Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Stingrays 80er Trash-Video Truhe

Erstellt von Stingray, 01.07.2014, 09:44 Uhr · 9 Antworten · 1.035 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Moin Moin Freunde des 'guten' Filmgeschmacks,

    in diesem Thema möchte ich Euch Filme aus den 80ern vorstellen, die ich mir aktuell ansehe oder in jüngster Zeit angesehen habe.
    Dabei geht es aber nicht um die Blockbuster und Highlights aus den 80ern, sondern fast ausschließlich um weniger, bzw. teils wohl kaum bekannte Filme. Und ja, die meisten Filme sind aus dem Horror/Grusel Genre und trashig obendrein.

    Also, ich hoffe, Ihr habt viel Spass mit meinen Berichten und entdeckt dabei vielleicht auch den ein oder anderen Film wieder, den Ihr selbst mal in den 80ern gesehen habt, aber (aus guten Grund ) längst verdrängt hattet.

    Eine Bitte habe ich aber: Bitte haltet Euch mit Beiträgen in diesem Thema zurück, damit das Thema übersichtlich bleibt und hauptsächlich die Filmvorstellungen enthält. Wenn jemand etwas zu meinen Beiträgen schreiben möchte, könnten wir ein weiteres Thema mit dem Namen 'Stingrays 80er Trash-Video Truhe Diskussion' eröffnen.

    Also, den ersten Film stelle ich noch heute in einem neuen Beitrag vor.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Night Train to Terror (USA, 1985)

    macht den Anfang meiner Trah-Video Truhe. da ich den Film erst vor kurzem gesehen habe und ich ihn somit noch gut in Erinnerung habe.

    Ja, ein Film, wie ein Big Mäc, bloß nicht so lecker, da kommt einem doch glatt wieder der Flutschfinger hoch ....
    Naja, ganz so schlimm ist er auch nicht, aber worum gehts?

    Gott und der Teufel sitzen in einem Zug und spielen um die Seelen der Menschen. Warum sie das in einem Zug machen und wohin dieser fährt, wird nicht näher erklärt, dafür gibt es aber einen ganzen Waggon voller Musik-Hippies, die einen typischen 80er Rocksong nach dem anderen zum besten geben und dabei eine wirklich herrlich schlimme Choreographie hinlegen
    Der Zug und das spielen um die Seelen sind aber nur die Rahmenhandlung dreier Episoden, die der Film erzählt. Worum es in diesen genau geht ist eher nebensächlich und ist teils auch schwer nachzuvollziehen, aber dafür wird man mit ein paar (für die damalige Zeit und dem sicher kleinen Budget) netten Splattereffekten entschädigt und erhält somit etwa 90 Minuten Laufzeit für einen Abend mit (männlichen) Freunden und viel Alkohol, an dem der Film gut nebenher laufen könnte.

    Der Trailer zum Film:


    Die 'besten' Szenen des Film zusammengefasst:

  4. #3
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Fahrstuhl des Grauens (NL, 1983)

    Anhang 1808

    Gestern hatte ich das Vergnügen, diese Perle niederländischer Filmkunst zu Ende sehen dürfen (ich habe oft nicht genügend Zeit, einen ganzen Film an einem Abend zu sehen).
    Dat is zwaar klote, regte sich da ein Gedanke durch meine Gehirnwindungen! Kalte, leblose Dinge, ohne Herz und Verstand, die plötzlich zum leben erwachen und Schreckliches vollbringen? Das kennen wir normalerweise nur von Politikern! In diesem Film aber ist es ein Fahrstuhl in einem ganz normalen niederländischen Hochhaus, der sich entschließt, seinen Fahrgästen ans Leder zu gehen.
    Holländisch frivol und durchaus blutig gehts dabei zwar durchaus mal zur Sache, aber zum größten Teil erzählt der Film mehr die Geschichte von Adelaar, einem Lift-Mechaniker, der dem Eigenleben des Fahrstuhels auf den Grund gehen möchte. Denn er ist der einzigste (Blödmann, das heißt einzige!), der sich nicht davon überzeugen lassen will, die Todesfälle seien nur unglückliche Unfälle gewesen.
    Und so zieht sich der Film bis zum recht unspektakulären Finale, in dem der 'Held' eine Zigarette nach der anderen drehend, und rauchend, die wahre Ursache des Fehlverhaltens dieses Lifts herausfindet und sie beseitigt.
    Der Film ist aber nicht ganz so übel, wie es sich anhören mag! Ich hatte durchaus meinen Spass beim gucken, und vor allem auch beim lesen sämtlicher niederländischer Wörter, die im Film zu lesen waren und die für uns Deutsche so herrlich komisch klingen
    Auf jeden Fall aber war mir schon beim Namen - Fahrstuhl des Grauens - klar, das ich, als Trash-Fan, diesen Film sehen musste und kann ihn durchaus empfehlen, wenn man gerade nichts besseres zu tun hat, z.B. als niederländisch zu lernen oder so...

