Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Bus und Bahn in den 80ern

Erstellt von Cinderella, 29.04.2013, 16:41 Uhr · 35 Antworten · 3.924 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von wellensittich

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    56

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Diese 6-er Waggons gibt es aber immer noch recht häufig. Zumindest auf der Strecke die ich häufig fahre. Ich bin da ja nicht so der Fan von muss ich sagen^^ Da setz ich mich lieber ins Großraumabteil
    Kommt natürlich immer drauf an wer so deine Abteilpartner sind =D

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    559

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Zitat Zitat von wellensittich Beitrag anzeigen
    Da setz ich mich lieber ins Großraumabteil
    Kommt natürlich immer drauf an wer so deine Abteilpartner sind =D
    Wie, hat Dich etwas schon einmal eine Mitreisende animiert, die Liegesitze der Abteilwaggons zu aktivieren?!

  4. #13
    Benutzerbild von Stefan Rammler

    Registriert seit
    29.07.2002
    Beiträge
    287

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen

    Außerdem vermisse ich die gemütlichen Waggons in den Zügen. Mit den Schiebetüren ...da war Privatsspähre zumindest für ca. 6 Personen in einem Abteil noch geschätzt
    Ein Tischchen war unter dem Fenster gebracht, darunter ein Behälter für den unerlässlichen Abfall. Und das beste: die Fenster konnte man öffnen! Man konnte winken - zum Abschied oder zur Begrüßung und man konnte auch mal raus gucken und frische Luft schnappen.

    Die mittlere Armlehne hatte sogar einen kleinen Aschenbecher, wenn es ein Raucher-Abteil war.

    Abteile gibt es doch noch, selbst im ICE. Und offene Fenster findest du noch in vielen Regionalzügen.
    In den Intercitys mit Großraumwagen gab es übrigens schon in den 80ern geschlossene Fenster und Klimaanlage.

    Mich stören an der heutigen Bahn
    - die hohen Preise
    - die fehlenden Raucherabteile
    - die engen Platzverhältnisse in den neuen ICE Wagen
    - die Einsparungen am Material (Fahrzeuge, Schienen etc.). Deswegen ist ständig etwas kaputt und es gibt Verspätungen und Ausfälle.

  5. #14
    Benutzerbild von Arnold

    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    29

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Ob Großraum oder Abteil ist mir eigentlich wurst
    Was mich stört sind die unverschämten Preise. Um nur ein Wochenende meine Familie zu besuchen, die 600 km entfernt wohnt, blättert man ohne Bahncard und co. schöne 250 euro hin. das ist doch der wahnsinn

  6. #15
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Finde ich auch, vor allem in Anbetracht dessen, dass ein Flug mittlerweile für einen Bruchteil des Preises zu haben ist, und selbst mit dem Auto ist es noch günstiger. Da predigen alle umweltfreundliches Reisen, aber die umweltfreundlichste Art ist auch die teuerste. Ich würde wirklich sehr gerne öfter mit dem Zug fahren. Ich reise ja nicht mehr so viel wie damals in den 80-ern, aber wenn, dann würde ich. Vielleicht auch einfach mal ein Wochenende an die Ostsee oder so, ist ja wirklich nicht weit von Berlin. Aber die Preise schrecken mich völlig ab.

  7. #16
    Benutzerbild von Arnold

    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    29

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Das stimmt. Hinzu kommen die ständigen Verspätungen und wenn es ganz blöd kommt und man nicht zusätzlich zu dem Batzen Geld, den man eh schon zahlt, für 4 Euro eine Sitzreservierung kauft, kann man noch stehen...

  8. #17
    Benutzerbild von Tap09

    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    218

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Also über das Gemecker der Preise für Bahnfahrten kann ich nur den Kopf schütteln....

    Mal ein Vergleich für die Fahrt von Berlin nach München:
    Ein Arbeitnehmer fährt nach der Arbeit (ab 17 Uhr) zu seiner Familie und am Sonntag erst spät (ebenfalls nach 17 Uhr) zurück:

    Beispiel 1 Fahrt am kommenden Freitag (16.8.), Rückfahrt am kommenden Sonntag (18.8.):

    Auto: 582 km einfache Strecke, 0,30 Euro/km (also der Betrag, den man in der Einkommensteuererklärung absetzen kann)
    582 x 2 x 0,30 = 349,20 Euro

    Bahn: 168,00 Euro (Sparpreis mit Zugbindung), 264,00 Euro (Normalpreis), jeweils zzgl. 4 Euro für Reservierung je Strecke

    Flugzeug: Hinflug 20:45 Uhr, Rückflug: 21:45 Uhr 345,80 Euro (frühere Hinflüge sind nur vor 14 Uhr zu bekommen)


    Beispiel 2: Gleiche Voraussetzungen, das Ganze jedoch im Oktober (18.10. Hin, 20.10. zurück)

    Auto: 582 km einfache Strecke, 0,30 Euro/km (also der Betrag, den man in der Einkommensteuererklärung absetzen kann)
    582 x 2 x 0,30 = 349,20 Euro

    Bahn: 104,00 Euro (Sparpreis mit Zugbindung), 264,00 Euro (Normalpreis), jeweils zzgl. 4 Euro für Reservierung je Strecke

    Flugzeug: Hinflug 20:30 Uhr, Rückflug: 16:45 (oder 18:55) Uhr 131,20 Euro (frühere Hinflüge sind nur vor 14 Uhr zu bekommen)


    Natürlich kann man mit der Bahn immer in Verspätungen kommen, das geht mit dem Auto aber ganz genauso und auch das Flugzeug ist nicht immer pünktlich.


    Was momentan allerdings am Bahnhof in Mainz passiert, ist vollkommen indiskutabel und spricht absolut gegen die Bahn!

  9. #18
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    559

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Zitat Zitat von Tap09 Beitrag anzeigen
    0,30 Euro/km (also der Betrag, den man in der Einkommensteuererklärung absetzen kann)
    Das sind ja nicht die tatsächlich anfallenden Kosten, wenn man sowieso ein Auto besitzt - und diese Annehmlichkeit setzen wir hier einmal voraus. Also einzelne Fahrten zum Normalpreis sind schon sehr teuer, interessant ist mehr der Pauschaltarif mit Länderticket oder Bahncard 100. Da könnte man noch etwas tun, aber die Piraten wollen ja irgendwie gar nicht in den Bundestag. Die haben ja Ansätze für solche Ideen. Man muss ja nicht gleich den ganzen Nahverkehr kostenlos machen, ein günstiges Pauschalticket wäre doch ein guter Kompromiss.

  10. #19
    Benutzerbild von Tap09

    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    218

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Zitat Zitat von Lexi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tap09 Beitrag anzeigen
    0,30 Euro/km (also der Betrag, den man in der Einkommensteuererklärung absetzen kann)
    Das sind ja nicht die tatsächlich anfallenden Kosten, wenn man sowieso ein Auto besitzt - und diese Annehmlichkeit setzen wir hier einmal voraus.
    Da hast du wohl recht, bedenke dabei aber, ein Auto kaufst du in der Regel, Bahn/Flugzeug nicht. Hier zahlst du nur für die Nutzung!

    Wenn du dann den Kaufpreis, Reparaturen, TÜV, Inspektion, etc. auf die Kilometerleistung des Autos umrechnest, sind die 0,30 €/km eher noch zu niedrig.

    Ich will hier die Bahn nicht als das Nonplusultra darstellen, nur ist sie auch nicht so schlecht wie sie gerne gemacht wird.

  11. #20
    Benutzerbild von Arnold

    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    29

    AW: Bus und Bahn in den 80ern

    Wow..die Mühe hättest du dir jetzt aber nicht machen müssen =D

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Frage an die Hamburger im Forum (U-Bahn-Mecker-Beitrag)
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 12:46
  2. Mit Bus und Bahn
    Von The Mad Hatter im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 17:30
  3. Deutsche Bahn
    Von 666meng666 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 21:40
  4. Lied gesucht (U-Bahn Liebe)
    Von Dr.Music im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 00:05
  5. Halloween in der U-bahn
    Von Franky im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2002, 15:20