Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 82

Mustang hautenge Stretchjeans

Erstellt von AndyBe12, 20.01.2003, 00:59 Uhr · 81 Antworten · 41.022 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Tim45

    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    148
    stretchsau postete
    Banker bin ich nicht, das würde wohl kaum durchgehen. Arbeite in ner Freizeiteinrichtung, falle zwar auch aus dem Rahmen, aber hier ist man toleranter.
    Na wer kennt das nicht? Erst große Augen und langes Anstarren, dann Fragen, wie man bloß in eine so enge Jeans kommt oder großes Tuscheln hinter meinem Rücken. Ist mir auch schon passiert, das mir ein Typ unvermittelt in einer vollen Bahn in den Schritt griff - fühlte sich wohl dazu aufgefordert...
    Muss aber dazu sagen, das ich meine Stretch wirklich verflucht eng trage.
    Was dazu passt ist eigentlich auch klar: Docs, hohe Turnis, Kaputzenshirt, Bomberjacke oder Lederjacke. Halt son Metallre Outfit.
    Peter
    Das mit den Bankern war auch ein ;-) Was für eine Freizeiteinrichtung ist denn das? Haben sich Deine Kollegen jetzt daran gewöhnt?
    Was hast Du denn bei der Aktion in der Bahn gemacht?
    Wie bist Du auf Deinen Mode-Geschmack gekommen? Wie alt warst Du da?

    Beste Grüße
    Tim

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Tim45 postete
    Will sagen, meiner Meinung nach sind enge Stretchjeans/-hosen heutzutage sehr wohl noch tragbar, aber was die Figur angeht, da schließe ich mich der Mainstream-Meinung an

    Aha, könntest Du das mal etwas konkretisieren, für Frau und Mann? Ich trag' gelegentlich auch noch welche, und deswegen interessiert's mich. Ich komme mir halt immer etwas auffällig vor.
    Na sagte ich doch schon: Weder zu dünn, noch zu dick. Das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Endlos lange, ewig dünne Männerbeine, die in einem platten Arsch enden, gefallen mir genauso wenig wie weibliche Brauereigaulärsche in solchen Hosen - oder umgekehrt. Normal sollte der Körperbau sein, Idealfigur ist nicht unbedingt nötig. Aber wie gesagt, das ist meine Meinung. Ich weiß, dass du das mit dem weiblichen Brauereigaularsch anders siehst. Ich mag auch den Metaller-Look nicht besonders, muss ich ehrlich sagen - geht der zwangsweise mit dieser Art von Jeans einher? Mädchen, die dies trugen, waren meistens sehr dünn und sahen irgendwie drogig und leicht ungepflegt aus (blass und blutleer, Augenringe, fettige Haare, IMMER Kippe in Hand oder Mund), während Männer entweder sehr bierbäuchig oder aber ausgesprochen leptosom daherkamen. Tut mir Leid, fand ich nicht schön.

    Nebenbei bemerkt, wo sagt man denn "Schlauchjeans"? Ich dachte, das heißt Röhrenjeans?
    Mag sein, dass das ein Babooshkaismus ist; vielleicht hab ich's aber auch einfach damals mal gehört.

  4. #33
    Benutzerbild von arananka

    Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    13
    Hi an alle!
    Auch ich bin ein Fan dieser Jeans. Dieses Gefühl auf der Haut, wenn man sich (und Andere) darin berührt- megageil!
    Eng eingepackt zu sein und sich dennoch frei bewegen zu können. Ich stehe dazu und trage deshalb diese geilen Jeans,
    entgegen Modetrends, natürlich auch öffentlich. Ja, wenn man heute so herumläuft, dann hat das schon fast etwas
    Exhibitionistisches, betrachtet man dagegen die derzeitige Männer-Macho-Schlabbermode.

