Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 62

Movie-queens of the 80s

Erstellt von Max.Renn, 25.02.2002, 11:39 Uhr · 61 Antworten · 22.205 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Max.Renn

    Registriert seit
    19.10.2001
    Beiträge
    213
    Hey nochmal,

    der für mich 5exieste Schauspieler ist:







    Bei dem Kerl käme für mich sogar fast 'ne Operation in Frage (*schippp*)

    Akkurater, extrem gescheitelter, bürokratischer Typ. Ein Vorzeigemann, gut in jeder Rolle (und darüber hinaus ein echter Intellektueller).

    Max.Renn

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Wow, Andie McDowell, an die habe ich auch nicht gedacht, aber ich kann thorsten nur zustimmen ! Ich liebe ihr verzücktes, fast schüchternes, aber herausvorderndes lächeln, ihre langen, dunklen haare, und ihre lebendige und natürliche schönheit :-). Eine wirklich schöne frau ... *schmacht*

  4. #13
    Benutzerbild von
    Dem kann ich nur entgegensetzen:



    DAS ist der 5exiest man!
    Gruß
    Marix

  5. #14
    Benutzerbild von Kazalla

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    2.129
    @Marix
    jenau Der Remington Steele ist echt ein ganzer Kerl und total 80er!!!

  6. #15
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Max.Renn:
    Meinen Frauengeschmack wirst du nie verstehen, weil ihn bisher noch nie einer verstanden hat...

    Dass du aber Cherry Coke trinkst und breite Schlipse trägst, merkt man spätestens durch die Auswahl des oben abgebildeten personifizierten Gähn-Faktors: Sam Neill haben wir kürzlich in unserer Clique bei einer Diskussion über Schauspieler einstimmig zum langweiligsten Actor des Planeten gewählt, noch vor der Trandrüse Ben Affleck. Beide sind so aufregend wie ein sprechender Kohlrabi und besitzen das Temperament von 20 Schlaftabletten...

    @ Marix:
    Ich bin nicht schwul, aber wenn ich es wäre, würde der aktuelle James Bond auf jeden Fall auch ganz oben auf meiner Liste stehen...

  7. #16
    Benutzerbild von Max.Renn

    Registriert seit
    19.10.2001
    Beiträge
    213
    Moin,

    @Torsten: Ja, ich erinnere mich gut: "Cliquen" tun so was Mein Therapeut hat mir allerdings auch von solch (ich zitiere einen Freund) "innerlich gescheitelten Typen" Typen wie Sam Neill abgeraten, weil er befürchtet hat, dass ich sowieso nur plane eine weltweite Terrorbürokratie zu errichten und in solchen dann willige Gleichgesinnte fände

    Aber ohne drauf rumhacken zu wollen, verstehe ich andererseits wirklich nicht, was an Andie MacDowell gut aussieht. Hast du dir mal diese L'Oreal(?)-Werbung mit ihr angesehen? Schrecklich! Ich meine, die ist doch so hochgradig frigide: nach eigener Aussage liebt sie Drehbücher, in denen ihr Charakter Sachen, wie einen "Sad Fuckers Club" gründen darf. Aus der wäre mal besser ein Eiswürfel oder noch besser eine Aspirin geworden hihihi.

    Ich habe gestern übrigens (zum x-ten Male) das erste Co-Projekt zwischen Patrick Swayze und Jeniffer Grey gesehen: Die rote Flut. Sagenhafter Trash! Übrigens: Lea Thompson (Back to the Future) und Charlie Sheen (Platoon, ...) sind auch mit von der Partie. Wer den Film noch nicht kennt: unbedingt ansehen. Da werden so richtig 80er-Sicherheitsgefühle reanimiert.

    Kommen wir mal zu deutschen Actricen. Ein echtes 80er-Jahre-Girl (und ein nicht unhüsches, wie ich meine) war die:



    Desiree Nosbusch.

    Hier, glaube ich, in "Der Fan", einer netten NDW-Kannibalen-Schmonzette mit der und um die Formation "Rheingold". Wer den Film nicht kennt, sollte seinen 80s-Pass an der Pforte abgeben



    ---

    Dann gab's da auch noch:



    Lena Stolze.

