Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

in der Disco - in den 80ern

Erstellt von Cinderella, 12.01.2013, 17:48 Uhr · 24 Antworten · 5.051 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    in der Disco - in den 80ern

    Hallo,

    mir ist da was eingefallen ... in den 80ern fing es, zumidnest in meiner Jugend - Disco damit an, dass man zwischen den Songs wenn es passte "mit uuhäh, uuhäh" rhythmisch einstimmte.

    Und: fing das in den 80ern an, dass man diese Musik entwickelte, wenn man die Schallplatte mit den Fingern stoppte?

    Ansonsten: Wasserdampf, HubaBuba Kaugummi mit Apfel-Geschmack und jede Menge Cola


    Liebe Grüße, Cinderella

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: in der Disco - in den 80ern

    @Cinderella:

    das sogenannte "Scratchen" an den Musiktellern hatte in den 80gern wohl seinen Höhepunkt-mir fällt da "Herbie Hancock-Rock it" ein.
    ich hab´das aber selbst als Kind bereits in den 60gern auch mal an Vaters Musiktruhe ausprobiert: Plattenteller stoppen und mit Schwung rückwärts laufen lassen.
    Resultat: Au Backe

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Genau, und Malcolm McLaren mit Buffalo Gals. All that scratching is making me itch! An "Zwischenrufe" kann ich mich nicht erinnern, das wurde bei uns nicht praktiziert

  5. #4
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mir ist da was eingefallen ... in den 80ern fing es, zumidnest in meiner Jugend - Disco damit an, dass man zwischen den Songs wenn es passte "mit uuhäh, uuhäh" rhythmisch einstimmte.
    Tja Disco fand bei mir in den 80s so gut wie nicht statt - war da eher Spätentwickler (Große Freiheit/Kaiserkeller in den 90s )

    Kir in den 80s (Waveschuppen) würde ich jetzt nicht als Disco bezeichnen.

    Ich war ja verwundert, dass im Forum eher wenige regelmäßige Konzertgänger aus der Zeit zu finden sind, aber irgendwas sagt mir, dass Discos bei den Forum-Regulars in den 80ern wohl deutlich mehr frequentiert wurden, oder?

    Irgendwie fand ich Discos daaamals (TM) peinlich - vielleicht auch einfach aus Schüchternheit, und natürlich auch weil mir die Mukke oft nicht zusagte....

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Der Eintrittspreis für die Disco war meistens erschwinglicher. Zwar kosteten Konzerte damals ja noch nicht so viel wie heute, vor allem, wenn jemand auftrat, der nicht ganz so bekannt war, aber was mich betrifft, so hatte ich einfach nicht viel Geld für Konzertbesuche. Der Heiermann für den samstagabendlichen Eintritt hingegen war immer aufzubringen. Na und mit Konzerten ging es mir außerdem noch so wie dir mit Discos: Es traten auch nicht allzu viele Leute auf, die ich hätte sehen wollen. Die größte Bisswunde im rsch aufgrund eines versäumten Konzerts ist das von Style Council; für die anderen, die ich hätte sehen wolle, war ich einfach noch zu jung (Spliff Radio Show, Bob Marley) und für Prince 1987 hatte ich schlichtweg nicht das Geld.

  7. #6
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Hallo!

    @KuddelDaddeldu: oh, das wusste ich nicht, dass es das schon vorher gab ... und danke für den Fachbegriff

    @Lutz: Was Konzerte betrifft .. Also, ich hatte leider auch nicht DIE finanziellen Möglichkeiten. Wenn man die nicht hat, hat man meistens vielleicht auch nicht immer DIE Kontakte, mit denen man zu Konzerte fahren könnte - also, ich kannte niemand, der / die Interesse dafür gezeigt hätte - oder, ich bekam es schlicht nicht mit.
    Dann widerum hatte ich auch null Gedanken oder Interesse, zu einem Konzert mal zu gehen. Konzert-Werbung war für andere gemacht. Ich registrierte sie - mehr aber auch nicht. Stars nachfahren, als Fan zu Konzerte fahren war nicht mein Ding, "Bravo" und TV genügten mir. Und mein - Kassettenrecorder. Der war wichtig, für meine Musik. Die war auch nicht immer die, die gerade mega angesagt war. Also - Ofra Haza Fans oder Liebe für italienischen Schlager oder gar deutsche Musik, in der Hauptsache Schlagermusik - war äh nicht jedermanns / frau Sache

    "Depeche Mode", "Duran Duran", Billy Idol bekam ich mit, die Werke sind mir auch in der Erinnerung und da auch schön, aber nichts ist dabei, dass mich mal reizen würde, es bspw. interessehalber bei youtube aufzurufen. Außer Billy Idol, der würde mich gerade interessieren. Dann würde ich mich auch wieder an vieles Erinnern können. Zu vielen Songs habe ich auch die dazugehörigen Sänger und Bands nicht gespeichert. Der Erfolg von "Duran Duran" ist mir schon bewusst - aber wie gesagt, ging da ein Stück weit an mir vorbei.

    Eigentlich bin ich eher der Solo-SängerInnen-Fan, und weniger Bands-Fan stelle ich gerade fest. :O (und Modern Talking mochte ich auch).

    Was die Konzert-Besuche betrifft: ich war damals auch nicht motorisiert und hatte keine Option darauf. Das stellte sich oft auch hinderlich für die für mich schon beliebten Disco-Besuche dar. Vor allem ab dem traurigen Zeitpunkt, als es meine Jugend-Disco nicht mehr gab.

    Das Hauptinteresse für Disco war tanzen, Musik hören, aber ehrlich gesagt: vor allem auch zum Kontakte knüpfen. In einer Disco bei Tanz (mag ich) und Musik (mag ich) und allgemeiner Lockerheit, stellte ich mir das einfacher vor, im realen Alltag fiel es mir schwer. Und der wirkte nach einem Disco-Besuch auch immer sehr nüchtern dann.

    Wichtig bei einer Disco war auch zu testen, wie komme ich an, kann ich mich eingliedern, bin ich Cliquen- bzw. Freundschafts kompatibel, habe ich FreundInnen - werde ich welche finden usw.

    Eigenen Partykeller hatte ich natürlich nicht. Fand die Leute cool und besonders, die das für sich einrichten konnten - oder die das hatten, weil z.B. ein eigenes Haus über die Eltern vorhanden war.

    Jöh, waren das Zeiten ... das war dann schon was Besonderes, wenn die "Jugendlichen" mit ihren eigenen Autos schon vorfahren konnten...

    Interessant disco-intern war dann das Neon-Licht. Weiße Kleidung strahlte neon - das war irgendwie interessant. War schon eine tolle Sache.

    Liebe Grüße, Cinderella <3

  8. #7
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: in der Disco - in den 80ern

    @KuddelDaddeldu:

    ich hab´das aber selbst als Kind bereits in den 60gern auch mal an Vaters Musiktruhe ausprobiert: Plattenteller stoppen und mit Schwung rückwärts laufen lassen.
    Resultat: Au Backe
    :O


  9. #8
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Das Hauptinteresse für Disco war tanzen, Musik hören, aber ehrlich gesagt: vor allem auch zum Kontakte knüpfen. In einer Disco bei Tanz (mag ich) und Musik (mag ich) und allgemeiner Lockerheit, stellte ich mir das einfacher vor, im realen Alltag fiel es mir schwer. Und der wirkte nach einem Disco-Besuch auch immer sehr nüchtern dann.
    Interessant wie man sowas völlig unterschiedlich erleben kann. Ich fühlte mich eher außerhalb ner Disco locker

    Was Kohle für Konzerte angeht - ich hab immer eher kleinere Subkultur Gigs besucht. Die waren nicht so teuer - und die Getränke in der Disse (auch n 80s Ausdruck?) waren doch auch nicht gerade billig?

    Hier - 17 Maaak für ein tolles Mission Konzert war für mich nicht viel (und ich schwamm jetzt auch nicht gerade im Geld):



    Dein schönstes Ticket

    Was hat denn daamals (TM) ein Abend in der Disse so bei euch verschlungen?

