Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

Erstellt von Veja, 14.02.2009, 23:28 Uhr · 29 Antworten · 7.844 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Ich habe im Hard n Heavy-Bereich häufig das Problem, daß mir die Bands entweder zu schnell oder zu lasch sind. Reinrassige Heavy Metal-Sachen sind mir häufig einfach ne Ecke zu schnell, ich mag da etwas gemässigteres Tempo meistens lieber. Viele Hard Rock-Bands sind mir dagegen aber wieder viel zu lasch. Mit Sachen wie Journey, Styx oder Foreigner kann ich einfach nicht so viel anfangen (sicher, sie haben tolle Musik gemacht, aber wenn ich in einer Phase bin, in der ich gerne Härteres höre, sind sie mir zu lasch).

    Die Bands, die ich gerne mag sind Axel Rudi Pell, besonders so ab 2000 wo es mehr in Richtung Hard Rock ging, alte Scorpions (so etwa bis "Crazy world", die neueren Sachen sind zwar wieder härter, aber ein bisschen zu sehr auf modern gemacht), neuere Jaded Heart und Balance of Power, die langsameren Sachen von Accept und U.D.O., die älteren Palace-Alben und natürlich auch AC/DC. Ganz großartig finde ich noch Crimson Glory, da ist das Tempo auch eher gemässigt. An neueren Bands finde ich Lordi und Airborne noch ganz nett und das war es dann auch schon ziemlich. Das ganze sollte halt auch halbwegs modern (d.h. mindestens 80er-Jahre-Level, denn die ganzen 70er Jahre-Sachen klingen doch ziemlich angestaubt). Ich würde gerne weitere Sachen in dem Härtespektrum für mich entdecken, habt ihr da vielleicht noch ein paar Tips für mich? Über weitere Anregungen würde ich mich sehr freuen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Also ich finde in der Sparte, die leider in den Medien gerne etwas untergebuttert wird, gibt's einiges was sich durchaus lohnt.

    Aus den 80ern fällt mir da am ehesten Victory ein, die vor allem bei den Sachen mit Fernando Garcia sehr genial auf der Grenze von Hard Rock zu Heavy Metal musiziert haben.

    Die Schweizer Shakra sind eine Band die das abenfalls recht gut verstehen wie ich finde, vor allem auf ihrem Power Ride Album konnten die imho überzeugen.

    Und ansonsten empfehle ich bei interesse auch mal folgenden Thread in einem anderen Forum http://www.rockhard.de/forum/viewtopic.php?t=33271 , dort habe ich vor längerer Zeit mal einige Alben "reviewed". Da wirst du so Sachen wie Breaker, Fifth Angel, Shok Paris u.ä. finden was eigentlich gut passen dürfte. Dinger wie Mr. Big, Extreme, Tesla und Konsorten wirst du ja vermutlich eh kennen. Aus deutschen Landen fand ich die frühen Pink Cream 69 und Vamp ziemlich gut - wobei die halt bei den Songstrukturen ziemlich "rockig" waren, aber etwas heavier vom Sound.

    Ach ja, alte Pretty Maids (vor allem die "Future World") könnten auch gefallen denk ich. Bands in dem Bereich gibt's viele zu entdecken.

  4. #3
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Vielen Dank für Deine Tips, Stormrider. Da sind einige sehr interessante Sachen bei. Victory kannte ich bisher nur vom Namen, aber das wird sich jetzt wohl ändern. Ich hab mich ein bisschen schlau gemacht und werde mir wohl entweder "Culture killed the native" oder "Temples of gold" holen, das sollen wohl die beiden besten Alben sein.

    Shakra klingt auch ganz gut. Ebenfalls aus der Schweiz sind ja auch Crystal Ball, die ich jetzt neu für mich entdeckt habe. Von denen habe ich mir das tolle Album "Timewalker" geholt, das genau in meine gesuchte Richtung geht. Ansonsten, Tesla kenne ich, habe ich nur vergessen aufzuzählen. Von Extreme kenne ich nur "More than words" und dachte, daß die eher in die Bon Jovi-Richtung, also zu soft, gehen. Von Mr. Big hatte ich mal ein Album namens "Hey man", und das hat mir leider nicht sonderlich gefallen. Die Pretty Maids kannte ich auch schon.

    Deine Liste im RockHard-Forum finde ich auch sehr interessant, sind schöne Alben bei. Nur eins habe ich vermisst, nämlich das Album, das für mich das Beste ist, das bisher in der Schnittmenge aus Hard Rock und Heavy Metal erschienen ist. "Taking the world by storm" von Demon. Jeder Song ein Knaller, grösstenteils im Midtempo gehalten, und am Schluss die wohl schönste Ballade aller Zeiten in Form von "Time has come". Für mich ist das mit Sicherheit eins von 3 Alben für die einsame Insel. Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Antwort, insbesondere mit Victory werde ich mich noch mehr auseinandersetzen.

  5. #4
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Zitat Zitat von Veja Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deine Tips, Stormrider. Da sind einige sehr interessante Sachen bei. Victory kannte ich bisher nur vom Namen, aber das wird sich jetzt wohl ändern. Ich hab mich ein bisschen schlau gemacht und werde mir wohl entweder "Culture killed the native" oder "Temples of gold" holen, das sollen wohl die beiden besten Alben sein.

    Shakra klingt auch ganz gut. Ebenfalls aus der Schweiz sind ja auch Crystal Ball, die ich jetzt neu für mich entdeckt habe. Von denen habe ich mir das tolle Album "Timewalker" geholt, das genau in meine gesuchte Richtung geht. Ansonsten, Tesla kenne ich, habe ich nur vergessen aufzuzählen. Von Extreme kenne ich nur "More than words" und dachte, daß die eher in die Bon Jovi-Richtung, also zu soft, gehen. Von Mr. Big hatte ich mal ein Album namens "Hey man", und das hat mir leider nicht sonderlich gefallen. Die Pretty Maids kannte ich auch schon.

    Deine Liste im RockHard-Forum finde ich auch sehr interessant, sind schöne Alben bei. Nur eins habe ich vermisst, nämlich das Album, das für mich das Beste ist, das bisher in der Schnittmenge aus Hard Rock und Heavy Metal erschienen ist. "Taking the world by storm" von Demon. Jeder Song ein Knaller, grösstenteils im Midtempo gehalten, und am Schluss die wohl schönste Ballade aller Zeiten in Form von "Time has come". Für mich ist das mit Sicherheit eins von 3 Alben für die einsame Insel. Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Antwort, insbesondere mit Victory werde ich mich noch mehr auseinandersetzen.


    Nun, für mich gibt's in dieser Kategorie 2 Gruppen von Bands:

    1. Bands deren Songstrukturen man anhört dass sie eigentlich aus der Heavy Metal Ecke kommen, deren Sound aber relativ weichgezeichnet ist und die sich dadurch mehr dem Hard Rock nähern. Gute Beispiele dafür sind imho eben Victory (deren erste beiden Alben recht hart ausgefallen sind damals) oder eben Pretty Maids (deren Debüt ebenfalls eher metal-lastig ausgefallen ist und die auch später immer mal wieder sehr heavy musizierten "Spooked")

    2. Bands die von ihren Melodien und Songstrukturen eher Hard Rockig klingen, die aber gehörig Dampf (heavieness) versprühen, und deshalb teilweise die (Härte)grenzen zum Metal überspringen. Musterbeispiele für mich die oben bereits erwähnten Pink Cream 69, Vamp oder eben auch Shakra bzw. Airbourne.

    Beide möglichen Fällen haben jedenfalls einige wirklich beeindruckende Bands hervorgebracht, von dene leider einige nie den grossen Erfolg hatten, den sie imho hätten erreichen müssen.

    Und jetzt zu deinen "Einwürfen".

    Demon - naja da gefallen mir persönlich einfach die ersten beiden Scheiben besser als das was danach kam, und da ich von jeder Band nur ein Album genommen habe, fiel "Taking The World By Storm" halt raus.

    Extreme - "More Than Words" ist schon eine stilistische Ausnahme, die Band musiziert normalerweise um einiges härter. "Pornografitti" und "Three Sides To Every Story" solltest du jedenfalls mal eine Chance geben, sofern du auch mit einem Stilmix aus Rock und Funk zurecht kommst.

    Mr. Big - Solltest du nicht an "Hey Man" messen. Die ersten beiden Alben der Band sind mindestens eine Klasse besser.

    Shakra - Teste "Power Ride" an, die gehört mit zum Besten was es in den letzten 10 - 15 Jahren in dem Bereich gab.

    Tesla - Eine meiner Lieblingsbands, und für mich die vielleicht beste Hard Rock Band der 80er, seit ich damals "Mechanical Resonance" zum ersten Mal gehört habe.

    Was dir eventuell auch noch gefallen könnte sind einige Skandinavische Bands der 80er, so Sachen wie TNT, Skagarack, 220 Volt, Fate und Konsorten, die es imho auch gut verstanden haben Hard Rock zu spielen der was die Heavyness angeht oftmals die Grenze zum Metal überschritten hat.

    Oder auch die Amerikaner von Lion - ebenfalls zu empfehlen.
    Oder auch die Persian Risk Scheibe "Rise Up" - auch ziemlich gut.
    Vielleicht könnte dir auch die erste Spread Eagle gefallen.

    Naja ok, wenn man drüber nachdenkt fallen einem da bestimmte noch einige Namen ein, es gibt in dem Bereich schon ein paar Perlen.

