Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 82

Hard'n'heavy Fans der 80er gesucht!

Erstellt von J.B., 15.11.2001, 16:10 Uhr · 81 Antworten · 11.641 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    Hallo...

    Was'n mit Saxon? Die sind um die Zeit auch ordentlich abgegangen!

    Iron Maiden - ja klar - wobei ich aber finde, daß Iron Maiden sich kontinuierlich weiter entwickelt haben - zum positiven. Ich gehöre sogar zu den ganz wenigen, die die beiden Alben mit Blaze Bayley gut fanden.

    Im Gegensatz zu Helloween. Ich zähle mich zwar selber zu den Hardcore Helloween-Fans (hab alle Alben - sogar die neuen) aber die neuen Alben find ich schlicht und ergreifend - naja... Der Bruch kam aber meiner Meinung nach schon bei Pink Bubbles go Ape an. Das einzig gute, was dann noch kam, war das Master of the Rings Album...

    Nicht ganz die Sparte, aber trotzdem genial - und vor allem die, die den Weg für die ganze Szene geebnet haben:

    Rainbow
    DIO
    Alice Cooper

    Hmm - es ist meiner Meinung nach schwierig, eine Grenze zwischen Rock, Heavy Metal, und (dem für die 80er typischen) Mainstream-Rock zu finden, da viele Gruppen zu der Zeit gegründet wurden und die, die schon da waren viel experimentiert haben.

    Fakt ist meiner Meinung nach, daß sich leider viel zu wenige Gruppen über die Jahre halten konnten bzw. ihrem Stil treu geblieben sind. Leider sind auch viele Zersplittert und auseinander gegangen, weil sie mit Starallüren angefangen haben...

    Hmm - das bringt mich auf die Idee für nen neuen Thread...

    Ice

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von guitarrock

    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    15
    Hi Rickyrocket, was machst Dun denn nebenher,dass du so viel shredden kannst?
    Wo kommst Du her?
    Hab mir neulich Patrick Rondat "Amphibia" gekauft und die find ich ziemlich geil.
    Dazu hat mir das Christkind 5 Scheiben von Axel Rudi Pell gebracht,echt coole Mucke.
    Wer ist für dich der "Head Shred"?

  4. #33
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Jaja das Thema Lillian Axe! Ich versteh es auch nicht. Die haben für mich 3 absolute Hammeralben rausgebracht, wobei ich die zweite (ich glaub "Love + War")eindeutig favorisiere. Ihre vierte war mir zu sehr auf einen neuen,damals vorherschenden Trend ausgerichtet.

    Saxon waren und sind immer noch nicht von schlechten Eltern . Ich sag nur "Dogs Of War"!

    Grenzen zwischen den Genres zu ziehen ist im harten Bereich in den letzten Jahren so gut wie unmöglich geworden. Alle Arten werden vermischt und es entstehen immer neue, aber das ist schon ganz OK so. Ich für meinen teil brauch einen Sänger den ich verstehen kann, einen guten Gitarristen und Melodien, daher hör ich weder Black noch Death Metal.

    Was mir in den letzten Jahren mehr und mehr gefällt, ist Melodic Rock von Gruppen wie Axe, Ten, Steelhouse Lane, usw.. Darauf gekommen bin ich, weil ich mir die absolut geniale Sampler-Serie von MTM-Music zugelegt hab. Super Musik für wenig Geld!

    Ach ja, von Axel hab ich bis auf seine letzte Scheibe, alle und auch wenn sie immer nach dem selben Strickmuster sind, so liebe ich sie alle !

    Gruß

    J.B.

  5. #34
    Benutzerbild von icebomb_de

    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    373
    Hallo J.B.

    Ja, stimmt genau. Wenn man sich mal die "New-Metal" Formationen ansieht merkt man schnell, wieviele Stiles da gemischt werden.

    Da kommen in einem Stück Rap einlagen, es wird gescratcht und im nächsten Moment hämmern einem die harten Gitarren-Riffs um die Ohren wobei ein Sänger schreiend versucht eine Melodie zu halten, die die Musiker nicht zu kennen scheinen.

    Melodic Rock ist inzwischen auch meine bevorzugte Richtung Dabei kann man wenigstens mal abschalten Man(n) wird halt alt und irgendwann machen die Halsmuskeln das Headbangen nicht mehr mit

    Gruppen wie Crematory, wo der Sänger erst ne Flasche Whiskey saufen muß oder einige Trash-Metal-Formationen deren Sänger vorher immer erst einen Tritt in die Weichteile brauchen, um überhaupt auf ihre Stimmlage zu kommen, waren mir irgendwie schon immer suspekt...


    Gruß
    Ice

  6. #35
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Hi,

    mal ne ganz andere Frage:

    Weiss eigendlich jemand, was aus GORKY PARK geworden ist Habe zwei super Alben rausgebracht, und wech waren se wieder

  7. #36
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    @ Ice

    LOOOOL

    Ja das hast Du wirklich recht!

