Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Warum nicht DVD?

Erstellt von Chemnitzer, 25.03.2006, 16:29 Uhr · 5 Antworten · 1.247 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Chemnitzer

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    157
    Hi!
    Mal 'ne ganz allgemeine Frage: Warum zeigen manche Sender (ich will jetzt keine nennen) von Spielfilmen diese abgefuckten, uralten, "verschmutzten" und schon halb ausgeleiherten "Fernsehversionen" und nicht eine "DVD-Version" o. bearbeitete Version?
    Wisst ihr mehr?

    MfG Chemnitzer

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Ich nehme an, das ist teilweise eine Rechteverwertungsfrage. Mit der Überarbeitung sichert sich der Verleih auch häufiger neue Rechte, das Copyright für die "neue" Fassung beginnt bei der Veröffentlichung. Solange es ziemlich neu ist, können die mehr Geld dafür verlangen oder sie können die Ausstrahlung der Überarbeiteten Fassung untersagen, weil damit "ihre" DVD an Exklusivität und damit Wert verliert.

  4. #3
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Das scheint aber nicht durchgehend so gehandelt zu wereden. Bei einigen Ausstrahlungen hat man sehr wohl das Gefühl, die überarbeitete DVD-Version zu sehen.

  5. #4
    Mumie
    Benutzerbild von Mumie
    Manchmal ist die Bildqualität wirklich zum erschrecken!

  6. #5
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Ich kann mir das ähnlich wie der Maxe vorstellen.
    Beispiel: Ein Fernsehsender erwirbt im Jahre 1983 das Recht, einen Beispielfilm uneingeschränkt oft auszustrahlen und erhält dazu eine Videokopie (dafür wurde meistens das damalige BetaMax wegen der guten Bildqualität verwendet, glaube ich), bzw. eine Direktkopie von der Filmrolle, sprich, im Prinzip ein Original.
    Dieses Original ist aber an das Austrahlungsrecht gebunden und der Sender bekommt nicht einfach eine neue Kopie des Filmes, sollte Ihr Originalband mal kaputt gehen. Im Falle eines Defektes muss eine neue Kopie und ein neues Austrahlungsrecht eingekauft werden.
    Ich denke, so in etwa läuft das mit den Austrahlungsrechten und das würde auch erklären, warum so manche DVD eine schlechtere Bild- und Tonqualität besitzt, als diverse TV-Austrahlungen. Denn der DVD Vertrieb muss ja das Recht zum DVD Verkauf bei dem Produzenten des Filmes kaufen und bei diesem hat vielleicht das Original Filmband wegen schlechter Lagerung schon arg gelitten, während hingegen noch so mancher Fernsesender 1A Qualitätskopienen besitzt, der sie aber natürlich nicht so ohne weiteres zur DVD Verwertung raus- oder freigibt, bzw. es ja auch gar nicht darf, denn die Filmverwertungsrechte kann man logischerweise nur bei der Produktionsfirma des Films einkaufen.

    Weil das wahrscheinlich so in etwa abläuft kann z.B. das ZDF auch heute noch die Ur-Version des Films 'Piratensender Powerplay' mit der Original-Filmmusik austrahlen, während die Kauf-DVD neu eingespielte Musikstücke besitzt, weil die Musikrechte für eine Neuveröffentlichung auf DVD neu ausgehandelt werden müssten und schlichtweg zu teuer waren/sind.

    Und so kommt es dann sicherlich auch, das gerade Deutsche Filme auf DVD in schrecklichster Bild- und Tonqualität herausgebracht werden.
    Die Auflageserien sind sicherlich nicht sehr groß, weil der Markt auf Deutschland beschränkt ist, sprich, es lohnt nicht, in die DVD viel Geld zu investieren. Die DVD-Vertriebsfirma ist dazu vielleicht noch recht klein und hätte eh nicht die Kohle, die Masterbänder aufwendig retaurieren zu lassen und dann kommt sicherlich noch dazu, das durch schlechte Lagerung viele Masterbänder schon halbwegs schrott sind.
    Die Gottschalk/Krüger Filme bieten auf DVD teils noch eine recht ansprechende Qualität, aber viele jüngere Filme, wie Manta Manta, Voll Normaaal, Knockin' on Heavens Door und zig andere, die teils noch nichtmal 10 Jahre auf dem Buckel haben, kommen in gruseliger DVD Qualität daher. Unverständlich, aber wegen den o.g. Faktoren wohl nicht änderbar. Ausser, es setzen sich echte Liebhaber der Filme hin und spielen auf Risiko, wie z.B. die Firma 'Turbine Medien', die die Hallervorden Filme aufwendigst restauriert und mit mühevoll zusammengetragenen Extramaterial auf den deutschen Markt bringen und damit offensichtlich sogar jede Menge Erfolg haben.

  7. #6
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    "Blues Brothers" gestern sah optisch sehr gut aus. Das war also mit Sicherheit die DVD-Version. Von daher wie ich schon schrieb: Es scheint sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden. Selbst das alljährliche "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" läuft inzwischen in einer restaurierten Fassung.

Ähnliche Themen

  1. Warum nicht bei uns?
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 21:56
  2. Song gesucht - Nicht 80er - Bitte nicht schlagen...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 01:03
  3. Warum sind "Blitzer" Meldungen im Radio eigentlich nicht verboten?
    Von KlarkKent im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 19:57
  4. warum lassen sie es nicht am besten bleiben
    Von charlie im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 23:55
  5. Warum darf Bonni Bianco nicht....
    Von Castor Troy im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 00:28