Seite 6 von 13 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 123

Wetten Dass...??? gestern und heute

Erstellt von Gringomania, 04.09.2006, 20:08 Uhr · 122 Antworten · 17.903 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Kann die harte Kritik jetzt nicht nachvollziehen. Vielleicht braucht man auch ne kleine WD Pause (so 8-10 Jahre *g*) wie ich, um die Sendung (wieder) zu schätzen. Mir gefiel die letzte Show echt gut.
    Raab (ich muss kotzen) als Nachfolger? Autobahn geht gar nicht Kerner (hat mal jeman nen Eimer)?
    Nein, vielleicht nur eine normale Erwartungshaltung. Ich finde ebenfalls nicht, dass Wetten Dass...??? langweilig oder öde geworden ist. Die Show ist sich eben im großen und ganzen - trotz einzelner Änderungen - treu geblieben. Es ist langsam, es ist gemütlich, es gibt keine große Effekthascherei und die Menschen stehen im Mittelpunkt. Klar, wenn heute Spielfilme alle drei Sekunden einen Schnitt zeigen und andere Shows dauernd zurück- und vorblenden, die "krassesten" Szenen nochmal eindringlich mit Sound-Effekten und Zeitraffer wiederholen, alles immer super-, mega-, ultrakrass und spektakulär sein muss, kommt einem Wetten dass...? im Vergleich sicherlich behäbig vor. Aber Wetten Dass...??? ist wie Tagesschau. Da macht man nicht viel dran. Die Verpackung wird ab und an aktualisiert und hier und da fließt alle zehn Jahre mal eine Neuerung ein. Aber die Sendung bleibt sich über die Jahrzehnte und bei allen Experimenten der Konkurrenz - mit Erfolg - treu.



    Auch erfrischend wie wenig wichtig sich Gottschalk in der letzten Sendung genommen hat - und die Kamera suchte im Finale verzweifelt jemand der sich n Tränchen abdrückt - fand aber niemanden (inkl Tomy).... *g*
    Lutz
    Doch, im Publikum! Und das zeigt für mich auch am meisten, was für ein großer Mann der Fernsehunterhaltung hier den großen alten ZDF-Unterhaltungsdampfer verlassen hat. Es ist schon komisch, wie viel in all den Jahren an Gottschalk immer rumkritisiert wurde. Manche frühere Showmaster waren bei weitem nicht so unterhaltsam wie er, hatten außer plumpen Kalauern und Machosprüchen kaum was im Repertoire. Abgesehen davon, dass nur sehr wenige Andere in Gottschalks Alter noch so frisch im TV unterwegs waren, ist es für mich einigermaßen merkwürdig, wie Deutschland heute allgemein mit seinen Großen umgeht. Internationale Schauspieler und Musiker gelten im Ausland oft mehr als im Inland, selbst A-Promi-Fernsehleute werden permanent runtergeschrieben. Komisch ist das schon, denn früher brauchte es längst nicht so viel Talent und Respekt um in der Bevölkerung große Anerkennung zu genießen. Viele A-Promis der Unterhaltungsmedien werden heute m. E. jedenfalls schlechter gemacht als sie sind. Vielleicht liegt es daran, dass Prominenz heute eben auch schon nichts besonderes mehr ist.

    Dann lieber einstellen (wenns am schönsten ist...)
    Also selbst wenn es Markus Lanz werden würde, sollte man ihm eine Chance geben. Ich wünsche mir das wirklich nicht und hoffe auf jemanden mit viel Humor und Lässigkeit (was man von Lanz nun nicht gerade erwarten würde, eher so eine männliche Variante von "Willkommen bei Carmen Nebel"), aber bevor dieser letzte Show-Dinosaurierer eingeschläfert wird, muss man alles versuchen. Sowas wie Wetten Dass...??? wird auf Jahre nicht wieder im TV erfunden werden. Unsere Fernsehleut sind nur gut darin uns den zweiten und dritten Aufguss aus den USA importierter Formate vorzusetzen. Das kann man auf jedem Sender haben. Wetten Dass...??? ist ein lebendes Denkmal der Samstagabendunterhaltung der 1980er Jahre. Ich hoffe, das ZDF findet einen geeigneten Nachfolger. Lieber einen No Name mit Witz, als irgendeinen Namen der nicht passt. Michelle Hunziker kann wegen mir auch gerne bleiben. Es ist selten, dass so eine hübsche Frau menschlich so in Ordnung ist (zumindest wirkt es im TV so). Wie intelligent sie ist, mag ich nicht zu beurteilen. Ehrlich gesagt ist mir das bei diesem Dekolleté auch echt schei**egal. Aber es gibt ganz sicher hohlere Nüsse die öfter ins Fernsehen dürfen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Michelle Hunziker kann wegen mir auch gerne bleiben. Es ist selten, dass so eine hübsche Frau menschlich so in Ordnung ist (zumindest wirkt es im TV so). Wie intelligent sie ist, mag ich nicht zu beurteilen. Ehrlich gesagt ist mir das bei diesem Dekolleté auch echt schei**egal. Aber es gibt ganz sicher hohlere Nüsse die öfter ins Fernsehen dürfen.
    Jau - und auf sowas möchte ich nicht unbedingt verzichten



    Witzig war auch der Einspieler (s.o.), der zeigte wo Tomy im Laufe der Jahre überall seine Flossen bei den Mädels hatte (und wie oft er beteuerte, dass er und Hunziker nur "Kollegen" sind *g*)


    Lutz

  4. #53
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Es ist schon komisch, wie viel in all den Jahren an Gottschalk immer rumkritisiert wurde.
    Ich glaube ja, mit dem "Antatschen" der Gäste wurde endlich eine Eigenschaft gefunden, auf der man bei jeder Gelegenheit draufrumreiten konnte, da man weitere Fehler bei Gottschalk vergebens suchte, um ihn einer ständigen Kritik auszusetzen.
    Im Vergleich zu den immer wieder aufkommenden amerikanischen Abklatsch von Unterhaltungssendungen hast du das positive der Wetten-dass?-Sendung gut hervorgehoben.
    Dennoch finde ich einige Entwicklungen eher negativ. Die meisten (alle?) Gäste missbrauchten diese Sendung letztendlich als Promotion-Tour, um ihr neuestes Werk in die Kamera zu halten. Ein bisschen geheucheltes Interesse an den Wetten; ein lächerlicher Wetteinsatz und man war mal wieder im Fernsehen. Natürlich findet man in der heutigen Fernsehwelt kaum noch Produktionen im Unterhaltungsbereich, die nicht zur Promo-Tour werden, aber vielleicht sollte man sich mal ein Beispiel an "Zimmer frei" nehmen.
    Ganz schlimm fand ich auch, wenn der angepriesene US-Star nach 10 min plötzlich ganz schnell wieder zum Flieger musste. Und das war eher die Regel, denn die Ausnahme. Wobei ich glaube, dass dieser Flieger-Masche nur dazu diente, sich nach erfolgreicher Darbietung des aktuellen Ami-Streifens für die Lichtspielhäuser schnell wieder zu verpieseln.
    Das Eigentliche, nämlich die Wetten, gerieten mehr und mehr in den Hintergund.


    Ich würde vielleicht liebgewonnen Rituale der 80er-Ausstrahlungen wieder aufnehmen (TED-Abstimmung, Zuschauerwette). So schafft man wieder eine aktive Bindung zum Publikum, was die Wetten betrifft.

    Als Nachfolger könnte ich mir sehr gut den Opdenhövel vorstellen. Aber der hat ja nun schon bei der ARD angeheuert.
    Aber bitte nicht glattgebügelte Schwiegermutterundschnarchnasenmoderatoren wie Markus Lanz, Ingo Nommsen etc.

  5. #54
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, mit dem "Antatschen" der Gäste wurde endlich eine Eigenschaft gefunden, auf der man bei jeder Gelegenheit draufrumreiten konnte, da man weitere Fehler bei Gottschalk vergebens suchte, um ihn einer ständigen Kritik auszusetzen.
    Richtig. Macken, Ecken, Kanten... das ist heute eben alles nicht mehr gewünscht. Politisch korrektes, stromlinienförmiges ist "in". Aber man sieht ja, wie schnell sich die Dinge dann ändern. Jetzt wo er aufhört, sind plötzlich (fast) alle traurig. Gemeckert wird eben immer. So sind wir Menschen eben... Erst wenn etwas zu Ende geht, sieht man plötzlich die guten Seiten.