    Warum soll man nicht das, was einem Spass macht, auch machen. Solange man
    niemandem in seiner Freiheit beschraenkt, kann man heute doch alles mögliche machen. Aber anscheinend hat sich unsere Gesellschaft in Kleidungsdingen in Richtung Prüderie geaendert. Während damals sehr viele Männer sehr aufreizend und 5exy herumliefen, werden
    sie, wenn sie gleiches heute machen, sofort als "schwul" bezeichnet. Da ist die Welt um einiges intoleranter geworden. Wie gesagt, für mich kein Hindernisgrund meinen Spass zu leben.

    gothandpunk postete
    Tim45 posteteWurde diese Mode von den Jeansherstellern erfunden, oder reagierten die bloß auf "die Szene"?
    Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt: Wer (insbesondere bei der Firma Mustang) ist auf die Idee gekommen, solche ultraknallengen Jeans zu kreieren, vor allem nicht nur in "harmlosen" Farben wie blau oder schwarz, sondern in den verschiedensten Kombinationen von ganz schmal bis ganz breit gestreift oder mit Leo-Muster oder was weiß ich wie noch? Waren die ernsthaft der Meinung, davon größere Stückzahlen verkaufen zu können? Und wer war die Zielgruppe?

    Sollte der damals für die Skinlines zuständige Chefdesigner diese Zeilen lesen, er möge sich bitte dringend melden!
    Wär mal interessant in Erfahrung zu bringen, wer damit angefangen hat.
    Damals produzierten ja alle bekannten Marken hautenge Stretch.
    Levis, Lee, Rifle, Wallys und wie sie alle hiessen.
    ASKARI kam dicht an Mustang heran, was die Farb und Mustervielfalt anbelangt. Aber das sind heutzutage sehr rare Teile.

    Gruss Mut an alle Unentschlossenen.
    Arananka

  5. #34
    Benutzerbild von Peter

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    1.907
    ich war auch ein Fan der Stretch- Jeans in den 80ern. Aber nicht nur, das "schärfste" Teil habe ich mir so Mitte der 80er gekauft - es war diese relativ hellblaue Karotten- Jeans mit Gummizug am Bund und an den Fußenden, mit einem seitlichen Streifen an einem Bein in Mintblau (oder so ähnlich). War damals topaktuell.
    Heute unvorstellbar
    Die hab ich sogar noch irgendwo auf dem Speicher liegen. Pass ich mittlerweile mit Sicherheit nicht mehr rein

  6. #35
    Benutzerbild von stretchsau

    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    9
    Hi an alle!
    Auch ich bin ein Fan dieser Jeans. Dieses Gefühl auf der Haut, wenn man sich (und Andere) darin berührt- megageil!
    Eng eingepackt zu sein und sich dennoch frei bewegen zu können. Ich stehe dazu und trage deshalb diese geilen Jeans,
    entgegen Modetrends, natürlich auch öffentlich. Ja, wenn man heute so herumläuft, dann hat das schon fast etwas
    Exhibitionistisches, betrachtet man dagegen die derzeitige Männer-Macho-Schlabbermode.

    ..........
    Gruss Mut an alle Unentschlossenen.
    Arananka[/quote]Hi Arananka!

    Toll Dich hier wiederzutreffen. Hoffe Dir geht es gut, ganz liebe Grüße nach O.

    Peter

  7. #36
    Benutzerbild von arananka

    Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    13
    stretchsau postete
    Hi Arananka!

    Toll Dich hier wiederzutreffen. Hoffe Dir geht es gut, ganz liebe Grüße nach O.

    Peter
    Hi Stretchsau!
    Die Freude ist auch meinerseits :-))
    Und ich hoffe, dass es Dir auch gut geht und Du die geilen Stretchteile ausffuehrst!

    Uebrigens, die pinkfarbene Leo Mustang Skinline ist uebrigens eine meiner Favoriten, wenn ich mal provokant rausgehe. Ist schon ein geiles Teil, hatte ich mal gegen meine rote Leo eingetauscht!

