Seite 8 von 17 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 163

Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

Erstellt von Lutz, 19.11.2013, 09:55 Uhr · 162 Antworten · 18.900 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Einen hab ich noch - ja daaamals (TM) war alles besser!

    Ich zog mir gerade wieder Terminator 2 rein, eine Offenbarung! Ja, er ist von 1991 (aber im Geiste very 80s), und ja er führte bahnbrechende CGI ein. Aber die CGI-Effekte waren daaamals (TM) noch so extrem teuer, neu bzw rar gesät, dass man sich sicher sein konnte, dass ein LKW der gegen die Wand matscht, halt wirklich ein XXL-LKW ist, und keine käsige Computeranimation, die ein pickeliger Nerd mehr oder weniger gut am Rechner zusammengeklickt hat.

    Ich hasse mittlerweile CGI - ich zappte gestern in das Finale von "Get Smart" rein: *Alles* in der Popcorn-Kino Schlussaction kam aus dem Computer: Der Hubschrauber, das Flugzeug, das Feuer, der Rauch - alles - und man sah das. Es wirkte so unglaublich langweilig unspektakulär, weil man weiß, dass am Set die Akteure nur durch ein paar Greenscreens im Studio gescheucht wurden - Star Wars anyone?



    Und das schreibe ich als eigentlich großer Freund von Computeranimationen, aber Hollywood fährt es momentan gegen die Wand, durch inflationäre und schlechte CGI-Nutzung...

    Und ja, es gibt zum Glück auch noch klasse Filme, die ohne die wirklich großartige CGI nicht machbar gewesen wären. Z.B. Planet der Affen:Prevolution

    Aber das Wohlfühl-80s-Feeling ist einfach unersetzlich - wie schrieb ich gerade über Gremlins:

    "Irgendwie haben diese Gremlins eine ganz andere Präsenz als vergleichbare computergenerierte Geschöpfe"

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    2012 ist der Mensch auch digitalisiert - oder warum ist die Figur da so unscharf?

  4. #73
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    2012 ist der mensch auch digitalisiert - oder warum ist die figur da so unscharf?
    3d

  5. #74
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Und ja, es gibt zum Glück auch noch klasse Filme, die ohne die wirklich großartige CGI nicht machbar gewesen wären. Z.B. Planet der Affen:Prevolution


    Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Auffassungen sein können. Ich fand den Film nicht gut und die Effekte erschreckend schlecht.
    Wie so oft bei offensichtlicher CGI.

    Hab mir gestern grad "C22 - Killerinsect" von 1993 angeschaut, zwar nicht grad ein tiefenpsychologisches Studium der Zerrissenheit des modernen Menschen, aber die Effekte in Form von zu groß geratenen Killerzecken sind absolut überzeugend. Alles Modelle natürlich, in Aussehen und Bewegung sehr echt.
    Oder man schaue sich nur mal an wie großartig und lebensecht die Puppen in Gremlins 2 animiert sind. Computeranimierte Charaktere wirken oft hölzern und leblos.
    Ich denke der Siegeszug von CGI hängt weniger damit zusammen dass es besser ist, sondern einfach damit dass es "einfacher" und billiger ist.

  6. #75
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen


    Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Auffassungen sein können. Ich fand den Film nicht gut und die Effekte erschreckend schlecht.
    Wie so oft bei offensichtlicher CGI.

    Hab mir gestern grad "C22 - Killerinsect" von 1993 angeschaut, zwar nicht grad ein tiefenpsychologisches Studium der Zerrissenheit des modernen Menschen, aber die Effekte in Form von zu groß geratenen Killerzecken sind absolut überzeugend. Alles Modelle natürlich, in Aussehen und Bewegung sehr echt.
    Oder man schaue sich nur mal an wie großartig und lebensecht die Puppen in Gremlins 2 animiert sind. Computeranimierte Charaktere wirken oft hölzern und leblos.
    ...was sie bei Planet der Affen:Prevolution nicht waren. IMO nicht zufällig war die CGI für den Oscar nominiert...

    Was ist denn für Dich bei aktuelleren Filmen beindruckende/gelungene CGI?

  7. #76
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Etwas X-Posting

    JA!

