Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

Erstellt von Lutz, 10.09.2011, 18:05 Uhr · 25 Antworten · 12.869 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    ...ich an die Schule denke; zwar waren die Jahre in der Oberstufe die besten, aber nochmal würde ich das nicht machen wollen. Vor allem die Zeit vor meinem Schulwechsel war gleich zu Beginn der 80-er eine ungute, mit wenigen Lichtblicken. Gute Erlebnisse aus der Zeit fallen mir größtenteils nur außerschulische ein. Zur neuen Schule musste ich jeden Tag 2x quer durch die Stadt fahren und dementsprechend früh aufstehen - der Horror, vor allem im Winter. Und dann die ganzen uninteressanten/komplizierten/langweiligen Dinge, die ich lernen sollte und von denen ich viele im Leben nie mehr brauchen würde - heute weiß ich, das ist wirklich so Damals war es eine Qual, die mir das Leben schwer machte.

    ...ich an Jungen mit Minipli-Dauerwelle, Oliba (der oft erst im Entstehen begriffen war und stolz zur Schau getragen anstatt rasiert wurde), Schlabberleder- oder -jeansjacke und schlabbriger Hochwasser-Karottenjeans denke (später moonwashed - ja, das war wirklich die allergrößte Modesünde damals); da wird mir wieder klar, warum ich damals schon Franzosen bevorzugt habe

    ...ich daran denke, wie oft man sich bei Verabredungen verpasst hat, weil man sich nicht mal eben auf dem Handy verständigen konnte, dass die S-Bahn ausgefallen ist und man deshalb später kommt und man auch nicht seinen Standort durchgeben konnte; bei mehreren U-Bahnausgängen konnte das ein Problem werden.

    ...ich an die Zeit des Studiums denke, wobei das Studium schon richtig war; die mieseste Zeit meines Lebens fiel nur gerade in die Zeit, weshalb ich keine guten Erinnerungen an meine Studienzeit habe. Das Studium selber konnte aber nichts dafür.

    ...ich an die Zeit ab 1987 bis kurz vor Ende der 80-er denke - diese ganze Zeit vermisse ich überhaupt nicht und würde ich am liebsten völlig vergessen! Ganz zu schweigen von der Musik, die sich änderte, und zwar nicht zum Guten (ja Lutz, vollste Zustimmung, kannste dir ja denken ) Erst 1989 endete dann wieder spannend und auch für mich persönlich befreiend.

    ...ich an die elterliche Fremdbestimmung denke; die endete keineswegs mit meinem 18. Geburtstag. Bei uns galt das berühmte Füße-Tisch-Prinzip. Was kotzte es mich an, nicht als Erwachsene gesehen zu werden, obwohl ich es laut Gesetz doch war. Mädchen und Einzelkind, ich erwähnte es bereits...

    ...ich daran denke, dass man öffentliche Telefone benutzen musste - Lutz ich bin ganz deiner Meinung - um von unterwegs aus wo anzurufen. Nicht wegen des Ekelfaktors; in Deutschland benutzte ich recht selten öffentliche Fernsprecher. Aber in Frankreich musste ich ja nun mal und sehr oft funktionierten die nicht, verschluckten mein mühsam eingewechseltes Kleingeld und spuckten es nicht wieder aus, also zur Hauptpost, aber dort warteten schon lange Schlangen vor den Kabinen und es war stickig... und dann natürlich die Vorwürfe von der Obrigkeit, wenn man wieder zu Hause war, dass man ja nicht angerufen hätte.

    ...ich an den Transit denke, an dem kein Weg vorbeiführte, wenn man mit dem Auto oder Zug verreiste - Fliegen tat man damals eher selten, das war noch ziemlich teuer. Meine Eltern und ich fuhren in aller Herrgottsfrühe los, um an der Grenze schnell durchzukommen, "haben wir denn auch alle unseren Ausweis dabei?". Gottseidank hat's bei uns nie Probleme gegeben. Ganz schlimm, wenn man mit der Reisegruppe in Paris oder der Klasse auf Klassenfahrt war und es kam ein Ausweis abhanden.

    ...ich an die Mauer denke; auch als West-Berliner hatte man mitunter Mauerkoller. Ich fand manche Ecken der Stadt, vor allem die, die direkt an die Mauer zu Ost-Berlin grenzten, überaus deprimierend, vor allem bei Minusgraden im Winter. Es war schrecklich grau und dunkel und bedrückend und - ja, abgefuckt. Auch weil mich das so deprimierte, wollte ich unbedingt weg aus der Stadt. OK, grau und dunkel ist Berlin im Winter immer noch, aber man kann wenigstens jederzeit überallhin. Wäre die Mauer nicht gefallen, wäre ich auch nicht nach Berlin zurückgekommen.

    ...ich an das Nichtvorhandensein des Internets denke. Was hätte ich damals alles gemacht, hätte es da schon Internet gegeben! Alleine die Recherchen für Referate wären ja schon mal leichter gefallen. OK, PCs gab's damals schon, aber sie waren einigen wenigen Informatik-Freaks vorbehalten, alles Jungen. Hätte es damals schon PCs so wie heute gegeben, hätte ich mich wahrscheinlich auch mit dem Lernen so mancher Dinge leichter getan - Stichwort Lernsoftware.

