Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Judas Priest LIVE 2005!!!

Erstellt von Engel_07, 03.03.2005, 11:46 Uhr · 9 Antworten · 1.374 Aufrufe

  1. #1
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    Judas Priest in (angeblich) Original-Besetzung live:

    10.03.05 Essen Grugahalle
    11.03.05 Offenbach Stadthalle (wohl schon ausverkauft!)
    13.03.05 München Lilienthalhalle
    14.03.05 Böblingen Sporthalle
    04.04.05 Zwickau Stadthalle
    08.04.05 Wien Bank Austria Halle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Scott Travis wird schon noch an den Drums sitzen. Und das ist auch gut so. Painkiller wäre sonst nicht spielbar. Und Halford ist ja schon lange wieder dabei für die Pflunze Owens.

  4. #3
    Benutzerbild von yiasou

    Registriert seit
    15.10.2002
    Beiträge
    107
    Engel_07 postete
    Judas Priest in (angeblich) Original-Besetzung live:
    Naja, die "Painkiller"-Besetzung ist es halt. Echt original ("Rocka rolla") wär ein Problem, da müssten sie Travis rauswerfen und John Hinch ausgraben. Und Rob ist ja auch nicht der Ur-Sänger, da war vorher noch dieser Alan Atkins.

    Aber wie auch immer, das neue Album "Angel of retribution" ist ein echter Knaller geworden. Endlich haben sie die richtige Mischung aus Tradition und Moderne gefunden (mit Hauptaugenmerk auf Tradition, zum Glück, aber mit modern-fettem Sound), Halford hat das Singen auch nicht verlernt, auch wenn er die hohen Schreie nicht mehr ganz so oft einsetzt. Jedenfalls ist kein echter Ausfall unter den Songs und mit "Loch ness" zum Schluss eine ganz besondere dreizehnminütige Überraschung...

    Mit einem Wort: Ein unerwarteter Pflichtkauf. Hab sie nach "Dummolition" schon ganz abgeschrieben gehabt. @rene: Und zwar NICHT WEGEN, sondern TROTZ Tim Owens, den ich für einen verdammt guten Metal-Sänger halte.

    Wie auch immer: In Wien bin ich sicher dabei!

  5. #4
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Ich kann den Owens halt überhaupt net haben. Gut, daß er jetzt bei Iced Earth ist, die konnte ich wegen ihres tumben Patriotismus auch noch nie ab. Ich finde den "Ripper" besonders live als eine der größten Schlaftabletten überhaupt und alles andere als einen Metalsänger. Zudem muß seiner Stimme stets technisch ziemlich nachgeholfen werden. Aber gut ich kenne genug Leute die ihn toll finden, da habe ich auch kein Problem damit.

  6. #5
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Hat jemand schon mal in die neue Scheibe reingehört ?

    Angel Of Retribution
    1.Judas Rising
    2.Deal With The Devil
    3.Revolution
    4.Worth Fighting For
    5.Demonizer
    6.Wheels Of Fire
    7.Angel
    8.Hellrider
    9.Eulogy
    10.Lochness



    Die Hörproben hören sich nicht übel an ... und auf der offiziellen HP ist alles kostenpflichtig

    Hat jemand eine Review für mich?

  7. #6
    Engel_07
    Benutzerbild von Engel_07
    @SonnyB.
    Ich habe eine in der aktuellen VISIONS (Nr. 144) gefunden (Vorsicht: kein reines Metal-Magazin, aber dadurch vielleicht besonders interessant, da Dinos wie J.P. nicht immer so gut davon kommen, wie in diesem Fall! Hier gibt es 8 von 12 möglichen Punkten [12 Punkte gibt es in der Visions nur sehr selten!])

    "Die Metal-Urväter sind nach 15 Jahren mit Nietenpapst Rob Halford im Original-Line-Up zurück. Herausgekommen ist dasselbe wie bei Iron Maidens Comeback.
    Das Gute am Heavy Metal ist, dass man vor Überraschungen weitgehend gefeit ist. Das konservativste Musikgenre nach Country & Western zelebriert im vierten Jahrzehnt seines Bestehens immer noch dieselben Rituale. Judas Priest bilden keine Ausnahme. Ihr erstes gemeinsames Album in Originalbesetzung seit "Painkiller" (1990) ist eigentlich eine Best-Of-Platte: Doublebass-Attacken ("Demonizer"), Twin-Gitarren-Soli ("Hellrider"), Halfords immer noch bemerkenswertes Gespür für Melodien ("Worth Fighting For", "Angel") und Schreigesang ("Judas Rising"), dazu Songs, die "Deal With The Devil", "Revolution" oder noch simpler "Loch Ness" (sic!) heißen und zwölf Minuten lang sind. Das ist keine Mogelpackung, sondern real. Ob es auch gut ist, mag man nach vielen Genre-Klassikern, die Halford, Tipton und Downing geschrieben haben, sehr schwer beurteilen. Belassen wir es beim Zitat meines Bruders, Jahrgang 1981: "Das klingt ja wie früher."
    (von Jörg Staude)

  8. #7
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    @Engel

    Danke ... "klingt wie früher" ist doch schon mal was. Ich mag die alten Sachen sehr.

    Reviews hatte ich auch gefunden aber mich hat ausserdem auch nochmal die Meinung der User hier interessiert

    yiasou hatte seine Meinung ja schon abgegeben.

  9. #8
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Okay, dann mal ich. Ich finde das Album durchaus gelungen. Allerdings wird man sich halt, ähnlich wie Queensryche, an dem Überalbum schlechthin messen lassen müssen. Und an Painkiller reicht es halt um Welten nicht heran. Besser wie Judas Priest mit Owens allemal, besser als alle Halford-Soloversuche auch, aber leider auch nicht viel mehr. Obwohl deutlich weniger elektrisch ausgefallen, würde ich es qualitativ vielleicht auf eine Höhe mit Ram it down setzen. Gut, aber eben nicht sehr gut. Hier kannst Du in 5 Songs ganz gut reinhören, wenn Du noch nichts kennst: http://www.melodicrock.com/minibytes.html Mußt etwas nach unten scrollen.

  10. #9
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    @Rene

    Dank dir

    Diese Hörproben waren schon mal nicht übel. Mit den paar Sekunden von amazon war nämlich gar nichts anzufangen.

    Hm ... ich denke, da ich heute erst um 12 im Laden sein muss, mach ich noch mal einen Abstecher in den Plattenladen

  11. #10
    Benutzerbild von Sabre Wulf

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    1
    Ich hab das Konzert in Offenbach live gesehn, es war Megageil

Ähnliche Themen

  1. Judas Priest - Breaking the law
    Von Heiko im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 16:32
  2. LIVE 8 (Live Aid II) am 2.Juli 2005
    Von bamalama im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 510
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 19:39
  3. Judas Priest - Living After Midnight
    Von brandbrief im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 22:48
  4. Toy Dolls LIVE 2005!!!
    Von Engel_07 im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 21:11
  5. Neu in 2005
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 20:58