    -snip-

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Also ich verstehe nicht so ganz, warum so viele F1-Fans meckern?
    Abt ein Bild sagt mehr als tausend Worte



    :


    -snip-

    Why 2014's F1 Cars Are the Ugliest Yet (...) that they are amongst the ugliest ever to grace the sport.

    Williams were the first to shock the eyes with their FW36 challenger which features a rather bizarre anteater or finger nose. Next came the McLaren MP4-29 with a weird-looking, tripod-effect front wing, then Lotus with its odd tuning-fork design and most recently Ferrari with a squashed nose, vacuum-cleaner-type effect.

    The great designers, such as Ferrari’s Mauro Forghieri, must be wondering what on earth is going on.

    -snap-


    Apropos 1983 - der obige Satz könnte auch "The great designers, such as Brabham’s Gordon Murray, must be wondering what on earth is going on." lauten.

    Dieser Wagen hier kam, sah und siegte in meinem Lieblingsjahr der 80s. Der bärenstarke BMW-Turbo (später um die 1500 (!) PS) düpierte daaamals (TM) die Turbo Pioniere von Renault, die jahrelang zuvor der WM-Krone vergeblich hinterherhechelten....






  8. #77
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Also der HSV war daaamals (TM) definitiv besser Hab eben das Spiel gegen Fürth in der Glotze gesehen - unglaublich schwach der HSV...

  9. #78
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    unglaublich schwach der HSV...
    Steht die Stadionuhr in deiner Glaskugel schon?

  10. #79
    Benutzerbild von Stingray

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    803

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Dazu möchte ich auch nochmal meinen Senf geben:

    *Achtung: langweiliger Wissensquark*
    Einen Nostalgie-Filter im Gehirn haben wir tatsächlich, aber das liegt generell am Verhalten unseres Gehirns.
    Eine Erinnerung wird in unserem Gehirn immer mit einer Emotion gespeichert, und es ist klar, das gerade die Erinnerungen an die Kindheit und Jugend - wo man noch verhältnissmäßig wenig Sorgen hat - öfter mit positiven Emotionen verknüpft sind als heutige.
    Desweiteren neigt unser Denker dazu, Vergangenes besser zu bewerten, als es in Wirklichkeit war, das ist eine Art Schutzfunktion, die uns z.B. auch schlechte Erinnerungen eher vergessen läßt.
    Ausserdem hat unser Gehirn enorme Wahrnehmungsfilter, die auch nötig sind, damit wir an der Fülle der Sinnesreize nicht verrückt werden. Da gibt es z.B. einen Filter, der uns schlechte Nachrichten eher vergessen oder verdrängen läßt, auch eine Schutzfunktion. Desweiteren hat unser Gehirn einen enormen Cache, d.h. sehr viele Dinge, die wir wahrnehemen - z.B. durch unsere Augen - stammen gar nicht aus dem jeweiligen Sinnesorgan, sondern werden vom Gehirn selbständig eingefügt um 'Leistung' zu sparen. Das bedeutet z.B., das die meisten Dinge, die ausserhalb des fokussierten Feldes unseres Auges wahrgenommen werden, gar nicht 'gesehen' werden, sondern aus dem Speicher unseres Gehirns stammen. Das passiert aber natürlich nur an Orten oder Dingen, die wir kennen.
    *langweiliger Wissensquark beendet*

