Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

80er-Fan, aber nicht 100% 80er-MODE-Fan?

Erstellt von Die Luftgitarre, 05.01.2004, 16:07 Uhr · 17 Antworten · 6.028 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Bubu:

    Nein, da lob ich mir doch die 80er. Vor allem wenn ich an das Outfit der Mädels damals zurückdenke, wird mir noch manchesmal warm ums Herz. Das hatte so etwas verspieltes, diese vielen Pastelltöne, diese hochgekrempelten Jeans, diese Sweatshirts, die vielen Blusen und Schulterpolster, der dunkle Kajalstift um die Augen. Dazu ein "zarter" Hauch von LouLou... . so eine Ausstrahlung kannst du heutzutage bei den Mädels leider mit der Lupe suchen. Du hast es ja in deinem Thread "Was ist nur mit den Mädchen los?" (oder so ähnlich hieß er doch?) ja ganz richtig gesagt: die Mädels laufen heute so was von "over5exed" und auf kleine Erwachsene hochgestylt rum, dass es nur noch nervt...
    Das hast du süß gesagt. Und dann gab's noch Spitzenstrumpfhosen und -söckchen, Netzsöckchen, Spitzenhandschuhe ohne Finger à la Madonna... und dann eben der ganze poppige Schmuck und Nippes, den man als Mädchen damals so mit sich rumtrug. Ja, mit "verspielt" hast du es genau getroffen.

    Stoni:

    @Babooshka
    Tust Du auch heute noch - jawohl
    Äh, warum gibt's hier keinen errötenden Smiley?
    So ein bisschen wie damals laufe ich ja auch heute noch rum. Meistens schwarz halt. Nur eben nicht mehr in Karottenhosen und Pikes (ein einziges Paar London Style-Pumps hatte ich damals) und auch diese V-förmigen Kleider gibt's ja nicht mehr (und würden mir heute auch nicht mehr gefallen, aber damals gehörten sie halt ins Bild). Und meine Frisur hat sich halt geändert.

    Luftgitarre:

    Ich stimme insofern zu: Die 80er-Mode für Frauen und Mädchen war längst nicht so entgleist und unpassend wie die 80er-Mode für Männer und Jungen.
    Damit könntest du Recht haben. Obwohl, witzig find ich die Vorstellung von Tenissocken über Karottenhosenbeine und Buffalo-Stiefeletten im Nachhinein ja schon. Und einige etwas ausgefallener gestylte Jungs sahen ja auch irgendwie süß aus. Ich rede von manchem Waver, sofern es nicht zu extem "friedhofsmäßig" war (und habe dabei zwei damalige Freunde von mir im Hinterkopf, die wirklich gut wavig gestyled waren).

    Sie war auch irgendwie netter anzusehen als die heutige Frauen/Mädchen-Mode. Aber am besten gefallen hat mir doch die Frauen/Mädchen-Mode der frühen und mittleren 90er (bevor dann Britney Spears und Christina Aguliera zu Trendsettern wurden ).
    Irgendwie fallen mir zu den 90-ern nur Blümchenkleider zu schweren Boots (Grungestil), Acetatfähnchen in psychedelischen Farben, Schuhe im Reptilien- und Amphibienlook (70-er Revival) und Klamotten in Tarnfarben, natürlich alle 100% Polyester ein und ich kann diesem Jahrzehnt modemäßig so gar nichts abgewinnen. Luftgitarre, kannst du mich eines besseren belehren? Was gefiel dir denn da so an der Damenmode?

    Was den Kajalstift angeht: Finde ich auch sehr schön, mehr oder weniger das einzige, was mir an Make-up gefällt! Aber war der nicht eher in den 60ern angesagt (Brigit Bardot, Jane Fonda, Twiggy)? Ich kann mich nicht erinnern, das damals im Klassenzimmer oder auf der Straße gesehen zu haben.
    Also ich trage Kajal schon seit Ende der 70-er, so ab 14, als man als Mädchen anfing, mit Schminke rumzuexperimentieren. Damals kam Kajal nämlich gerade wieder in Mode. Du musst dir nur vorstellen, er wurde (und wird) eher dezent direkt über den Wimpern des Unterlids aufgetragen (jaja, das kitzelt ganz fies, wenn man's nicht gewöhnt ist), nicht so klotzig wie in den 60-ern. Im übrigen dürfte das damals (in den 60-ern meine ich) richtiger Lidstrich gewesen sein, flüssig und mit dem Pinsel aufgetragen. Der hierzulande erhältliche Kajalstift ist ja eine Abwandlung des "Khol", den es in arabischen Ländern und in Indien zu kaufen gibt und mit dem das Auge wirklich recht dick umrahmt wird (was an Frauen dieser Länder ja auch sehr schön aussieht - der im Allgemeinen blassen Mitteleuropäerin hingegen überhaupt nicht steht).

