Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Fantasy-filme und special effects: heute und in den 80ern

Erstellt von Die Luftgitarre, 07.11.2002, 20:12 Uhr · 19 Antworten · 3.153 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Overpower

    Registriert seit
    09.02.2002
    Beiträge
    361
    Alle Filme die Du oben aufgezählt hast gehören ebenfalls zu meinen Lieblingsfilmen, auch der Pilot von Buck Rogers und die 3 Kampfstern Galactica Filme, aber Du musst einfach zugeben, die Zeit für solche Produktionen ist einfach abgelaufen und würden höchstens uns noch ins Kino locken.

    Genauso kannst Du sagen, schwarz weiss Filme wie die Edgar Wallace Reihe waren einfach geil,aber es wird niemand mehr solche Filme machen und einen schwarz weiss Film eh nur, wenn es aufgrund der Story einen bestimmten künstlerischen Aspekt unterstreicht (Schindler´s Liste)

    Bei den heutigen Produktionspreisen für Movies muss das Risiko eines Flops einfach so gering wie möglich gehalten werden, es ist ganz klar das ein Film nicht zum Spass, sondern zum Geldverdienen produziert wird, ob der nun Star Wars oder Minority Report heisst !

    Du gehst ja auch nicht zum Spass zur Arbeit , oder ?

    P.S.: George Lucas seine Star Wars Filme werden unter eigen Regie produziert, es hängt kein Studio vor deren Tür und sagt, Ihr müsst das so oder so machen, GL fungiert sozusagen als unabhängiger Filmemacher der einen absoluten BigBudged Film macht ,ohne grossem Filmstudio als Auffangnetz was das finanzielle Risiko bei einen Flop für Ihn trägt !!!
    Es gibt nur noch einen Filmproduzenten in der letzten Zeit, der so ein Risiko gewagt hat, und das war Peter Jackson mit der HDR Trilogie.

    (Würdest Du Dein ganzes gespartes in eine Pferdewette stecken wo kein Gewinn ersichtlich ist, sicherlich nicht, oder?)

    Aber SW ist einfach ein Selbstläufer, auch mit den (heute) billigen Tricks von damals wäre die Fortsetzung ein Erfolg geworden, das weiss auch GL, trotzdem wollte er die Filme so wie die jetzt sind, mit den Computer Animationen.
    Die dicke Kohle bekommt er eh durch seine zahlreichen Firmen (ILM,Skywalker Sound,LFL) und Rechten an diversen Star Wars Produkten, die sich unter diesem Namen schon seit 1977 verkaufen.

    Ach ja, Buck Rogers und Kampfstern Galactica sind TV Produktionen, keine Kinofilme , aber das ist sicherlich bekannt

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Overpower

    Registriert seit
    09.02.2002
    Beiträge
    361
    Die Filme von heute sind sicherlich nicht schlechter geworden, wir nur älter

    Bei der Musik meckern wir ja auch nur noch rum "...früher war alles besser, scheiss Techno gezubbel, miese Teenie Bands aus der Rertorte" usw., aber das ist halt so.


    Ich glaube nicht, das Jurrasic Park 1 in den 80´s so klasse geworden wäre, wie er es jetzt ist

  4. #13
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Overpower:

    nene, bei den neuen SW-Filmen werden wir nicht handelseinig.

    Erstmal Joda: sicher hätte man das Lichtschwert-Duell nicht mit der alten Joda-Puppe inszenieren können. Nur, ich fand das Lichtschwert-Duell an sich etwas peinlich. Wie der da so komisch in der Luft rumschwirrte und mit dem Schwert rumfuchtelte, das paßte einfach nicht zu dem weisen, in sich ruhenden alten Jedi-Meister. (genauso albern wie der aufeinmal fliegende R2D2!)

    Und ob die Hektik der Kampfszenen in dieser Form gewollt war, gar um soz. die Hektik oder Grausamkeit des Sternenkrieges auszudrücken, wage ich zu bezweifeln. Zumal daß auf der bösen Seite nur Roboter kämpften, die dann auch noch so lustig aussahen; das ganze ging dadurch stärker in Richtung Kinderfilm als bei den alten Filmen und hatte doch sehr was von einem Computerspiel der jugendfreien Sorte.

    ---

    Natürlich plädiere ich nicht für die trashige Puppentechnik der Vor-George-Lucas-Zeit und auch manche Szenen in 80er-Fantasy-Filmen sahen gewiß sehr trashig aus (ich glaub, bei Krull sahen v. a. die zum Schluß herunterfallen "Felsbrocken" irgendwie sehr leicht aus *g*), aber insgesamt war die Puppen- und Requisitentechnik der 80er doch schon von anderem Kaliber als die der vorangegangen Jahrzehnte. Jabba the Hut z. B. sah doch wirklich echt aus.

  5. #14
    Benutzerbild von Parallax M5

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    492
    Overpower postete
    Die Filme von heute sind sicherlich nicht schlechter geworden, wir nur älter
    Also ich finde nicht alle neuen Filme schlecht denn es gibt gute und schlechte filme, die gab es aber auch schon in den 80ern, ich mag halt nur solche Filme nicht die durch zuviel SFX aus dem Rechner wie ein Videospiel wirken!

    Overpower postete

    Bei der Musik meckern wir ja auch nur noch rum "...früher war alles besser, scheiss Techno gezubbel, miese Teenie Bands aus der Rertorte" usw., aber das ist halt so.
    Gegen Techno hab ich nichts, mir hat schon immer elektronische Musik auf die man tanzen konnte sehr gut gefallen, in den 80ern war das eben Pop & Wave sowie Italo Disco u.s.w., so gegen Ende der 80er ist dan "Acid" entstanden woraus sich ja dann das Techno (mit allen Ableitungen wie Trance, Hardtrance, Dancefloor u.s.w.) entwickelt hat, ich kaufe mir ja immer noch sehr oft aktuelle CD Maxi Singles und Sampler wie "Future Trance" u.s.w.!


    Overpower postete

    Ich glaube nicht, das Jurrasic Park 1 in den 80´s so klasse geworden wäre, wie er es jetzt ist
    Das mag schon möglich sein weil die Dinosaurier ja computergeneriert waren und das in dieser Form in den 80ern leider noch nicht möglich gewesen wäre!
    Aber in Jurassic Park wurde ja auch nicht so verschwenderisch mit der computergenerierten SFX um sich geworfen wie z.B. in Star Wars Episode 2, in Jurassic Park waren ja nur die Dinos computergeneriert, alles andere waren ja noch Modelle!

    Ich habe halt nur Angst das irgendwann mal eine Zeit kommt in der die Schaupieler nur noch vor einer Bluescreen spielen und dann in eine komplett digitale Landschaft einkopiert werden!
    Ein Kumpel von mir ist Mediendesigner und macht unter anderem auch SFX auf dem Rechner, er meinte das man in ein paar Jahren mit der Computertechnologie so weit sein wird das man einen Film komplett digital auf dem Rechner produzieren könnte und nicht mal mehr Schauspieler benötigen würde, er meinte man kann die Schauspieler dann lebensecht aucf dem Rechner generieren, vor solchen Zeiten habe ich Angst!

    Gruß Franz

  6. #15
    Benutzerbild von Feenwelt

    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    1.856
    Das hat es doch bereits gegeben: "Final Fantasy" ist ein ausschließlich am Computer generierter Film. War übrigens gar nicht mal so schlecht.

  7. #16
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Jaja, irgendwann wird es wahrscheinlich auch Computerprogramme geben, die kulturpessimistisches Genöle (wie etwa das von mir) selber neu zusammenstellen und in entsprechende Nostalgieforen posten und wieder beantworten können; aber zu dem Zeitpunkt werden wir uns wahrscheinlich schon in den Ruinen der alten Städte vor marodierenden Kampf-Robotern verstecken (siehe "Terminator"!)

    Und der computer-animierte "Schauspieler" wäre natürlich der Untergang des Abendlandes, aber da mach ich mir vorerst nicht so große Sorgen, schließlich muß sich das ja, um sich durchzusetzen, auch an der Kinokasse rentieren und daß ist alleine schon unwahrscheinlich weil die Leute ihre skandalträchtigen Promi-News vermissen würden und ihre Leinwand-5exidole anhimmeln wollen. Bezeichnender Weise wurde für die "Laura Craft"-Verfilmung ja nicht der Weg der Total-Animation wie bei "Final Fantasy" eingeschlagen, sondern eine Schauspielerin aus Fleisch und Blut gewählt.

