Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Unterwäsche und Strumpfhosen in den 80ern

Erstellt von Reading, 09.06.2006, 11:05 Uhr · 26 Antworten · 9.939 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Reading

    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    224

    Unterwäsche und Strumpfhosen in den 80ern

    Mir ist eine gravierende Änderung im Modebewußtsein von heute im Vergleich zu den 80er Jahren aufgefallen.

    Ich kann mich nicht erinnern, daß in den 80ern reine Lingerie-Geschäfte in solchen Mengen vorhanden waren. Und die Unterwäsche war auch viel "einfacher". Damit meine ich weniger Auswahl an Farben, weniger Spitze, weniger Auswahl an verwendetem Material. Als ich in den 80ern mal einen schwarzen BH kaufte war das schon das höchste an Ruchlosigkeit und meine Mutter hat mir eine Gardinenpredigt gehalten, daß man als braves Mädchen so etwas nicht trägt. Also in diesem Fall war es sicherlich so, daß die 80er konservativer waren.

    Bei Strumpfhosen sehe ich es anders. Ich habe in den 80ern nie eine hautfarbene Strumpfhose getragen, weil ich damit altbacken wie meine Oma ausgesehen hätte. Also wurden von mir (und den meisten Mädchen aus meiner Klasse ebenfalls) schwarze oder helle weiße, aber definitiv keine hautfarbenen Strumpfhosen getragen. Heute laufen die jungen Mädchen eher wieder "hautfarben" rum (wenn sie überhaupt noch Strumpfhosen tragen). Das finde ich schon fast konservativ.

    Stehe ich da mit meinen Beobachtungen alleine da oder teilt sie jemand.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Stimmt, damals war die Unterwäsche eher profan und es gab auch noch keine Läden wie H&M und New Yorker usw. mit Wäscheabteilung. Jean Pascale hatte keine. Demnach kaufte man Wäsche bei C&A oder in anderen Kaufhäusern und die war zwar bisweilen niedlich und auch verspielt, aber nicht unbedingt 5exy, eher funktionell. Auch gab es noch keine Push-Up-BHs und Strings. Letztere gab's bestimmt schon, aber eher in so Läden wie Beate Uhse und Orion und dementsprechend frivol waren sie auch. Dadurch, dass es nicht in jedem Klamottenladen Dessous gab (Unterwäsche ist ja wohl ein zu profaner Begriff für Strings und BHs mit Strasssteinchen hier, Spitze da), interessierten wir Teenager uns auch nicht sonderlich für 5exy Wäsche, bei BHs waren weiße und hautfarbene und allenfalls mal hellblaue oder rosane angesagt.

    Dadurch, dass man in den 80-ern gerne Schwarz trug, waren auch die Strumpfhosen schwarz. Sehr gerne mochte ich Strumpfhosen mit kleinen Pünktchen oder solche mit Naht - gibt's beide nicht mehr. Nahtstrümpfe allenfalls noch bei Palmers oder so. Weiße hab ich nie getragen, dass Weiß dicke Beine macht, wusste ich damals schon. Aber neben den Perlonstrumpfhosen gab's ja auch noch Netzstrumpfhosen, solche, die nicht einfach nur ein Netz waren, sondern mit kunstvoll gemustertem Netz, sowie Spitzenstrümpfe und die liebte ich ganz besonders. Eine habe ich sogar von damals rübergerettet, leider ist das Gummi völlig ausgeleiert. Strumpfhosen waren irgendwie richtig angesagt in den 80-ern. Zu Miniröcken wurden ja auch oft schicke, ausgefallene Strumpfhosen getragen und im Winter schwarze Wollstrumpfhosen, gerippt oder mit hübschem Muster.

    Hautfarbene Perlonstrümpfe, wenn ich mir die von heute ansehe, so sehen die schon um einiges besser aus als die damals. Man sieht sie auf der Haut quasi kaum (es sei denn, im Farbton wured kräftig danebengegriffen), sie sitzen gut und haben oft einen schönen Glanz. Ich habe auch Jahrzehnte lang keine Hautfarbenen mehr getragen, aber vielleicht demnächst dann mal wieder, denn zum Jeansrock sehen schwarze nicht so gut aus. Aber ich zieh die Dinger ohnehin selten an.

  4. #3
    Benutzerbild von MikeDavies

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    92

    Unglücklich Help Help Help!!!!!!!

    Hallo Leute,

    kennt jemand coole Links/Homepage wo ich/wir 80s Klamotten etc. her bekommen???

    Ist ober wichtig für unsere 80s Cover Band!!!

    DANKE!!!!!!!!


    GRUSSSSS...

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich fürchte, da bleibt euch weitgehend nur Ebay und diverse Secondhandläden. Oder ihr näht euch selber was oder lasst es von Mama, Frau, Freundin, Schwester, Oma usw. nähen. Was schwebt euch denn so an Bühnenoutfit vor?

  6. #5
    Benutzerbild von 80sgirl

    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    336
    Habe den Thread erst gerade entdeckt.

    Die Beobachtung kann man sicherlich teilen. In den 80ern hatten reine Unterwäsche-Geschäfte sicherlich noch etwas fast anrüchiges. Strings gab es doch in normalen Geschäften noch nicht zu kaufen. Meine meisten BHs waren einfach nur weiß und an einen kann ich mich erinnern, der war leicht hellblau, aber das war dann schon das höchste der Gefühle. Und irgendwelche großen Dessousmarken wie MarieJo, Passionata oder Skinny gab es entweder noch nicht oder sie waren einfach noch nicht bekannt.

    Bei Strumpfhosen hätte ich den 80ern auch nie eine hautfarbene Strumpfhose angezogen. Das waren die Sachen meiner Mutter, aber nicht von mir. Meistens so ein leichtes hellblau oder dann eben schwarz. Heute sehe ich das anders und in meiner Strumpfhosenschublade finden sich auch hautfarbene Strumpfhosen (aber immer noch schwarzen und anderesfarbige auch).

  7. #6
    funeye
    Benutzerbild von funeye
    Habt ihr nicht vielleicht auch ein paar Foto's?

  8. #7
    Benutzerbild von MikeDavies

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    92

    Unglücklich

    Zitat Zitat von Babooshka
    Ich fürchte, da bleibt euch weitgehend nur Ebay und diverse Secondhandläden. Oder ihr näht euch selber was oder lasst es von Mama, Frau, Freundin, Schwester, Oma usw. nähen. Was schwebt euch denn so an Bühnenoutfit vor?
    Schrill schräg vorallem!!! Wir benötigen bei 6 Mann und einer Frau für vier Spielsets jeweil ein Outfit!!!

    Wir schwer ich weisssss... :-(

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Tja ich fürchte, da bleibt wirklich nur Sonderanfertigung. Ich nehme an, ihr wollt alle im selben Stil gekleidet sein und nicht der eine so, der andere so? Ich meine, schwarze Jacketts mit dicken Schulterpolstern, weiße (oder pastellfarbene, jeder eine andere Farbe) Hemden und eine schwarze, dünne Lederkrawatte sowie schwarze Bundfaltenhosen sind noch relativ einfach zu kriegen. Das sieht dann mit der passenden Frisur ein bisschen aus wie Spandau Ballet. Aber für alles andere solltet ihr euch Modehefte aus den 80-ern besorgen bzw. mal die Bravos aus der Zeit durchforsten, um euch Anregungen zu holen.

  10. #9
    Benutzerbild von Tim45

    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von Babooshka
    Stimmt, damals war die Unterwäsche eher profan und es gab auch noch keine Läden wie H&M und New Yorker usw. mit Wäscheabteilung. Jean Pascale hatte keine. Demnach kaufte man Wäsche bei C&A oder in anderen Kaufhäusern und die war zwar bisweilen niedlich und auch verspielt, aber nicht unbedingt 5exy, eher funktionell.
    Wie sah eigentlich damals die Unterwäsche für Jungs aus? Ich meine, fandet ihr das, was Jungs untendrunter trugen eher profan oder auch niedlich, oder eher 5exy?
    Ich finde aber, die Sachen, die von H&M oder so heutzutage verkauft werden, nicht gerade 5exy, sondern eher wie nachgemacht.

    Auch gab es noch keine Push-Up-BHs und Strings. Letztere gab's bestimmt schon, aber eher in so Läden wie Beate Uhse und Orion und dementsprechend frivol waren sie auch.
    Ich finde Klamotten aus den 5ex-Shops eher abtörnend. Das wirkt so, als wollte ein biederes Hausmütterchen auch mal so tun, als wäre sie 5exy. Ich meine, das sind Sachen, die würde man nie im Alltag tragen, sondern nur zu bestimmten Anlässen. Und dann wirkt es zu sehr gewollt.
    Mittlerweile hat die Textilindustrie ja erhebliche Fortschritte gemacht, sodaß neue Stoffe zur Verfügung stehen. Ich meine, früher gab es allenfalls Baumwoll-Doppelripp, heute gibt es Stretchjersey, oder auch elastische Microfaserstoffe, die wesentlich anschmiegsamer sind.
    Wie war das eigentlich bei Euch mit Unterhemden? Ich komme vom Dorf, und damals war es absolut üblich, immer Unterhemden unter dem Pulli oder dem Sweatshirt zu tragen, und als Krönung noch in die Unterbuxen neizustopfen. Heutzutage macht man/frau das ja nicht mehr, auch wegen der Bauchfrei-Mode. Aber immer wieder gerne gesehen: Unterhemden unter T-Shirts im heißesten Sommer, die in die Unnerhose gestopft werden. ;-) Und dazu dann kurze Hosen mit Kniestrümpfen in Sandalen. DAS ist wirklich retro!

  11. #10
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Zitat Zitat von Tim45
    Ich finde Klamotten aus den 5ex-Shops eher abtörnend. Das wirkt so, als wollte ein biederes Hausmütterchen auch mal so tun, als wäre sie 5exy. Ich meine, das sind Sachen, die würde man nie im Alltag tragen, sondern nur zu bestimmten Anlässen.
    Ach...

    Aber immer wieder gerne gesehen: Unterhemden unter T-Shirts im heißesten Sommer, die in die Unnerhose gestopft werden. ;-) Und dazu dann kurze Hosen mit Kniestrümpfen in Sandalen. DAS ist wirklich retro!
    Das ist nicht retro, das ist furchtbar...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Rap aus den 80ern
    Von Paxi im Forum 80er / 80s - BLACK MUSIC -> SOUL / FUNK / RAP
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 12:24
  2. RSH Kraftrillen in den 80ern
    Von MW1976 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 12:18
  3. Aus den 80ern
    Von Rudi im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 20:44
  4. Top 100 aus den 80ern
    Von balu2004 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 20:54
  5. ist AIR aus den 80ern?
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 10:28