    ...ich an das Nichtvorhandensein eines eigenen Autos denke. Behütetes Einzelkind, ja, aber kein verwöhntes. Ich bekam nicht mit 18 den Führerschein bezahlt und gleich auch noch ein Auto dazu. Und die Zeit, die ich in Berlin und München mit Warten auf und Fahren mit Bussen und Bahnen verbracht habe, möchte ich bitte in bar ausbezahlt bekommen!

    ...ich an zahlreiche langweilige, einsame Sonn- und Feiertage insbesondere im Winter denke. Der Freund, sofern vorhanden, lebte im Ausland, die beste Freundin am anderen Ende der Stadt und sie hielt Winterschlaf und war zu keinen Aktionen zu bewegen. Also alleine raus, Kudammbummel gemacht und gelangweilt... und ich fühlte mich wie die Sängerin von Style councils "Blue Café"...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    ... ich mich erinnere, wie es ohne Internet war.
    - Was nicht in Lexika oder gängigen Sachbüchern drüben in der örtlichen Bücherei stand (im Falle eines Teenagers typischer Infos zu Musikern oder Filmen) war schlichtweg nicht recherchierbar, es sei denn man hatte spezielle Kontakte. Überhaupt schien das Thema Thema Unterhaltungs-/Populärkultur für die Stadtbüchereien nicht zu existieren, damals galt noch der öffentliche "Bildungsauftrag" und der war eben sehr konservativ-hochkulturell definiert. Ich erinnere mich, um so 1990/91 herum mal ein neu angeschafftes Bon-Jovi-Songbook in der örtlichen Bücherei gefunden zu haben, das war eine kleine Sensation!
    - Aus heutiger Sicht waren auch die Möglichkeiten, sich politisch zu informieren, sehr eingeschränkt. Es gab das Fernsehen und die gängige Presse. Punkt. Was da nicht drin stand, gab es nicht. Und was da drin stand, konnte man als Normalbürger kaum überprüfen. Insbesondere was Auslandsmeldungen anging, hing man komplett von den Infos ab, die eine Handvoll Auslandskorrespondenten in die Heimat sendeten. Heute kann man durch ein paar Mouseklicks schnell mehrere einander komplett widersprechende Analysen, Zitate und Videoaufnahmen anschauen und hat zumindest die Möglichkeit unterschiedliche Darstellung auf ihre Plausibilität hin zu vergleichen und sich eine differenziertere Meinung zu bilden.
    - Austauschmöglichkeiten: Heute begreifen Kinder und Teenager viel schneller, dass das unmittelbare Personenumfeld in Schule, Familie und Wohnviertel nicht "die Welt" ist, sondern nur eine klitzekleiner Zufallsausschnitt derselben. Und flirttechnisch hätte ich das Internet damals gut brauchen können!

    ... ich an die größtenteils peinliche Mode der 80er denken! Fiese Farben und Muster, Hemden noch in die Hose gesteckt, an den Jacken und Schuhen und überhaupt überall mussten irgendwelche Bommel dran hängen. Und die Frisuren sahen entweder "fluffig" aus (Fön-Variante) oder "nach Beton" (Haarspray-Variante). Man muss sich mal klar machen: Diese Gentlemen hier, von Spandau Ballett, zählten noch zu den stilsicheren Vertreter ihres Jahrzehnts!


    Bei den Frauen war's dann meistens eher die Beton-Variante, gerne kombiniert mit Schulterpolstern ...




    ... ich in Horrorfilme aus den 80ern reinzappe. Jetzt nicht die paar großen Klassiker, sondern den ganzen Rest!
    - unfreiwillig komische Masken und Spezialeffekte
    - Synthiepop-Musik eingespielt zu jeder noch so unpassenden Szene
    - statische Kameraführung, wenig Schnitte; dafür aber dieses alber plötzliche ranzoomen
    - langatmige, ständig hinterfragende Erzählweise (Warum passiert dies oder jenes? Wie ist dies möglich?)
    Dem Großteil der 80er-Jahre-Produktionen dieses Genres konnte man die niedrigen Produktionskosten leider ansehen.

  4. #13
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre;289428machen: Diese Gentlemen hier, von Spandau Ballett, zählten noch zu den [I
    stilsicheren[/I] Vertreter ihres Jahrzehnts!


    Bei den Frauen war's dann meistens eher die Beton-Variante, gerne kombiniert mit Schulterpolstern ...

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHH H!

    Mir brennen die Augen! An die Jüngeren: Dass war auch in den 80s sch****, also zumindest für Leute mit Geschmack
    Die Spands finde ich zumindest aus heutiger Sicht musikalisch nicht soooooooooooooo schlimm...

    Schlechte Horrorfilme? Schlechte "analoge" FX? Zieh Dir mal Das Ding... rein (1982!), und wir sprechen weiter...