    Noch kurz zu Iron Maiden. Ich denke sie haben mit ihrem letzten Album "Brave New World" endgültig den Beweis angetreten, dass man auch in der heutigen Zeit ein Album rausbringen kann, dass vom ersten bis zum letzten Track einsame Spitze ist und sich dennoch nicht den Trends die heute in dem Genre vorherrschen unterwirft. Für mich ist es eines ihrer besten Werke. Eigentlich der ultimative Nachfolger von "Seventh Son Of A Seventh Son".

    Weitere Beispiele sind für mich Edguy, Hammerfall, Kingdom Come, PC 69, Saxon, Blind Guardian, Savatage und Gamma Ray. Das ist Metal so wie er sein sollte in der Gegenwart!

    Gruß & Never Surrender

    J.B.

  8. #37
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    @ Sonny

    Ich hab leider keine Ahnung was aus denen geworden ist! Mir ist ihr Video zu Bang Bang bestens in Erinnerung. Leider sind viele ruppen aus den 80ern in den 90ern untergetaucht . House Of Lords, Leatherwolf, Letter X, Lillian Axe sind nur ein paar davon.

    Andere wiederum melden sich jetzt im Zuge der losgetretenen Reunion-Welle wieder zurück. Viele davon allerdings mit mäßigem Erfolg, da die neuen Alben einfach zum Davonlaufen sind. Bestes Beispeil ist sicherlich Crimson Glory! Man was hab ich mich auf das Album gefreut und wie groß war meine Enttäuschung,als ich es dann hörte.

    Aus Rußland kannte ich übrigens nur noch eine weitere Gruppe neben Gorky Park, nämlich Kruiz. Dafür haben mir die beiden Alben von Kreyson aus der CSSR unheimlich gut gefallen.

    Gruß

    J.B.

  9. #38
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    @J.B.

    schade, daß Du nichts weisst über GORKY PARK (mann toller deutsch )

    Die beiden anderen Gruppen kenn ich nicht, aber da kann man ja Abhilfe schaffen

    Trotzdem danke,

    Sonny

  10. #39
    Benutzerbild von rickyrocket

    Registriert seit
    27.12.2002
    Beiträge
    5
    @guitarrock

    Ich hab meinen Büro-Job vor 1 1/2 Jahren an den Nagel gehängt und lebe derzeit nur vom Aktienhandel. Davon wird man zwar nicht reich, aber es reicht zum leben

    Mein Head-Shred #1 ist Yngwie Malmsteen, nach fast 30 Jahren ist er sich immer noch treu, einer der wenigen der geblieben ist und sich nichtmal die Haare schneiden hat lassen Ein Vollblutmusiker der sich noch nie an Trends angepasst hat. Vor 3 jahren war ich bei einem Konzert und es war einfach unglaublich Yngwie live zu sehen. Dauerte zwar fast 2 Stunden bis er auf die Bühne kam aber war der Hammer. Ausserdem bin ich derzeit selber auf dem sweep Arpeggio-Trip

    #2 ist Jason Becker, weil er sowohl technisch der beste war (bevor er erkrankte) als auch kompositorisch ein Genie ist. Hör dir beispielweise "End of the Beginning" von seinem letzten Soloalbum an.
    oder zieht euch mal das "Serrana" Video bei kaz@@ oder "When you wish upon a Star"
    Wenn er nicht schon so früh erkrankt wäre, würde er die Szene absolut dominieren imho.

    Paul Gilbert, Vinnie Moore, McAlpine, Andy Timmons ex DangerDanger oder Akira Tagasaki von Loundness sind auch nicht zu verachten.

    Von Vinnie Moore hab ich übrigens seinen original modifizierten Laney 50Watt Head abgekauft, er hat ihn vorne signiert. Werde ich demnächst verkaufen, wenn jemand Interesse hat, könnt ihr mir ja ein e-mail schicken.
    Ich möchte mir demnächst den Yngwie Malmsteen Blackstar head von Rhino-amps kaufen.
    ---

    Gorky Park waren auch irgendwie geil, der blonde Gitarrist hatte einiges drauf.

    shred-tabs:
    http://perso.wanadoo.fr/shredpit/

    www.melodicrock.de

  11. #40
    Benutzerbild von guitarrock

    Registriert seit
    11.06.2002
    Beiträge
    15
    @rickyrocket,
    Mann Dein Leben würde ich auch gerne führen. Den ganzen Tag nur shredden.Spielst du denn in einer Band?

    Mein Headshred ist auch Yngwie,weil er einfach derb coole Stücke geschrieben hat,die auch ziemlich melodisch sind. Ich mags nicht so,wenn der Gesang unmelodisch ist+die Gitarren nur sinnlos reinrotzen.

    Jason Becker und Marty Friedman finde ich auch supercool,vor allem,wenn sie zusammen "The Ninja" spielen.

    .....Fortsetzung folgt.....

Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Listen zum Thema Heavy Metal/Hard Rock in den 80ern
    Von SportGoofy im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 17:35
  2. Kleine Hard'n Heavy Frage - Axxis
    Von SportGoofy im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 11:43
  3. Hard'n heavy Sampler(tele5)
    Von gandalf im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 15:12
  4. 80er Heavy
    Von TZ007 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2002, 02:12
  5. Für die Heavy Fans unter euch ...
    Von Hunter im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2002, 01:45