Seite 8 von 36 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 360

Die 80er in der DDR

Erstellt von bubu, 05.02.2003, 20:22 Uhr · 359 Antworten · 59.442 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Aber war es möglich, die FDJ sozusagen zu verweigern? Hat man jeden Tag nach der Schule was FDJ-Mäßiges gemacht? Ich stelle mir das so vor, denn irgendwo mussten die Kids/Jugendlichen nach der Schule doch hin, bevor die Eltern von der Arbeit kamen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von imperium22

    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    1.201
    Na denkt ihr wir mußten uns nicht an melden wenn wir da im Schachlager waren an der Grenze! Da haben wir ein sowas für einen Tag über die Grenze bekommen! Gruppenkarte oder so!!! Aber nur für ein Tag!!!!!

    Ich war nur bei den Pionieren! Ich empfand das aber nicht als zwang und damals auch noch gut wie viele oder????

    Habe also 4 Jahre Pionier mit bekommen! Aber es war kein Zwang... Klar Pioniernachmittage, Apell usw gab es alles! Golden Eins und so ein Zeug. Aber es gab auch viel Freizeit! Es war also nicht das ganze Leben geplant nor durch FDJ und Pionierveranstalltungen...

    Wie gesagt ich hatte Sa 2 Stunden und dann war ich bis 23:00 Uhr mit sieben Jahren schon draußen! Auch so war ich nach der Schule immer alleine zu Hause ab dem siebenden Lebensjahr!!! Denn meine Eltern haben schon immer schwer gearbeitet. Wie gesagt Hortpflicht war auch nicht..

    Und da war nix mit Pionierzwang usw. (Meine das mit den Veranstalltungen) Mann hatte die zwar aber auch viel Freizeit!

    Hat jemand noch in Erinnerung was Hobbys gekostet haben?

    Ich weiß nur das ich immer im Schach ab dem sechsten Lebensjahr war aber ob jemand was bezahlt hat dafür wie meine Eltern kein Plan!

    Oder war das alles gefördert vom Staat!!!! Das weiß ich eben nicht mehr..

    Damals bin ich auch noch irgenwie gerne zum Schach gegangen! Es hat immer jemand was in der Richtung Organisiert ohne viele Geld dafür haben zu wollen!!!

    Heute ist es so das man nicht mehr der Realität entsprechend ein Beitrag zahlen muss!

    Was hat man denn früher im Durchschnitt verdient?? (800 DM)


    An: JensMJ

    Du spinnst in der Beziehung! Es durften auch die Reisen die gut waren im Schach! Und da war ich genial zu der Zeit! Jetzt macht es mir kein Spass mehr und deshalb bin ich auch nicht mehr gut..... Heute ist das auch mit einer Menge Geld verbunden was da drauf geht. Da war das ja in der DDR lächerlich im Vergleich zu heute das Geld!

    Ps noch ein Beispiel das nicht alles in der DDR schlecht war.

    Nehmen wir mal das Hochwasser! Es gab in der DDR eine Versicherung gegen Hochwasser die wir haben usw..... Also wenn wir in DD gewohnt hätten hätten wir auf jeden Fall was bekommen! Die anderen Versicherungen heute da mußte das ja extra zusätzliche abschließen!

    Bei der DDR hat man ein Beitrag gezahlt und hatte sehr viel dabei wenn ich das noch weiß! Wie gesagt die die die DDR Versicherung gegen Hochwasser weiter hatten wie wir hätte den Schaden wieder bekommen! Der Rest hat rumgeheult..... Tja so ist es....

    Und noch was habe ich gesagt das ich für eine DDR wieder bin obwohl ich Sie in einigen Dingen verteitige?????

    Ich fand es genauso dumm das andere nicht Reisen durften. Eben nur die die gut waren! Aber auch das wird immer so bleiben! Auch heute so!! Habe ich ja schon erwähnt. Die die gut sind dürfen und haben Geld dazu und der Rest nicht...... Wir eben immer so bleiben die guten setzten sich durch und der Rest kann eben nicht Reisen!!!

    Aber ist denn so was heute gerecht???????

    Ich sage ja auch heute haben wir den Begriff Freiheit im Kopf aber ob wir die zu 100 Prozent haben weiß keiner! Spätestens wenn das System endet kommt das raus. War ja immer so!!!

  4. #73
    Benutzerbild von Italofan

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    111
    imperium22 postete

    Wie gesagt ich hatte Sa 2 Stunden und dann war ich bis 23:00 Uhr mit sieben Jahren schon draußen! Auch so war ich nach der Schule immer alleine zu Hause ab dem siebenden Lebensjahr!!! Denn meine Eltern haben schon immer schwer gearbeitet. Wie gesagt Hortpflicht war auch nicht..
    Muß wohl eine Spezialschule gewesen sein, wir hatten Samtags immer 4 Stunden, leider.
    NDR1 Hitparade aufnehmen war nur mit Hilfe von anderen möglich, Kassetten wechseln.

    imperium22 postete

    Was hat man denn früher im Durchschnitt verdient?? (800 DM)
    Schön wäre es gewesen. 800DM (x5) = 4000 Ostmark

    imperium22 postete

    Nehmen wir mal das Hochwasser! Es gab in der DDR eine Versicherung gegen Hochwasser die wir haben usw..... Also wenn wir in DD gewohnt hätten hätten wir auf jeden Fall was bekommen! Die anderen Versicherungen heute da mußte das ja extra zusätzliche abschließen!

    Bei der DDR hat man ein Beitrag gezahlt und hatte sehr viel dabei wenn ich das noch weiß! Wie gesagt die die die DDR Versicherung gegen Hochwasser weiter hatten wie wir hätte den Schaden wieder bekommen! Der Rest hat rumgeheult..... Tja so ist es....
    Auch heute gibt es Versicherungen gegen Hochwasser. Und in den DDR-Versicherungen war man auch nicht gegen alle Schäden abgesichert.

  5. #74
    Benutzerbild von imperium22

    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    1.201
    Hmm aber da hätten wir Glück gehabt. Naja ich war auf der Otto Buchwitz OS in Dresden! Und da gabs Sa zwei Stunden und dann nix weiter.... So war das bei mir....

    Also 4000 Ostmark hat man bekommen und was hat ein Auto gekostet????

    Ja aber bei der DDR Versicherung war eben Hochwasser drinne gewesen. Deshalb haben wir die weiter laufen lassen........ !!!!

    Was gab es denn außer die Electric Beat Crew für Electronische Musik in der DDR???? Kann mich noch daran erinnern das der Bong auch immer am Anfang Eletronische Musik hatte.... Ein bissel jedenfalls...

    Da kann es doch nicht möglich sein das die Electric Beat Crew die einzige war mit Electro!!!

    Mit der Musik hatte ich keine Probleme da ich mir da noch keine Gedanken gemacht habe über das überspielen! Habe mich über DT64 auch nach dem Mauerfall erkundigt. Kassetten aus dem Intershop waren von mir am liebsten

    So was wie Alf und He Man ! Bei meinem Bruder Kid und David Hasselhof und Batman! So hatte jeder seine Favoriten! Aber auch in der DDR gab es viele Hörspiele für die Kinder gemacht. Wie Mimilit, Traumzauberbaum und solche Faxen....und die Märchen aller Art.

    Bei den heutigen Versicherungen ist das schlimmer geworden. Ich kenne noch Versicherung zu mindest habe ich das mal so gelernt das man einen Beitrag zahlt und da hat man viele Sachen dabei.... Und nicht das man für jedes was man will zahlt......................

  6. #75
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    @Impi
    Deine permanente verklärende Lobhudelei auf die DDR ist das allerletzte.
    Allein das lesen Deiner "Beiträge"verursacht in mir Übelkeit.Und das nicht wegen der schrecklichen Schreibweise
    Was hast Du als Pionierpimpf denn schon gerafft ?
    Wie´s aussieht ABSOLUTGARNIX,NULLO,NIENTE !

  7. #76
    Benutzerbild von Krupunderstab

    Registriert seit
    07.02.2003
    Beiträge
    103
    @Impi Wenn du böses junges Säxlein die alten Onkels weiter provozierst, wirst du zur Strafe bei Hexe Margot in Chile 2 Wochen aktive Nachtwache halten und nach der Rückkehr bei der Babooshka als Ausstellungstück den Prototyp eines jungen rechtsradikalen PDS-Wählers darstellen. Also gib zu das Pappa & Mamma staatstreu waren , dann bekommst du auch einen Plüscheulenspiegel von mir !

  8. #77
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Rechtsradikaler PDS-Wähler? Das haut aber irgendwie nicht hin

    Und was die Reisefreiheit betrifft: Jeder Deutsche hat das Recht, dorthin zu reisen, wo er möchte. Wir dürfen sogar nach Kuba reisen, wenn uns danach ist (um mal den umgekehrten Fall zu nennen, da DDR-Bürger ja früher in der Regel nur in andere sozialistische Länder reisen durften). Ob wir das Geld dazu haben, das ist eine andere Sache. Ich würde sehr viel mehr um die Welt reisen, wenn ich das Geld dazu hätte, aber das ist für mich das einzige Hindernis.
    Also wenn Impi in den Westen reisen durfte, dann nur, WEIL seine Eltern dem Sozialismus äußerst verbunden waren und es garantiert war, dass die Familie wirklich vollständig wieder zurückkommt, ja vielleicht sogar im Westen ein bisschen missioniert. Sorry Impi, aber anders kann ich mir das auch nicht erklären. Der Otto-Normal-DDR-Bürger durfte nicht in den Westen zu seinen schwerkranken Verwandten, was durchaus ein zwingender Grund für eine Westreise gewesen wäre, aber du als ebensolcher Otto-Normal-DDRler willst jedes Jahr problemlos im Westen gewesen sein - nee, das glaube ich nicht, Schach hin oder her. Selbst die DDR-Spitzensportler, die auch im Westen bekannt waren, durften nicht jedes Jahr in den Westen reisen, allenfalls zu großen, offiziellen Sportveranstaltungen, bei denen sie ihr Land vertraten.

    Ach ja, Sport, noch so ein Thema. War denn jemand von euch Leistungssportler? Auf Westseite hieß es immer, der Leistungssport in der DDR sei ein ziemlicher Drill gewesen, oftmals aber auch die einzige Möglichkeit zu ein bisschen mehr Freiheit (kein FDJ-Zwang, weil man in der Zeit ja zum Training ging) und halt der einen oder anderen Westreise. Man hörte von Ohrfeigen, die ein Trainer einer jungen Judoka gab, wenn diese einen Kampf verloren hatte... sehr gut in Erinnerung ist mir die Turnerin Maxi Gnauck, dieses schmächtige, zarte Mädchen, die damals sehr erfolgreich war. Was ist wohl aus ihr geworden...

  9. #78
    Benutzerbild von Krupunderstab

    Registriert seit
    07.02.2003
    Beiträge
    103
    Babooshka postete
    Rechtsradikaler PDS-Wähler? Das haut aber irgendwie nicht hin

    ...
    sicherlich genauso wenig wie das Märchen vom braven FDJ-ler , der nach der Schule nicht nach Hause durfte , weil er in Jugendheimen Thälmannreden auwendig lernen musste . Ich glaube du bist sehr anfällig für Gruselstorys die hinter der Zootür passierten . Frag mal den Forklift der sieht das wohl am pragmatischten . Gruß KS

  10. #79
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ja klar, drum frag ich ja die ganze Zeit, war die FDJ mehr oder weniger Pflicht, wie oft in der Woche musste man hin und was machte man dort? Das hat für mich nichts mit Gruselstories zu tun.

  11. #80
    Benutzerbild von JJ28

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    474
    also impi geistert ja zu jeder Zeit hier aufm Board rum.
    Huibuh!

    Kleines Gespenst

Seite 8 von 36 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte