Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Donnerlippchen

Erstellt von Der Vollstrecker, 24.03.2013, 12:53 Uhr · 8 Antworten · 3.243 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Der Vollstrecker

    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    81

    Donnerlippchen

    Ich denke, dass so gut wie jedem hier im Forum klar war, woher ich meinen Benutzernamen habe. Bestimmt kennen viele von euch noch die Sendung "Donnerlippchen", nach "So isses" und dem "WWF-Club" eine der frühen Sendungen mit Jürgen von der Lippe. Mit den albernen Spielen und dem berühmten Satz "Auf die Plätze! .... Fertig! ... Momeeeeeent!" Nicht zu vergessen der Prominente im Sack und natürlich Dr. Klinker-Emden, dieser lange, hagere Mann mit Zylinder, der als "Vollstrecker" die Hand am Hebel hatte und die Verlierer baden gehen ließ. Als Kind Mitte der 80er habe ich die Sendung immer gerne gesehen. In den späten 90ern wurde die Reihe noch einmal wiederholt, aber seitdem meines Wissens nach nicht mehr.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Donnerlippchen

    Jürgen von der Lippe ist sicher einer der Besseren - wobei ich mir nicht sicher bin welche der genannten Sendungen ich kenne...

  4. #3
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Donnerlippchen

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Jürgen von der Lippe ist sicher einer der Besseren - wobei ich mir nicht sicher bin welche der genannten Sendungen ich kenne...
    Jürgen von der Lippe ist ein ganz großer Meister. So isses war eine fantastische Sonntagabend-Show im WDR-Fernsehen. Ich weiß dabei nicht, ob die anderen Dritten die Show übernommen haben, das hat man damals ja noch nicht so mitbekommen. Die Kulisse war eine Wohnung mit Wohnzimmer und Küche. In der Küche wurde auch mal etwas gekocht, im Wohnzimmer kamen nacheinander Gäste und erzählten über ihre ungewöhnlichen Aktivitäten, das war so eine Art Talkshow-Anteil. Und dann spielte noch Gerd Dudenhöffer mit, der manchmal auch eine Reportage mitbrachte, so hat er einmal eine Pommes-Test-Tour durch Belgien gemacht. Also das war eine sehr schöne Sendung.

    Donnerlippchen habe ich kaum gesehen, war aber sicher auch toll.

    Geld oder Liebe fand ich auch ein schönes Konzept für eine Unterhaltungsshow, von der Lippe hat es sich zusammen mit Wendelin Haverkamp ausgedacht. Die Show lief erst im dritten Programm - keine Ahnung, ob nur im WDR oder auch woanders - und dann im ersten.

    Die erste Sendung, der Jürgen vorkam, war der WWF-Club. Damals hatte das Erste Programm noch ein Regionalfenster, WWF bedeutete Westdeutsches Werbefernsehen. Ich weiß auch da nicht, ob die anderen Anstalten die Sendung übernommen haben. Selber habe ich sie selten gesehen, ich hatte noch keinen Videorecorder und Freitag gewöhnlich etwas anderes zu tun, als das Vorarbend-Programm zu gucken. Frank Laufenberg und Mareike Amado gehörten noch zum Team. Von der Lippe hat den Hausmeister gespielt und dabei eine Witzparade veranstaltet - man konnte Witze einsenden, die er dann vortrug. Und er hat dann ein Buch mit den besten Witzen herausgegeben, welches ich noch besitzte: Ich muss sagen, da sind wirklich sehr gute Witze drin. Jürgen ist dann ausgestiegen und durch irgendjemand anders ersetzt worden.


    Zu Markus Lanz äußere ich mich besser mal nicht, sonst werde ich hier noch aus dem Forum geworfen.

  5. #4
    Benutzerbild von Sammy-Jooo

    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    341

    AW: Donnerlippchen

    Donnerlippchen war schon eine coole Sendung. Aber meines Wissens nach war D. Klinker-Emden der kleinere Mann in Catcherkluft und wurde von Frank Schmidt verkörpert. Der vollständige Name vom Vollstrecker war "Chappy, der Vollstrecker" und dieser lange, hagere Typ wurde von Andreas Kovac-Zemen verkörpert.

  6. #5
    Benutzerbild von lesscities

    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    577

    AW: Donnerlippchen

    Zitat Zitat von Lexi Beitrag anzeigen
    Jürgen von der Lippe ist ein ganz großer Meister. So isses war eine fantastische Sonntagabend-Show im WDR-Fernsehen. Ich weiß dabei nicht, ob die anderen Dritten die Show übernommen haben, das hat man damals ja noch nicht so mitbekommen. Die Kulisse war eine Wohnung mit Wohnzimmer und Küche. In der Küche wurde auch mal etwas gekocht, im Wohnzimmer kamen nacheinander Gäste und erzählten über ihre ungewöhnlichen Aktivitäten, das war so eine Art Talkshow-Anteil. Und dann spielte noch Gerd Dudenhöffer mit, der manchmal auch eine Reportage mitbrachte, so hat er einmal eine Pommes-Test-Tour durch Belgien gemacht. Also das war eine sehr schöne Sendung.

    Donnerlippchen habe ich kaum gesehen, war aber sicher auch toll.

    Geld oder Liebe fand ich auch ein schönes Konzept für eine Unterhaltungsshow, von der Lippe hat es sich zusammen mit Wendelin Haverkamp ausgedacht. Die Show lief erst im dritten Programm - keine Ahnung, ob nur im WDR oder auch woanders - und dann im ersten.

    Die erste Sendung, der Jürgen vorkam, war der WWF-Club. Damals hatte das Erste Programm noch ein Regionalfenster, WWF bedeutete Westdeutsches Werbefernsehen. Ich weiß auch da nicht, ob die anderen Anstalten die Sendung übernommen haben. Selber habe ich sie selten gesehen, ich hatte noch keinen Videorecorder und Freitag gewöhnlich etwas anderes zu tun, als das Vorarbend-Programm zu gucken. Frank Laufenberg und Mareike Amado gehörten noch zum Team. Von der Lippe hat den Hausmeister gespielt und dabei eine Witzparade veranstaltet - man konnte Witze einsenden, die er dann vortrug. Und er hat dann ein Buch mit den besten Witzen herausgegeben, welches ich noch besitzte: Ich muss sagen, da sind wirklich sehr gute Witze drin. Jürgen ist dann ausgestiegen und durch irgendjemand anders ersetzt worden.


    Zu Markus Lanz äußere ich mich besser mal nicht, sonst werde ich hier noch aus dem Forum geworfen.

    Irgendjemand war dann JÜRGEN TRIEBEL. Im Moment läuft übrigens seit schon ca. 1 1/2 Jahren regelmäßig mittwoch nacht die wiederholung praktisch aller Folgen des WWF-Clubs.. Legendär da übrigens auch der Auftritt des Professor Pi Quadrat mit seinen Experimenten, eher zum Schmunzeln gedacht...

  7. #6
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Donnerlippchen

    Zitat Zitat von lesscities Beitrag anzeigen
    Irgendjemand war dann JÜRGEN TRIEBEL.
    Ja, an den erinnere ich mich allerdings nicht mehr, vielleicht habe ich die späten Folgen auch so gut wie gar nicht mehr gesehen.

    Marijke Amado soll ja privat eine doofe Kuh sein und Frank Laufenberg fand ich so mittelmäßig. Sein Pop-Lexikon ist allerdings recht vollständig, in der Vor-Wiki-Zeit war das Ding durchaus interessant. Wie fandet ihr die beiden?

    Zitat Zitat von lesscities Beitrag anzeigen
    Legendär da übrigens auch der Auftritt des Professor Pi Quadrat mit seinen Experimenten, eher zum Schmunzeln gedacht...
    Das war Alexander von Cube, der auch Kopf an Kopf moderiert hat und laut wiki erst vor kurzem verstorben ist.

  8. #7
    Benutzerbild von Der Vollstrecker

    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    81

    AW: Donnerlippchen

    Zitat Zitat von Sammy-Jooo Beitrag anzeigen
    Aber meines Wissens nach war D. Klinker-Emden der kleinere Mann in Catcherkluft und wurde von Frank Schmidt verkörpert. Der vollständige Name vom Vollstrecker war "Chappy, der Vollstrecker" und dieser lange, hagere Typ wurde von Andreas Kovac-Zemen verkörpert.
    Danke für den Hinweis, dann habe ich das wohl verwechselt. An den Mann in Catcherkluft kann ich mich auch nicht wirklich erinnern, den Vollstrecker habe ich aber noch deutlich vor Augen, genauso wie diese "Schiffssteuerung" zum Auslösen und das Wasserbecken. Der Vollstrecker war schon ein ordentlich langer Kerl, bestimmt zwei Meter. Durch den Zylinder hat er noch einmal größer gewirkt.

  9. #8
    Benutzerbild von Dreadnout73

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    284

    AW: Donnerlippchen

    Moin!

    Ich liebe Wiki:
    Klick mich hart!

    Das Programm der Show bestand aus Spielen mit einzelnen Zuschauern aus dem Studio. Der Gag bestand darin, dass der Spieler ein Faktum des Spiels nicht wusste. So war eine übliche Ankündigung von von der Lippe, nachdem der Kandidat das Studio für den Beginn des Spiels verlassen hatte: „Was er/sie nicht weiß …“. So konnte das Spiel so angelegt sein, dass er von vornherein nicht gewinnen konnte oder er unwissend auf einen in das Spiel eingeweihten Verwandten/Bekannten (Ehemann, -frau, Chef, etc.) traf, dem er durch das Spiel dann unbemerkt „schadete“. Oft waren dabei die Figuren „Dr. Klinker-Emden“ (dargestellt von Frank Schmidt) und „Chappy, der Vollstrecker“ (dargestellt von Andreas Kovac-Zemen) beteiligt. Die Zuschauer im Studio konnten in jeder Episode einen „Prominenten im Sack“ erraten.
    Im Jahr 1988 wurden auch Ausschnitte, die mit versteckter Kamera gefilmt wurden, gezeigt.
    MfG

  10. #9
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Donnerlippchen

    Wat is?

    *So* hieß die Sendung, die hier noch gar nicht genannt wurde, die ich immer gerne geschaut habe