Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

...und welcher 80-er Film war der schlechteste?

Erstellt von Babooshka, 18.01.2003, 12:12 Uhr · 28 Antworten · 5.045 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Na denn man los!

    1. Brazil (das kann kaum einer verstehen! Bitte, versteht das wenigstens hier jemand???)
    2. Die Klasse von 1984 (einfach nur eklig)
    3. Against all odds (gääääähn)
    4. Absolute Beginners (geile Mucke, aber ansonsten ebenfalls gääääähn)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Passt von der Zeit gerade noch:

    Die Nackte Kanone !

    Die Dinger sind so albern, daß noch nicht mal mein 7 jähriges Patenkind die Teile mag. Nielsen im allgemeinen....BÄH

  4. #3
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Ist doch klar: Die ganzen Supernasen, Einsteiger und sonstige Gottschalk/Krüger-Machwerke... Die beiden, besonders Gottschalk, werden vom schauspielerischen Talent von jedem Aktenzeichen XY-"Schauspieler" weit übertrumpft.
    Und "Hitcher, der Highwaykiller": Hat die höchste Quote an logischen Brüchen pro Meter Film! Unglaublich unlogischer "Thriller" mit Rutger Hauer.
    Gruß
    Gosef

  5. #4
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    "Die blaue Lagune" natürlich, soviel Schmalz hält keiner aus (na Mädels, Atkins war schon ein Toller-Hecht).
    Und die unzähligen Horrorfilme, teilweise grottenschlecht aber man konnte damals immer so schön angeben, wenn man die "Verbotenen" gesehen hat.

    Gruß Level 42

  6. #5
    Benutzerbild von quantensprung

    Registriert seit
    17.01.2003
    Beiträge
    10
    Naja, bei der Freddy-Krüger-Reihe und den Folgeteilen von Helloween hast Du natürlich recht. Aber Poltergeist 1, Die Geister die ich rief / Ghostbusters (auch wenns Kömödien sind) und natürlich "The Fog" (70er?) waren und sind topp!

    Noch ein paar schlechte (zumindest was die "Handlung" angeht ;-):
    Eis am Stiel (1 - x), La Boum - aber natürlich Pflichtprogramm, um Mitreden zu können.

  7. #6
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Porkys, dieser Pseudo-5exfilm! Haben die Leute auch mit angegeben, wenn sie den gesehen hatten.

  8. #7
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    IMHO ist Brazil sogar einer der genialsten Filme überhaupt.

    Und da ich einen etwas morbinden Hang habe, zähle ich die Nightmare-Filme (so sie denn ungekürzt sind) zu meinen 80s-Faves, Hitcher find ich grandios (weil er total erbarmungslos ist) und Halloween sowieso (auch die Firday the 13th-Serie). Ach ja: Class of 1984 ... TOP!!!

    Zu "Die blaue Lagune": Na, die kleine Brooke Shields hat mir in Louis Malles "Pretty Baby" auch besser gefallen ... als Schauspielerin versteht sich

    So, darum geht's aber wohl nicht. Mein Verrisstipp der 80er ist:

    HOWARD THE DUCK (kann allerdings sein, dass ich den mittlerweile mag, damals habe ich ihn allerdings GEHASST).

    Sven

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Bitte, was zum Geier ist an Brazil denn so genial!? Kann mir das mal einer glaubhaft erklären? Bin ich zu blöde, um den Film zu verstehen?

  10. #9
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    [quote]quantensprung postete
    Naja, bei der Freddy-Krüger-Reihe und den Folgeteilen von Helloween hast Du natürlich recht. Aber Poltergeist 1, Die Geister die ich rief / Ghostbusters (auch wenns Kömödien sind) und natürlich "The Fog" (70er?) waren und sind topp!


    Na klar, "The Fog" den habe ich mir sogar auf DVD gekauft, sowas habe ich auch nicht gemeint

  11. #10
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Babooshka postete
    Bitte, was zum Geier ist an Brazil denn so genial!? Kann mir das mal einer glaubhaft erklären? Bin ich zu blöde, um den Film zu verstehen?
    Es ist halt die Frage, ob du der ziemlich komplexen Erzählung eine Chance gibst. Gillimas Brazil ist die passende Persiflage auf 1984, ohne sich über diesen lustig zu machen. Die Bürokratie von Brazil gepaart mit dem Freiheitsdrang des Protagonisten Sam Lowry und seinen Träumen und der eigenartigen Liebesgeschichte wirken beklemmend und belustigend zugleich. Ich mag an Brazil vor allem den Humor, mit dem die Bürokratie auf die Schippe genommen wird. Als Lowry seinen ersten Tag im "Amt für Informationswiederbeschaffung" bekommt und er sich einen Schreibtisch mit dem Typ im Nebenzimmer teilen muss ... oder die ganze Geschichte mit der Verwechslung Buttle/Tuttle und Robert de Niro als anarchistischer Klempner (sein Abwaasser-Atemgerät-Rückkopplung, die er bei den beiden offiziellen Mechanikern vornimmt hat bei mir Lachkrämpfe erzeugt). Und dann der geniale Soundtrack (mit dem Titelsong Brazil von Kate Bush) ... Bei Brazil stimmt einfach alles. Wie gesagt: Man muss dem Film halt eine Chance geben ... und anerkennen, dass es letztlich auch Geschmackssache icht.

    Sven

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der schlechteste Song der 80er, die 2.!
    Von 80waymusic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 16:17
  2. Die beste und die schlechteste Coverversion???
    Von Zapp8787 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 18:40
  3. Soul Coaxing (Ame caline) welcher Film "
    Von Lehtonen im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 19:57
  4. Welcher Film lief...
    Von Sassi im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 00:15
  5. Der schlechteste Song der 80er ?
    Von stoni im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 02.08.2002, 16:06