Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Colt Seavers

Erstellt von NDWforever, 27.07.2005, 07:28 Uhr · 45 Antworten · 9.356 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Colt Seavers

    Zitat Zitat von Conny2808 Beitrag anzeigen
    Da hier schon 7of9 angesprochen wurde, da dürfen auch T'Pol und aus "TNG" Dianna Troy und Dr. Crusher nicht fehlen.
    Dr. Crusher?
    Dr. Beverly Crusher?
    Mutter Crusher?
    Die Mutter Beimer der Enterprise?


    Als Quotenfrau?

    Ne....


    Dafür gab's Deanna Troy, die vor allem in der ersten Staffel mit sehr kurzen Starfleet-Röckchen auffiel.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.783

    AW: Colt Seavers

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Dr. Crusher?
    Dr. Beverly Crusher?
    Mutter Crusher?
    Die Mutter Beimer der Enterprise?


    Als Quotenfrau?
    Genau - oder gleich Oma Janeway


    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Dafür gab's Deanna Troy, die vor allem in der ersten Staffel mit sehr kurzen Starfleet-Röckchen auffiel.
    Die war auch nicht so mein Fall - aber da kann man zumindest was in der Richtung noch nachvollziehen

    Lutz

  4. #43
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Colt Seavers

    Als ich so 10 war, lautete mein Berufsziel: Stuntman.
    Hatte wohl irgendwie eine falsche Vorstellung von dem Berufsbild. *g*

    Was ich aus heutiger Sicht an der Serie cool finde, ist Colts vergleichsweise 'unprofessioneller' Hintergrund: Heutzutage sind die Film- und Serienhelden immer irgendwas mit Super-Special-Sonstwas-Force, top sectret und highly sophisticated ... und er war einfach nur ein Stuntman mit einem zerknautschten Gesicht, einer dazu passenden Jacke und einer Zigarre im Mund, der sich was dazu verdiente.

    Ich hab Lee Majors ansonsten nur noch mal in diesem Abenteuerfilm hier (von 1997) gesehen:
    Auf der Jagd nach dem Schatz von Dos Santos - TV Spielfilm.de

  5. #44
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.783

    AW: Colt Seavers

    Gerade in einem anderen Forum gelesen (ohne Quelle):

    -snip-

    "Ein Colt für alle Fälle"-Film mit Action-Regisseur Martin Campbell?
    'Casino Royale'-Regisseur verhandelt über Filmversion

    Noch immer wird in Hollywood auf Hochtouren an einer Filmversion der Kultserie "Ein Colt für alle Fälle" gearbeitet. Möglicherweise hat sich nun ein hochkarätiger Regisseur für das Projekt gefunden. Der renommierte Action-Regisseur Martin Campbell, der unter anderem die Bond-Filme "GoldenEye" und "Casino Royale" inszenierte, soll sich laut eines Berichts von Deadline in Verhandlungen mit Produzent Walter Parkes befinden. Campbell zeichnete zuletzt außerdem für "Green Lantern" verantwortlich.


    -snap-

    Lutz

  6. #45
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.637

    AW: Colt Seavers

    Na so jung ist der Colt ja nicht mehr - da sollte man sich beeilen

    The unknown stuntman - YouTube

    Und ein anderer - naja wäre wohl nicht das Gleiche

  7. #46
    Benutzerbild von Thomas Ray Dolby

    Registriert seit
    05.10.2016
    Beiträge
    19

    AW: Colt Seavers

    Oh, was für eine Serie.

    Zumindest anfangs gab’s immer den Running Gag, daß Howie auf Kautionsjagd Erfahrungen aus seinen früheren Jobs einbringen konnte. Running Gag deshalb, weil Howie immer wieder einen neuen Job hervorgezaubert hat, in dem er mal ein Jahr oder ein halbes gearbeitet hat. Na ja, so war er zumindest nicht ganz nutzlos.

    Und Colt? Klar, als Stuntman muß er eigentlich in Hollywood wohnen. Es reicht aber nur für in der Nähe von Hollywood, will sagen, eine Hütte in den Bergen, die die Badewanne draußen hat, und wo man auf Dauer einen Truck mit Liftkit braucht, um sich beim Hinfahren nicht das Auto zu ruinieren. Der legendäre GMC K-2500 gehörte ihm übrigens nicht mal, den stotterte er die ganze Serie über ab.

    Beziehungsweise, eigentlich dürfte er gegen Ende der Serie mehrere baugleiche Fahrzeuge abgestottert haben, denn Colt war immer dafür berüchtigt, daß er fast jedes Auto, das er fuhr, in Klump fuhr. Vor allem, wenn der Wagen Howie gehörte. In einer Folge hat Colt nacheinander erst seinen Truck, dann Howies neuen Wagen, dann Jodys Karre und dann auch noch die von Big Jack geschrottet, und da war die Folge erst halb rum. Den Rest der Folge über weigerte sich jeder, Colt ein Auto zur Verfügung zu stellen.

    Der Truck war sowieso geil. Mörder-Liftkit für die Riesenwalzen (Marty und Needles hätten ihre Freude daran gehabt), dadurch ewig langer Federweg, damit er die Sprünge überlebt (Colt springt mit der Kiste mindestens so oft wie die Dukes of Hazzard mit ihrem General Lee, weshalb der ‘69er Charger heute auch so selten ist), aber für Kurven komplett untauglich. Wenn Colt mit dem Wagen im Zuge einer Verfolgungsjagd um eine Straßenecke bog, mußten sie das immer im Zeitraffer drehen, weil die Karre bei Geschwindigkeiten, die mit einem Fahrrad erreichbar wären, schon den Elch gemacht hätte.

    Bei Sprungszenen muß man mal auf ein Detail achten. Sie hatten nämlich eigens einen Truck für gewisse Sprünge. Und wenn man genau hinsieht, sieht man etwa in der Mitte des Wagens, wo schon Ladefläche ist, eine Ölwanne und ein Getriebe rausgucken. Um den Wagen besser auszubalancieren (ein normaler Pickup ist so kopflastig, daß er beim Springen auf der Nase landen würde) und dafür zu sorgen, daß er wie ein Flugzeug mit den Hinterrädern zuerst landet und nicht die relativ empfindliche Vorderachse schrottet, haben sie den Motor nach mittschiffs und halb in die Ladefläche verlegt. Aber das K.I.T.T.-Exemplar für Sprungszenen hat ja auch ziemlich offensichtlicherweise einen komplett leergeräumten Motorraum, wo man von unten durch das Radhaus gucken kann.

    Geil auch, daß in den Vorspann (den Titelsong singt Lee Majors übrigens selber) Actionszenen aus diversen Filmen reingeschnitten sind. Und er z. B. mal eben das Ende von Kesse Mary, irrer Larry spoilert (wo noch ein ‘69er Charger draufgeht).

    Ja, und dann die Cameos. Mein Lieblingspart in dieser Hinsicht ist noch, wo Colt Seavers in der allerersten Folge angeheuert wird, um Farrah Fawcett zu doublen – damals meines Wissens noch Lee Majors’ eigene Frau. Nicht zu vergessen Elvira, Königin des Dekollet- äh der Finsternis, die sich in Colt verguckt und keine Gelegenheit ausläßt, um ihn anzubaggern.

    Wer sich an den Vehikeln weiden will, die so in der Serie vorkamen (und sie zum großen Teil nicht überlebten), bitte hier entlang.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Colt für alle Fälle
    Von goaly im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 11:07