Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Dokus heute vs. früher

Erstellt von PostMortem, 26.05.2011, 15:00 Uhr · 46 Antworten · 8.826 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Dokus heute vs. früher

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Vulkane in der Eifel taugten bisher höchstens zu einem zweitklassigen Pro7-Schauermärchen. Die Menschen zwischen Frankfurt und Köln, insbesondere aber eben auch in Trier und Umgebung, machen sich heute einen riesen Kopf um "Eine unbequeme Wahrheit" namens Klimawandel. Aber das sie auf einer natürlichen Bombe wohnen, die sie und alles um sie herum jederzeit zerstören kann, kümmert und beeinflusst sie relativ wenig.
    Tja - dann müsste man ja auch jetzt sofort ganz San Francisco evakuieren. Tut man das?
    Es ist menschlich zu verdrängen. Man dürfte ja ansonsten auch nicht auf die Straße gehen oder sich ins Auto setzen. Moment - im Haus bleiben (Hausarbeit - ganz gefährlich) ist ja statistisch gesehen mit besonderem Risiko verbunden!

    Bei Deinem Posting schwingt IMO ein wenig mit, dass Du eine Sache mit einer anderen versuchst zu relativieren. Warum über Mörder X aufregen, Mörder Y hat doch 10 Mal soviel Menschen auf dem Gewissen. Sowas funktioniert nicht.

    Die AKWs waren inkl Müll immer eine Bedrohung. Das es jetzt, nach 40 Jahren leugnen, auch der letzte CSU-Bierzelt-Politiker begriffen hat, liegt an dem Medienwirksamen Super-Gau in Japan. Wenn die Katastrophenbilder so aussehen wie vom CGI-MasterOfDisaster in Hollywood, dann versteht man es wohl auch bei den christlichen Parteien. Naja besser ein wenig spät als nie...

    Nur weil Atommüll auch langfristig ein Problem ist "wenn er mal versehentlich ausgebuddelt wird", sollte man davor nicht die Augen verschließen. So sehe ich es auch mit dem Klimawandel - ich muss mir besagte Dokus aber nochmal genau anschauen bevor ich konkret über deren Machart und Inhalt meinen Senf abgebe.

    Wobei wir jetzt bei Michael Moore wären Klar ist er polemisch - aber so ein Film wie "Sicko" der das katastrophale "Gesundheitssystem" in den USA anprangert (hat sich da jetzt eigentlich wesentlich was gebessert?) muss IMO einfach gemacht werden, in Zeiten wo es auch bei uns tendenziell in diese Richtung geht.

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Dokus heute vs. früher

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Bei Deinem Posting schwingt IMO ein wenig mit, dass Du eine Sache mit einer anderen versuchst zu relativieren. Warum über Mörder X aufregen, Mörder Y hat doch 10 Mal soviel Menschen auf dem Gewissen. Sowas funktioniert nicht.
    Es schwingt sogar gewaltig mit. Allerdings hinkt der Vergleich. Lassen wir alle Vergleiche und Verweise auf andere Themen mal bei Seite. Es geht nur um den Klimawandel. Auch in der jüngeren Geschichte kurz vor die Zeit der Industrialisierung und Verbrennung fossiler Brennstoffe gab es ihn. So gab es auch auf deutschem Boden zwischen den Jahren 1.000 und 1.300 höhere Jahresmitteltemperaturen als heute und eine ganz andere Vegetation. Ab 1400 gab es eine kleine Eiszeit mit sehr niedrigen Temperaturen. Erst nach 1850 bekamen wir das Klima, welches wir heute ganz selbstverständlich als Bezugspunkt nehmen, um Temperaturrekorde zu vermelden ("2009 war das 13.wärmste Jahr seit 1901" etc. etc.) oder Temperaturverschiebungen des medial überstrapazierten menschgemachten Klimawandels zu bewerten.

    Um 1000 wurde Grönland besiedelt und bekam seinen Namen, weil es ein sehr grünes, komplett eisfreies Land war. Heute glauben wir Grönland wäre ein Eisland und hätte gefälligst auch eins zu bleiben, nur weil wir es nicht mehr anders kennen. Weinanbau in Schottland, Feigenbäume in Köln. Früher normal, heute eine ins absurde verklärte Horrorvision des menschgemachten Klimawandels.

    Was hat das noch mit seriösen Dokus zu tun? Schaut Euch die verfügbaren Temperaturkurven doch mal selbst an und fragt Euch, ob eine Anpassung der vermeintlich modernen Menschheit an den Wandel ihres Planeten nicht gebotener wäre. Wir hatten halt Glück in unseren "modernen Zeiten" relativ statische Klimabedingungen zu haben. Eigentlich ist das so unnormal wie ein menschgemachter Klimawandel.

    Was soll ich also von Dokus halten, die den Menschen suggerieren sie müssten und könnten Klimawandel verhindern, statt darüber zu informieren wie man sich an schon immer stattfindenden Klimawandel in unseren heutigen Lebensweisen anpasst. Welche Doku thematisiert das bisher sinnvoll, objektiv, sachlich und zeigt den Weg im Umgang mit dem Wandel uneres manchmal wütenden Planeten? Die vermeintlich noch mögliche Verhinderung eines menschgemachten Klimawandels ist eine Illusion, von der man sich baldmöglichst verabschieden sollte (wie kann man jetzt noch davon ausgehen, wenn 80% des bis 2020 vereinbarten CO2 schon ausgestoßen sind?). D. h. nicht die CO2-Hähne aufzudrehen, schon allein deshalb nicht um kommenden Generationen auch noch was übrig zu lassen. Aber den Klimawandel hält man nicht auf. Es wird in meinen Augen zu sehr unterschätzt, wer mittlerweile richtig gut mit dem schlechten Klimagewissen verdient und wie die Politik dieses Thema missbraucht um weitreichende Veränderungen unter dem Deckmantel der Klimapolitik einzuleiten. Umgekehrt denkt aber kein Politiker über seine Amtszeit hinaus, wenn es um die Vorbereitung auf den Klimawandel geht. Er hat ja nichts mehr davon, kann es dem Wähler nur schwer vermitteln und es kostet ein Heidengeld. Das alles wäre ein hochspannendes Thema für Dokus...

