Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Film gefloppt - Nicht für mich

Erstellt von waschbaer, 27.08.2008, 17:30 Uhr · 13 Antworten · 1.979 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Film gefloppt - Nicht für mich

    So einen Thread haben wir ja auch bereits im Musikboard, aber für Filme wüsste ich es nicht.

    Ich habe mir gestern den 80er-Jahre Film Projekt Brainstorm angesehen und kann gar nicht verstehen, weshalb dieser Film in den 80ern immens gefloppt ist.

    Zum einen ist er von der Thematik her durchaus auch heute noch ansprechend und zum anderen sind mit Christopher Walken und Natalie Wood zwei Oscar-prämierte Preisträger in dem Film im Cast des Films. Die Story ist mehr als ansprechend und auch die technische Umsetzung finde ich ordentlich. Internet und Hacken werden in dem 1981(!)-gedrehten Film schon angedeutet und die Special Effects passen sich - im Gegensatz zu heute - wunderbar der Handlung an und sind nicht nur da, damit sie eben da sind.

    Ich fand den Film damals (erst 1983 im Kino, da Natalie Wood während der Dreharbeiten bei einem privaten Bootstrip mit Christopher Walken ertrunken ist und einige Szenen meines Wissens mit Doubles nachgedreht werden mussten) recht gut und habe damals extra ein falsches Alter an der Kinokasse angegeben, so dass ich den Film sehen darf. Bis heute verstehe ich nicht, warum dieser Film kein Kultfilm geworden ist bzw. kommerziell wie kritikerweise gefloppt ist. War der Film seiner Zeit einfach von der Thematik her zu weit voraus?

    In ähnlicher Art und Weise sehe ich den Film Silkwood aus den 80ern, der aber wenigstens noch bei den Kritikern einigermaßen gut weg kam.

    Kennt ihr andere Beispiele?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Mir fällt dazu ein Film aus den 70-ern ein:

    .

    Kam 1978 ins Kino und hatte die absolute Starbesetzung: David Bowie, Maria Schell, Curd Jürgens, Kim Novak, Marlene Dietrich, Sydne Rome... selbst die damals 60-jährige Lotti Huber hatte dort ihren ersten Komparsenauftritt. Ich war 13, als ich den Film das erste Mal gesehen habe, war von dem 20-er Jahre Ambiente verzaubert und hätte am liebsten sofort eine Zeitreise in jene Epoche unternommen. Den Soundtrack lieferten u. a. Manhattan Transfer, von denen war ich in jenem Jahr ohnehin großer Fan (sie hatten '78 ein tolles Album rausgebracht, "Pastiche", was bei mir in Dauerrotation lief). OK, wahrscheinlich war ich noch zu jung, um von der Handlung viel zu verstehen und ich achtete nur auf die schönen Bilder und die schöne Musik. Aber vor ein paar Jahren habe ich mir den Film auf DVD geleistet, ihn erstmals nach ewigen Zeiten wiedergesehen und nun auch was von der Handlung verstanden... und ich kann nach wie vor nicht verstehen, wie der so dermaßen floppen konnte. Vielleicht, weil Nazis darin vorkamen, vielleicht, weil er einfach ZU hochkarätig besetzt war, vielleicht, weil Marlene Dietrichs "Just a Gigolo"-Gesang so pathetisch rüberkam... keine Ahnung, aber ich mag den Film immer noch.

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    In den 80-ern sehr gefloppt ist Jean-Jacques Beineix' Diva-Nachfolger "Der Mond in der Gosse" (La Lune dans le Caniveau). Ich hätte ihn gerne sehen wollen... habe ihn aber irgendwie nie zu sehen bekommen. Da er so dermaßen floppte, war er nur kurz in einigen wenigen Kinos zu sehen. Auf DVD scheint es ihn auch nicht zu geben, also werde ich ihn wahrscheinlich in diesem Leben auch nicht mehr zu sehen bekommen...

  5. #4
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Den Soundtrack lieferten u. a. Manhattan Transfer, von denen war ich in jenem Jahr ohnehin großer Fan (sie hatten '78 ein tolles Album rausgebracht, "Pastiche", was bei mir in Dauerrotation lief).
    Den Soundtrack gab es auch auf LP. Ein ungemein stimmungsvolles 20er Jahre-Album mit dem "Revolutionairy Song" von David Bowie.

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Klar, den hatte ich natürlich. "Hatte", weil ich ihn verschenkt habe - immerhin an einen guten Freund, der das Album bestimmt in Ehren gehalten hat. Hammerhaft die Manhattan Transfer-Version von "Johnny" (ich hatte zuerst diese englische Version kennen gelernt und hörte erst Jahrzehnte später das deutsche Original, geschrieben von Friedrich Hollaender) und auch "In dreams I kiss your hand, madam". Nur dieses "Just a Gigolo" von Village People ist ja wohl Trash in Reinkultur. War wohl auf dem Album nur ein Lückenfüller, weil's ja im Film gar nicht vorkam, aber das hätten sie wohl besser weggelassen.

  7. #6
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Genau, diesem Totalausfall kann man nur per Tonarmlifter begegnen. Gottseidank kommen die ja als letztes auf der 2. Seite. Aber abgesehen davon ist diese Schallplatte wunderschön. Das Johnny hab ich sofort im Ohr, wenn ich davon lese. Was für eine Superstimme, was für eine tolle Version. Auch "Streets Of Berlin" vom Günther Fischer Orchestra ist groß.

    Ich steh sonst nicht so furchtbar auf 20er Jahre Musik (mit Ausnahmen), aber die Platte mögen sogar meine Freunde, die sonst Rock und Punk hören. Irgendwie hat die was. Der Film ist auch total unterschäötzt. Ich glaube, irgendjemand hat den mal schwach bewertet und dann haben die Filmkritiker voneinander abgeschrieben. Das wäre eine Erklärung.

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Schön, dass dir der Film auch gefällt. Wenn du mal in Berlin bist, können wir ihn ja mal zusammen gucken Den kompletten Soundtrack habe ich nicht mehr so gegenwärtig im Kopf, Sydne Romes "Don't let it be too long" ist noch sehr schön - überhaupt fand ich sie schon damals als 13-Jährige toll in dem Film - und "Jealous Eyes" von Manhattan Transfer, mit der Szene, wo David Bowie in der Badewanne sitzt

  9. #8
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    Wenn ich mal nach Berlin komme, melde ich mich vorher per PM, versprochen! Hab Dank für die nette Invitation.

  10. #9
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    @franxpunx:
    Hoffe, du magst Katzen

  11. #10
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Film gefloppt - Nicht für mich

    wer nicht?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FLOP! nicht für mich...
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 19:34
  2. Bin seit 4 Jahren dabei und hab mich noch nicht vorgestellt..schäm
    Von DanielSan76 im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 22:20
  3. dadada du liebst mich nicht 20.08.2009 um 22.25 Uhr ...
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 15:54
  4. Traumfrauen? Traummänner? Aber nicht für mich!
    Von Muggi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 14:35
  5. nee!den film kenn ich nicht
    Von angela im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2001, 20:29