Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Guano Apes klauen bei Accept!

Erstellt von yiasou, 06.01.2004, 21:50 Uhr · 17 Antworten · 1.929 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von yiasou

    Registriert seit
    15.10.2002
    Beiträge
    107
    Hallo liebe Mitbanger,

    ist es euch auch schon aufgefallen? Die ach so hippen und angesagten, aber in Wirklichkeit völlig überbewerteten Guano-Äffchen haben sich bei ihrem (S)Hit "Lords of the boards" ganz schamlos bei ACCEPT bedient!

    Das Basisriff von "Lords..." ist nämlich 1:1 von "Bound to fail" (letzte Nummer auf der "Metal heart") abgekupfert!

    GLG Paulchen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    raabi2000
    Benutzerbild von raabi2000
    Nice to know, aber es bleibt ein netter Song. Und sie sind ja nicht die ersten die abkupfern, und sie waren auch nicht die letzten

  4. #3
    Benutzerbild von yiasou

    Registriert seit
    15.10.2002
    Beiträge
    107
    raabi2000 postete
    Nice to know, aber es bleibt ein netter Song. Und sie sind ja nicht die ersten die abkupfern, und sie waren auch nicht die letzten
    Naja, das mit "nett" ist Geschmackssache. Für mich sind die GUANO APES spätestens seit ihrer Vergewaltigung von "Big in japan" (tja, bin zwar überzeugter, aber kein "reiner" Metaller) unten durch.

    Vor allem stört mich aber eines: Die ACCEPT-Version wird von diesen ganzen Alternative-Heinis als "altbackener Teutonen-Metal" belächelt. Gleichzeitig flippen sie aber bei ihren gehypten Afferln völlig weg... ):

    Und das verstehe ich nicht: Schließlich ist es doch ein und dasselbe Riff!

    GLG, Paul

  5. #4
    Benutzerbild von 80s-forever

    Registriert seit
    18.04.2002
    Beiträge
    60
    Tja, klauen ist sehr gross in Mode gekommen, ich spare mir dazu lieber den Kommentar, denn der würde wieder zu "scharf" ausfallen.
    Ich verstehe echt nicht, warum niemand es mehr auf die Reihe bekommt,musikalisch eigene Ideen zu verwirklichen.
    Aber solange so ein Schrott immer wieder gekauft wird, wird es wohl nie aufhören.

  6. #5
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Ich die die Aufregung ehrlich gesagt nicht ganz verstehen. Denn gerade im Metal wurden Riffs und Melodiebögen doch alle Weile geklaut! Allein die ganzen Leserbriefdiskussionen im Metal Hammer (damals noch) und im Rock Hard waren ja schier endlos. Die haben da geklaut und die dort und letztendlich haben alle bei Purple, Sabbath, Zeppelin oder AC/DC geklaut usw.

    Und nicht nur im Pop-Bereich gibt es Gruppen, die sich selbst immer und immer wieder "beklauen". Bestes Beispiel hierfür ist wohl Running Wild . Nicht umsonst heißt es in J.B.O.s "Meister Der Musik": "Running Wild covern..... Running Wild" .

    Hier ein paar Beispiele aus den 80ern: Bonfire wurde nach ihrem zweiten Album vorgeworfen sämtliche (!!!) Riffs bei Dokken geklaut zu haben. Lenny Wolf soll sich schamlos bei Led Zeppelin bedient haben und Queensryche haben in ihren Anfangstagen von diversen alten Bands kopiert. Gerade die letzten beiden Bespiele zeigen doch wie willkürlich solche Behauptungen manchmal sind.

    Wie oft habe ich solche Sätze wie: "Hey das Riff von Warrants Heaven ist ganz eindeutig von Wasweißichwem geklaut" gelesen. Mir war das immer egal, denn Hauptsache ist für mich das ein Song rockt!

    Ein schlauer Gitarrist hat mal gesagt: "Irgendwann ist jedes Riff einmal gespielt!". Gerade im Bereich Rock/Metal mit ihrer Vielzehl an Bands, die noch handgemachte Mucke spielen und die meisten Songs und Melodien selbst komponieren und texten, trifft das sicherlich zu.

    Gruß

    J.B.

  7. #6
    Benutzerbild von D-Joy

    Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    242
    Ich weiß, ich bin hier nicht im richtigen Forum, aber wo ihr es gerade von "Big in Japan" hattet. Ich kann mich an eine Rock-Version dieses Songs erinnern, der früher in meiner Stamm-Disco immer lief. Hörte sich vom Stil her wie die typischen 80er-Rock-Songs auf à la Alice Cooper oder Europe.

    Kennt das jemand?

    (Und sorry nochmal wegen Off Topic...)

  8. #7
    Benutzerbild von Topas12

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    430
    mal eine etwas dümmliche Frage wer ist denn Guano Apes und wer ist Accept Nie gehört....

    Topas12

  9. #8
    Benutzerbild von Dr.Music

    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    441
    Ich verstehe die Aufregung auch nicht, samplen, covern oder Passagen aus anderen Kompositionen übernehmen ist doch schon seit Jahren nichts Ungewöhnliches. Ich würde das nicht als "klauen" bezeichnen. Und ob man die Musik der Guano Apes mag oder nicht ist letztendlich Geschmacksache. Ich finde, sie haben schon einiges bewegt und soo schlecht find ich sie nicht. Obwohl es auch nicht so meine Richtung ist. Das ist Accept aber auch nicht, die fand ich mit ihrem geradlinigen, bombastischen Hardrock auch eher langweilig. Doch wie schon gesagt, das ist alles Geschmacksache und ich verurteile das keineswegs.
    Es gibt inzwischen gerade im Bereich Rock soviele verschiedene Kompositionen - da wiederholt sich zwangsläufig einiges im Laufe der Zeit. Irgendwann sind, wie J.B. richtig anmerkt, alle Riffs schonmal gespielt - man wird immer wieder bekannte Passagen entdecken, ohne dass sie deshalb "geklaut" sind.

  10. #9
    Benutzerbild von Topas12

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    430
    also, wenn ich das richtig verstehe, muß man die nicht kennen und hat auch nichts verpaßt

    Topas12

  11. #10
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Ach so, das war ernst gemeint Also ACCEPT sollte man schon kennen. War schließlich in den 80ern nach den Scorpions die erfolgreichste Hardrockband aus deutschen Landen. Vor allem international, in den Staaten und in Japan. Bekannteste Songs sind: "Fast as a Shark" (das mit dem Heidi-Heidoh-Intro), "Balls to the Wall", "Metal Heart", Restless and wild" oder "Princess of the Dawn". Der damalige Sänger Udo Dirkschneider ist immer noch mit seiner eigenen Band U.D.O. aktiv. www.udo-online.de

    Die Guano Apes sind eine Boarder-Rock-Combo. Für mich, andere werden mich dafür vermutlich steinigen, belangloses Geschrubbe bei dem es vermutlich wichtiger ist wer am höchsten auf der Bühne hüpfen kann und nicht wer der beste Musiker ist Hits: "Lords of the Boards", "Open your Eyes", "Big in Japan", "Kum ba Ya" oder "Dödel up" (was will man zu so einem Songtitel noch sagen ) www.guanoapes.org

    Dachte wirklich, daß beide Bands irgendwie "Allgemeingut" sind.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues von Udo Dirkschneider (Accept, U.D.O.)
    Von Karat im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 16:23