Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Yes Minister / Yes Prime Minister

Erstellt von vg8010, 12.03.2003, 10:25 Uhr · 1 Antwort · 933 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von vg8010

    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    88
    Meine Lieblingsfernsehserie überhaupt ist eine Fernsehserie aus den 80-er-Jahren, die BBC-Produktion "Yes Minister" (begonnen schon ca. 1978) bzw. die Folgeserie "Yes Prime Minister" (letzte Folge 1988). Die Serie wurde vom Bayerischen Rundfunk synchronisiert und war ein- oder zweimal dort und einmal im österreichischen Fernsehen zu sehen. Ich habe die Übersetzung als ausgesprochen gut in Erinnerung, und sogar Ausdruck und Wesen der Synchronstimmen habe ich dem erst viel später gesehenen englischen Original sehr verwandt in Erinnerung.

    In "Yes Minister" geht es um den Machtkampf zwischen einem -zu Beginn der Serie neu gewählten- Minister und dem Beamtenapparat seines Ministeriums. Der Minister ist ein "typischer Politiker", stark auf Wählerstimmenmaximierung ausgerichtet, dabei aber sehr charmant und durchaus nicht ganz ohne Idealismus. Der Spitzenbeamte ist ein machiavellischer und zynischer Realpolitiker, stets auf Machterhalt und -ausbau und Vergrößerung des Beamtenapparats ausgerichtet und dabei ganz außerordentlich sympathisch.

    Aus dieser langweilig klingenden Beschreibung geht überhaupt nicht hervor, wie phantasievoll, unterhaltsam und kurzweilig Handlung und Dialoge sind. Ich liege auch beim x-ten Wiederanschauen konstant auf dem Boden vor Lachen. Es gibt wirklich keine andere Möglichkeit, als sich die Serie einmal anzusehen - es lohnt sich bestimmt.

    Die Charaktere werden in wundervoller Weise von durchgehend großen Schauspielern interpretiert, an ihrer Spitze Nigel Hawthorne in der Rolle des Spitzenbeamten Sir Humphrey, mein erklärter Favorit in der Serie und Paul Eddington in der Rolle des Ministers.


    Es gibt zu den beiden Serien auch Bücher, von denen ich nicht weiß, ob sie dem Skript zeitlich vorangehen oder folgen. Die Bücher sind ebenso lesenswert wie die Serie sehenswert ist, bloß ist aus meiner Sicht das Wesen der Schauspieler und ihre Interpretation der Charaktere derart einzigartig, dass einem echt etwas entginge, wenn man nur die Bücher liest. Ohne die Interpretation Nigel Hawthornes verliert die Gestalt des Sir Humphrey viel, zumindest viel von ihrer Menschlichkeit.


    Seit der Erstausstrahlung in den 80-er-Jahren (in Österreich muss es so etwa 1985 gewesen sein) ist mir nie eine Wiederholung untergekommen. Ich habe die Serie aber nie vergessen, und mit dem Besitz meines ersten Videorekorder (*räuper* das war 1995, also zehn Jahre später) habe ich mir nach und nach die BBC-Videos organisiert.


    Ich war bis heute nicht in der Lage, irgendetwas über die Autoren von "Yes Minister" herauszubekommen. Serienvorspann und Buchrücken benennen sie Jonathan Lynn und Anthony Jay, aber es scheint von ihnen keine anderen Werke zu geben, und ich habe auch keine Informationen über die Personen selbst gefunden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.394
    Wurde gerade bei uns wiederholt in DK.

Ähnliche Themen

  1. Emiliana Torrini live im Prime Club, Köln - ein Bericht
    Von Dr.Music im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 13:25
  2. Prime time
    Von ChrisRuiz im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 19:07
  3. Prime cuts US Promo 12" Kraftwerk?
    Von sturzflug69 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2003, 11:43