Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

Erstellt von JJ28, 23.04.2003, 21:21 Uhr · 19 Antworten · 5.707 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Zitat Zitat von Pepper-Horst Beitrag anzeigen
    In der heutigen Zeit ist Fliegen nicht nur bequemer und schneller, sondern auch sehr viel günstiger als bahnfahren. Wie mein Vater schon immer sagt: "[...] meine Generation wäre bekloppt, das nicht auszunutzen!"
    Bei mir gibt es nicht mal eine Bahnverbindung, aber davon abgesehen:
    Wenn es am Zielort keinen Flughafen gibt und (bei mir) am Abreiseort auch keinen, nehme ich doch wieder das Auto, das steht vor der Tür.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Von 1971 bis 1986 immer nur Fuerte,weil mein Vater dort ein Haus kaufte.Spannend ist anders.

  4. #13
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Also ich meinte, ich finde es nicht schade, dass Fliegen heutzutage billiger ist als Zugfahren, sondern ich bedaure, dass Zugfahren heute teurer ist als Fliegen Klar hat das Vorteile, schnell irgendwohin zu kommen, ich schätze das ja auch. Aber man muss sich auch erstmal zum Flughafen begeben bzw. von dort an den Bestimmungsort oder nach Hause kommen und meistens sind Flughäfen ziemlich weit draußen und wenn man nicht in der Stadt wohnt, bisweilen auch sehr weit weg, da kostet die Auto- oder Bahnfahrt dorthin gleich nochmal extra. Ein Bahnhof ist meistens mitten in der Stadt. Gäbe es für Zugfahrten genauso günstige Preise wie für Flüge, ich würde den Zug bevorZUGen. Bei weiten Strecken dann eben den Nachtzug mit Liegewagen. Aber wahrscheinlich ist das nur so, weil ich in Jugenderinnerungen an meine schönsten Reisen schwelge... mehrmals im Jahr nach Paris und so

  5. #14
    Benutzerbild von TeilzeitPunk66

    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    119

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    bin oft Ende 70er Anfang 80er nach Italia mit meinen Eltern im Auto mitgefahren, werd nie vergessen welche guten Sounds in den Strandbars/Discos liefen.... Donna Summers I feel Love...Imagination Music and Lights...Just an illusion... einfach toll wars mit der kalten "Orangiata" am Strand in der Hand , das kommt nie wieder...unvergesslich...

    Erinnerungen bleiben...die Musik nehmen wir in uns mit, auf unserem weg durchs Leben, für alle Zeiten..

  6. #15
    Benutzerbild von 80sPlay

    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    48

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Zitat Zitat von Pepper-Horst Beitrag anzeigen
    Um ehrlich zu sein, wäre es auch irrsinnig, die Bahn regelmäßig für lange Strecken zu nutzen. Ein sehr guter Freund von mir, führte von Dezember an eine Fernbeziehung - Lübeck, Stuttgart. In der heutigen Zeit ist Fliegen nicht nur bequemer und schneller, sondern auch sehr viel günstiger als bahnfahren. Wie mein Vater schon immer sagt: "[...] meine Generation wäre bekloppt, das nicht auszunutzen!"

    Mit 17 bin ich siebzehn Stunden Zug gefahren, von Schleswig-Holstein nach Berchtesgaden in den Ski-Urlaub. Gefühlte siebzehntausend Mal umgestiegen. Das sollte als Abschreckung genügen. Seitdem maximal nur noch 50km-Strecken.
    das seh ich total anders. fliegen ist weder bequem noch schnell, besonders nicht wenn man aufm land wohnt und erstmal von sich aus zum flughafen muss (z.b. hahn oder baden-baden, ryanair sei hier genannt)

    und wenn man heutzutage von s-h nach berchtesgaden mit der bahn fährt, braucht man da bestimmt keine 17 stunden mit der bahn.

    ich fahre ab und an mit der bahn 130 km nach stuttgart, und muss vorher mit dem auto erstmal zum bahnhof 40 km fahren nach Eberbach/Neckar - ich setz mich aber lieber in den Zug als das ich mit dem Auto fahre. Und teuer ist das auch nicht wirklich.

    die ganzen ryanairflüge sind total überbewertet, wir sind vor kurzem von mannheim aus mit dem bus nach Hahn gefahren und dann mit dem flieger nach Stansted/UK.
    Das Flugzeug war zwar nur 45 min in der Luft, mit allem fahren, warten und einchecken waren wir aber doch den ganzen tag unterwegs.

    da setz ich mich doch lieber in den zug ein paar stunden, les ein gutes buch, spiel aufm Nintendo DS paar Spiele anstatt diese Ryanair-Geschichten.

  7. #16
    Benutzerbild von Pepper-Horst

    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    120

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Aber wahrscheinlich ist das nur so, weil ich in Jugenderinnerungen an meine schönsten Reisen schwelge
    Ok, das sehe ich ein. Es kommt ja auch nicht selten vor, dass man selber - z.B. mit dem Auto - lieber einen aus wirtschaftlicher Sicht eher nicht lohnenden Weg einschlägt, um noch ein wenig 'Land zu riechen'. So ist es bei mir zumindest oft.

    Zugfahrten haben auch so ihre Vorteile. Dass ich Magdeburgs Innenstadt zwei Stunden unter die Lupe nehmen durfte - darauf hätte ich wohl ein Leben lang warten müssen. Oder genauso, in Hof nach einer Premiere-Kneipe zu suchen .

    Na ja: schlussendlich muss das jeder selber wissen, bzw. für sich entscheiden ob er gewisse Nachteile in Kauf nimmt. Auf Langstrecken geht für meine Begriffe einfach zuviel Zeit flöten. Und je zeitaufwendiger, desto dünner mein Nervenkostüm.
    In meinem speziellen Fall, ist HH-Fuhlsbüttel vielleicht 25km entfernt, was ich als absolut human einstufe, und was bisher auch kein Hindernis darstellte. Zwar ist immer ein wenig Aufregung im Spiel, doch arge Probleme traten bisher nicht auf.

    Tja, und wie's der Zufall so will, habe ich heute den Einberufungs-Bescheid der Bundeswehr bekommen, in dem mir schwarz auf weiß mitgeteilt wird, dass ich meinen Grundwehrdienst in Strausberg bei Berlin zu verrichten habe . Das werden also schöne Zugfahrten en masse werden ...

  8. #17
    Benutzerbild von kathrin

    Registriert seit
    08.12.2003
    Beiträge
    322

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    @ Waschbär:

    Einmal habe ich während so einer Fahrt einen Krankenhausaufenthalt gehabt und weiß noch, dass ich ganz entsetzt über das Krankenhaus in Magdeburg.
    WARUM??? In welches ham'se Dich denn eingeliefert? Akademie? Altstädtische, Olvenstedt oder direkt nach Pfeiffers?

    Privatkliniken gab's (noch) nicht oder kaum

    Kathrin
    Magdeburger

  9. #18
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Der erste Urlaub, an den ich mich eindeutig erinnere, war 1982 in Jugoslawien (ich war acht) und zwar deshalb, weil ja gerade Fußball-WM war und wir zusammen mit der Familie, in deren Pension wir wohnten, im Wohnzimmer das Endspiel sahen. Ein Jahr davor oder danach gab es einen anderen Jugoslawien-Urlaub, in einem typischen 70er-Jahre-Hotel (grauer Beton, braune Möbel und orange Gardinen). Da musste man, wenn man zum Frühstück Nutella wollte, dafür an der Kasse die Marmelade eintauschen ... Planwirtschaft

    Generell gingen unsere 80er-Jahre-Urlaube nach Südeuropa, teils auf dem Campingplatz, teils im Hotel, mal per Auto, mal per Flugzeug. Was im Rückblick auffällt ist, dass einem diese Länder damals viel peripherer und 'entwicklungsland-ähnlicher' vorkamen als heute: der Umtausch in diese lustigen südländischen Währenungen, die Warteschlangen am Zoll, das Chaos an den Flughäfen, dass man immer so eindringlich vor Taschendieben gewarnt wurde und davor, das Leitungswasser zu trinken ect. (Als wir 1989 sogar nach Tunesien - also Afrika! - fuhren, kam ich mir angesichts der diversen Warnungen fast vor wie in einem Abenteuerfilm.lol)

    Grundsätzlich hat sich der Tourismus heute gegenüber den 80ern v. a. in 3 Punkten stark geändert:
    - Die Transportkosten fallen heute im Verhältnis zu den Aufenthaltskosten weniger ins Gewicht. Das Schwarze Meer ist weiter weg als Südfrankreich, aber trotzdem billiger.
    - Bei den Betriebskosten des Hotels und Clubs dürften (wie überall) die Personalkosten heute im Verhältnis zu Miete u.a. gesunken sein, das Anbieten von Animation, Sport, Kinderbetreuung u.ä. wird selbstverständlich.
    - Die Einkommensschere spiegelt sich auch in der Urlaubsgestaltung wieder: Viel mehr Leute als damals machen heute Fernreisen nach Amerika, Südafrika oder Ostasien. Gleichzeitig müssen mehr Leute als damals von Malle ans Schwarze Meer ausweichen und immer mehr Leute können sich gar keinen Urlaub mehr leisten.

  10. #19
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Gegen Ende 1988 habe ich dann mit dem nebenerwerblichen Tätigkeit als Reiseleiter angefangen und die hat mich dann 1988 und 1989 in nahezu alle Länder Europas geführt. In abgeschwächter Version mache ich das heute auch noch und so fehlen mir europaweit noch drei Länder und dann habe ich "unseren Kontinent" durch.
    Mittlerweile habe ich Albanien bereist und so fehlen mir nur noch zwei Länder. Und in die komme ich auch noch, auch wenn sie nicht gerade touristische Hochburgen sind.

  11. #20
    Benutzerbild von BigDaddy0297

    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    138

    AW: Reiseziel in den 80er Jahren - Wohin, Wie?

    Hier fällt mir meine Verlobungsreise nach Spanien ein.

    Ich schätze, es waren knapp 25 Stunden mit dem Reisebus von unserem Wohnort nach Callela. Wir wohnten dort für 1 Woche im Hotel "Continental".

    Diese Reise werde ich nie vergessen, denn sie war mit vielen Erlebnissen verbunden:

    1.)
    Wir lernten "die Hand Gottes" kennen
    Zu dieser Zeit fand die Fußball-WM 1986 statt. Vor einem riesigen Fernseher im Hotel sitzend, verfolgten wir an einem der warmen Abende das Endspiel "Deutschland-Argentinien", welches wir dann ja leider 2:3 verloren.

    2.)
    Verfressene Ameisen
    Eines Tages gingen wir an den Strand. Als wir gegen Abend wieder zurück ins Hotel kamen, lag eine halb weggefressene Packung Butterkekse auf dem Nachtschrank meiner damaligen Verlobten. Wir hatten die Kekse am Morgen vergessen mitzunehmen.
    Hinter dem Nachtschrank entdeckten wir ein Loch, aus dem eine ganze Armee von Ameisen herauskam und sich über die Kekse hermachte.

    3.)
    Leckerer Calamares um Mitternacht
    Da man in Spanien, zumindest damals, sogar die ganze Nacht essen konnte, nutze ich diese Gelegenheit und bestellte mir einen riesigen Teller Calamares...natürlich ohne Dipp und nur mit Zitronenscheiben. Es war übrigens das erste Mal, dass ich dieses leckere Gericht gegessen habe.

    4.)
    Kaffeetassen, Flaschen und Zigarettestummel
    Was war das doch für ein herrlicher Strand. An einigen Stellen trat man in zerbrochene Kaffeetassen, an anderen Stellen schwammen einem leere Flaschen entgegen. Die auf einigen Strandabschnitten verteilten Zigarettenkippen, wurden von so einer komischen Maschine einfach unter den sauberen Sand gemischt.

    Ja, dieser Urlaub bleibt mir ewig im Gedächtnis....nicht unbedingt ein positives Erlebnis, aber dafür habe ich ja auch ein paar Handtücher als Andenken mitgehen... -sorry, ich meine natürlich, geschenkt bekommen-

    BigDaddy

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Was war euer Lieblingssong in den 80er Jahren?
    Von CyrilSneer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 21:41
  2. shop mit artikeln aus den 80er jahren?
    Von buffalokathi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 16:42
  3. Computerpreise in den 80er Jahren.
    Von Mumie im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 16:48
  4. Welches Edelmetall war in den 80er Jahren inn
    Von 00dan im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 17:22
  5. Song gesucht aus den 80er Jahren
    Von 80-s Freak im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 15:04