    Gruss, Arananka

  8. #37
    Benutzerbild von Jeansfreak

    Registriert seit
    11.02.2003
    Beiträge
    8
    Hi,

    das Statement von stretchsau und arananka kann ich nur unterschreiben - es ist ein geiles Gefühl, diese Stretchjeans zu tragen - ich habe auch noch ein paar Stretchjeans von Mustang aus den 80ern oder frühen 90ern im Schrank und trage sie gerne ab und zu mal! Leider gibt's die nicht mehr regulär im Laden und ich kann mich gut erinnern, dass in den 80ern wirklich viele Labels Stretchjeans hergestellt haben: Rifle und Wallys sind 2 Labels, die mir da spontan einfallen, weil ich sie selber gerne und so oft getragen habe, bis die Jeans auseinanderfielen

    Und bei uns liefen eben nicht nur die Mädels in solchen Teilen rum, sondern (gerade auf meiner Schule) auch viele Jungs - das waren noch Zeiten: Figurbetonende Männermode *seufz*, sowas gibbet heute im Zeitalter von Baggy-Pants und Jogginghosen ja gar nicht mehr, männo!!! Die einzigen, die noch hautenge Hosen tragen (dürfen), sind die Mädels (Miss Sixty & Co.) - dabei sahen die Jungs damals echt 5exy in den Stretchhosen aus! Den Typen, an die ich mich jetzt so spontan erinnere, standen die nämlich ausgezeichnet!

    Irgendwie hatten die Jungs damals mehr Mut zur Mode, denn ein bissel Selbstüberwindung gehörte anfänglich schon dazu, sich eine Jeans anzuziehen, die NICHTS verbarg *grins* - hatte etwas "exhibitionistisches", jedenfalls habe ich das zu Beginn so empfunden und fand es daher auch so cool und ein bissel provokant (so waren die 80er eben: quietschebunt und provozierend!!), solche Jeans zu tragen! Und einmal auf den Geschmack gekommen, bin ich quasi sofort "süchtig" geworden - war ja nicht der einzige Typ, der sowas trug, sonst hätte ich es evtl. nicht gemacht....
    Aber da war nie einer, der einem deswegen z. B. unterstellt hätte, schwul zu sein, oder sowas (wie auch, bei einem derartigen "Massenphänomen"?). Daher glaube ich auch, dass die Jeans-Firmen in den 80ern ganz gut an den Teilen verdient haben, sonst hätten nicht soviele Labels diese Hosen über mehrere Jahre im Programm gehabt!
    Naja - dann kamen die 90er und irgendwann so ca. 1994 war nur noch Mustang übrig, die die Fahne hochhielten und weiter solche Stretchjeans (in allen Farben und gestreift usw.) produzierten. In Koblenz gab es z. B. um diese Zeit noch einen Laden, der sogar damit offensiv im Schaufenster warb, dass es hier noch die Mustang-Skinline in großer Auswahl gab.
    Aber dann wurde es immer einsamer - man traf eigentlich kaum noch Männer in diesen Jeans und wurde immer häufiger schräg angesehen, wenn man(n) in so einer Stretchjeans daherkam *seufz*
    Naja, die Erfahrung habt Ihr ja auch schon gemacht - komisch, wie sich der Geschmack wandeln kann....
    Ich habe mittlerweile seit Jahren (!) keinen anderen Mann in der Stadt (wohne in Köln) oder sonstwo mehr gesehen, der "in freier Wildbahn" in einer Stretchjeans rumgelaufen wäre - das ist so schade! Weil ich nicht immer Lust auf ein "Spießrutenlaufen" habe, wenn ich meine mal wieder "ausführen" möchte.
    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf: Alles kommt irgendwann wieder und die 80er sind seit ein paar Jahren wieder Modethema und nachdem wir die 70er mit den Schlaghosen ja nun schon mehrere Jahre lang hatten (Hosen übrigens, von denen ich als Teenie in den 80ern dachte, dass so ein "Mode-Fehltritt" bestimmt nie wieder käme !!!!), hoffe ich sehr, dass irgendein Label sich auf diese geilen Hosen zurückbesinnt und den Teenie-Jungs von heute klarmacht, dass es sch... aussieht, wenn der Jeans-Arsch zwischen den Knien hängt!!!
    Man(n) wird ja noch träumen dürfen, oder?

  9. #38
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Oh, ja, da muss ich aber auch zustimmen, dass es mir lieber ist, einen jungen Mann in Stretchhose zu sehen als mit so einer Baggy Pants, die im Schritt bis in die Kniekehlen hängt und am Bund so tief sitzt, dass man unweigerlich auf die Unterhose gucken muss (Calvin Klein natürlich; bei so einem Look sind Edel-Unterhosen natürlich zwingend vorgeschrieben).

    Auch ist da was Wahres dran, dass sich die Begriffe Prüderie und 5exy Styling verschoben haben. In den 80-ern trug man halt u. a. hautenge Jeans, dafür aber Oberteile, die über Bauch und Rücken gingen; Trägerhemden oder rückenfreie Tops mit Band im Nacken waren so ungefähr das spärlichste Bekleidungsstück für obenrum. Heutzutage tragen die Mädchen superkurze Miniröcke und Oberteile, die aussehen wie Servietten mit Bindebändern zum Zusammenbinden auf dem Rücken. Das ist schon fast Standard und niemand stört sich an dieser übertriebenen 5exiness. Wenn aber eine Frau mit Stretchjeans daherkommt, die wirklich von oben bis unten eng anliegt und sie dazu vielleicht noch Schuhe mit hohen Absätzen trägt, als Oberteil dann aber etwas Diskreteres, dann wird DIE schief angeguckt und womöglich als ordinär, vulgär, nuttenhaft oder so bezeichnet.

    Ich habe eine schwarze Stretchjeans von Wrangler, die allerdings ab dem Knie nicht mehr hauteng anliegt, sondern gerade geschnitten ist. Und ich liebe dieses Ding. Sieht ganz ähnlich aus wie Ende der 70-er, macht eine schöne schlanke Figur und ist außerdem durch den Stretchanteil schön bequem.

  10. #39
    gothandpunk
    Benutzerbild von gothandpunk
    Jeansfreak postete
    (...) In Koblenz gab es z. B. um diese Zeit noch einen Laden, der sogar damit offensiv im Schaufenster warb, dass es hier noch die Mustang-Skinline in großer Auswahl gab.(...)
    Es gab auch lange Zeit einen ziemlich kleinen Laden in Hannover, der, wenn ich mich richtig erinnere, ganz auf Mustang und insbesondere auf Stretchjeans spezialisiert war und die natürlich auch immer im Schaufenster hatte. In dem Laden war's dementsprechend auch völlig normal, Skinlines zu tragen und zu kaufen. Ich war ein paar Mal da und habe eigentlich nie jemanden in anderen Hosen als knallengen Stretchs gesehen, egal ob männlich oder weiblich.

    Tja, und heute...? Heute läuft man in der Tat als einziger so 'rum, was zumindest mich immer etwas Überwindung kostet; denn auch wenn einen dann doch weniger Leute blöd angucken als man zunächst befürchtet hat, empfinde ich es ebenso wie Jeansfreak immer ein bißchen als "Spießrutenlaufen". Absolut geil wär's daher natürlich, mal mit mehreren Stretchträgern irgendwo einen Stadt- und Kneipenbummel zu machen...

  11. #40
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Flashmob der Stretchjeansträger sozusagen. Das wär doch mal was, das wollten wir ja auch mal mit Espadrillos mitten im Winter auf dem Weihnachtsmarkt machen.

Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stretchjeans
    Von Mona im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 11:53
  2. Mustang Stretchjeans
    Von andy28 im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 09:44
  3. Mustang StretchJeans
    Von RedZora im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 19:21
  4. Mustang und Weißer Riese
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 21:15
  5. ebay: verkaufe mustang stretchjeans
    Von Mittagspause im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2003, 21:29