Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Gürtel

Erstellt von Harold, 14.02.2004, 19:26 Uhr · 13 Antworten · 3.914 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Harold

    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    19
    Meine Mom hat jetz noch so nen alten Kupfergürtel ausgekramt.
    Jetz wollt ich wissen ob das nich Stilbruch wäre wenn ich den in Verbindung zun 80ern tragen würde

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Wie sieht der denn aus? Ganz normal, mit so einer Art Kupferfolien-Beschichtung? Wenn du ihn ganz lang trägst, sodass eine "Schlaufe" über der Hüfte sitzt, könnte das ganz witzig aussehen. Oder du machst noch ein paar Nieten rein.

  4. #3
    Benutzerbild von Harold

    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    19
    ne das is, wie soll ich den beschreiben?
    Ein dicker draht, un der is immer so komisch gedreht!

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Hm, kann ich mir gar nichts drunter vorstellen. Würde ich aber nicht für ein 80-er Outfit nehmen. Hätte es da sowas gegeben, wüsste ich es

  6. #5
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Harold, hört sich eher wie ein Gürtel aus der Zeit Ende 60er/Anfang 70er Jahre an. Damals war so Gedrehtes aus Kupfer- oder anderem Draht modern. Und man trug diese Gürtel damals locker um die Hüfte.

    In den 80ern hatte ich einen Lieblingsgürtel, der hatte einen breiten (bestimmt 8 - 10 cm) schwarzen Riemen und eine silberne, rundliche Riesenschnalle. Der Riemen war noch voller kleiner, rautenförmiger Löcher. Ich trug den Gürtel locker über Jeans oder auch Oberteile. Auch mit Nieten oder silbern eingefaßten Löchern waren die damals topmodisch, so im Billy-Idol- oder Madonna-Look.

  7. #6
    Benutzerbild von Erikajeans

    Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    15
    Hey,
    Das Thema Gürtel ist eine interessante Frage.
    In den 80ern trug man die engen Jeans meit mit einem Gürtel.
    Heute habe ich das Gefühl, daß er etwas aus der Mode gekommen ist.
    Wie ergeht es Euch ?

    l.g.
    E

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Bei mir immer mit Gürtel, sonst steht der Hosenbund im Lendenbereich grundsätzlich ab.

    Ja, in den 80-ern waren Gürtel ungefähr so hip wie heute wieder. Es gab auch viele Varianten davon. Sehr gut erinnere ich mich an

    - das ca. 10 cm breite Modell mit großer, ringförmiger Schnalle, dieser wurde über Sweatshirts und diesen Vokuhila-Blusen getragen; so einen habe ich noch
    - das angepunkte Modell mit Nieten, hiervon gab's verschiedene Breiten von ganz schmal bis hin zu sehr breit
    - das schmale Modell mit Überlänge, das zweimal um die Hüften geschlungen wurde, eine Schlaufe direktum die Taille und die andere so schlabberig, dass sie auf der Hüfte hing; dieser Gürtel wurde auch von Gruftis und Wavern gerne getragen

    Wer bietet mehr?

  9. #8
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    meine mutter hatte ihren "ausgeh-gürtel": das waren runde messing-platten mit ca. 5 cm durchmesser, die überlappend auf einem dehnbaren gummizug angebracht waren. ein schnalle oder verschluss war von aussen nicht erkennbar - hinter zwei der messingplatten waren haken und oese angebracht, mit denen man den gürtel schliessen konnte.
    hoffe ihr könnt euch das ungefähr vorstellen...

    und für jungs selbstverständlich den guten alten stoffgürtel in allen farben und mustern mit rechteckiger silberschnalle. gibt's bei h&m seit jahren.

  10. #9
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ja, ich kann's mir gut vorstellen, finde das allerdings mehr 70-er denn 80-er Egal, sah bestimmt gut aus, das Teil.

    Bei Gummizug kommen mir noch jene Gürtel in den Sinn, die wie ein Korsett anmuteten. Sie bestanden aus einem ganz breiten (mind. 10 cm) Gummizug und konnten vorne entweder mit einem Reißverschluss, Haken und Ösen oder Schnallen geschlossen werden. So einen hatte ich auch und der war mir selbst damals, als ich noch sehr schmal und zierlich war, fast ein bisschen eng (es war der letzte seiner Art auf dem Markt in Florenz und ich wollte ihn doch sooo gerne haben, da war es mir egal, dass er gerne hätte ein paar cm länger sein können).

  11. #10
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Bei den Meissten gab es in den 80ern überwiegend drei Varianten:

    Den Loch- oder den Pyramidennieten Gürtel in allen Breiten, den man nur durch die linke seitliche Gürtelschlaufe zog (der Rest hing rechts runter). Davon trugen wir dann auch schon mal 3-4 Stück übereinander.

    Oder man trug sie über Pullovern und Blusen so:



    Die dritte Variante waren diese Alufolienglitzerpoppergürtel, die ebenfalls über Oberteile geschnürt wurden oder durch die Hosenschlaufen gezogen wurden.

    Bei uns in der Clique waren die Erstgenannten angesagt oder einfache Ledergürtel, deren Schnalle nicht groß genug sein konnte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 80's wave/gothic-kleider//gürtel//schuhe//sontiges
    Von [poseur veruschka] im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2002, 18:56