Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

80er-Fan, aber nicht 100% 80er-MODE-Fan?

Erstellt von Die Luftgitarre, 05.01.2004, 16:07 Uhr · 17 Antworten · 6.023 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Geht es noch anderen so wie mir? Ich bin totaler Fan der 80er-Popmusik und der 80er-Kinofilme (sowie der 80er-Hörspiele) ... aber die MODE der 80er??? Naja, da hab ich so meine Bedenken. Da gab es doch Scheußlichkeiten wie:

    - verwaschene Blue Jeans (die eben eher weiß als Blue waren)

    - diese komischen bunt-flatterigen Miami-Vice-Hosen

    - generell Hosen, die zu weit nach oben gezogen waren, und Hemden die ganz altbacken in die Hose gesteckt waren

    - knallbunte Hemden und Sweatshirts

    - Slipper und Mokassins auch für den Herren (ich glaube ebenfalls Miami-Vice-bedingt)

    - die weißen Tennissocken

    - Die Frisuren: Bei den Frauen mißlungene Dauerwellen, bei den Männern z. T. Vokuhila.


    Mir ging es auch - als ich 1985 anfing, Outfits bewußt wahrzunehmen - so, daß ich von Anfang an die bunten "poppigen" Klamotten, die ich als Teenager jetzt meinen Eltern zufolge hätte tragen sollen, total peinlich fand, und in den Geschäften immer - zum Kopfschütteln meiner Eltern - den Verkäufer fragte, ob er nicht auch "irgendetwas dezenteres, dunkleres, neutrales" hätte! Sozusagen Generationskonflikt mit vertauschten Rollen!*g*

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Lutz, dein Einsatz

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    ICH stehe voll und ganz zu "meinen" 80-ern! Also auch zu den Klamotten, die ich damals anhatte. Aber ich sah auch nicht aus wie der Prototyp einer Jugendlichen und jungen Erwachsenen der 80-er. Das Einzige, was ich rückwirkend scheiße finde, sind meine Moonwashed-Jeans Ende der 80-er, die auch noch Hochwasser waren. Wahrscheinlich war ich modisch auch anderweitig noch ab und zu entgleist, aber das waren so Ausnahme-Peinlichkeiten. Ich sah gut aus in den 80-ern, jawohl!

  5. #4
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Ich schließe mich da ohne wenn und aber Babooshka an. Und bitte....nix gegen Miami Vice *ahäm*

  6. #5
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    öhm, die Mode der 80er mag dem einen oder anderen "entgleist" vorkommen!
    Aber mode- und Frisurentechnisch waren ja wohl eindeutig die 70er am schlimmsten!

    Ich hatte übrigens so ziemlich all das getragen was Luftgitarre in seinem Eingangspost anführte und bin damit sicher nicht negativ aufgefallen!

    Das war eben "in" zu der Zeit und selbst heute wo ich nicht mehr jeden
    Modegag mitmache der gerade im Trend ist, trage ich sicher das ein oder andere Teil am Leib was heutzutage unter "Junge Mode" läuft!

    In übrigens genau dem Outfit, welches ich auf French80's
    Silvesterparty trug inkl. meiner, ich nenn sie mal "DragonballZ-Frisur", bin ich von einer unserer Azubinchen auf 22 Jahre geschätzt worden!

    Es wurden ja einige Fotos geknipst an Silvester, die müssten ja eigentlich mittlerweile entwickelt sein, oder @ Hoodle?

    Und @ Luftgitarre

    Du hast was entscheidendes weg gelassen bei deiner Aufzählung:

    Nämlich das strikte weglassen von Koteletten jedweder Breite und Länge
    in den 80ern. Die waren nämlich MEGA OUT damals!

    Die hatte auch nicht, hätte aber auch lächerlich ausgesehen mit meinem mickrigen Bartwuchs, damals!

    Mittlerweile kann ich mir mich garnicht mehr ohne meinen dezenten Backenbart vorstellen!

  7. #6
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    musicola postete
    öhm, die Mode der 80er mag dem einen oder anderen "entgleist" vorkommen!
    Aber mode- und Frisurentechnisch waren ja wohl eindeutig die 70er am schlimmsten!
    Ich glaube diese 70er-vs.-80er-Diskussion gab´s im Forum schon mal. Dort hatte einer es auf die Formel gebracht: In den 80ern waren v. a. die Farben und die KleidungsKOMBINATIONEN (Sacko + Turnschuhe!) entgleist, in den 70ern dafür die Schnitte und Muster. Stimmt im großen und ganzen, würde ich sagen. Man könnte ergänzen, daß die 80er außerdem noch das Jahrzehnt der albernen Accessoirs (Frottee-Bänder!) und Textil-Aufrducke waren.



    [b]
    Nämlich das strikte weglassen von Koteletten jedweder Breite und Länge
    in den 80ern. Die waren nämlich MEGA OUT damals!

    Die hatte auch nicht, hätte aber auch lächerlich ausgesehen mit meinem mickrigen Bartwuchs, damals!

    Mittlerweile kann ich mir mich garnicht mehr ohne meinen dezenten Backenbart vorstellen!
    Mein Reden! Die Tabuisierung des Koteletten-Tragens in den 80ern war eine ÜBERreaktion auf die freilich zu buschig geraten Koteletten der 70er. In den 80ern waren ja nicht nur auf die Backenbart-Streifen verboten, auch das "normale" Haar-Dreieck vor den Ohren galt als Koteletten-verdächtig und wurde meist so kurz wie möglich geschnitten, was bei vielen Männer doch etwas mondgesichtig und Konfirmanten-mäßig aussah! In der Koteletten-Frage wurde wohl in den 90er Jahren die Goldene Mitte gefunden.

    Generell zu den Haare-Vergleichen 70er-vs-80er:

    In den 70ern lag der Fehler meist v. a. im nicht stattgefundene Styling: Der angeklatschte Pony in der Stirn. Die Schnitte waren in dieser Zeit zwar meist etwas "Pisspott"-mäßig, aber irgendwie noch akzeptabel (Ausnahme: Extreme Prinz-Eisenherz-Frisur) Die richtig schwerwiegenden Verirrungen kamen auf diesem Gebiet aber erst mit den grotesken Lang-kurz-Kombinationen der 80er: Vokuhila, Rattenschwanz.

    Mir scheint: Zusammengenommen bilden die 70er und 80er v. a. eine Zeit der modischen Stilsuche und des Experimentierens (nach der drögen Uniformität der vorangegangen Herren- und Damen-Mode). Dabei konnten wollt Verirrungen und verunglückte Experimente wohl nicht ausbleiben.

  8. #7
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    @Luftgitarre

    - die weißen Tennissocken
    Die scheinen leider nicht aussterben zu wollen. Jedenfalls sind sie das Standardoutfit deutscher Touristen im Ausland

    Zwei der größten Modesünden der 80er hast du übrigens vergessen: die "Superröhre" (oder Karottenjeans) und die Moonwashed-Jeans. Meiner Meinung nach sogar zwei der größten Modeverbrechen aller Zeiten. Diese beiden haben sogar schon seinerzeit bei mir ein schmerzverzerrtes Gesicht hervorgerufen (wenn ich auch zugeben muss, dass ich selbst mal eine Moonwashed-Jeansjacke besessen habe).

    Alles in allem muss ich aber sagen, dass ich die Mode der 80er teilweise sehr reizvoll fand und noch finde - ganz im Gegensatz zu den 70ern (über die haben wir uns in den 80ern derbe lustig gemacht - die legendären "Zelter"-Hosen, riesige Hemdkrägen, die langen Koteletten und Afros sahen einfach zu bescheuert aus). Die 70er sind für mich modemäßig eine gesehen dunkle Zeit.

    Nein, da lob ich mir doch die 80er. Vor allem wenn ich an das Outfit der Mädels damals zurückdenke, wird mir noch manchesmal warm ums Herz. Das hatte so etwas verspieltes, diese vielen Pastelltöne, diese hochgekrempelten Jeans, diese Sweatshirts, die vielen Blusen und Schulterpolster, der dunkle Kajalstift um die Augen. Dazu ein "zarter" Hauch von LouLou... . so eine Ausstrahlung kannst du heutzutage bei den Mädels leider mit der Lupe suchen. Du hast es ja in deinem Thread "Was ist nur mit den Mädchen los?" (oder so ähnlich hieß er doch?) ja ganz richtig gesagt: die Mädels laufen heute so was von "over5exed" und auf kleine Erwachsene hochgestylt rum, dass es nur noch nervt...

    Also, ich schäme mich jedenfalls nicht für mein Outfit damals. Und das war stark von Miami Vice inspiriert...

  9. #8
    Benutzerbild von Slow-Fox

    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    66
    Ich denke, es sollte sich keiner für sein Outfit von damals schämen. Das war nunmal die Mode damals und zu der Zeit sahen wir einfach gut aus. Ich würde heute auch keine weißen Nylons mehr in schwarze Schuhe anziehen und die Hose hochrollen. - Das fänd ich dann peinlich... aber in den 80ern da war das halt so - und es war gut.

  10. #9
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    Hallo !

    Es gibt nix.........aber auch gar nix (Modemäßig)für das ich mich im
    nachhinein schäme !!!!!!!
    Im Gegenteil.
    Meine schwarze Karotte,mit selbstaufgemalten Japanischen Schriftzeichen an der rechten Seite + Glitzersteinen in der Naht..waren der "HIT"
    Viele meine Altersgenossen die in den 80ern mit 0815 Outfit
    rumgerannt sind .......Blue Jeans + Sweat ........tun dies Heute immer noch.
    Die waren also damals schon "Alte" Jugendliche (nur keine Experimente)

    @Babooshka
    Tust Du auch heute noch - jawohl

  11. #10
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    bubu postete
    Vor allem wenn ich an das Outfit der Mädels damals zurückdenke, wird mir noch manchesmal warm ums Herz. Das hatte so etwas verspieltes, diese vielen Pastelltöne, diese hochgekrempelten Jeans, diese Sweatshirts, die vielen Blusen und Schulterpolster, der dunkle Kajalstift um die Augen. Dazu ein "zarter" Hauch von LouLou... . so eine Ausstrahlung kannst du heutzutage bei den Mädels leider mit der Lupe suchen. Du hast es ja in deinem Thread "Was ist nur mit den Mädchen los?" (oder so ähnlich hieß er doch?) ja ganz richtig gesagt: die Mädels laufen heute so was von "over5exed" und auf kleine Erwachsene hochgestylt rum, dass es nur noch nervt...
    Ich stimme insofern zu: Die 80er-Mode für Frauen und Mädchen war längst nicht so entgleist und unpassend wie die 80er-Mode für Männer und Jungen. Sie war auch irgendwie netter anzusehen als die heutige Frauen/Mädchen-Mode. Aber am besten gefallen hat mir doch die Frauen/Mädchen-Mode der frühen und mittleren 90er (bevor dann Britney Spears und Christina Aguliera zu Trendsettern wurden ).

    Zu den einzelnen Punkten:

    Was den Kajalstift angeht: Finde ich auch sehr schön, mehr oder weniger das einzige, was mir an Make-up gefällt! Aber war der nicht eher in den 60ern angesagt (Brigit Bardot, Jane Fonda, Twiggy)? Ich kann mich nicht erinnern, das damals im Klassenzimmer oder auf der Straße gesehen zu haben.

    Sweatshirts und Blusen, daß stimmt! Diesen unaufdringlich-netten Mädchen-von-nebenan-Stil (damals meist + Jeans und weiße Stoffturnschuhe) gibt´s heute leider gar nicht mehr!

    Aber neben den Dauerwellen fällt mir noch eine ganz schlimme 80er-Damenmode-Sünde ein: Die Kombination Pumps und weiße Socken (!), die ich allerdings nur noch aus Filmen und Videoclips kenne (wird wohl eher Frühe80er-Disco-Mode gewesen sein). Darauf stößt man bei der 80er-Mode immer wieder: Die Kombinationen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hört sich an wie 80er Musik, ist aber aktuell
    Von Citi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 16:53
  2. 80er Singles wo es keine Maxiversionen gibt, aber Instrumental Versionen
    Von Tennsfeld im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 15:56
  3. Song gesucht - Nicht 80er - Bitte nicht schlagen...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 01:03
  4. Bitte helfen: Bestimmtes Lied der 80er gesucht, weiß aber nicht viel dazu
    Von Poppelvog im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.08.2004, 17:54
  5. Hilfe, suche Titel 80er, aber weinger bekannt, habe Datei
    Von Toni-C im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2002, 15:43