    (aber im Ernst und nebenbei: die Dinos in Jurassic Park wirkten schon echt, frühere Dino-Filme waren da eher amüsant. Kennt hier vielleicht jemand noch "Im Land das von der Zeit vergessen wurde" (aus den 70ern, stand aber in den 80ern noch in den Videotheken)?)

  8. #17
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    Die Luftgitarre postete
    Würdet ihr dem zustimmen?

    Ich finde, daß sich Computer-Animation nicht unbedingt gut auf dieses Genre ausgewirkt hat und daß auch sonst die neuen Produktionen (Ausnahme "Herr der Ringe"; dazu unten) etwas lieblos daherkommen.

    Beispiel 1: Die neuen StarWars-Filme: In den Kampfszenen am Ende von "Angriff der Klonkrieger" wird flitzen Kreaturen und Kampfgerät in Massen blitzschnell über den Bildschirm - nach dem Motto "Guck mal, was unsere tollen Rechner alles auspucken können!" -, aber das geht so schnell und die Perspektivenwechsel sind so planlos und beliebig, daß das ganze überhaupt NICHT WIRKT.


    Ich bin absolut Deiner Meinung. Seit ich meinen DVD Player habe war Star Klon aeh Wars der mit Abstand schlechteste Film der darin gelandet ist. Wobei ich sagen muss das ich jetzt nicht ueber den aktuelleren Film sprechen kann den du meinst sondern nur ueber den Vorgaenger. Aber was ich so von Freunden gehoert habe solls beim letzten Film auch aehnlich sein. OK zurueck zu den FX. Ich finde sie sind ein gutes Beispiel wie mans *nicht* machen soll. Sowohl das Rennen als auch die Szenen und Hintergruende wirken merkwuerdig steril - einfach IMO unecht. Im Audio-Kommentar weisst Georg Lucas (?) noch extra stolz drauf hin das saemtliche Hintergruende aus dem Computer stammen und die Schauspieler (die paar aus Fleisch und Blut) nur im Studio vor blauen Waenden agierten... Waere ich wirklich nie drauf gekommen

    Dagegen zeigte Herr der Ringe wie mans macht. Nicht umsont haben die Special-FX-Macher nen Oscar bekommen. Hier siehts stimmig nicht nach Computerchips sonder echten Monstern etc aus - so wies sein soll...

    BTW: Ich habe mir dann nochmal die ersten Filme von Star Wars angeschaut. Nach dem Motto: Vielleicht verklaert die Vergangenheit ja vieles und sie gefallen mir auch nicht mehr so.... Doch Pustekuchen - das Flair war gleich wieder da. Die konventionell gefilmten Trickszenen haben mir gleich wieder sehr gut gefallen (auch die vielen mechanischen Kreaturen, kleine Robotor,etc) - der Gaensehautfaktor, wenn die gigantischen Walker aus dem Schneesturm erscheinen, war wieder da!

    In den alten Filmen waren die Kampfszenen einerseits technisch bescheidener, dafür war aber die Kameraführung darauf abgestellt, daß man alles mitbekam und sozusagen richtig "mitging".
    Genau!

    Und: Der "neue" computeranimierte Joda sieht einfach unecht aus, irgendwie zu hochglanzmäßig um echt zu wirken, genau wie viele der neuen Viehcher
    Ich kanns wieder nur unterschreiben. Das haben sie in den ersten Filmen viel besser bzw stimmig hinbekommen. Solche Kraeturen muessen auch irgendwie "schmutzig" wirken um plastisch sprich echt rueber zu kommen.


    (...)

    Mein Eindruck: Heute orientieren sich die Filme an den Computer-Spielen (und nicht mehr umgekehrt) und hohe Monster-Stückzahlen und schiere Geschwindigkeit gelten bereits als Garanten für einen guten Film, während der Sinn für Kameraführung, Regie und Stimmungen verlorengegangen ist.
    *unterschreib*

    (Löbliche Ausnahme: "Herr der Ringe": Hier wurde von einem guten Regisseur die Computeranimation so eingesetzt, daß sie als solche gar auffällt und vielmehr hilft, eine wunderbare Mittelerde-Stimmung zu erzeugen.)
    s.o.

    Wobei ich finde das es da gerade *nicht* auffaellt.

    Im Bekanntenkreis gingen die Meinungen hierzu auseinander. Das Spektrum reichte von Leuten, die dies genau so empfunden haben, bis hin zu Leuten, die meinen ich sei einfach altmodisch ...
    Ich habe zwei Freunde gefragt. Einer war genau meiner Meinung ueber die FX - dem anderen gefielen die letzten beiden Streifen aus unterschiedlichen Gruenden auch nicht besonders....

    BTW: Wenn schon volle Computer-Power, dann bitte wie bei Final Fantasy. Wer bei den Anfangsszene (die Heldin schleicht allein nachts durch die menschenleeren Haeuserschluchten, bedroht durch merkwuerdige Kreaturen - alles wunderbar stimmungsvoll animiert) keine Gaensehaut bekommt stammt wahrscheinlich selbst aus dem Computer..

    Lutz

  9. #18
    Benutzerbild von Overpower

    Registriert seit
    09.02.2002
    Beiträge
    361
    @Luftgitarre :
    nene, bei den neuen SW-Filmen werden wir nicht handelseinig.
    Das will ich auch gar nicht, ich bin Star Wars Fan und Meinungen anderer über die Prequels sind mir egal

    @Parallax :
    Ich habe halt nur Angst das irgendwann mal eine Zeit kommt in der die Schaupieler nur noch vor einer Bluescreen spielen und dann in eine komplett digitale Landschaft einkopiert werden!
    Das ist bereits so
    Aber an Herr der Ringe siehst Du ja, das es auch noch anders geht heutzutage denke Deine Sorge ist unbegründet, lediglich als Hilfsmittel werden CGI in bestehende Landschaften/Kulissen nicht mehr wegzudenken sein.

    @Lutz :
    Ich bin absolut Deiner Meinung. Seit ich meinen DVD Player habe war Star Klon aeh Wars der mit Abstand schlechteste Film der darin gelandet ist.
    Angriff der Klongrieger kommt erst am 28 November auf DVD, haben wir da etwa eine Raubkopie zu Hause gehabt

  10. #19
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    @Overpower

    Vielleicht wuerde sich der Herr mal die Muehe machen meine Postings *genau* zu lesen - Ich darf mich mal selbst zitieren:

    "Wobei ich sagen muss das ich jetzt nicht ueber den aktuelleren Film sprechen kann den du meinst sondern nur ueber den Vorgaenger. "

    Das gilt auch fuer meine Frage an Dich aus dem The "altstars" are back! Thread! *winkmitdemzaunpfahl* bezueglich Peter Gabriel

    BTW:

    Fuer alle die Star Wars Fans die ihren Humor bzw Selbstironiechip nicht im Keller vergessen haben... Gebt mal in den diversen Internet-Tauschboersen die Begriffe "Insult comic dog" + "starwars" ein.

    In dem Clip wird der beruechtigte Comic Dog aus der Conan O'Brian Show bei der Star Wars Premiere auf die SW-Geeks losgelassen. Koestlich!

    Lutz

  11. #20
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Ich hab per Zufall eine sehr schön gemachte Ray Harryhausen-Page gefunden. Tonnenweise Infos zu seinen Filmen und Kreaturen inklusive Trailer und Filmclips.

    http://www.theseventhvoyage.com/


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Fantasy-Rollenspiele in den 80ern
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 08:42
  2. 4 Filme aus den 80ern heute abend (Samstag)
    Von cater78 im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2004, 18:51
  3. Fantasy Filmtitel aus den 80ern
    Von Mulimupp im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2002, 17:16
  4. Fantasy Filme wieder im Kino!!!!
    Von Curunir im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2002, 18:01
  5. Fantasy Filme der 80er
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2001, 21:24