    Im Vergleich zu den immer wieder aufkommenden amerikanischen Abklatsch von Unterhaltungssendungen hast du das positive der Wetten-dass?-Sendung gut hervorgehoben.
    Dennoch finde ich einige Entwicklungen eher negativ. Die meisten (alle?) Gäste missbrauchten diese Sendung letztendlich als Promotion-Tour, um ihr neuestes Werk in die Kamera zu halten. Ein bisschen geheucheltes Interesse an den Wetten; ein lächerlicher Wetteinsatz und man war mal wieder im Fernsehen. Natürlich findet man in der heutigen Fernsehwelt kaum noch Produktionen im Unterhaltungsbereich, die nicht zur Promo-Tour werden, aber vielleicht sollte man sich mal ein Beispiel an "Zimmer frei" nehmen.
    Ich finde auch, dass die Wettpaten wieder deutlicher in den Hintergrund treten sollten. Zwar braucht Wetten Dass...??? ja diese Couch und der Glamour-Faktor musste schon immer dabei sein. Aber solches Desinteresse an der Wette, wie es "Wettpate" Karl Lagerfeld durch völlig abwesendes Getratsche letzten Samstag demonstriert hatte, müssen vom Konzept her einfach unmöglich gemacht werden.

    Grundsätzlich ist das mit den Promo-Auftritten aber wohl auch nicht zu vermeiden. Es ist ja eine allgemeine Entwicklung über alle Sender und Sendungen hinweg. Das Rad wird man wohl leider nicht mehr zurückdrehen können. Und völlig auf die großen US-Stars verzichten will man sicher auch nicht. Trotzdem muss da eine kreative Lösung her.... Wer früher gehen will, könnte z. B. irgendetwas unterhaltsames dafür tun und eine Aufgabe erfüllen, die einer Wettschuld gleich kommt. Hätte Lenny Krevitz vor seiner Couch-Flucht auch nur noch "Oh Tannebaum" anstimmen müssen, wäre es wohl allen Zuschauern mehr Unterhaltung gewesen, als sein lässiges Abhängen auf dem Polster-Möbel.

    Ich würde vielleicht liebgewonnen Rituale der 80er-Ausstrahlungen wieder aufnehmen (TED-Abstimmung, Zuschauerwette). So schafft man wieder eine aktive Bindung zum Publikum, was die Wetten betrifft.

    Als Nachfolger könnte ich mir sehr gut den Opdenhövel vorstellen. Aber der hat ja nun schon bei der ARD angeheuert.
    Aber bitte nicht glattgebügelte Schwiegermutterundschnarchnasenmoderatoren wie Markus Lanz, Ingo Nommsen etc.
    Ich höre beim Namen Opdenhövel schonwieder viele aufjaulen oder gar fragen "Wer ist das?". Aber ich denke auch, dass eine solche Lösung gut wäre. Bei "Schlag den Raab" fehlt er jedenfalls. Gebt die Sendung lieber einem jungen, frechen Kerl oder einem jungen, frechen Mädel. Wobei beim ZDF "jung" ja sogar schon bis in die 40er hinein reicht. Aber nicht solchen langweiligen Weichspülern wie Lanz oder Kerner (wobei ich wie gesagt auch dann erstmal gucken würde wie es wird). Vieles wo die Masse schon aufjault kann ich mir gar nicht so schlecht vorstellen. Opdenhövel, Schöneberger, selbst noch Pilawa. Allen kann man einen gewissen Witz, Spontanität und Frechheit zutrauen. Die "Größe" von Gottschalk müssen sie alle erst noch erreichen. Aber mit der ist er auch nicht gekommen. Ich glaube, dass Stefan Raab auch eine ziemlich unterhaltsame Lösung wäre. Er ist mittlerweile gesetzt genug um es nicht zu übertreiben, aber immer noch respektlos genug um vor Stars und Sternchen nicht in Ehrfurcht zu erstarren - wie ein Lanz oder Kerner es wohl täte. Gleichzeitig hätte er aber eben schon ein gewisses Standing bei den internationalen und nationalen Gästen, denn die kennt er von TV Total bereits genauso gut wie Gottschalk nach all den Jahren. Über die Jahre, würde er sicherlich bei vielen an Sympathie gewinnen. Denn er ist nicht mehr das flegelhafte Raubein von früher, dieses Image würde er durch diesen Job sicherlich vollends überwinden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Raab Interesse daran hat. Sonst fällt mir nicht viel ein. Aber wenn nächstes Jahr die Wetten Dass...???-Hymne läuft und es begrüßt einen dann einer namens Tobi Schlegl oder oder oder.... auch alles in Ordnung! Eine Nachwuchskraft, die sich die Sendung erobern kann - wie einst Gottschalk - ist allemal besser, als jede vermeintlich "sichere" Lösung aus dem bisher verbliebenen bekannten Bewerberpool.