    Hier in "Das schreckliche Mädchen" von Michael Verhoeven. Lena Stolze war eine der wenigen gutaussehenden Schauspielerinnen des "Neuen Deutschen Films". Sie hat außerdem in "Die Weiße Rose" (auch von Verhoeven) die Sophie Scholl gespielt (mit einer beeindruckenden Nackt-Szene beim Gang zur Guillotine) und ist heute leider nur noch in billigen Herz-Schmerz-TV-Filmen zu finden (na ja, auch am Theater und mit ganz wenigen Ausnahmen bei anspruchsvollen Filmen wie "Schlafes Bruder" in Nebenrollen).

    Leider habe ich kein anderes (überhaupt keines!) im Netz gefunden. Wer mehr Lena-Stolze-Bilder weiß: Info an mich (vielleicht mache ich ja mal ne Fanpage).

    ---

    und die:





    Tami Stronach als "Die kindliche Kaiserin" in Petersens "Die unendliche Geschichte". Mann, als Junge bin ich dahingeschmolzen. Heute ist die sowas von vom Fenster wech, wie ihre Seite bei IMDB eindrucksvoll beweist.

    Max.Renn

  8. #17
    Benutzerbild von Max.Renn

    Registriert seit
    19.10.2001
    Beiträge
    213
    Nachtrag:







    Cathrine Oxenberg (bekannt als Amanda Colby aus "Der Denver Clan")

    Max.Renn

  9. #18
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Warum hat eigentlich bisher noch keienr Meg Ryan erwähnt?

  10. #19
    Benutzerbild von
    @ Kinderfresser

    Meg Ryan ist einfach nix für einen Mann mit etwas Selbstvertrauen ;-)
    Die ist so lieb, nett und niedlich, dass hält kein Mensch aus und kann eigentlich auch keiner glauben :-))))

    @ Max Renn

    2x Zustimmung. Courtney Cox, yeah!!!! Leeeeeeeeecker ;-) Und Andy McDowell... Für mich ist sie die amerikanische Antwort auf Alice Schwarzer...

    Aber was ist denn mit den Dreien hier?

    Gina Gershon (in den 80s u. a. in "Red Heat" zu sehen)



    Kelly Preston (in den 80s u. a. in "Twins" und "Die Experten" zu sehen)



    Patsy Kensit (in den 80s... öhm in diversen schlechten Filmen zu sehen gewesen <g>)



    Q*Bert

  11. #20
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ QBert:

    Ich lass ja jedem seine Meinung, aber Andie MacDowell und Alice Schwarzer in einem Satz zu nennen, ist eigentlich nur ein schlechter Witz...

    Ansonsten Zustimmung bei Patsy Kensit (das Gesicht macht die dürre Figur mehr als wett) und Gina Gershon. Kelly Preston finde ich aber stocklangweilig, die würde auch gut in die Möchtegern-Yuppie-Serie "Beverly Hills 90210" passen, in der es außer Tiffany Amber Thiessen (alias "Valerie") auch keine richtige Frau gibt..

    @ Kinderfresser:
    Die Begründung für deinen etwas martialischen Nickname würde ich gerne mal hören...
    Meg Ryan hat hier wohl deshalb noch keiner erwähnt, weil sie zwar in den 80ern schon Filme gedreht hat, aber insgesamt doch mehr als 90er-Actress durchgeht. In den bekanntesten ihrer Streifen finde ich sie zwar hübsch, aber eher langweilig; es gibt aber auch ein paar Filme, in der sie eher vampmäßig daherkommt, und dann ergibt sich ein völlig anderer Eindruck...

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ARTE: Queens of Pop
    Von chris74 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 00:06
  2. Fanfare auf King of Queens DVDS von KochMedia
    Von PaulchenICQ im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 10:23
  3. Kings & Queens of Schnulze
    Von Babooshka im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 22:02
  4. B-movie
    Von Oldfield80 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2002, 20:18
  5. B-movie
    Von Telekon im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2002, 23:04