Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Front 242 - Fans

Erstellt von back353, 18.06.2011, 22:52 Uhr · 10 Antworten · 5.154 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von back353

    Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    10

    Front 242 - Fans

    Guten Abend Allerseits,

    ich wollte nur mal durch die Runde fragen, ob es hier noch einige Front 242-Fans gibt? Wenn ja - seit wann etwa und was sind so die Favoriten? Was haltet Ihr von der Entwicklung der Band?

    Zu meiner eigenen Geschichte: ich habe Front 242 "kennen gelernt" als sie gerade auf ihrem populären Höhepunkt waren, das war etwa 1989, da kam gerade "Never Stop" heraus. Ich war damals 12 und war gute 2 Jahre lang ein begeisterter Fan. Ich kaufte mir zu der Zeit fast alle LP's und EP'S (bis auf "No Comment" die kannt ich damals noch nicht) Dann herrschte eine fast 20-jährige Pause, in der ich mich anderen Dingen widmete.

    Irgendwann letztes Jahr habe ich dann wieder Lust bekommen mal ein paar Lieder zu hören (nachdem ich etwa 1992 alle Platten verkauft hatte, bin ich mittlerweile sogar wieder im Besitz der vier für mich wichtigsten CD's: "Backcatalogue", "Official Version", "Front by Front" und "Tragedy for you") Grund: zum einen die schönen Erinnerungen an die Jugendzeit, zum anderen hatte ich damals eine winzige Kinderzimmer-Anlage mit schätzungsweise 10 Watt *übertreib* :-) nun habe ich eine große mit ca. 200 Watt und kann die Stücke jetzt endlich auch in einem viel voluminöseren, deutlicheren und "basslastigeren" Ton hören.


    Meine Lieblingslieder sind (wenn mir die Wahl auch schwer fällt):

    TOP 15


    Die ersten 3:
    -"Don't Crash" (1985) Schönes Wechselspiel aus Hardcore und trancemäßigen Klängen
    - "Headhunter" (1988) Nein, nicht weil alle drauf stehen, sondern tatsächlich eins der besten
    - "Gripped By Fear" (1991) Eine Ausnahme für 242, denn eigentlich schon beinahe eine Ballade, aber sehr schön, mit interessanten Rhythmen und verzerrter Stimme

    12 Chronologisch:
    - "U-Men" (1981) sehr elektronisch, jemand schrieb mal darüber, es klänge wie ein Computerspiel, dennoch ein Meilenstein in der Karriere der Band
    - "Operating Tracks" (1982) sehr düster, mit einem schnellen, eingängigen Beat der typisch ist für die damalige Zeit
    - "Controversy Between" (1983) könnte noch als Hardcore-Depeche-Mode-Song durchgehen, hier sind die Belgier noch recht "soft", wenn dieser Ausdruck überhaupt passt
    - "Take One" (1983) Jetzt wirds allmählich härter, sehr harte Beats und aggressive Stimme, hübsche "Intermezzi" zwischen den Texten
    - Commando Remix (1985) Das 9-Minuten-Mammutwerk ist eigentlich zu einem nicht gerade kleinen Teil ziemlich monoton, aber dafür geht der Rhythmus und das Gemixe ziemlich ab, vor allem nach etwa 2 1/2 Minuten erreicht dieses Stück den Höhepunkt
    - "Master Hit" (1987) Sehr düster, relativ schnell im Tempo und ziemlich bekannt. Was zur Hölle sind "warm little beasts"???
    - "WYHIWYG" (1987) Mein absoluter Favorit des Official Version-Albums. Toll gemixt, mit einer typisch 242-düsteren Atmosphäre, gut dass es so lange läuft (7 minuten irgendwas)
    - "Felines" (1988) Ebenfalls eher eine kleine Ballade, langsam, sehr linear, eingängige Sounds und Melodie, easy-listening. Let's feed the felines! (Hab ich doch heute morgen schon)
    - "Never Stop" (1989) das war meine Kennenlern-Premiere und in jenem Jahr durchweg mein Lieblingslied
    - "Sacrifice" (1991) Sehr langsam und seeehr düster, musikalisch wie auch textlich.
    - "Soul Manager" (1991) ich glaube, das ist so ziemlich eines der härtesten Lieder von Front 242. die ungewöhnlichen, lauten Trommeln, Beat und der ungewöhnliche harte Rhythmus, dazu die tiefe Endzeit-Stimme des Leadsängers - grandios!
    - "Tragedy For You" (1991) Nein, das möchte ich auch nicht missen. Die Melodie klingt moll, schon beinahe traurig, dazu ein Hammerbeat, Drums und wenn mich nicht alles täuscht verzerrte Geigen-Samples???

