Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

Erstellt von Sturzelpurzel, 10.06.2015, 00:00 Uhr · 27 Antworten · 2.682 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Sturzelpurzel

    Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    18

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    .........
    Der Nachteil beim Cassetten-Gedächtnis könnte aber auch sein, dass man sich eine Lied-Abfolge einprägt. Wie angesprochen: ein Lied endet und man hat schon das eine bestimmte nächste Lied im Gehör und verbindet dann zu dem einem Lied immer noch dieses oder alle Lieder der Cassette damit. (Am besten noch mit dem Coveretikett )

    Das könnte wie ich mir immer mal wieder so überlege zu einer Monotonie in der Musikwahrnehmung führen. Aber so wird es bei allem sein. ......
    Ähm, einmal abgesehen von dem Reinigungsthema - welches mit meinem Thread ja nun einmal überhaupt nichts zu tun hat: Monotonie in der Musikwahrnehmung ist auch nicht gemeint. Ganz im Gegenteil ging es mir darum, wie beeindruckend sich uralte Abfolgen ins Unterbewusstsein einprägen können, ohne dass man selbst es wahrnimmt.
    Natürlich entwickelt sich der Geschmack, die Wahrnehmung, das Selbstverständnis sich über Jahre, ja Jahrzehnte weiter (oder eben nur anders), doch darum geht es hier nicht.

    Vielmehr finde ich es persönlich erstaunlich, dass ich nach 20-30 Jahren "Pause" heute noch immer weiß, welches Lied auf einer aktuell gehörten Cassette auf das darauf folgende kommt. Teilweise weiß ich sogar instinktiv, ob der Radiomoderator gegen Ende "reinlabert", die Aufnahme (damals unerwartet) abbricht, oder welchen Übergang ich als DJ zu genau diesem Zeitpunkt bewerkstelligt habe.

    Einzig und allein darum ging es mir. Wer keine (wirklich alte) Kassettensammlung hat, kann das niemals nachvollziehen - oder nachholen...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    @ Ltd.Boomer: oh je, ein Ohrwurm "ich bin ja so verschossen .."

    @ toll, der Song über das Compilation Tape

    @ Sturzelpurzel: nein, ich kann dich schon gut verstehen, was du meinst, mit dem Cassettengedächtnis, schrieb ich ja auch schon. Unterwegs hörte ich letztens einen 80er Song von irgendwoher und als dieser endete, hatte ich ein Lied in der Erinnerung, wie es eben auf so einer Kassette mal war.

    Ich hatte selbst auch viel aufgenommen von Radio auf Kassette. Von demher weiß ich, was du meinst, wenn da noch Ansagen vom Radiomoderator drauf sind und ja auch diese wurden dann damit abgespeichert und werden zum Bestandteil dieser Kassette.

    Vielleicht war man zu der Zeit aufnahmefähiger, akustisch entspannter - weshalb man sich das bis heute so gut merken kann? Ist ja auch bei Serien und TV-Spots und sonstigen Ereignissen der 1980er ja eher auch so.

    Ich habe auch noch zwei, drei Kassetten Aber ich höre sie mir nicht mehr an. Müsste sie auch erst herausgraben. Aber würde ich sie hören, wären Stimmung und einige bestimmte Erinnerungen sofort wieder da

  4. #23
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    Hatte mir damals auf SR1 den Queen-Song "Radio GaGa" aufgenommen, mitten im Lied hörte man da einen Hund zweimal bellen, der war wohl gerade im Studio. Wann immer ich den Song seitdem höre, muss ich daran denken und "warte" irgendwie auf das Bellen!

  5. #24
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    @ Cinderella & LtdBoomer: Bei uns kursierten Mixtapes nicht nur als wild durcheinander und nacheinander aufgenommene Tapes, sondern die DJ's fertigten teilweise von Ihren Abenden Mitschnitte an, die sie dann vervielfältigten und hintenrum verkauften. Leider hattest Du zu 80 % nie irgendwelche Titelangaben und dementsprechend war die Suche danach schwer, so ohne Internet.

    Ich selber habe noch irgendwo Tapes, die ich aber nicht mehr höre. Aber da man sie selber aufgenommen hat, teilweise auch über mehrere Tage und Wochen, bis sie letztendlich voll war, wußte man auch nach Jahren noch was dort hintereinander lief.

  6. #25
    Benutzerbild von LtdBoomer

    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    558

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    Zitat Zitat von Scheul Beitrag anzeigen
    Bei uns kursierten Mixtapes nicht nur als wild durcheinander und nacheinander aufgenommene Tapes, sondern die DJ's fertigten teilweise von Ihren Abenden Mitschnitte an, die sie dann vervielfältigten und hintenrum verkauften.
    Ja genau.
    Das gab es bei uns auch.Hatte Ich ja vollkommen vergessen...
    Wenn Ich mich recht erinnere,kostete eine C60er damals "an der Hintertür" in etwa 10 Deutschmark.
    Allerdings waren auch Mikroansagen,z.B. Kellnerbestellungen zu hören,auch mitten im Lied.
    Also nicht ganz so prickelnde Qualität,von der korrekten Aussteuerung mal zu schweigen.

  7. #26
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    das Lied bzw. der Song in dem Elvis während einer Studio-Aufnahme lacht weil nebendran eine Opernsängerin singt und das auch mit aufgenommen wurde könnte doch so ähnlich sein, wie das kellnern oder das Bellen des Hundes

    War halt noch sowas wie "Handarbeit" Mixtapes selbst zu erstellen

  8. #27
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    Das war eine Live Aufnahme. Elvis musste über seinen eigenen Witz lachen (er änderte den Text ab) und die Sängerin trug dann mit ihrem Geträller dann noch dazu bei.

  9. #28
    Benutzerbild von Hammerdance

    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    8

    AW: Das (scheinbar unauslöschliche) Cassettengedächtnis?

    Zitat Zitat von Sturzelpurzel Beitrag anzeigen

    Was mir dabei immer wieder auffälllt ist, dass ich mich an jede Cassette audiophil fast exakt erinnere
    Du meinst Übergänge, Sprünge in der Platte und das vermeintliche "Ende der Kassette"???? Geht mir genauso. Aber das zeugt ja nur davon, wie oft und mit welcher Hingabe diese Teile in unseren Walkmen rotierten. Habs ganz schlimm mit einer Kassette auf der das Public Enemy Album "Fear of a black planet" drauf ist. Wenn ich die Vinyl bei mir auf dem Plattenteller habe, weiss ich noch genau wo meine Kassette geendet ist, und ich fühle mich immer in der Pflicht, genau an der Stelle daran zu denken...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Erster und alles Gute für das neue Board!!
    Von hoodle im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 22:31
  2. 2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen!
    Von Parallax M5 im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 00:04
  3. Das letzte Einhorn - Dvd
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2002, 22:25
  4. Bladerunner Soundtrack - Das Original !
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2001, 20:35
  5. Herr Rosi sucht das Glück
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2001, 22:30