  6. #55
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Ich höre beim Namen Opdenhövel schonwieder viele aufjaulen oder gar fragen "Wer ist das?". Aber ich denke auch, dass eine solche Lösung gut wäre. Bei "Schlag den Raab" fehlt er jedenfalls. Gebt die Sendung lieber einem jungen, frechen Kerl oder einem jungen, frechen Mädel. Wobei beim ZDF "jung" ja sogar schon bis in die 40er hinein reicht. Aber nicht solchen langweiligen Weichspülern wie Lanz oder Kerner (wobei ich wie gesagt auch dann erstmal gucken würde wie es wird)
    Opdenhövel halte ich auch für gut - "Hast Du Töne?" war ein klasse Quiz mit ihm...

    Lutz

  7. #56
    Benutzerbild von lesscities

    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    575

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Opdenhövel halte ich auch für gut - "Hast Du Töne?" war ein klasse Quiz mit ihm...

    Lutz
    Das war sogar ne GEILE Sendung....

    Schade, das es so etwas Ähnliches nimmer gibt. Oder findet sich jemand hier im Forum????

  8. #57
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von lesscities Beitrag anzeigen
    Das war sogar ne GEILE Sendung....

    Schade, das es so etwas Ähnliches nimmer gibt. Oder findet sich jemand hier im Forum????
    Das vielleicht nicht, aber es gab jemanden aus dem Forum, der bei Hast du Töne mal Kandidat war.

  9. #58
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Als Nachfolger könnte ich mir sehr gut den Opdenhövel vorstellen.
    Gemessen an den Lobeshymnen, die man zu Opdenhövel in diversen Foren lesen kann, halte ich ihn für überschätzt; der ist im Kern doch ein ziemlich spießiges Würstchen. Witzig? Ja, manchmal - und dann meist auf Kosten anderer, denen er mal wieder einen sarkastischen Spruch drückt; in "Schlag den Raab" dabei nicht selten scharf am Rande zur Arroganz gewandelt (auch wenn er Raab gut Paroli bot). Von seinen stellenweise peinlichen Moderationsauftritten in den Tagen des "ESC" mit abgedroschenen Kalauern auf Asmussen-Niveau ganz zu schweigen - spätestens da hätte einem dämmern sollen, dass der als schlagfertiger Entertainer ungefähr so geeignet ist wie ich zum Atomphysiker. Versprüht zudem eine nerd-artige Emotionsarmut, echte Ausgelassenheit und Herzlichkeit hab ich da noch nicht feststellen können.

    Wenn man die Sendung schon nicht einstellt, halte ich den Vorschlag mit wechselnden Moderatoren (wie er auch kürzlich in einem "spon"-Artikel gut begründet wurde) für die mit Abstand sinnvollste Alternative. Scheint im damaligen DDR-Show-Flaggschiff "Ein Kessel Buntes" ja auch ganz gut funktioniert zu haben - und es brächte tatsächlich ein gutes Stück Spannung mit rein, wie denn der/die nächste Auserwählte das wuppen würde. Hätte doch was: mal Schöneberger, mal Kerkeling, mal Engelke, mal Silbereisen, mal Clerici ... Wenn man das von Anfang an so ins Auge gefasst hätte, wären die Genannten vielleicht auch geneigt gewesen, sich an der Aufgabe mal zu versuchen.

  10. #59
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Witzig? Ja, manchmal - und dann meist auf Kosten anderer, denen er mal wieder einen sarkastischen Spruch drückt; in "Schlag den Raab" dabei nicht selten scharf am Rande zur Arroganz gewandelt (auch wenn er Raab gut Paroli bot).
    In gewisser weise magst du Recht haben. Opdenhövel passte gut als Gegenstück zu Raab, der ihm öfter mal einen kessen Spruch an die Backe heftete, wo doch sonst immer Raab diese Rolle übernahm.
    Als "Alleinmoderator" mit verschiedenen, wechselnden Gästen & Gesprächspartnern muss er sich auf diese dementsprechend einstellen. Aber ich glaube, dass er das durchaus hinbekommen kann.
    Die Eigenschaften, die du forderst, in einer Person zu finden, dürfte recht schwer fallen. Das wäre ein Entertainer-Ideal.