    Gut, das obige erklärt -zumindest teilweise- wissenschaftlich, warum wir gerne in 'alten Zeiten' schwelgen. Aber ganz subjektiv betrachtet war es halt daaamals (TM) wirklich so, das Vadder auch als Klempner oder Maurer einen recht sicheren Job hatte, von dessen Einkommen er ein kleines Häusschen und zwei Kinder + Frau bezahlen und ernähren konnte. Daaamals (TM) wurde der Abtrag des Hauses tatsächlich im Laufe der Jahre durch die schleichende Inflation immer weniger und Urlaub war dann auch nochmal drin.
    Unsere Generation ist überwiegend in einem guten Wohlstand aufgewachsen und muss jetzt erkennen, das es tatsächlich immer schlechter wird.
    Denn heute, in unserer golbalisierten Welt, wissen wir, das unser iPhone nur dadurch bezahlbar ist, weil arme Menschen in armen Ländern dafür in schlimmsten Zuständen arbeiten und bluten müssen. Heute wissen wir, das raffgierige Großkonzerne uns das Geld aus der Tasche ziehen und der Gewinn nicht bei den Angestellten, sondern in Dividenden und Ausschüttungen für die Vorstandsvorsitzenden landen, die skrupelos weiter ausbeuten. Heute wissen wir, das bei Kriegen nicht um Streitigkeiten zweier Länder geht, sondern nur um wirtschaftliche Interessen und Ressourcen und nur deshalb viele Menschen sterben. Und heute haben wir Angst, das wir nach unserer nächsten Entlassung so schnell keine neue Arbeit mehr finden oder das wir im Alter keine Rente mehr bekommen werden, die uns ernährt.
    Unsere Großeltern haben zu Beginn ihres Lebens meist sehr schreckliches erlebt. Der Krieg und die Armut hat viele Wunden gerissen, aber auch zueinander geführt, weil man wusste, das man nur gemeinsam da rauskommt. Und für sie wurde es im Laufe des Lebens immer besser und der Wohlstand wuchs.
    Bei uns ist es leider genau umgekehrt. Wir wuchsen behütet auf und leben jetzt in der Angst, das mit der Kriese in der Ukraine eventuell ein Krieg ausbricht, der direkt vor unserer Haustür stattfindet und wir wissen auch, das die nächste Finanzkriese sicher noch kommen wird.
    Klar, das in solchen Zeiten jeder erst an sich selbt denkt und hofft, das es ihn schon nicht so schlimm erwischen wird. Und es ist auch klar das man sich da oftmals in die Vergangenheit zurücksehnt, in der man sich vom Taschengeld am Kiosk ein Eis und das neue Yps-Heft gekauft hat und dann im herrlichsten Sonnenschein auf der Terasse mit seinen Freunden das neue Gimmick gebastelt hat, während Mutter das Essen kochte und Vater von der Arbeit nach Hause kam und zufrieden den Rasen mähte.

    Aber dennoch finde ich es schön, in der heutigen Zeit zu leben und wie SonnyB schon sagte: Man sollte immer versuchen, das beste aus der Zeit, bzw. Situation zu machen!
    Vielleicht kommt ja nochmal der große Knall und vielleicht sind wir im Alter wirklich alle verarmt, aber wisst ihr was? Das juckt mich nicht! Denn vielleicht lernen wir nur dadurch wieder, näher zusammenzurücken und lernen auch wieder, auch mit wenig gut zurecht zu kommen und merken wieder, das man auch ohne iPhone und Co glücklich sein kann und eigentlich zum leben gar nicht so sehr viel braucht, als ein bisschen Essen, Wärme, ein Dach über dem Kopf und viele, viele Freunde.

  11. #80
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Der Nostalgie Filter - war daaaamals (TM) wirklich alles besser?

    Dabei darf man aber auch nicht vergessen, dass auch wir Kinder und Jugendliche der 80er Anfang des Jahrzehnts durch einen Krieg bedroht waren, und zwar einen, der der letzte gewesen wäre. Ja, wir haben das Gefühl weggetanzt und versucht, es nicht so nah an uns rankommen zu lassen, aber viele von uns hatten im Hinterkopf, dass es am nächsten Tag schon knallen konnte. Ich kann immer noch nicht verstehen, dass es damals tatsächlich Leute in meinem Alter gab, die keine Angst hatten!

    Ansonsten hast du sicher Recht. Abgesehen von dieser Angstperiode Anfang der 80er sind wir wirklich in genau der richtigen Zeit aufgewachsen. Und in der Tat hatte ich damals als junger Mensch weitaus mehr Angst vor einem Atomkrieg als heute vor einer Ausweitung des Ukraine-Konflikts zu einem Weltkrieg. Das muss wohl was mit dem Erwachsensein zu tun haben; unsere Eltern sagten sich damals "die werden doch wohl nicht so blöd sein" und heute sage ich es.

Seite 8 von 17 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In den 80ern war doch nicht alles besser...
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 13:11
  2. Hardcore-Nostalgie?
    Von Chris P. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 17:19
  3. Nostalgie bei ebay!
    Von Mumie im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 10:12
  4. Melancholie & Depression: War früher alles besser?
    Von Orange im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 23:35
  5. Spam Filter bei Outlook Express?
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2003, 23:14