    Kontakte wurden bei mir dann übrigens auch eher z.B. auf Festivals oder so geknüpft - ansonsten war ich wohl auch viel zu sehr Nerd (Computer/RC-Cars) um Mädels in der Disco angraben als mein Hauptlebensziel zu sehen (jetzt etwas überspitzt formuliert *g*)

    In einer Großstadt wie Hamburg waren Konzertbesuche von der Infrastruktur her auch gar kein Problem - und ich hatte auch die Leute die mich mitschleiften (was ich dann mit anderen später auch tat)...

  10. #9
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Die ersten Disco Erfahrungen waren so Ende der 80er Jahre auf den örtlichen Musikfesten, als eine mobile fahrende Disco eben in den kleineren Orten außerhalb der Städte für Vereinsfeste gebucht wurde.
    Der Betreiber der mobilen Disco von damals hat heute einen großen, modernen Club in Achern/Baden.
    Diese örtlichen Veranstaltungen waren auch ein begehrter Anlaufpunkt für die Mofa Fraktion(also Jugendliche 14 - 16) wo schon mal leichter rein zu kommen war als in den richtigen Discos.
    Ich habe einmal 1995 in einer Disco am Eingang erlebt wie eine ganze Gruppe kehrtmachte, weil sie am Einlass herausfanden, das ein Mädchen erst 15 war.

    Gerade bei den Dorffesten oder sicher auch in den Clubs gab es doch mal so ein Modegetränk namens Korea oder Chorea, war aber glaube ich schon Anfang der 90er, was war denn das noch mal genau und wann wurde das eingeführt?

    Daneben gab es noch die klasssischen Tanzbands, so ähnlich wie "Tiffanys" aus "Fleisch ist mein Gemüse" und eine Beats-and-60s-Revival Band, zu der meine Cousine(Jahrgang 1965) oft ging, der gefiel die Beat und Rockmusik der 60er und frühen 70er besser als die damals aktuelle der 80er Jahre.

    In den 90ern fand bei uns in der Region dann ein Wandel statt, es setzten sich mehr die Amateur oder Halb-Amateur-Cover-Bands(Rock, Pop, Blues, leicher Jazz, Folk), deren Mitglieder teilweise sehr ambitioniert waren, in Einzelfällen sicher auch musikalische Ausbildungen hatten oder jahrelange Erfahrungen aus klassischen Musikvereinen oder aus der städtischen Musikschule hatten. Diese fühlen sich vorallem auf Stadt- und Straßenfesten wohl.

    Einem Wandel in der Struktur der Besucher des Nachtlebens auch außerhalb der nächsten Großstadt(Karlsruhe) trug eine geänderte Club Landschaft oder der Erfolg eines Veranstalters von Ü 30 Parties in der Ortenau, Rechnung.
    Ein paar alte Namen gingen und neue Namen kamen, gelegentlich gibt es aber auch noch Revival Parties mit dem Motto der alten untergegangene Clubs(z.B "Garage Revival Patrty, Rastatt" an gleicher Stelle in Cucuma Fabrik, Rastatt.)

  11. #10
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: in der Disco - in den 80ern

    Disco-Besuche waren nie wirklich mein Ding,ich kann meine alle meine Besuche locker an den Fingern meiner Hand abzählen.
    meist war es in den Disco´s einfach zu laut,so daß man sich nur brüllend verständigen konnte-und das ist auch nicht mein Ding,ich bin kein Mensch von lauten Tönen.
    nee,da hab´ich lieber selbst im Jugendheim hinter dem Tresen gestanden und Platten aufgelegt
    da konnte ich die Lautstärke eben selbst bestimmen-so daß man neben der Musik sich auch noch vernünftig unterhalten konnte.
    sogenannte "Szene-Kneipen" fand ich hingegen interessanter,wo man Musik hören konnte,aber auch am Flipper oder Billardtisch sich vergnügen konnte.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schulranzen in den 80ern
    Von Jannusch im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 13:22
  2. Aus den 80ern
    Von Rudi im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 20:44
  3. Italo Disco Party in der Disco. Was haltet ihr davon?
    Von DJ AXEL F. im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 15:13
  4. Top 100 aus den 80ern
    Von balu2004 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 20:54
  5. ist AIR aus den 80ern?
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 10:28