    Der Trailer zum Film:

  5. #4
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Street Trash (USA, 1987)

    Anhang 1809

    Street Trash, ein echt übler Film, leider auch mit einer ziemlich üblen deutschen Synchronisation. Wer diesen Film unbedingt sehen möchte, sollte versuchen, an eine Version mit dem O-Ton heranzukommen.

    Worum geht's? Hauptsächlich um Penner, also politisch korrekter sagt man natürlich Obdachlose.
    Die kaufen oder klauen ihren Schnapps gerne beim geldgeilen und steht's mies gelaunten Spirituosen-Händler um die Ecke. Und dieses mal hat er einen ganz besonders guten Tropfen im Angebot: Viper! Das Zeug hat er hinter einem Verschlag in der hintersten Ecke seines Kellers gefunden und ist laut Etikett 60 Jahre alt.
    Aber das Gebräu ist alles andere als Schnapps und führt nach dem trinken zur sofortigen Auflösung des ganzen Körpers, was wirklich gut in Szene gesetzt wird!
    Um den tödlichen Stoff herum ist noch eine Art Handlung gespannt, die von verschiedenen Protagonisten erzählt wird und dem Film ein wenig Witz, Fäkal-Humor, Liebe und sowas wie Spannung verleihen. Da wäre z.B. der grobe Superbulle, der versucht, den aufgelößten Leichenresten, die ständig gefunden werden, auf den Grund zu gehen. Oder die hübsche Angestellte des Schrottplatzes, auf dem die Obdachlosen hausen und die Mitleid mit selbigen hat und sich in einen der jüngsten in ihren Reihen verliebt. Und auch der ungekrönte König der Bettler-Brigade, ein muskulöser und durchgeknallter Vietnam-Veteran, mit selbstgeschnitztem Knochendolch und reizbarem Gemüt.

    Dieser Film ist mies, fies, ecklig und billig! Ich habe Euch gewarnt! Aber für Trash-Freunde mit festem Magen, wie mich, auf jeden Fall sehenswert! Vor allem, da die Auflöse-Szenen z.T. echt schön ecklig dargestellt werden.
    Aber für alle anderen gilt: Finger weg!

    Der Trailer zum Film:

  6. #5
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Nach langer Pause öffne ich wieder meine trashige Videotruhe und fische einen Film von 1987 heraus:

    Hello Mary Lou: Prom Night 2 (USA, 1987)

    Mary Lou Maloney, die umtriebige und unbestritten schönste Teenage-Queen an ihrer Highscool überlebt die Krönung zur Schönheitskönigin des Abschlussballs im Jahre 1957 leider nicht. Ein Feuer, hauptsächlich ausgelößt durch einen eifersüchtigen Verehrer, der wohl tatsächlich annahm, eine Dame wie Mary Lou Maloney würde sich nur mit einem Kerl an ihrer Seite (bzw. ihrem Bett) zufrieden geben, verbrennt sie und ihre anmutige Schönheit zu einem Häufchen Asche...
    Aber eine Frau wie Mary Lou läßt sich durch so etwas lächerliches wie den Tot nicht aufhalten und kehrt 30 Jahre später als rächender Zombie zurück! Das Frauen immer zu spät kommen, wissen wir und auch, das sie niemals ohne Makeup aus dem Haus gehen und so sucht sie die Highscool natürlich nicht als verrottender Zombie heim, sondern bemächtigt sich nach und nach des Körpers von Vicki Carpenter, ebenfalls eine der hübschesten Schülerin ihres Jahrganges, aber mit reiner Seele und keuscher Moral.
    Das ändert sich aber, je mehr Kontrolle Mary Lou über den Körper ihres Opfers erlangt und so wird Vicki zum mörderischen Werkzeug ihrer Rache an den Männern, die ihr seinerzeit den Hof machten und für ihren hitzigen Abgang sorgten.
    Jederman(n) weiß, wie schwer es ist, ein aufgebrachtes Frauenzimmer zu beruhigen und so fließt einiges an Blut und viele Knochen brechen, bis die Dame zuletzt doch noch glücklich und beseelt in die ewigen Jagdgründe getrieben werden kann. Und womit erlangt sie ihr Seelenheil? Naaa, mit funkelnden Klunkern natürlich

    Trailer zum Film:


    Ja, ein wirklich guter 80er-Horror Trash-Streifen, den man sich sicher nicht nur einmal angucken kann. Ich war mit dieser Klamotte auf jeden Fall gut unterhalten und würde gerne auch den Vorgänger sehen.
    Klasse auch, das Michael Ironside eine wichtige Nebenrolle spielt. Obwohl ich seine fantastische und raue Originalstimme kenne und immer ein wenig entäuscht bin, wenn ich einer seiner Synchronstimmen lausche, denn seine echte Stimme vergisst man einfach nicht, Kostprobe gefällig?


  7. #6
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    The Witch (CA, 1982)

    Gestern Abend hatte ich mich dazu durchgerungen, endlich mal wieder die Unterlagen aus meinem Posteingang abzuarbeiten, zu sortieren und abzuheften. Und um diese eher lästige Tätigkeit kurzweiliger zu gestalten habe ich mir nebenbei THE WITCH (uuuuuuuuhhhh!) von 1982 reingezogen.
    Nach Mary Lou Maloney muss also schon wieder ein Bösewicht des weiblichen Geschlechts als unheilbringende Untote für diesen Film herhalten. Im Gegensatz zu ihrer Kollegin vergammelt die Gute allerdings schon wesentlich länger in ihrem Grab, denn sie wurde im 16. Jahrhundert als Hexe gekreuzigt und sorgt seitdem in einem Herrenhaus für den einen oder anderen unschönen Todesfall.
    Ich muss gestehen, das ich von der Handlung nicht ganz soooo viel mitbekommen habe, weil ich die ersten 45 Minuten noch mit meinen Unterlagen beschäftigt war, aber es ist die übliche Geschichte einer Hexe, die im späten Mittelalter als Ketzerin zum Tode verurteilt wird und die nun in der Gegenwart nochmal so richtig ihrem überbordendem Temperament freien Lauf läßt. Natürlich ist auch ein katholischer Pfarrer mit dabei, der die Geschichte um die uminöse Dame aufdeckt und versucht, dem Schrecken ein Ende zu bereiten.
    Kurz und gut, die Handlung ist öde und Trashfilm-Fans wohlbekannt.
    Dafür dreht das satanische Biest aber schon in den ersten Minuten richtig auf und läßt den spröden Plot zum roten Faden verkümmern, der die sehr grausam zu Tode kommenden Opfer, die gefühlt alle 2-3 Minuten ihr Leben lassen müssen, aneinanderreiht. Ganz im Stil billiger Pornostreifen, bei denen die wichtigen Szenen durch dämliches Gelaber getrennt werden.
    Wer typische 80er Jahre Splattereffekte liebt, wird in diesem Film reichlich bedient! Und das schönste ist (ACHTUNG SPOILER): Praktisch jeder Haupt- und Nebendarsteller kommt in diesem Film um und es gibt kein Happy-End, har har har

    Der Trailer zum Film:

  8. #7
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Nur Tote überleben (Sole Survivor, USA, 1983)