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    ...dass der als schlagfertiger Entertainer ungefähr so geeignet ist wie ich zum Atomphysiker.
    Versuch's doch mal, Torsten. Nur Mut! Ich habe da vollstes Vertrauen.

    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen
    Wenn man die Sendung schon nicht einstellt, halte ich den Vorschlag mit wechselnden Moderatoren (wie er auch kürzlich in einem "spon"-Artikel gut begründet wurde) für die mit Abstand sinnvollste Alternative. Scheint im damaligen DDR-Show-Flaggschiff "Ein Kessel Buntes" ja auch ganz gut funktioniert zu haben - und es brächte tatsächlich ein gutes Stück Spannung mit rein, wie denn der/die nächste Auserwählte das wuppen würde.
    In der Tat ein überlegenswerter Gedanke.

    Nach dem "Grünen Pfeil" die nächste sozialisitsche Errungenschaft, die vom Westen übernommen wird und die Ossis sind sich wieder einig: "Es war nicht alles schlecht... damals inner DDR."
    Die Diktatur (und sei es nur die des Proletariats) hatte auch seine guten Seiten.

  11. #60
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Wetten Dass...??? gestern und heute

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    (...) und die Ossis sind sich wieder einig: "Es war nicht alles schlecht... damals inner DDR."
    Autobahn, Autobahn ... Ach nee, die waren bei euch ja wirklich scheiße.

    Zitat Zitat von brandbrief Beitrag anzeigen
    Als "Alleinmoderator" mit verschiedenen, wechselnden Gästen & Gesprächspartnern muss er sich auf diese dementsprechend einstellen. Aber ich glaube, dass er das durchaus hinbekommen kann.
    Ich halte Opdenhövel für zu kühl und distanziert, um eine solche Familiensendung angemessen über die Bühne zu bringen. Er scheint mir auch nicht der Typ zu sein, der mit voller Überzeugung die oberste Grundregel für Moderatoren solcher Unterhaltungsshows beherrscht: sich selbst durch den Kakao ziehen und zum Affen machen zu können.

    Schade, dass im Netz nirgends Aufnahmen der zweiteiligen Gesprächsrunde "Spiele ohne Grenzen?" zu finden sind, in der sich 2004 elf Größen deutscher TV-Unterhaltung (Frank Elstner, Rudi Carrell, Günther Jauch, Alfred Biolek, Joachim Fuchsberger, Hape Kerkeling, Jürgen von der Lippe, Ulla Kock am Brink, Michael Schanze, Wolfgang Lippert, Karl Moik) unter der Moderation von Anne Will insgesamt drei Stunden lang über Sinn und Unsinn deutscher TV-Shows austauschten. Hatte ich mir vor einiger Zeit mal von VHS auf DVD überspielt und dabei nochma angesehen; u.a. spricht Rudi Carrell auch diese notwendige Fähigkeit zur Selbstironie an, und Jürgen von der Lippe erklärt beispielsweise, warum Harald Schmidt mit "Verstehen Sie Spaß?" scheitern musste (Opdenhövel und "Wetten, dass" wäre meiner Meinung nach ein ähnlicher Fall). Da gibt's einige interessante Passagen dazu, wie TV-Unterhaltung funktioniert - und allein daraus könnte man in den meisten Fällen schon ableiten, welche der diskutierten Gottschalk-Nachfolger es vielleicht schaffen könnten und welche nicht.


Seite 6 von 13 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Political Correctness - Gestern vs. Heute
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 09:25
  2. Wetten Dass...?- 30 Jahre [3 DVD´s)
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 19:10
  3. Lustig! Hä? Lustig??? Humor Gestern vs. Heute
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 15:51
  4. Cher's Skandalauftritt in "Wetten Dass...?"
    Von IchBinDeinCyan im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 14:12
  5. David Bowie - heute Zdf, gestern auf Sat1
    Von Nicole im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2002, 16:36