Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

Arrow Rock 2008

Erstellt von djrene, 12.02.2008, 15:49 Uhr · 24 Antworten · 2.652 Aufrufe

  1. #11
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Ich hab nen Problem, besser gesagt, ne Freundin.

    Wir wollen nächstes WE zum Arrow, jetzt hat sie aber erfahren, dass sie Montag nicht frei bekommt und pünktlich 10 vor 8 in Bad Salzungen sein muss.

    Hab schon nach Zügen geguckt, aber der einzige der passen würde, wäre ne Stunde zu spät da.

    Frage: Fährt jemand mit Auto zum Arrow und nachts wieder zurück in Richtung Thüringer Wald und könnte sie mitnehmen?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Meine Freundin hat sich jetzt schweren Herzens entschlossen, nicht zu kommen.

    Wenn jetzt jemand kurzentschlossen kommen will, ich hätte ne Karte übrig. Über den Preis lässt sich reden. Und eine Übernachtung im Münsterland könnte ich auch anbieten (ca. 2h Fahrtzeit von/nach Nijmegen). Ich hab Montag Urlaub, kann also auch ausgeschlafen werden.

  4. #13
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Arrow Rock 2008

    Arrgh. So wie es aussieht gibt es wieder mal Regen auf dem Arrow Rock. Langsam kotzt mich das an.

  5. #14
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Immer mit der Ruhe, sind ja noch paar Tage hin!
    Letztes Jahr sah es auch nach Regen aus, hat aber nicht geregnet.

  6. #15
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Wat war das klasse!

    Nur mal kurz ein erstes Fazit:

    Wetter war für die Ankündigung absolut top (56% Regenwahrscheinlichkeit), so richtig gepisst hat es eigentlich nur bei Whitesnake und Motörhead und pünktlich zu Kiss war wieder blauer Himmel!

    Organisation im Vergleich zum letzten Jahr absolut klasse. Obwohl das Festivalgelände mitten im Stadtpark, also in der Innenstadt lag, gab es kein Parkchaos, auch die Abfahrt lief äußerst flüssig.
    Es gab auch nur 2 Bühnen, auf denen nie gleichzeitig eine Band gespielt hat, somit gab es keine Überschneidungen und gegenseitige Beschallung. So konnten die Bühnen auch relativ dicht beieinander stehen, ohne dass es akustische Probleme gegeben hätte.

    Getränkepreise waren okay, Essen ist noch teurer geworden, hatte ich das Gefühl.

    Jetzt zu den Bands:

    REO Speedwagon haben mir sehr gut gefallen, klasse fand ich die Mischung aus Hammond-Orgel und (E-)Flügel, schöne Songauswahl und qualitativ gute Darbietung.

    Gotthard hatte ich im Rücken, als ich nach T-Shirts angestanden habe, kann ich also nicht wirklich beurteilen, klang aber gut.

    Journey waren klasse, der kleine Phillipino macht sich sehr gut, wenn man nicht hinguckt, merkt man kaum, dass da nicht Steve Perry ist. Hätten für meinen Geschmack später im Programm spielen sollen.

    Kansas habe ich auch nur akustisch mitbekommen, da war ich mit Nahrungsaufnahme beschäftigt. Klang aber absolut klasse und ich hab mich hinterher noch geärgert, Kansas zu Gunsten der folgenden Band weggelassen zu haben.

    Def Leppard fand ich nämlich nicht so klasse, da hatte ich mehr erwartet. Herr Elliot ist auch schon über seine besseren Tage hinweg, der Gesang war nämlich ziemlich schwach, die Kopfstimme war noch viel schwächer, das ging gar nicht. Hätte ich die mal lieber weggelassen und vorher Kansas geguckt ... hinterher ist man schlauer.

    Twisted Sister hatte ich mir gar nicht vorgenommen, das, was ich aus der Ferne gehört habe, hat auch nichts an meiner Meinung geändert. Wem's gefällt.

    Whitesnake haben mich auch enttäuscht. Irgendwie hatten die Herren den Blues daheim vergessen. Was sie da auf der Bühne gemacht haben, war ja so nicht schlecht, hatte aber mit Whitesnake nicht mehr viel zu tun. Bei den Titeln "Is This Love" und "Here I Go Again" merkte man, dass doch noch etwas Blues vorhanden war, aber sonst? Hatte teilweise echt Probleme, die Titel überhaupt zu erkennen. Das war zu viel Geschrammel und einfach zu sehr auf Metal getrimmt. 2004 auf der Tour fand ich sie jedenfalls um Längen besser.
    Die neuen Titel fand ich live auch nicht so dolle, wenn die CD auch so klingt, brauch ich die nicht (werde aber trotzdem mal reinhören).
    Bei "Here I Go Again" hatten sie als Gastmusiker Adrian Vandenberg auf der Bühne, schöne Überraschung.

    Motörhead hab ich mir auch gespart, in der Zeit bin ich nur mal fix einem menschlichen Bedürfnis nachgegangen und dann wieder vor die Bühne, Platz sichern.

    Kiss haben echt tierisch Spaß gemacht. Klasse Show mit allerhand Effekten und Technik (Drumriser etc.), gute Song-Auswahl, viel gute Laune! Möchte nicht wissen, welchen Wert die da an Pyros verschossen haben. War echt absolut klasse, war ein würdiger Headliner und wird mit Sicherheit lange in Erinnerung bleiben, mir auf jeden Fall.

    Was mir wieder absolut positiv aufgefallen ist: es ist einfach nur schön, mit so vielen Leuten friedlich zu feiern, das ist leider auf manchen Einzelkonzerten mit weitaus weniger Zuschauern nicht immer der Fall.

    Ich denke, ich bin nächstes Jahr wieder da
    Und jetzt geht's ins Bett ... hab ja zum Glück morgen (heute) Urlaub.


  7. #16
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Arrow Rock 2008

    Kurzreview:
    Die Kiss-Show einfach gigantisch, Arnel Pineda ebenfalls (hat nach verschiedenen Strophen Szenenapplaus bekommen. Z.B. bei Faithfully und Open Arms). Gotthard hat wieder mal einen Aushilfsbassisten. Vielleicht sollte Marc endlich mal lernen Motorrad zu fahren, ist ja nicht das erste Mal, daß er runter gefallen ist. Castronovo ist so schlank geworden,ich hielt ihn für Simon Philips. Elliott grotte, Coverdale auch, aber das war zu erwaten. REO einfach großartig, Kansas etwas sehr verspielt. Ich fand die Songliste von Kiss großartig, der Stimmung war sie allerdings nicht sonderlich zuträglich. So richtig zündete der Funken erst beim letzten Song vor der Zugabe (Rock 'n Roll all nite), danach gab's ein Hitfeuerwerk - I was made natürlich wie immer versaut, das konnte Stanley noch nie wirklich gut live singen. Gotthard ohne Mighty Quinn.

    Der Platz war gnadenlos überfüllt und die Essenspreise sind inzwischen wirklich teilweise utopisch (Chili, nicht sonderlich viel, ca. 9 Euro wenn ich mich richtig erinnere). Die Wahl in Deutschland zu übernachten war genau die Richtige. Zu sechst Selbstversorger in Kleve für 38,- € pro Nase für 3 Tage sind extrem fair.






  8. #17
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Arrow Rock 2008

    Hier die Bilder zur Unterkunft:






  9. #18
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Deine Bilder gehen nicht! *edit* jetzt doch

    Bei Elliot und Coverdale sind wir uns ja einig

    Überfüllt kann ich jetzt nicht nachvollziehen, waren doch nur 25.000, gerechnet hatten die mit weiteren 10.000. War eigentlich auch überall bequem Platz, hab außer am Merchandise nirgends lange anstehen müssen, nicht mal am Klo.

    Stimmt, mein Pfannkuchen hat umgerechnet 6,90€ gekostet, aber ich hab mir gesagt, was solls, die Getränkepreise fand ich dafür mehr als okay (2,30€ für 0,25l alkoholfrei), soviel zahl ich in der heimischen Gaststätte auch. Ich hab 10 muntes gekauft und die auch umgesetzt.
    Übernachtet hab ich nicht, bin gleich heim gefahren, waren ja nur 2h.

  10. #19
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Arrow Rock 2008

    Wir haben in Kleve auch festgestellt, daß die Getränkepreise in NRW wohl etwas anders sind als in Bayern. 2,30 für 0,25 Alkfrei sind für ein Festival noch okay (endlich wurde mein Wunsch nach größeren Bierbehältern umgesetzt, mit 0,4 kann auch ein Bayer leben, mit der Industrieplörre weniger - aber egal), in einer Kneipe würde ich auf die Barrikaden gehen (hier: 0,2 Wasser 1,30 €, Coca Cola 1,70 €, 0,5 Bier 2,20 €). Große Pizzaecke war mit 1 1/2 Bons noch das beste Geschäft beim Catering wie ich finde. Hatten aber auch ordentlich Frühstück gemacht, da reicht dann auch mal was Kleines um über den Tag zu kommen. Bin auch mit 10 Munten ausgekommen + Shirt + CDs.

    Fand's trotzdem überfüllt, wenn man es mit Arrow vor 3-4 Jahren oder dem BYH vergleicht. Und die 25.000 glaube ich mal definitiv nicht. Da schätze ich schon die 10.000 mehr. Organisatorisch war das 1a, kenne ich aber auch nicht anders, da ich ja 2 Jahre nicht dort war.

  11. #20
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Arrow Rock 2008

    Frühstück? Bin kurz nach 9 losgefahren (2h Anfahrt), und weil ich nachts ja zurück wollte und mir mein Nachtschlaf heilig ist, habe ich bis kurz vor 9 gepennt, also nix Frühstück.
    Der Hamburger mit 2 Munten ging auch, lediglich bissel geschmacklos war der.

    Guck mal hier: http://www.arrow.nl/rock/ die sollten eigentlich wissen, wieviele nu da waren.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tollwood 2008
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 21:24
  2. Usertreffen 2008
    Von schubser im Forum USERTREFFEN 2008
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 14:23
  3. Arrow Rock 2007
    Von djrene im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 21:42
  4. Hilfe bei der suche nach ABC Posion Arrow (12"US REMIX)
    Von HomerS im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 14:43
  5. ROCK CHICKS - der online Treffpunkt für Sisters of Rock!!!
    Von Lony im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 07:06