    Das Album Tragedy For You zählt für mich zu den letzten guten Alben, (alles was danach kam, fand ich eher mittelmäßig bis schlecht.) Allerdings gefällt es mir sogar so gut, dass sich davon immerhin 4 Stück! in meine Hitparade verirren.

    Das Interessante und beinahe schon Unglaubliche bei dieser Ausnahmeband ist, dass sie zwar auf irgendeine Weise schon einen gewissen eigenen Stil hat, wobei es ihnen trotzdem gelingt in jedem Lied unterschiedlich zu klingen, so unterschiedlich, dass man sich fragen könnte: "Ist das wirklich alles von ein und der selben Gruppe?"

    Die Entwicklung ist ebenso interessant - Das erste Album kam mir noch recht "harmlos" vor, "Endless Riddance" enthält dann immerhin den schon etwas wuchtigeren Titel "Take One", spätestens ab da wird es ganz allmählich härter. "No Comment" habe ich mir mal angehört, es ist mir leider zu monoton und minimalistisch, die einzige Ausnahme darauf bildet "Lovely Day" das ganz in Ordnung ist. 85 kam dann "Politics Of Pressure" das fast durchweg super war und sich ebenso im Härtegrad steigerte, vor allem bei "Commando Remix", "No Shuffle" und "Funkhadafi", oder eigentlich komplett :-) Das 87er Album bildet eine Ausnahme, es ist wieder etwas ruhiger, vor allem die beiden bekanntesten Hits "Quite Unusual" und "Master-Hit" sind eher easy-Listening. "Front by Front" war dann wieder um einiges härter, aber immernoch sehr abwechslungsreich. Bei "Tyranny For You" wurden (wenn ich das recht einschätze) dann wieder neue Beats (weniger computerdrumlastige) verwendet, sehr viele düstere und traurige Stimmungen, vielleicht ist das Album deshalb nicht so gut angekommen, außerdem enthält es teilweise das was dann irgendwann zum Techno-Boom der 90er geführt hat.

    Und nun zu Euch/Ihnen: Ich würde mich freuen über ein paar Zeilen, denn so viele Fans gibt es wahrscheinlich nicht mehr? Schreibt, was Euch gefällt, wie Ihr zu was steht, ob Ihr andere Meinungen habt, etc. Ich bedanke mich schon mal im Voraus.

    Viele Grüße
    back353

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Front 242 - Fans

    Fan kann ich mich jetzt gerade nicht nennen, aber Kenner einiger Bereiche.
    Auf die Band gestoßen bin ich mit "Quite unusual", was bis heute auch mein Lieblingsstück der Band ist.
    Das einzige Album was ich immer mal wieder ganz höre ist "Front by Front", bei allen anderen kommt bei irgendwelchen Liedern ein Nerv-Faktor, der unweigerlich zum Skippen führt.
    Als dann in den 90ern der Rhythmus versagte (ganz entgegen "Im Rhythmus bleiben"... ), habe ich mir von der Band kaum noch etwas angehört, mir dann aber später (war es Anfang der 2000er?) wieder eine Maxi-CD geholt, weil sie mir gefiel - zum Album hat es aber nicht gereicht.

  4. #3
    Benutzerbild von back353

    Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    10

    AW: Front 242 - Fans

    Hallo Elek.-maxe

    da sieht man mal wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Mit "Quite Unusual" kann ich eigentlich nicht sehr viel anfangen, es ist mir irgendwie zu seicht, nicht, dass ich nur die knallharten Sachen höre, aber das Lied bietet mir einfach nicht das, was andere eher bieten.

    Das mit dem Nerv-faktor bei einigen Liedern kann ich wiederum nachvollziehen. Bei mir drückt sich das vor allem bei dem Album "No Comment" aus. Gerade die beiden Nomenklatura-Teile und "Special-Forces" sind schrecklich monoton und zum Teil tatsächlich auch nervig.