    Was die Klamotten angeht, man musste halt da hinschauen wo es "easy on the eyes" war - Kim Wilde, Madonna, Co waren doch *sehr* lecker anzuschauen (inkl Klamotten):





    Also Popper und andere Spackos bitte ausklammern, dann klappts auch mit den 1980s - und immer dran denken - je "früher" die 80s, desto besser (auch von den Klamotten) - aber das hatten wir ja schon, gell Gitarre de Luft?


    Lutz


  5. #14
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Klamotten ist immer ein leidiges Thema, schaut euch mal Fotos von einer Milleniumfeier an.Auch schon nicht mehr wirklich chic, da sind die 80´s keine Ausnahme. Ich sehe auf Fotos von damals auch zum schießen aus, damals war ich der absolute Brüller. Zurück haben möchte ich die Mode allerdings auch nicht!

    Fast allen Fernsehserien und vielen Filmen sieht man auch ihr Alter an, schon wegen den Kameraführungen und der Beleuchtung.

  6. #15
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen

    Die Spands finde ich zumindest aus heutiger Sicht musikalisch nicht soooooooooooooo schlimm...


    Musikalisch waren die auch gut, gar keine Frage! Und in den ersten 2 Jahren waren sie auch sehr stilsicher gekleidet Spandau Ballet - Gold - YouTubeaber so Mitte 80er muss ihnen dann der Manager gesagt haben "Hey Jungs, zieht doch mal was poppigeres an"
    An dieser Kombination aus Neonfarben und Fönfrisur kam man so zwischen 1984 und 1987 nicht vorbei, es ist bis heute nicht geklärt wer hauptverantwortlich für diese Epidemie war ...


    Schlechte Horrorfilme? Schlechte "analoge" FX? Zieh Dir mal Das Ding... rein (1982!), und wir sprechen weiter...

    GOTO Horrorfilme in den 80ern und heute


    Kim Wilde, Madonna, Co waren doch *sehr* lecker anzuschauen (inkl Klamotten):
    Ok, Kim Wildes Klamotten in dem Clip sind ok, aber auch bei ihr hat der Manager vorher gesagt: "Hör mal, Mädel, Du kannst doch nicht ohne sprayverklebte toupierte Mähne vor die Kamera treten, was sollen denn die Leute denken" *g* Aber Kim Wilde sah natürlich auch trotz dieser Frisur gut aus, weil sie eben an sich heiss war. Madonna hingegen, Lutz da irrst Du, die war noch nie 5exy.

    Was diese Betonmähnen bei den damaligen Mädels angeht, muss ich immer wieder an eine Szene damals auf dem Dom denken: Eine junge Frau hin kopfüber in so nem Drehding, das zwischendurch immer wieder mal bewußt stehen blieb, um die Leute zu erschrecken. Der Witz: Obwohl sie mit dem Kopf noch unten festgeschnallt da hing, "hingen" ihre langen Haare nach oben!



  7. #16
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen

    Ok, Kim Wildes Klamotten in dem Clip sind ok, aber auch bei ihr hat der Manager vorher gesagt: "Hör mal, Mädel, Du kannst doch nicht ohne sprayverklebte toupierte Mähne vor die Kamera treten, was sollen denn die Leute denken" *g* Aber Kim Wilde sah natürlich auch trotz dieser Frisur gut aus, weil sie eben an sich heiss war. Madonna hingegen, Lutz da irrst Du, die war noch nie 5exy.
    Moooment - die Löwenmähne gehörte zu Kim Wilde wie der Zauberwürfel zu den 80s - da gibt es kein "trotz". Man konnte mit Spraydosen auch nette Sachen anstellen. Fat Bob sah doch auch erst so richtig gut mit explodiertem Haar aus. Je mehr Richtung Underground desto besser (Anja Huwe, Siouxsie):






    Tja Madonna, rate mal was wir daaamals (TM) versucht haben mit dem C64 einzuscannen - die Wahl fiel nicht zufällig auf Mags mit Frau Ciccone

    Lutz

  8. #17
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen

    Was diese Betonmähnen bei den damaligen Mädels angeht, muss ich immer wieder an eine Szene damals auf dem Dom denken: Eine junge Frau hin kopfüber in so nem Drehding, das zwischendurch immer wieder mal bewußt stehen blieb, um die Leute zu erschrecken. Der Witz: Obwohl sie mit dem Kopf noch unten festgeschnallt da hing, "hingen" ihre langen Haare nach oben!
    Hä?
    Kannst du das bitte mal so beschreiben, dass man sich da auch bildlich was drunter vorstellen kann? Ich sehe da vorm geistigen Auge ungefähr so viel, wie bei den hier im Forum eingebetteten Youtube-Videos: nix...

  9. #18
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Hä?
    Kannst du das bitte mal so beschreiben, dass man sich da auch bildlich was drunter vorstellen kann? Ich sehe da vorm geistigen Auge ungefähr so viel, wie bei den hier im Forum eingebetteten Youtube-Videos: nix...
    Na das Spray hat die Physik außer Kraft gesetzt Newton das alte Leder, 9.81 und so - Haare, "die wo" eigentlich nach *unten* hängen sollten

    Nix Video? Bei mir funzen se... