Umfrageergebnis anzeigen: Altersdurchschnitt im Forum

Teilnehmer
166. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • vor 1945

    0 0%
  • 45-49

    3 1,81%
  • 50-54

    1 0,60%
  • 55-59

    2 1,20%
  • 60-64

    16 9,64%
  • 65-69

    61 36,75%
  • 70-74

    43 25,90%
  • 75-79

    23 13,86%
  • 80-84

    12 7,23%
  • nach 1984

    5 3,01%
Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 293

Altersdurchschnitt im Forum

Erstellt von risskin, 09.07.2003, 21:37 Uhr · 292 Antworten · 40.443 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von freddieflopp

    Registriert seit
    11.09.2002
    Beiträge
    1.024
    Dann muß ich mich wohl auch mal outen:
    Baujahr 1960 und leidenschaftlicher Musikfreak seit ca. 1971.
    Vor allem stehe ich aber allen Richtungen aufgeschlossen gegenüber und finde, dass in allen Epochen tolle Musik rausgekommen ist. Nur mit dem momentan Aktuellem, dem Superstargedudel kann ich nicht mehr viel abgewinnen. Da ist mir die Abzocke zu offensichtlich und die musikalische Potenz mehr als fragwürdig.
    Die erste Scheibe war was von Jimi Hendrix, der musikalische Auslöser aber
    waren die Beatles.
    Vieles gibt´s ja leider nach wie vor nicht auf CD und deshalb beschäftige ich mich auch viel mit Restauration, bzw. Transfer von Platte auf CD von diesen Scheiben. Was ich auch höchst interessant finde, ist die Suche/Identifizierung nach unbekannten Titeln/Interpreten.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930
    Ich erschien 1969 und habe die Achtziger Musik ab 1982/1983 richtig bewußt war genommen. diese beiden jahre stufe ich auch heute noch als die kreativsten ein.
    da ich ein kind der DDR bin konnte ich mir nie die Platten kaufen, die ich gerne gehabt hätte.
    Man kann sagen was man will, die Achtziger waren cooler, trendiger, kreativer, bunter, innovativer (in der Musik) als alles andere was danach kam.


    ich höre natürlich auch mal Aktuelles (Björk, Ladytron, Wolfsheim,Garbage) aber irgendwie bin auch ich in den Achtzigern stehen geblieben.

    Was meinen Board Namen angeht: wer sich mit der Musik der Achtziger auskennt, weiß was er bedeutet.

  4. #43
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Na das ist ja mal an breites Spektrum!

    Von "Methusalix" freddieflopp (1960)
    bis zu unserem momentanen Forums-"Benjamin" A.J.Simon (1981)

    Bin ja mal gespannt, ob noch ältere oder jüngere sich hier zu Wort melden!


    musicola

  5. #44
    Benutzerbild von Friedl

    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    43
    Also ich bin Bj. 1982 und ich liebe den sound der 80er; meine erste Platte war von Billy Idol und meine erste CD von den Scorpions. Außerdem bin ich auch ein Filmfan der 80er: Die alten action Klassiker (terminator) oder die grandiosen SiFi Filme aber auch die blödel Filme wie z.b. Geld oder Leben.

  6. #45
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930
    Mir ist es ein Rätsel, wenn man 1982 oder 1977 geboren ist, so fasziniert von den Achtzigern zu sein. Ich hatte immer gedacht , die jenigen die die Achtziger faszinieren sind ähnlich alt....

    Bei Billy Idol warst Du 1 oder 2 Jahre alt....

  7. #46
    Benutzerbild von J.R.

    Registriert seit
    29.07.2003
    Beiträge
    79
    new_romantic postete
    Mir ist es ein Rätsel, wenn man 1982 oder 1977 geboren ist, so fasziniert von den Achtzigern zu sein. Ich hatte immer gedacht , die jenigen die die Achtziger faszinieren sind ähnlich alt.....
    Ich dachte auch, dass die Leute in der Regel ihre "musikalische Prägung" von der Musik ihrer Teenagerzeit bekommen (geht zumindest mir so, Baujahr 68).
    Aber ich habe jetzt schon vermehrt Leute in 80er-Jahre-Foren getroffen, die erst in den späten 70ern, frühen 80ern geboren wurden und (trotzdem) voll auf die good old 80s abfahren.

  8. #47
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930
    liegt wahrscheinlich daran, weil die Eighties im Moment "in" sind?

    wahrscheinlich gibt es doch noch einen Unterschied zwischen denen, die die Achtziger erlebt haben und denen, die sie jetzt cool finden und sie nicht erlebt haben.

  9. #48
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660
    new_romantic postete
    liegt wahrscheinlich daran, weil die Eighties im Moment "in" sind?

    wahrscheinlich gibt es doch noch einen Unterschied zwischen denen, die die Achtziger erlebt haben und denen, die sie jetzt cool finden und sie nicht erlebt haben.
    *bei solchen Vorurteilen etwas böse werd*

    Ich bin auch erst 1979 geboren worden und liebe die 80er trotzdem und finde sie nicht irgendwie "cool" oder wie man das auch immer nennen möchte. Und ich höre sie auch nicht erst, seit sie "in" geworden sind... ich habe allerdings auch schon sehr früh angefangen, mich für Musik zu interessieren, die ersten Lieder, die ich bewusst mitbekommen habe, waren die aus der NDW-Zeit (auch wenn mir die ganzen Zusammenhänge der NDW in einem Alter von 3-4 Jahren damals natürlich nicht bewusst waren). Mitte der 80er habe ich dann angefangen, die Musik auf Kassette aufzunehmen und mit den Liedern vom Ende der 80er sind schon recht intensive Erinnerungen (gut, es sind nur Kindheitserinnerungen, aber sie sind mir wichtig) verknüpft. Allerdings kann ich auch noch mit der Musik aus den frühen 90ern etwas anfangen, ebenfalls wegen der Erinnerungen, die damit verbunden sind. Seit 1995 hat sich die Musik für mich aber immer mehr verschlechtert und ich habe auch gar kein Interesse, mir irgendwelches Gedudel von keinen Engeln oder kübelnden Böcken anzuhören... das ist einfach nicht meine musikalische Welt. Daher sind auch spätere Erinnerungen mit den Liedern der 80er verknüpft, da ich eben auch dann eher diese Musik gehört habe oder eben die aktuellen Lieder, die mir gefallen haben, die aber immer weniger wurden.

    Meinetwegen habe ich auch ein "minderwertigeres" Interesse an den 80ern als die, die dieses Jahrzehnt nicht als Kind, sondern als Teenie oder als Erwachsene erlebt haben... aber mit irgend einem Trend von wegen "80er sind in, toll, 80er gibts jetzt auch mit Bumm Bumm-Sound" hat mein Interesse und meine Erinnerungen sicher nichts zu tun... und ich könnte mir gut vorstellen, daß es den anderen Jüngeren ähnlich geht... kann aber auch sein daß ich eine etwas "Sonderbare" bin... *g* Wie dem auch sei

  10. #49
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930
    Veja, Du hast mich überzeugt. Bei mir war es ca. 1987 wo die Musik anders/schlechter wurde...Ebend weniger minimalistisch.

  11. #50
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803
    Weiss jetzt gar nicht mehr, ob ich hier schon mein geburtsjahr reingeschrieben habe, aber ich bin '75 geboren. Somit 'darf' ich mich hoffentlich ein bisschen für die 80er interessieren .
    Also, ich denke schon, das man die 80er, bzw, ihre medialen ergüsse heute, auch als jüngerer mensch durchaus toll finden kann, oder? Ausserdem würde ich mich ein wenig fehl am platz fühlen, wenn ich der einzige hier unter 30 wäre, oder sogar unter 40
    Ich bin in den 80ern aufgewachsen und habe ja auch einiges von den 70ern erlebt, also abba habe/musste ich damals auch hören und die allabendlichen familliären fernsehsitzungen bescherten mir wetten dass, oder auch disco disco mit ila richter, kann mich noch ganz gut dran erinnern.
    Schon sehr früh konnte ich (erst mit meinem vater oder meiner älteren schwester) ins kino gehen und habe dort viele heutige 80er klassiker gesehen (dune, e.t., bambi , das letzte einhorn, der dunkle kristall, usw...) und da mein vater schon '81 - '82 eine spielekonsole und einen videorecorder ins haus schleppte hab ich von daher auch nix verpasst.
    Ich habe meine kindheit in den 80ern verlebt und eigentlich nur das gute davon mitbekommen, wie also z.b. filme und musik, aber auf der strecke blieben natürlich ein wenig politische ereignisse, die ältere semester stärker beeinflusst haben, denn sowas hat mich als kind, bzw, teenager damals relativ wenig interessiert. Ich denke, wenn man als kind oder teenager in den 80ern aufgewachsen ist, dann hat man, wie ich schon sagte, eigentlich aus der zeit nur gutes mitgenommen und davon gabs meiner meinung jede menge.
    Und heute? Nun, ich 'lebe' nicht in den 80ern, aber es gibt halt eine menge filme aus dieser zeit, die ich immer wieder gucken kann. Aber im gegensatz zu filmen, mag ich die heutige musik immer weniger. Es ist ja beileibe nicht alles schlecht, was heute gespielt wird, aber der 80er musik stil gefällt mir einfach am besten.
    Für mich ist das irgendwie so, als ob in den 80ern die musik mit den häufiger werdenden einbezug von elektronisch klängen, die musik quasi 'erwachsen' wurde bzw, ihren zenit erreicht hat. Die musik in den 80ern ist grösstenteils melodiös, gefühlvoll, bisweilen auch fetzig und gut tanzbar, zudem wurde auch noch kräftig in die gitarre gehauen oder leidenschaftlich gesungen, es gab also noch 'alte tugenden' die die musik ausmachte.
    Mit immer weiter verbesserter technik kam die musik dann in den 90ern immer mehr nur aus dem computer und wurde damit irgendwie einfallslos und öde und heute sogar sehr oft grausam (küblböck und ko. oder eintöniges bum bum gedröhne). Eigentlich hätte es meiner meinung nach so ablaufen sollen, das die elektronsiche revolution in der musik die kreativität der künstler beflügelt oder einen grösseren spielraum gibt, aber der schuss ging nach hinten los, denn jeder diletant kann heute musik machen und dementsprechend schlecht hört es sich meist auch an.
    Uiuiui, jetzt bin ich aber ganz schön off-topic gekommen, ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen (zumal hier schon oft über dieses thema diskutiert wurde).

Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SPAM im Forum
    Von Elek.-maxe im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 12:16