ihr damals ständig im Nacken gesessen haben. Vollkommen unbegründet.

    bezüglich des Looks heute denke ich die Vielfalt war einfach in den 80ern wirklich nicht zu überbieten, auch die Kombinationsfreude, und vor allem kam viel Neues auf! Jetzt werden ja eher die alten Stile wieder mit aller Gewalt aufgebügelt!
    *seufz* du sagst es! Aber gottseidank ist ja auch einiges aus den 80-ern schon wieder da. Es gibt wieder schöne spitze Schuhe und Nietengürtel. Jetzt müssen nur noch die ewigen Schlaghosen weg. Ich kann sie nicht mehr sehen!

  11. #70
    Benutzerbild von Alyosha

    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    462
    >> Jetzt müssen nur noch die ewigen Schlaghosen weg. Ich kann sie nicht mehr sehen!



    wir haben uns doch mal darüber unterhalten daß Nina Hagen immer sehr gut gestylt war/ist (ich kenn' sie in Person .....) -
    aber was ihr überhaupt nicht steht: daß sie seit den 90ern (seit etwa '93) auch oft mit Plateauschuhen und Schlaghosen herumläuft .... sie kann ja machen was sie will, aber .... es passt einfach nicht zu ihr, finde ich ......

    ich kann mir Sid Vicious noch eher in Schlaghosen vorstellen als Nina Hagen

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte