Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 69

Was war eigentlich typisch für die 90er

Erstellt von martina74, 29.03.2002, 07:31 Uhr · 68 Antworten · 61.643 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von wild_girl

    Registriert seit
    21.06.2002
    Beiträge
    10
    Kann mir mal jemand ne halbwegs gute Band (oder auch Sänger/in) aus den 90ern nennen????????????????????????????????????
    Ehrlich gesagt kann ich mich auch nicht wirklich an ein Lied erinnern,was bis heute jedem im Gedächtnis blieb.Wenn ich so an die 80er denke da fallen mir hunderte von großartigen Liedern ein aber bei den 90ern,überhaupt nix!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    @wild_girl

    Ja, ähh,....R.E.M., Manic Street Preachers, Pulp, Oasis, Blur, Smashing Pumpkins, Beastie Boys, Placebo, Heather Nova, Live, Counting Crows, Cranberries, PULP (!), Nine Inch Nails, ....usw usf, nur um mal bekanntere BANDS zu nennen.
    Insgesamt gabs in den 90ern mindestens genausoviele gute, geile, tolle, extravagante, experimentierfreudige Bands wie in den 80ern. Was einem vielleicht den gegenteiligen Eindruck vermittelt, ist die Tatsache, daß in den 90ern halt größtenteils kommerzieller Müll in den oberen Regionen der Charts standen. Guckt man ein bißchen abseits des Mainstream in den hinteren Chartsregionen so findet man eine ähnliche Vielfalt und ähnliche Innovationen wie vor 15-20 Jahren!
    Sicher gab es einige von den obengenannten Bands auch schon den 80ern, aber wenn man nach diesem Kriterium die Bands bestimmten Dekaden zuteilt, so darf man Depeche Mode, New Order, The Cure usw. auch nicht als 80er Bands ansehen, da sie bereits in den 70ern unter anderen Synonymen spielten, also: Kappes; entscheidend ist die Zeit, in der die Künstler entweder ihre größten Erfolge feierten oder ihre qualitativ beste Musik ableiferten oder beides zusammen!
    An musikalischem Müll schenken sich die 80er und 90er nix, aber da gab es hier auch schon heftige Diskussionen drüber, die du noch nicht mitbekommen konntest. Blätter einfach mal ein bißchen in der Rubrik 80er-Pop...!

    Gruß Irvine

  4. #13
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    @wild_girl

    Pulp: Mit "Different class" haben sie meines Erachtens eines der besten Alben aller zeiten abgegeben

    Placebo: alle Alben sind durchwegs gut durchzuhören

    REM: Mit "Automatic for the people" ein Klassikeralbum für die Ewigkeit

    X-perience: "A neverending dream" und das dazugehörige Album haben mir ganz gut gefallen (auch wenn ich mir jetzt wahrscheinlich den Zorn vieler hier im Forum zuziehen werde, die diese Band als vielleicht als "Müll" ansehen)

    Blur: hatten gute Stücke wie "Boys and girls" oder "Parklife"

    Oasis: braucht man kein Wort drüber verlieren. Das Benehmen der beiden Brüder ist bescheiden, aber die Musik ist nicht schlecht.

    Saint Etienne: "He´s on the phone" ist ein supergutes Lied, das auch vonm Stil her in die 80s gepasst hätte.

    Suede: Supersong "Beautiful ones".

    Irvine hat recht, dass es auch noch halbwegs gute Bands in den 90s gab, aber wirklich nur noch abseits der oberen Plätze der Charts. Die Top 10 sind zu echter Kindergartenmusik verkommen.

  5. #14
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Ich glaube, das einzige aussagekräfite, gute, witzige, originelle und gelbe, das die 90er hatten waren:



    Sven Hoëk

  6. #15
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    @wildgirl:

    da wären dann noch Supergrass, Adorable, Longpigs, Radiohead, The Shamen, The Prodigy, Stereo MC`s, Jamiroquai, Texas, Connells, James, Lightning Seeds, Mansun, Alanis Morrisette, Lauryn Hill, Air, Bran Van 3000, TLC, Ride... die Liste mit guten Bands, die gute Musik machen, läßt sich auch heute noch beliebig fortsetzen.

    Modemäßig fällt mir der sogenannte Grunge-Look ein (blöder Name, das). Karo-hemden, zerrissene Jeans, ausgelatschte Treter. Außerdem gabs noch den Laura-Ashley-Look (ganz viel Blümchen und Tüdelkram).

  7. #16
    Benutzerbild von Dazzle

    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    604
    Die Bands und Interpreten,die Ihr hier aufzählt,
    sind gute Bands nach Eurem Geschmack,
    dass heisst noch lange nicht,
    dass wild_girl auch nur eine(n) davon gut finden muss...

    Viele von denen finde ich auch einfach Scheisse,
    das ist nunmal so.

    Es gibt aber auch konforme Sachen,
    zum Beispiel Alanis Morissette,aber auch nur "Jagged Little Pill".Das 2.Album war einfach nur schlecht,dann kam noch die (wunderbare) Single "Thank You" und dann wars das mit ihrer Herrlichkeit.
    Wenn man Bands/SängerInnen der 90er aufzählt,
    dann macht sich das meistens an nur einem,oft nicht mal mehr als 2 Songs fest.
    R.E.M. ist da auch ne rühmliche Ausnahme,das erwähnte Album "Automatic for the People" ist sicherlich eins der besten Alben der Musikgeschichte,
    von Oasis finde ich genau 3 Songs richtig geil ,"Wonderwall","Don't look back in anger" und "Stand by me",vielleicht 3-4 Songs noch so la-la,das wars.
    TLC u.ä. konnte ich noch nie haben,die waren einfach zu 90er-lastig,nicht mein Ding,diese Pseudo-Soul-Pop-Grütze...
    Lightning Seeds na klar,
    hab ich woanders schon erwähnt - super!
    Jamiroquai,weil diese Musik einen echten individuellen
    Wiedererkennungswert hat(te),auch.
    Ups,auch ich fand das "Magic Fields"-Album von X-Perience richtig gut,
    auch weil es mitunter schwer nach 80er klang,
    nicht umsonst hatten sie auf mehreren ihrer Singles auch ne "80s Version" drauf.

    Blur - "Parklife"(die Single), Pulp - "Disco 2000" natürlich,
    aber die Alben? Das "Different Class"-Album war insgesamt nicht so der Bringer,
    aber da stehe ich wohl auch alleine da...

    Andererseits gefielen mir auch ne Menge Dance-Songs von 91-94,danach auch noch einige (viel weniger) so bis knapp 96,danach kam imho echt nur noch Müll;
    einige Ausnahmen,die ich jetzt nicht aufzählen kann/möchte, vorbehalten.

    Es kann aber auch sein,
    dass die 90er es bei mir so schwer haben,weil ich sie einfach nicht mag,
    siehe DeeTee!
    ---------------------------
    Und modetechnisch,was die 90er angeht,da kommen mir sofort die (frisurmäßig) ausrasierten Nacken und Seiten in den Sinn,
    das ging so ab 94 los und hat sich ja bis heute so gehalten bei jüngeren Leuten.
    Ich gebe zu,mich im Zuge dieser Welle auch habe breitschlagen lassen,
    mir anno '95 meine mehr als schulter-langen Haare abzuschneiden.:\
    Und was die Leggings angeht,
    es gibt nix Ekligeres,als ne 120-Kilo-Braut in ner knallengen Leggings und kurzem T-Shirt durch die Strassen rollen zu seh'n...

    Hau!!!

  8. #17
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    @Dazzle
    wild_girl findet alles aus den 90s scheiße; das heißt aber noch lange nicht, daß das auch für uns gilt! Sieh es mal von dieser Seite!

    Außerdem versteh ich nicht, wieso Ihr Different Class als DAS Pulp-Album schlechthin anseht. Für mich kommt da eigentlich nur "This Is Hardcore" in Frage, und sogar das letzte Album "We Love Life" find ich interressanter als ersteres, aber ist ja zum Glück Geschmacksache. Vielleicht kann ichs auch nicht richtig beurteilen, da ich keine der 3 Scheiben besitze, sondern mir die nur öfters mal ausleihe (doch damit ist jetzt Schluß, da ich siet gestern stolzer Besitzer eines Brenners bin *jubel*!!!)

    Gruß Irvine

  9. #18
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    charakteristisch für die 90er?

    modemäßig: das 70er-Retro würd ich sagen, z. B. diese Neo-Hippie-Mode ´93 - ´95 (die damaligen C&A-Werbespots!), oder die Rückkehr der Kotletten (in kultivierterer Form, d. h. nicht mehr so buschig), anderseits die Hip-Hop-Mode, und insgesamt immer son bíschen nuschelig

    Frisurentechnisch: bei Frauen v. a. kurze Haare, bei Jungs/Männern diese Frisur mit dem langen, immer so cool-verwegen ins Gesicht fallenden Deckhaar (Leonardo di Caprio oder dieser Junge in Terminator 2), v. a. war dieser 80er-typische OFFENSICHTLICHE Einsatz von Fön und Gel mega-out.

    Musik: klar: HipHop, Techno, und betr. Rockmusik ab ´92 dieser breiige Grunge-Sound und die Crossover-Sache.

  10. #19
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Irvine postete
    @wild_girl

    Ja, ähh,....R.E.M., Manic Street Preachers, Pulp, Oasis, Blur, Smashing Pumpkins, Beastie Boys, Placebo, Heather Nova, Live, Counting Crows, Cranberries, PULP (!), Nine Inch Nails, ....usw usf, nur um mal bekanntere BANDS zu nennen.
    Gruß Irvine
    Ein "Pulp" müssen wir leider abziehen, machen 13, plus "spitze" machen 14 Punkte.
    Mady, was macht das in Schilling?

    Gruß
    Hansi

  11. #20
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    @Gosef

    Geile Meldung!!! Ein Hoch auf Hänschen Rosenthal!!!

    Wir sind der Meinung, dass war "SPITZE"!!!

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Das ist Deutschland hier" oder: Typisch deutsch!
    Von PostMortem im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 15:37
  2. Typisch 80er!?
    Von corepixel im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 18:26
  3. TYPISCH TACHTIG DVD 1 & 2 from NL
    Von ITALONL im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 17:00
  4. Wo ist eigentlich der ....
    Von woody im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2003, 10:55
  5. Wo is eigentlich Jb?
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2002, 19:42