Seite 25 von 37 ErsteErste ... 1521222324252627282935 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 369

Was ist mit der Damenmode los???

Erstellt von Die Luftgitarre, 09.10.2003, 20:59 Uhr · 368 Antworten · 84.301 Aufrufe

  1. #241
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Können die da nicht von Anfang an einen größeren Bestand einkaufen?
    Das ist wie bei uns in der Oberbekleidung. Es wird von jeder Größe fast gleich viel eingekauft.
    Bei uns: 1 Artikel = 3xS, 5xM, 5xL, 4xXL und 2xXXL. Rechne das in der Relation um in Schuhgrössen 36 bis 40.
    Ist also genug da.

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Zitat Zitat von SonnyB. Beitrag anzeigen
    Das ist wie bei uns in der Oberbekleidung. Es wird von jeder Größe fast gleich viel eingekauft.
    Bei uns: 1 Artikel = 3xS, 5xM, 5xL, 4xXL und 2xXXL. Rechne das in der Relation um in Schuhgrössen 36 bis 40.
    Ist also genug da.
    Ich kenne das Problem mit Herrenschuhgrößen. Beispiel: Im KaufHof habe ich vergebens nach Sportschuhen Größe 46 gesucht, die hatten mal welche da, aber ohnehin nur Größen bis 45 an den Regalen angezeichnet.
    Bei einem anderen (neueren) Schuhgeschäft wurde mir wiederum gesagt, 46er gehen sehr gut, deswegen ist die Auswahl leider nicht mehr so vollständig. Große Herren gibt es genug (dort wrde ich auch fündig, denn Auswahl bestand trotzdem), ich nehme an, alle Kaufhaus-X-kauft-nur-betimmtes-Größensortiment-Kunden kommen irgendwann dorthin. Selbst schuld, wenn die Kaufhaus-X-...s die Sortimente nie überdenken.

  4. #243
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    bissl OT aber was ich mal süß fand: Adidas basketballschuhe in größe 18(für babies/kleinkind) und gleiches modell in größe 46 daneben. lustigerweise der gleiche preis. schätze was bei modell elbkahn an mehr material gebraucht wurde war beim babyschuh die fummelarbeit...aber der kontrast hatte was

  5. #244
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Selbst schuld, wenn die Kaufhaus-X-...s die Sortimente nie überdenken.
    Verfall nicht in den Irrglauben, die würden das nicht tun. Sie tun es schon, nur leider nicht in Deinem Sinne.

    Vielmehr isses so, dass die meisten großen Menschen aufgrund leidiger Erfahrungen mit anderen Dingen des Lebens (z.B. Hosen) von vornherein eher ein Fachgeschäft aufsuchen. Entsprechend ist die Nachfrage nach solchen Größen in Kaufhäusern naturgemäß gering, und somit (nach sicher ebenso vorhandenen schlechten Absatzerfahrungen) eine Bestätigung für deren Chefeinkäufer mit dem Nichteinkauf die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Die Katze beißt sich da in den Schwanz...

  6. #245
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Zitat Zitat von Muggi Beitrag anzeigen
    Ich schiebe diesen Thread mal wieder nach oben und der Anlass ist die aktuelle Damen-Schuhmode.

    Zugegeben: Keiner verlangt, dass sich die holde Weiblichkeit tagtäglich in haltungs- und fußschädigende High Heels zwängt. Aber müssen es ausgerechnet die zur Zeit anscheinend wieder schwer angesagten Ballerinaslipper sein? Beim überwiegenden Teil der Trägerinnen wirkt das nur unglaublich plattfüßig...

    Es gibt auch Schuhe mit dezentem Absatz, die deutlich mehr hermachen.
    Stilkritik: Ballerinas - Zum Watscheln verdammt - Leben & Stil - sueddeutsche.de

    Ich hab das ja (s.o.) schon vor zwei Jahren bemängelt, hab den Artikel trotzdem nicht geschrieben!

  7. #246
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Tja, als Frau kann man nun mal nicht zu allen Klamotten Turnschuhe anziehen, um z. B. längere Arbeitszeiten im Stehen oder Einkaufsbummel durchzustehen, da eignen sich Ballerinas halt ganz gut. Und damit du's weißt, ich habe mir gerade wieder welche gekauft! Nein, sie sind nicht orange wie in dem von dir verlinkten Artikel (da musste natürlich gleich zu so einem Extrembeispiel gegriffen werden, damit die Assoziation zum Entenfuß auch auf den ersten Blick ins Auge haut), sondern schwarz. Und sie haben eine Schnalle obendrauf, nicht dieses durchgezogene Bändchen mit Schleifchen, denn das finde ich auch sehr albern und kindlich.

    Wie schon jemand als Kommentar auf den Artikel geschrieben hat: Im Grunde würden die Männer die Frauen eben doch am liebsten die ganze Zeit in 5exy High Heels sehen und schmähen deshalb Ballerinas Aber es soll auch zahlreiche Männer geben, die sich den Haarwuchs im Gesicht nicht rasieren oder gar einen Oliba tragen, wohl wissend (oder auch nicht wissend?), dass die Frauen vor allem auf letzteren überhaupt nicht stehen.

    Da fallen mir gerade jene Ballerinas in Pike-Form ein, die in den 80-ern Mode waren. Ich hatte auch solche Marke "London Style" und fand sie megacool. Aber DIE haben einen langen Fuß gemacht und sicher aufgrund ihrer sehr spitzen Form nicht unbedingt für einen sonderlich schönen Gang gesorgt. Hat damals irgendein Mann was dagegen gehabt? Ich weiß Muggi, du hast das wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, ihr hattet ja nichts

  8. #247
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Ich weiß Muggi, du hast das wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, ihr hattet ja nichts
    Nee, uns konntest Du bekanntlich mit einer Banane zum Männchenmachen bringen...

  9. #248
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Ich stell's mir bildlich vor!

    Zurück zum Thema. Seit Threadbeginn sind ja etliche Jahre vergangen... aber der Hosenbund ist immer noch nicht sehr viel höher geworden. Ich las hier gestern so über meine Kalamitäten beim Hosenkauf und stellte fest, sehr viel geändert hat sich da nichts. OK, Jeans gibt's mittlerweile auch mit relativ normalem Bund. Oder ich habe Glück und finde Secondhand eine schicke, die auch noch passt (was bei mir nicht immer einfach ist). Aber Cargohosen z. B. sind immer noch Hüfthosen. Ich mag Cargohosen und wenn ich wo eine günstig sehe, die mir gefällt, wird die anprobiert... und sogleich wieder weggehängt, denn die Wampe ist nicht weniger geworden und flappt übern Bund. Dabei stehen die allermeisten Frauen nicht auf Hüfthosen, eben weil sie weiblich geformt sind und sie ihnen deshalb einfach nicht passen/stehen und sie ihnen darüber hinaus unbequem sind. Aber sie müssen sie quasi tragen, weil es kaum Hosen mit höherem Bund gibt. Arschgeweih ist mittlerweile auch aus der Mode und so manches Ex-Girlie hat es sich schon weglasern lassen, genauso wie am Hosenbund rausguckende Strings. Warum dann also immer noch diese Hüfthosenmode? Der Bund muss ja nicht gleich wieder übern Bauchnabel gehen, aber ich würde mir schon eine Rückkehr zu einer Hosenmode wünschen, die von den meisten Frauen getragen werden kann, nicht nur von solchen mit Teenagerfiguren.

  10. #249
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Lösung: weg mit der Wampe...


  11. #250
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Was ist mit der Damenmode los???

    Hüften und Oberschenkel sind auch wenig hüfthosenfreundlich, das wird nix mehr mit der Teenagerfigur. Aber ich bin ja auch Mitte 40, da bin ich dazu auch nicht mehr verpflichtet! Jedoch bin ich erst Mitte 40 und somit noch nicht in dem Alter für Hosen der Art "Gummizug, kariert, karottig und Schlitz am Bein", wie meine Mutter sie trägt.

    Abgesehen davon finde ich, ist die Mode ein bisschen besser geworden. Keine Acetatfähnchen mehr, keine Acrylpullis à la 70-er Jahre und auch die Schuhe sind nicht mehr so reptilienmäßig. Allerdings, wie ich schon vor einer Zeitlang bemerkte, die Robin Hood-Stiefelette ist zurück! Und da es kaum noch Lederschuhe zu geben scheint, sehen die heutigen Plastikmodelle um einiges hässlicher aus als die in den 80-ern.