  6. #5
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Nochmals vielen Dank für Deine Tips. Ich habe mir jetzt mal die Alben "Temples of Gold" von Victory und "Future world" von den Pretty Maids bestellt. In beide habe ich reingehört und es ist genau das, was ich gesucht habe.Auf beiden Alben sind zwar auch so 1-2 sehr schnelle Songs drauf, aber der überwiegende Teil ist dann doch erdiger und ordentlich krachender Hard Rock wie ich ihn gern mag.

    Bei Extreme habe ich auch mal reingehört, aber so ganz mein Fall ist es nicht, vielleicht sind es die dezenten Funk-Elemente, die mich etwas stören. Und in die älteren Mr. Big-Alben werde ich dann auch noch mal reinhören. Aus der Ecke gefallen mir Firehouse noch ganz gut. Härtemässig könnten die zwar gerne noch ne Schippe drauf legen, aber dennoch recht schön anzuhören, besonders das Album "Hold your fire". Nach dem Album ging es für sie aber leider in allzu seichte Soft-Gefilde.

    Die älteren Demon-Scheiben mag ich übrigens auch ganz gerne, die passen eigentlich auch ziemlich gut auf meine Beschreibung, finde ich. Die Band wird zwar auch zur NWOBHM gezählt, aber eigentlich machen sie nach meinem Empfinden eher ordentlichen Hard Rock. Mein Lieblingsalbum bleibt aber die "Taking the world by storm", hauptsächlich wegen der Überballade "Time has come".

    Von Shakra und Tesla werden demnächst sicher auch Alben in meine Sammlung gelangen, aber zur Zeit reicht das Geld leider nur für die beiden o.g. Alben von Victory und den Pretty Maids. Bei TNT, Fate & Co werde ich dann auch noch reinhören, aber erst, wenn ich wieder "flüssig" bin. Für Deine Hilfe danke ich Dir jedenfalls sehr, 2 sehr gute Scheiben gelangen so schon mal in meine Sammlung.

  7. #6
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Ich werfe jetzt einfach noch ein paar Namen in den Raum:

    Bullet

    Crystal Ball
    www.myspace.com/crystalballsupport

    Etwas härter
    Def Symphony
    www.myspace.com/deafsymphonyband

    Australier halt
    Fallen Silver
    www.fallensilver.com.au

    Tyran' Pace

    Granaten Liveband: Jaded Sun
    www.myspace.com/jadedsun

    Und Special Tip:
    M.ill.ion
    www.myspace.com/millionized


    Kann auf Wunsch gerne fortgeführt werden. Mich hat der Threadtitel zuerst etwas abgeschreckt. Bei "wirklich hart" dachte ich an Thrash, Black, Death und Grindcore.

  8. #7
    Benutzerbild von Vinz Clortho

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    7

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Anscheinend hat hier niemand mehr QUEENSRYCHE auf dem Schirm. Musste mir die Tage doch glatt noch mal "Gonna Get Close To you" von ihrem '86er Album Rage For Order reinziehen. Sehr gut - steht dem Original von Dalbello in nichts nach. Das Nachfolgealbum Operation Mindcrime könnte man dagegen fast schon als Konzeptalbum mit Hörspielcharakter werten. Hat mich ungemein beeindruckt damals ...

  9. #8
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Du wirst auf diesem Planeten kaum einen größeren Queensryche-Fan als mich finden. Die sind viel, aber sicherlich nicht hart.

  10. #9
    Benutzerbild von Vinz Clortho

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    7

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Du wirst auf diesem Planeten kaum einen größeren Queensryche-Fan als mich finden. Die sind viel, aber sicherlich nicht hart.
    Mich würde ja nach wie vor interessieren, wo da genau die Grenze zu ziehen ist - mit anderen Worten: wo hört Hard Rock auf und wo fängt Metal an? Vielleicht könnte mir darauf mal jemand 'ne allgemeingültige Antwort geben?

    Aber stimmt schon: im Vergleich zu beispielsweise MASTODON sind QUEENSRYCHE vergleichweise schmusig unterwegs ...

  11. #10
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Hard Rock-Bands, die auch wirklich hart sind

    Die neue Shakra - Everest ist wieder mal ein Knaller vor dem Herrn. Solltet ihr unbedingt reinhören.

    Die neue Sunstorm ist auch gut, kommt aber an die Shakra nicht ran. Und hart ist sie auch nicht

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die schönsten Hard Rock & Metal-balladen - Eure Lieblingssongs
    Von Veja im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 21:11
  2. Sind Tokio Hotel wirklich so sch****?
    Von Lutz im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 01:10
  3. In the hard rock café
    Von chachacha im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2004, 17:24
  4. Ein eigenes Unterforum Hard Rock/Melodic/AOR/Metal?
    Von obsession im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 18:54
  5. Hard Rock Festival in Moskau
    Von Paramedic28 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2002, 13:44