Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Lederleggings

Erstellt von tanzpalast, 30.04.2006, 00:00 Uhr · 10 Antworten · 5.970 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von tanzpalast

    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    2
    Hallo zusammen,

    ich bin neu in diesem Forum, also bitte nicht gleich rasieren, wenn es das Thema schon mal gab...

    Ich war in den Achtzigern ein Kind, aber rückblickend fällt mir ein Kleidungsstück auf, das ich besonders schick finde und das leider aus der Mode gekommen ist; gemeint sind Lederleggings, die vom Bund bis zu den Knöcheln wie eine zweite Haut saßen. Nichts für jede(n) sicherlich und auch at their best im Gesamtoutfit mit Sturmfrisur und Rockerkutte, aber trotzdem: Wenn ich mir Doro Pesch, Joan Jett, Lita Ford und auch Jon Bon Jovi und den frühen Blixa Bargeld so ansehe, muss ich doch sagen: Schade, dass dieses extreme Kleidungsstück aus der Mode gekommen ist!
    Übrigens nicht zu verwechseln mit Lycra-Hosen. Die hatten auch ihren Reiz, aber gemeint sind jene aus Echtleder, meistens, soweit ich das beurteilen kann (und ich meine, einen Blick dafür zu haben ) Lammnappa. Für diejenigen, die ebenfalls drauf stehen, hier eine sehr hübsche Doro-Pesch-Live-DVD:
    http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/...031205-8018832. Aber keine Angst, ich werde hier keinen Fetisch-Thread eröffnen...

    Übrigens, an all diejenigen, die solche Dinger mal getragen haben oder es vielleicht immer noch tun: Wie zur Hölle bewegt man sich ordentlich darin? Ich trage selbst ganz gerne mal Leder, und ich weiß, wie unbequem das sein kann, gerade bei engen Hosen.
    Und: Kann man diese immer noch erwerben? Ich habe bisher keine solcher Hosen im Netz gefunden, auch nicht bei eBay, höchstens auch Latex oder Kunstleder - das kann ja jede(r)!

    So, das war mein erster Beitrag, ich freue mich auf eure Antworten!
    Grüße
    tP

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich glaube nicht, dass es Leder-LEGGINGS wirklich gegeben hat, denn das würde ja voraussetzen, dass die Dinger 1. keinen Reißverschluss und stattdessen einen Gummizug im Bund hatten (was scheiße ausgesehen hätte) und 2. das Leder sehr elastisch war. Ich glaube vielmehr, es handelte sich um knallenge Lederjeans, die lediglich wie Leggings anmuteten, jedoch alle Attribute einer Jeans aufwiesen. Sowas Ähnliches wie Lederleggings habe ich irgendwann in den 90-ern mal gesehen, da hatte die Hose einen Stoff-Stretcheinsatz an den Seiten. Ich erinnere mich an die Frau, die da drin steckte. Sie war (wahrscheinlich falsch) blond und trug zu der Hose extrem hochhackige, billig aussehende Pumps mit Metall-Bleistiftabsatz und das Ganze sah unsagbar vulgär aus.

    Hosen in dieser Art gibt es auch heute noch zu kaufen, man muss nur die Augen offen halten und mal in ein entsprechendes Geschäft gehen. Ich habe z. B. eine von mir so genannte Fetischistenhose (Compagnies, lies mal eben weg ), die hat Ösen an der Außenseite, und zwar nicht solche gelochten Ösen, sondern dreieckige angeklemmte. Durch die verläuft ein Lederband und mit dem kann man die Hose auf hauteng einstellen. Das Leder ist toll glatt und weich, aber es stimmt, wirklich bequem ist die Hose nicht, vor allem nicht, wenn ich Wintergewicht drauf habe... Im Stehen und Laufen geht's noch, aber sitzen ist schwierig. Demnach habe ich die Hose leider viel zu selten an.

  4. #3
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Babooshka postete
    Ich erinnere mich an die Frau, die da drin steckte. Sie war (wahrscheinlich falsch) blond und trug zu der Hose extrem hochhackige, billig aussehende Pumps mit Metall-Bleistiftabsatz und das Ganze sah unsagbar vulgär aus.

    Ich habe z. B. eine von mir so genannte Fetischistenhose, die hat Ösen an der Außenseite, und zwar nicht solche gelochten Ösen, sondern dreieckige angeklemmte. Durch die verläuft ein Lederband und mit dem kann man die Hose auf hauteng einstellen. Das Leder ist toll glatt und weich, aber es stimmt, wirklich bequem ist die Hose nicht, im Stehen und Laufen geht's noch, aber sitzen ist schwierig.
    Danke Babooshka, der mit Abstand befriedigenste Thread in diesem Forum bisher - so habe ich mich lange nicht mehr gefühlt

    In meiner Obsession tauchen unter diesen geilen Stiefeln aber immer diese verdammten Espandrillos wieder auf

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Sachma hast du diesen Thread abonniert oder warum tauchst du hier so blitzartig auf?

  6. #5
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Zufall!
    Ich kam gerade, als Du fertig warst.


    --.

  7. #6
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850


    Nochmal 'n schöner Lacher kurz vorm Zubettgehen...

  8. #7
    Benutzerbild von tanzpalast

    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    2
    Ich glaube nicht, dass es Leder-LEGGINGS wirklich gegeben hat, denn das würde ja voraussetzen, dass die Dinger 1. keinen Reißverschluss und stattdessen einen Gummizug im Bund hatten (was scheiße ausgesehen hätte) und 2. das Leder sehr elastisch war. Ich glaube vielmehr, es handelte sich um knallenge Lederjeans, die lediglich wie Leggings anmuteten, jedoch alle Attribute einer Jeans aufwiesen.
    Das stimmt. Da bin ich nun doch zu wenig Experte, um das eindeutig zu klassifizieren. Aber Leder mit Gummizug im Bund habe ich bisher auch nur bei ganz weiten Hosen gesehen. Und die fand ich weniger schön. Gemeint sind die Jeans, die bis zu den Knöcheln eng zulaufen. Inzwischen sind die, zumindest so ähnlich und in Denim, auch wieder im kommen und nennen sich, glaube ich, "French Cut". In England trägt die inzwischen fast jede(r). In Leder allerdings habe ich die noch nicht gesehen.

    Ich habe z. B. eine von mir so genannte Fetischistenhose (Compagnies, lies mal eben weg ), die hat Ösen an der Außenseite, und zwar nicht solche gelochten Ösen, sondern dreieckige angeklemmte. Durch die verläuft ein Lederband und mit dem kann man die Hose auf hauteng einstellen. Das Leder ist toll glatt und weich, aber es stimmt, wirklich bequem ist die Hose nicht, vor allem nicht, wenn ich Wintergewicht drauf habe... Im Stehen und Laufen geht's noch, aber sitzen ist schwierig. Demnach habe ich die Hose leider viel zu selten an.
    Ja, in der Tat, gewisse Gewichtsveränderungen wirken sich negativ auf den Sitz aus, allerdings sind Schnürhosen da enorm von Vorteil. Da ich auf der Suche nach einer solchen bin (und auch noch in meiner Länge), verrätst du mir, wo du deine gekauft hast und ob es da einen Online-Shop gibt? Oder ist die auch ein Relikt aus den Achtzigern (Leder hält ja lange )?

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Nee, kein Relikt aus den 80-ern, ich glaube ich habe meine 2000 gekauft, und zwar auf dem Sommerfest beim Münchner Olympiapark. Der zugehörige Laden steht in München-Schwabing, Kurfürstenstr. oder Elisabethstr. oder so, genau weiß ich das nicht mehr - diese Ecke jedenfalls. Des weiteren gibt es in München Skandal, http://www.skandal-leder.de/start_deutsch.htm. Führt viel Trachtenmode, aber auch sehr schicke Lederklamotten. Ich weiß ja nicht, in welcher Stadt du wohnst, aber vielleicht guckst du dir mal die einschlägigen Lederboutiquen an. Und notfalls gibt's immer noch die Sonderanfertigung, für den großen Geldbeutel

    Aber dass knallenge Jeans in Zigaretten-/Schlauchform wieder Mode werden, find ich ja heiß.

  10. #9
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Babooshka postete


    Aber dass knallenge Jeans in Zigaretten-/Schlauchform wieder Mode werden, find ich ja heiß.
    Ich nicht, weil die meissten Frauen da drin einfach einen fetten Hintern haben. Größe 34-36-38 weiss das aber auch und trägt die nicht und Größe 40-42-44-46-48 will die unbedingt haben und wundert sich warum der Hintern überdimensionale Ausmasse annimmt. (wenn es die Hosen dann in der Größe gibt, weil: gut aussehen tun die nur bei ganz schlanken.)
    Dazu dann noch ein kurzes Shirt ... brr. (meine Meinung)

    Mir klingeln jetzt schon wieder die Ohren: "Frollain *keif* warum gibbet die nich in 46 ? Is ja unfair."

    Zigarette ist ja noch ok ... sowas gerades wie die 501 z.B. aber Röhre geht gar nicht. Bei Reiterspeck und Schuhgröße über 38 sehen die Dinger albern aus.

  11. #10
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Moment, ich hab nur "heiß" gesagt, nicht "gut" Heiß, das bedeutet in diesem Zusammenhang eher kurios, dass schon wieder eine alte Mode zu neuen Ehren kommt. Mal gucken: Ich trage 38 - passt, habe zwar einen runden, aber definitiv nicht fetten Hintern - passt, habe Schuhgröße 37 - passt, aber ohje: Reiterhosen an den Oberschenkeln! Aber vielleicht gibt's ja in der Neuauflage dieser Jeans eine figurenformende Version, sozusagen die Push-Up-Hose für Hintern und Reiterhosenschenkel!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte