Seite 1 von 37 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 369

Was ist mit der Damenmode los???

Erstellt von Die Luftgitarre, 09.10.2003, 20:59 Uhr · 368 Antworten · 84.287 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Findet Ihr eigentlich auch, daß die jungen Frauen heute alle schrecklich overstyled und diva-mäßig rumlaufen, und viel zu gewollt-5exy?

    Ich sage nur: Haartönungen und Make-up "wie angemalt" (macht immer gleich 10 Jahre älter!), bauchfreie Tops, pseudo-frech deplazierte 80er- und Streetwear-Elemente, Zicken-Handtaschen, Zicken-Highheels ... und wenn´s ganz schlimm kommt auch noch Bauchnaben-Piercing und Steissbein-Tattoo! Und so laufen mittlerweile fast alle Frauen unter 33 rum!

    Wo ist das natürliche hübsche Mädel (bzw. Fräulein) "von nebenan" geblieben???

    Bin ich wirklich der einzige, der die inflationäre gewollt-5exy Mode der letzten Jahre irgendwie gar nicht 5exy findet? Mal ehrlich, mittlerweile dreht man sich auf der Straße doch eher um, wenn eine junge Frau mal UNspektakulär gekleidet ist! *g*

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    T-Shirts mit der Aufschrift Zicke, Schlampe, Bitch usw. hast du vergessen.

    Recht hast du. Natürlich aussehende junge Frauen sind heutzutage echt selten. Aber wenn ich sehe, wie die Kerle gewissen Kunstprodukten hinterhergeiern, dann wundert mich nichts mehr. Gerade neulich habe ich wieder sowas auf einem Straßenfest erlebt. Schmuckstand - ich werde freundlich aufgefordert, mir was Hübsches auszusuchen. Kommt 'ne Blondine an den Stand, bestimmt nicht älter als 20. Das extreme Hellblond war natürlich chemisch, die Augenbrauen waren gänzlich ausgerissen, stattdessen prangten dort zwei pechschwarze dünne Bögen, mit Kajalstift gezogen. Die Tusse interessiert sich nichtweiter für den Stand, steht da mit 'ner Freundin rum und quatscht irgendwas. Aber der Typ hinterm Stand wird plötzlich agil: "Hallo... hallo, mi amor! Hallo! Du bekommst hier alles zum halben Preis, mi amor!" Mein Gott, dem ist gleich einer abgegangen! Ich hätte kotzen können und hätte am liebsten auf spanisch gefragt, was er so toll an dieser Tusse fand, die ihm mit Müh und Not einen blasierten Blick schenkte. Aber man weiß ja nicht, vielleicht verstand die ja spanisch...

    Eine meiner Freundinnen ist von vorne und hinten ein Kunstprodukt, knapp dass sie nicht hat an sich rumschnippeln lassen. Sie ist ein Jahr jünger als ich und wundert sich die ganze Zeit, warum sie keinen Freund findet. Wenn ich ihr sage, dass ihr etwas mehr Natürlichkeit gut stehen würde, bekomme ich zu hören "ja, aber meine Freundin, die ist auch so ein Kunstprodukt und bei der stehen die Kerle Schlange!" Davon abgesehen, dass diese Freundin 26 Jahre jung und somit mehr als 10 Jahre jünger ist als wir, stimmt es: An ihr ist so gut wie nichts echt. Haare künstlich verlängert, Nägel künstlich verlängert und wenn so ein Nägelchen abbricht, dann ist das gleich ein Drama. Das Einzige, was an ihr echt ist, sind diese Riesenlollos unterm Pulli und ihr aufreizendes Lächeln. Das allein scheint zu genügen, dass die Kerle reihenweise vor ihr niederknien - und das ist kein bisschen übertrieben.

    Wenn ich so ein Gebaren der Kerle sehe, dann wundert mich nicht, warum die Mädels heute so rumlaufen! Der deutsche Mann will aufgegeilt werden. Einer normal gekleideten, natürlichen Frau schaut er schon lange nicht mehr hinterher.

  4. #3
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Hi, ja, Du bist in der Minderheit.
    Mir wurde neulich gesagt: "Nein danke, ich schau mich selber um, sie können mich ja nicht optimistisch (ich denke, sie meinte objektiv ) beraten. Sie sind ja wie ein Mann angezogen. Zur Erklärung: Ich hatte an dem Tag eine Bootcutjeans an, in blau, einen weissen leicht tailierten Pulli mit V-Ausschnitt, Top drunter, weil leicht durchsichtig, Martens (weil bequem bei 10 Stunden auf den Beinen). Sie hatte auch was an. Nicht viel, aber immerhin eng. Ihr Freund stimmte ihr zu.
    Du bist definitiv in der Minderheit.


    Und, Luftgitarre ? Tu mir bitte einen Gefallen: streich bitte das Wort "Fräulein" aus Deinem Wortschatz.
    Ich sag ja auch nicht "Herrlein", ausserdem sagen das immer nur Eltern, wenn der Nachwuchs was angestellt hat ("Frollein...warte bis wir zu hause sind") oder Leute, die schon von der Tür aus schreien: "Frollaaaaaaaain.....haben sie das auch in meiner Grösse?" Nur nicht näher kommen und erst mal "guten Tag" oder "Hallo" sagen. aber, das wäre einen neuen Tread wert: Manieren heutzutage


    So, Luft abgelassen, besser nu.....mach was damit

  5. #4
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033
    *grad wieder mich wegschmeissen muss vor lachen*..letztens nannte wer - ka ma wer es war - diese steißbeintattos 'arschgeweihe'...ich hab mich sowas von schlappgelacht...weil, wo er recht hat, hat er recht...sieht wirklich n bissl so aus, wenns aus der zu engen hüpfhose rausqkt

    *gackernd untern tisch rutsch*

  6. #5
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    SonnyB. postete
    Und, Luftgitarre ? Tu mir bitte einen Gefallen: streich bitte das Wort "Fräulein" aus Deinem Wortschatz.
    Ich sag ja auch nicht "Herrlein", ausserdem sagen das immer nur Eltern, wenn der Nachwuchs was angestellt hat ("Frollein...warte bis wir zu hause sind") oder Leute, die schon von der Tür aus schreien: "Frollaaaaaaaain.....haben sie das auch in meiner Grösse?" Nur nicht näher kommen und erst mal "guten Tag" oder "Hallo" sagen. aber, das wäre einen neuen Tread wert: Manieren heutzutage
    LOL, ich hab mir den Begriff "Fräulein" in den letzten Jahren WIEDER ANgewöhnt! Warum?

    - Zugegeben, in erster Linie, weil ich es immer so köstlich finde, wie die meisten jungen Frauen bei diesem Begriff gleich auf die Barrikaden gehen und einen angucken wie: "Ich kann´s nicht glauben ..." *g*

    - Zum anderern aber auch - Stichwort Manieren! - weil ich dank 50er, 60er Jahre-Filme damit eine längst versunkene Flirtkultur verbinde, die wohl auch ihre positiven Seiten hatte: Durch die Kürzel "Fr." oder "Frl." wußte man, wen man anflirten durfte und wen nicht. Daran schlossen sich dann feste Frage- und Antwort-Formeln (bzw. .-Optionen) an, die Verhaltenssicherheit verliehen. Natürlich irgendwie "uncool", aber vielleicht war das auch sehr praktisch ... und effektiv: Damals brauchte man keine konjunktur-unterworfenenen Flirttipps aus der Presse oder Blind-Dates-Arrangements! Es gab eingespielte Rituale, die aus heutiger Sicht einen nostalgischen Charme haben.

    - In dem Wort "Fräulein" verbinden sich gleich mehrere positive Assoziationen: jung, hübsch/süß, "noch zu haben", flirtbereit, freundliche Umgangsformen (= Gegenbegriff zu "Zicke", "Diva" ect.)

    Der umgekehrte Begriff ist durchaus gängig: "Junger Mann", "Jungsgeselle".

    Wenn Sie mich jetzt entschuldigen würden, Fräulein ... *g*

  7. #6
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    kommt unterm Tisch vorgekrochen ARSCHGEWEIHE! gackergackergacker ARSCHGEWEIHE! Herr-lich, das muss ich mir merken! Darauf einen Jägermeister!

    Ich meine, diese jungen Hüpper von heute (Omi spricht --> Babooshka!) werden ja auch eines Tages älter. Auch denen wird die Haut irgendwann mal schlaff. Ich sehe sie schon vor mir, mit den Löchern ihrer ehemaligen Piercings im Gesicht und ihren Tattoos im Plisseedesign. Überhaupt denke ich, dass in einigen Jahren zahlreiche Tattoostudios umrüsten werden auf Tattoo-Entfernung, weil dies von denen gewünscht wird, die dann so alt sind wie wir heute.

  8. #7
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    @Herrlein Luftgitarre


    Fräulein = negativ

    Warum ?

    "kleine Frau"...was ist mit wieder zu haben?...was ist mit Frauen, die nicht verheiratet aber liiert sind? Sind die auch noch zu haben?

    wenn man Fräulein ist, ist man immer flirtbereit ??? immer jung ???

    Deine Argumente hinken

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Definitiv mein derzeitiger Lieblingsthread

    Fräulein sagt man doch wirklich nur zu sehr jungen Mädchen, so ca. bis 18, wenn überhaupt. Mit der Bezeichnung schwingt auch immer eine gewisse Jungfräulichkeit mit. Theoretisch bin ich Single ja auch ein Fräulein, aber mit 38 klingt das ja wohl mehr als lächerlich. Im Französischen verhält es sich da ein bisschen anders, da fühlen sich die Damen immer mächtig gebumfidelt - ich übrigens auch - , wenn sie aus dem Fräuleinalter seit einigen Jahren raus sind und noch mit "Mademoiselle" angesprochen werden. Dieser Bezeichnung hängt mehr das an, was von Luftgitarre beschrieben wurde.

    Sonny, so eine Bemerkung von einer Kundin ist ja der Hammer. Vor allem, weil's 'ne Kundin ist und man deshalb noch nicht mal eine entsprechende Antwort geben darf, was?

  10. #9
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Das sag ich Dir Babooshka...wenn ich manchmal dürfte wie ich könnte

  11. #10
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Die Bezeichnung für eine nicht verheiratete geschlechtsfähige Dame ist nun mal Fräulein, was gibt es da zu diskutieren?

    Und das heranwachsende frauen in jeder Generation (scheinbar) nochmal lasziver herumlaufen, das ist auch eine ewig wiederkehrende Erscheinung.

    Fragt mal eure Großmütter (sofern es die noch gibt); ihr werdet erstaunt sein mit welcher Lässigkeit die euch diese Lebensphase erläutern werden.

    Es ist ja nur ein Teil der Jugendkultur, denn zu jeder Aktion gibt es eine Reaktion und mindestens genauso viele Mädels (die Jungens nicht zu vernachlässigen) rennen in Post-Nirvana-Look durch die Gegend.

    Also, lasst sie leben, die Armen; sie werden sich auch noch entwickeln ...

    @ Babooshka: Wo wohnt denn Deine 36jährige abgestandene Freundin?

Seite 1 von 37 1234511 ... LetzteLetzte