  4. #23
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Dokus heute vs. früher

    @ PostMortem

    Wenn solche Filme wie The Age Of Stupid helfen, dass jeder einzelne über seinen Energieverbrauch oder seine Einstellung zu erneuerbaren/fossilen/Atom- Energien nachdenkt und für sich (wenn auch nur im Kleinen oder Kleinsten) Wege findet, sparsamer zu "verbrauchen" oder (falls finanzierbar) sich eine Photovoltaik aufs Dach zu schrauben, oder dass alterssenile Briten weiter denken als an die schöne Aussicht, und nicht mehr alles unternehmen um 15 Windräder auf einem ausgemusterten Militärflugplatz zu verhindern, nur weil er in unmittelbarer Nachbarschaft ist...

    ...dann haben solche Filme wie The Age Of Stupid ihre absolute Berechtigung!

    Gruß
    musicola

    PS: Was mir vorgestern Abend bei der Vorführung sehr zu denken gab, war dass ich der einzige Zuschauer war, obwohl im Vorfeld sicher ausreichend Werbung (Plakate, Meldung im örtlichen Kurier, Mailing in diversen Bereichen) für die Doku gemacht wurde. Der Vorführer machte auch keinen Hehl daraus, dass ihn das ziemlich frustrierte...

    Eine Doku über den Symbol-Wahn der Nazis an gleicher Stelle letztes Jahr war noch Anreiz genug für eine volle Bude...

  5. #24
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Dokus heute vs. früher

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    PS: Was mir vorgestern Abend bei der Vorführung sehr zu denken gab, war dass ich der einzige Zuschauer war, obwohl im Vorfeld sicher ausreichend Werbung (Plakate, Meldung im örtlichen Kurier, Mailing in diversen Bereichen) für die Doku gemacht wurde. Der Vorführer machte auch keinen Hehl daraus, dass ihn das ziemlich frustrierte...

    Eine Doku über den Symbol-Wahn der Nazis an gleicher Stelle letztes Jahr war noch Anreiz genug für eine volle Bude...
    Heftig - tja ist auch kein Zufall, dass der Spiegel gefühlt in jeder 2. Ausgabe den Österreicher mit dem markanten Bart auf dem Cover hat...

    @Mortem de Post

    Ich zieh mir die besagten Dokus rein, und poste dann dazu mal meinen Senf...

    Lutz

  6. #25
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Dokus heute vs. früher


  7. #26
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Dokus heute vs. früher

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Edit: Mensch wie konnte ich das vergessen. Es gab vor einiger Zeit eine der beeindruckendsten Dokus, die ich je gesehen habe. Noch Wochen später kamen mir ständig einzelne Bilder und Songs in Erinnerung. Das Thema eigentlich unspektakulär - ein rustikaler Songwettbewerb in den 70s. Komplett (!) ohne Kommentar - man ließ nur die Bilder sprechen. Und genau deshalb ist das Teil so besonders.

    Talentprobe - unbedingt anschaun, wenn die legendäre Doku mal wieder läuft!
    Gleich auf WDR 23:15! Talentprobe - Porträt der Mutter aller Castingshows. Geniale Doku, die nicht wie heute üblich alles zerlabert. Ein Ausflug in eine Zeit, in der noch überall Kettenrauchen normal war, etc *g*


  8. #27
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Dokus heute vs. früher

    Seit gestern lande ich immer hier, wenn ich auf die Startseite will. Habe Mijo eine PN geschrieben, ins "Kontakt zum Team" komme ich ja nicht....

  9. #28
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Dokus heute vs. früher

    @musicola

    Das muss an Cookies liegen. Ich kriegte hier im Firefox seit derselben Zeit "The server isn't redirecting properly" oder so ähnlich, und versuche es gerade zu beheben! Bei den Cookies hab ich mal best-of-80s.de absolut jedes Recht gegeben. Also nicht nur "Allow for session" sondern richtig "Allow". Seitdem komme ich wenigstens ab und zu ins Laberforum und lande nicht ständig bei 80s Lifestyle, in uralten "Musiksuche"-Anfragen (von 2003) oder sonstwo...

    [Edit(h) sagt:]
    Das Problem lässt sich dadurch zwar minimieren, aber bei weitem nicht eliminieren. Oft genug landet man noch falsch...

  10. #29
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Dokus heute vs. früher

    Das mit den Cookies hat nix gebracht...

  11. #30
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Dokus heute vs. früher

    Ja, wie die EDIT(H) aussagte.

    Und keine Reaktion auf PN, daher auch möglich dass unser geschätzter Admin gerade in Urlaub weilt.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Früher oder heute - was war besser?
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 00:42
  2. Früher getragen, heute im Schrank/Keller..
    Von TeilzeitPunk66 im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 13:42
  3. Wolfsheim ganz früher
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 13:07
  4. früher Visage titel
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 12:25
  5. Wo finde ich Unterhosen wie früher
    Von bennyb im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2003, 18:24