    Front by Front zählt auch zu meinen Favoriten, aber das darauffolgende Tyranny For You finde ich rhythmustechnisch garnicht so sehr aus der Reihe (ich kann mich auch täuschen) aber so wie sich das für mich anhört, sind die meisten Lieder schon "im Rhtyhmus" wenn auch ein zum Teil abgehackter, ungewöhnlicher oder wechselhafter Rhythmus, fällt mir vor allem bei "Soul Manager" und teilweise bei "Gripped by Fear" auf.

    Ich muss gestehen, ich weiß leider nicht, welche Maxi Anfang 2000 herauskam. War das vielleicht der neue Mix von Headhunter, ansonsten kam doch glaube ich erst 2003 das nächste Album raus?

  5. #4
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Front 242 - Fans

    Zitat Zitat von back353 Beitrag anzeigen
    Ich muss gestehen, ich weiß leider nicht, welche Maxi Anfang 2000 herauskam. War das vielleicht der neue Mix von Headhunter, ansonsten kam doch glaube ich erst 2003 das nächste Album raus?
    Stimmt, Anfang der 2000er sollte hier 2003 heißen, es war die Still&raw-EP, das Stück 7Rain gefiel mir auf Anhieb. Von den ganzen Mischmasch-Maxis für Headhunter habe ich mir später eine "harmlose" (Part 3.0) geholt, der Rest war ziemlich unhörbar...

  6. #5
    Benutzerbild von cv-cd

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    411

    AW: Front 242 - Fans

    Diskret möchte ich mal auf diese 2 Alben hinweisen



    Und eines meiner Lieblinge:




  7. #6
    Benutzerbild von Juju

    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    198

    AW: Front 242 - Fans

    Also traurig fand ich Front 242 nie. War schließlich 'ne EBM-Combo und keine Gruftschnuller-Kapelle.

    Fuck Up Evil (Ministry lässt grüßen) und der Techno-Boom zu Beginn der 90er hatten die Band ja gänzlich aus der Welt gefegt. Eigentlich lustig, hatten sie mit Titeln wie Neurobashing oder Moldavia vermutlich sogar Anteil an der Entstehung von Goa Trance und sich damit anscheinend selbst ein Bein gestellt.

  8. #7
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Front 242 - Fans

    Mich Fan zu nennen, ist übertrieben, aber die gängigen Sachen von ihnen: ganz toll. Meine Favoriten: Rhythm Of Time, Headhunter, Gripped By Fear, Crapage, Neurobashing. Das ganze "Tyranny"-Album gefällt mir nach wie vor gut. Gibt's eigentlich eine gute Best-Of-CD, die jemand empfehlen kann? Denn die wäre bestimmt eine Anschaffung wert.

  9. #8
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    587

    AW: Front 242 - Fans

    Mein absoluter Lieblingssong von FRONT 242 ist dieser hier:



    und hier die danach folgenden Songs:
    No Shuffle
    Operating Tracks
    Commando Remix
    Don't Crash
    Headhunter
    Masterhit
    Never Stop
    Lovely Day
    U-Men (LP Mix)
    Tragedy
    Kampfbereit
    Controversy Between
    Quiet Unusual

    Habe sie in den 80ern einige Male live gesehen und gehe auch jetzt noch ab und an zu den Konzerten. Sie sind live noch immer sehenswert. Die Songs sind live voller Kraft und Energie......unglaublich.

  10. #9
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: Front 242 - Fans

    Weiß jemand, ob es von "Im Rhythmus bleiben" irgendwelche Mixes oder gar Maxis gibt? Eigentlich war's ja keine Single. Zumindest nicht laut Discogs.

  11. #10
    Benutzerbild von StefanB

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    57

    AW: Front 242 - Fans

    Hi,
    meine Favouriten sind:
    1. No Shuffle
    2. Controversy between
    3. Ethics
    4. U-Men
    Ein 'echter Fan' bin ich zwar nicht; aber diese Songs gehören in jede Wave / Electro-Sammlung.
    Grüße Stefan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. OMD Fans anwesend?
    Von Heideland im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.07.2017, 22:55
  2. Front 242
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - GOTHIC / DARKWAVE / EBM
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 23:20
  3. The Front
    Von SonnyB. im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 09:46
  4. Spielchen für Ice Age 2 Fans!
    Von French80 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 08:46
  5. Mal-Sondock-Fans
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 19:23