    Sweatshirts und Blusen, daß stimmt! Diesen unaufdringlich-netten Mädchen-von-nebenan-Stil (damals meist + Jeans und weiße Stoffturnschuhe) gibt´s heute leider gar nicht mehr!
    Jetzt habe ich ein bisschen grinsen müssen, weil du diesmal nicht "Fräulein" geschrieben hast

    Aber neben den Dauerwellen fällt mir noch eine ganz schlimme 80er-Damenmode-Sünde ein: Die Kombination Pumps und weiße Socken (!), die ich allerdings nur noch aus Filmen und Videoclips kenne (wird wohl eher Frühe80er-Disco-Mode gewesen sein). Darauf stößt man bei der 80er-Mode immer wieder: Die Kombinationen!
    Das ist wahr. Ich hatte zwar keine weißen Tennissocken in Pumps, aber in Stiefeletten, deren Schaft manchmal zu kurz war, um sie ganz zu verbergen. Da konnte ich die Socken runterrollen, wie ich wollte, sie lugten trotzdem oben hervor. Aber soweit ich mich erinnere, hatte ich nur ein Paar solcher kurzschaftigen Stiefeletten. Ich wundere mich, dass damals, zu Wave-Zeiten, nicht mehr schwarze Socken zu finden waren.
    Ansonsten gab es aber auch noch andere Söckchen, bunte, geringelte, pinkfarbene, und eben die erwähnten Spitzen- und Netzsöckchen. Das sah dann doch wieder ganz niedlich zu Pumps aus, wenn man sie einrollte, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    @Babooshka

    Äh, warum gibt's hier keinen errötenden Smiley?
    Weil ich seit meinem 15 Lebensjahr nicht mehr beim Komplimente machen
    erröte
    Wenn ich so die Mehrheit Deiner "Altersgenossinnen" betrachte....so finde
    ich den mehr als angebracht

    Grüße
    Stoni

  4. #13
    Benutzerbild von 80s-forever

    Registriert seit
    18.04.2002
    Beiträge
    60
    Ich stehe voll und ganz zu den 80ern und dazu gehört nunmal auch die damalige Mode.

  5. #14
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Babooshka postete
    Irgendwie fallen mir zu den 90-ern nur Blümchenkleider zu schweren Boots (Grungestil), Acetatfähnchen in psychedelischen Farben, Schuhe im Reptilien- und Amphibienlook (70-er Revival) und Klamotten in Tarnfarben, natürlich alle 100% Polyester ein und ich kann diesem Jahrzehnt modemäßig so gar nichts abgewinnen. Luftgitarre, kannst du mich eines besseren belehren? Was gefiel dir denn da so an der Damenmode?
    Hallo Babooshka,

    es sind weniger bestimmte einzelne Kleidungsstücke, die mir an der Frauen-Mode der 90er gefallen haben, als vielmehr ein paar grunsätzliche Aspekte:

    1. Die Frauenmode der 90er Jahre war in allererster Linie einmal als solche unauffällig, d. h. teils "klassisch-dezent", teils "low-dressed", und das bedeutet, sie fällt im Rückblick zumindest schon nicht als irgendwie komisch auf, was im vergleich zu den 70ern und 80ern ja schon mal was bedeutet! *g*Dies kann man durch ein einfaches Gedanken-Experiment zeigen: Wenn man sich an "in"-Frauen der 80er erinnert, etwa an Madonna, Kim Wilde oder Cindy Lauper, fallen einem immer zuerst die schrägen Outfits ein; wenn man sich dagegen an "in"-Frauen der 90er erinnert, sagen wir Winona Rider, Cheryl Crow oder Alicia Silverstone, erinnert man sich zuerst an die Gesichter, und kann sich an die Outfits gar nicht mehr so richtig erinnern!