    Gestern Abend habe ich diesen echt guten alten Grusel-Streifen geschaut und eigentlich ist dieser Film so ganz und gar nicht trashig, sondern eher altersbedingt einfach unspektakulärer als moderne Gruselfilme, wie Der Fluch oder The Ring.
    Reine Horror- und Splatterfans können sich das weiterlesen sparen, denn in Nur Tote überleben fließt kaum Blut und körperliche Innereien gibts (fast) nicht zu sehen. Dafür werden all diejenigen unter Euch, die sich gerne Film ansehen, nach denen man nach dem Ansehen kaum noch alleine aufs Klo traut, voll auf Ihre Kosten kommen!
    Worum geht's? Denise Watson, eine junge, wie auch sehr hübsche Dame hat Glück im Unglück. Sie überlebt als einzige den Absturz einer Linienflugmaschine und das auch noch völlig unversehrt! Ihrem Arzt bleibt nach wenigen Tagen vorsorglichem Krankenhausaufenthaltes nichts andere übrig, als seine Patientin körperlich und geistig völlig gesund nach Hause zu schicken. Allerdings macht er sie besorgt auf das sogenannte Überlebens-Syndrom aufmerksam, das häufig bei einzig Überlebenden großer Katastrophen auftritt und zu Schuldgefühlen, ja nicht selten sogar zum Selbstmord des Betroffenen führen kann.
    Denise, kurz Deedee genannt, macht sich über dieses Syndrom allerdings keine Sorgen, fühlt sie sich doch großartig und eher vom Glück beseelt ob des überlebten Absturzes. Und ganz unrecht hat sie mit der Einschätzung ihres eigenen Seelenheils nicht, denn es ist bestimmt nicht Denise selbst, die Ihr nach dem Leben trachtet ...
    *CUT* Mehr darf man von diesem Film wirklich nicht erzählen um die Spannung nicht vorweg zu nehmen!

    Nut Tote überleben ist ein wirklich guter Gruselfilm, für dessen Konsum ich dieses mal ausdrücklich keinen Alkohol empfehle möchte
    Zwar baut der Film nur langsam und subtil einen Spannungsbogen auf und erzählt nebenbei auch noch eine kleine Love-Story, aber im letzten Drittel des Films zieht der Nervenkitzel deutlich an und bereitet so langsam auf das Finale vor.
    Auch bei diesem Film gilt, das man keinen Block-Buster alá Poltergeist erwarten sollte und schon gar nicht mit den oben erwähnten Filmen, wie Der Fluch vergleichen darf. Dennoch erhält der Trash-Fan einen immerhin auch schon 32 jahre alten Gruselschinken, der sich wirklich lohnt! Prädikat: BUUUH

    Der Trailer zum Film:

  9. #8
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Dark Society (USA, 1989)

    Es gibt Nachschub, Freunde des trashigen 80er Kinos! Und dieses mal habe ich einen echten Leckerbissen parat: Dark Society! Ein absolut skuriler, teils schon surreal wirkender Film aus den späten 80ern, der handwerklich sehr gut umgesetzt wurde. Also, kein billiger Schund, sondern Trash vom Feinsten!

    Dabei fängt der Film eigentlich ganz geruhsam und beschaulich an. Bill, ein typischer 80er Jahre Teenager aus reichem Elternhause kann sich eigentlich glücklich schätzen, denn er lebt im Überfluss und Wohlstand. Dennoch hat er kaum was für die teuren und schönen Dinge übrig, mit denen sich seine Eltern und auch seine Schwester gerne umgeben. Er ist eher der bodenständige Typ und latscht locker mit Hemd und Turnschuhen durch die Gegend und tut Dinge, die ein Highscool Teenager in den 80ern halt so gerne tut (oder tat).
    Das geht bisweilen sogar soweit, das er sich ernstlich fragt, ob er wirklich der leibliche Spross seiner Erziehungsberechtigten ist.
    Als ihm dann ein Freund ein Tonband übergibt, auf der er angeblich die wilde und ausufernde Geräuschkulisse einer unzüchtigen Orgie zu hören bekommt, auf der seine Eltern und seine Schwester teilnehmen, wird er nach einer Weile wirklich unsicher über seine wahre Herkunft und beginnt nachzuforschen.
    Aber wie so oft gilt, wer seine Nase in Dinge steckt, die ihn nichts angehen, verbrennt sich die Lauschlappen (oder so ähnlich) und so findet er bald heraus, wer oder vielmehr was seine Eltern wirklich sind. Doch das hätte er besser nie erfahren sollen ...

    Jaaa, toller Film! Echt empfehlenswert! Und gibt es meines Wissens sogar schon auf Blue-Ray zu kaufen. Also, schaut Euch den Trailer an und dann ab zu Amazon


  10. #9
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Werbung

    Moin Jungs (und Mädels?). Auch dieses Thema muss finanziert werden, deswegen bitte ich um Verständnis für eine kleine Werbeunterbrechung.

    - Liquid Slam -


  11. #10
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Stingrays 80er Trash-Video Truhe

    Ragman (Trick or Treat) (USA, 1986)

    Eddie, auch genannt 'Ragman' ist der absolute Verlierer in seiner Highscool. Mobbing würde man das wohl heute nennen, was ihm täglich an seiner Schule wiederfährt. Aber Eddie hat zwei Dinge in seinem Leben, die ihn seinen Alltag vergessen lassen: Metal Musik und Sammie Curr, letzterer ist einer der angesagtesten Metal Musiker seiner Zeit. Jung, wild, unanständig und er kommt zufällig aus der gleichen Stadt, wie Eddie und besuchte auch dieselbe Schule.
    Sammi hat's geschaft, Eddie nicht, aber das Aufblicken zu seinem Idol gibt Eddie immerhin das Gefühl, das auch ein Metal Freak es zu was bringen kann.
    Nun soll Sammi sogar einen Auftritt in seiner Heimatstadt gegen, was vor allem die katholischen Kirchgänger in wütende Hitzewallungen versetzt, schließlich weiß jeder das der rüde Sammi nicht nur frech auf Frauenparkplätzen parkt, sondern sogar mit dem Teufel ein Bündnis geschlossen haben soll. Doch zum Konzert kommt es gar nicht erst, denn der Metaller macht es wie viele seiner Musikerkollegen und verstirbt ebenso jung wie plötzlich.
    Eddie, dessen Welt nach dem Tode seines Idols zusammenbricht, erhält aber von seinem einzigen Freund, dem örtlichen Rock-Radio-Rüpel, das Vermächtnis von Sammi: die einzige Pressung seiner letzten Studio-Schallplatte. Und die hat es in sich, denn schon bald merkt Eddie, das sich Botschaften auf dem Tonträger befinden, wenn man ihn rückwärts abspielt. Und zwar Botschaften nur für ihn! Botschaften, die ihm sagen, wie er künftig mit seinem Peinigern von der Highscool umzugehen hat ...

    Jaaaa, Ragman - Trick or Treat ist ein richtig guter alter 80er Teenie-Schocker Streifen, der mit 80er Jahren Klieschees nur so um sich wirft: Der Verlierer hört Metal Musik, Metal ist die Musik des Teufels, Metaller sind dessen Brut und Schallplatten enthalten satanische Botschaften.
    Soweit so gut, denn Trashfans lieben Klieschees. Vor allem wenn sie so gut verpackt werden, wie in dieser soliden 80er Jahre Klamotte. Denn der ist wirklich sauber gemacht und bietet neben der gelungenen Atmosphäre seiner Dekade auch gute Rockmusik und jede Menge 80er Jahre Film-Effekte mit Feuer, Rauch, Blitzen, Funken, Farben und Lasertechniken.
    Wer sich nach diesem filmischen Feuerwerk nicht freudestrahlend zurücklehnt und sich erstmal 'nen Flutschfinger aus dem Eisfach holt, der soll doch lieber Herr der Ringe (ächz) gucken oder Game of Thrones (würg)!

    Der Trailer zum Film

Ähnliche Themen

  1. 80er/90er Video(Filme) Zeitschrift gesucht...
    Von loOM.` im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 20:23
  2. 80er-Jahre Videos?
    Von RumpelStar im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 16:59
  3. 80er Jahre Videos - jeden Abend im TV!!!!
    Von 80waymusic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 11:37
  4. 80er und früher 90er Videos streamen mit Winamp, wo?
    Von chrisi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2003, 10:02
  5. Videos der 80er
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.12.2002, 20:11