    2. Ein Grundthema der 90erJahre-Frauenmode war Natürlichkeit: Warme Farbtöne, wenig Make-up, keine Dauerwellen mehr (und noch keine künstlichen Haarfarben bei der Masse der Frauen).

    3. Das gelegentliche Spielen mit "männlichen" Outfit-Elementen (schwere Stiefel, Tarnfarben, "jungenhaft" kurze Haare), das Klein-schreiben bisheriger Weiblichkeitssymbole (Make-up, Schmuck, Stöckelschuhe) und die weite Verbreitung legerer geschlechtsneutraler Kleidungsstücke (Turnschuhe, Kapuzenpullover) hatte einen ganz besonderen Reiz: Je mehr der gemachte Geschlechterunterschied in der Mode verwischt und reduziert wurde, desto stärker wurde die Aufmerksamkeit des (männlichen) Betrachters auf die natürlichen Geschlechterunterschiede in den Gesichtszügen und in der Statur gerichtet! Denn ironischer Weise sahen viele Frauengesichter mit den zeitweise weit verbreiteten Kurzhaarschnitten durchaus süß aus (weil die Frauengesichter durch die Kurzhaarschnitte jetzt mit den Männergesichtern direkt vergleichbar geworden waren und da natürlich i. d. R. als wesentlich feiner auffielen!) und viele Frauen wirkten gerade durch den Kontrast (!) der schweren Stiefel sehr feminin.

    4. Dann hatten aber noch viele jüngere Frauen in den 90ern sowas leicht Hippiemädchen-haftes (wegen 70er-Retro), was doch sehr schön war. Ich meine so den Typus, den man gesehen hat, wenn man am Wochenende in Läden ging, wo Rockmusik gespielt wurde, oder wenn man mal mit "Rainbow-Tours" in Urlaub fuhr. *g*

  6. #15
    Benutzerbild von 80s-forever

    Registriert seit
    18.04.2002
    Beiträge
    60
    Meiner Meinung nach stellten die 90er Jahre gar nichts dar, was erwähnenswert wäre, weder musikmässig, noch modemässig, irgendwie finde ich, gibt es eigentlich fast nichts, was wirklich typisch für die 90er war.
    Ausser natürlich der Anfang der schlechten Musik, na ja, wenigstens hatten sie da noch ein paar eigene ideen, was jedoch jetzt komplett verloren gegangen ist.

  7. #16
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ 80S-FOREVER

    deine aussage hätte ich vor einigen wochen uneingeschränkt unterschrieben.

    doch schau mal hier:

    http://www.plauderhoehle.de/forum/sh...565&highlight=

    bei näherer betrachtung scheint die musik doch besser zu sein als ihr ruf. das haben jedenfalls einige von uns feststellen müssen/dürfen.

  8. #17
    Benutzerbild von karinwfan

    Registriert seit
    18.03.2005
    Beiträge
    66
    Ich trage seit damals grundsätzlich immer nur weiße Tennissocken, ob mit zweifarbigen Streifen oder ohne. Sogar zum Anzug. Ich hab gar keine anderen...

    Tja, und da ich jetzt wieder Idealgewicht habe (66 bei 1,74), passen mir sogar die Klamotten, die mir von damals geblieben waren, wieder. Na ja, bei den Hosen nicht alle. Damals wog ich zwischen 56 und 59...

  9. #18
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Was das Thema des Threads betrifft, so geht es mir auch so.

    Zwar stehe ich auch zu dem, was ich in den 80ern getragen habe, es war ja damals auch modern - aber vieles würde ich heute regulär nie mehr anziehen, höchstens für eine Retro-Party.

    Was ich heute ganz scheußlich finde und niemals mehr regulär tragen werde:

    - Karottenhosen/Karottenschnitt
    - Tennissocken
    - Pastellfarben
    - 7/8-Hosen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Hört sich an wie 80er Musik, ist aber aktuell
    Von Citi im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 16:53
  2. 80er Singles wo es keine Maxiversionen gibt, aber Instrumental Versionen
    Von Tennsfeld im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 15:56
  3. Song gesucht - Nicht 80er - Bitte nicht schlagen...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 01:03
  4. Bitte helfen: Bestimmtes Lied der 80er gesucht, weiß aber nicht viel dazu
    Von Poppelvog im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.08.2004, 17:54
  5. Hilfe, suche Titel 80er, aber weinger bekannt, habe Datei
    Von Toni-C im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2002, 15:43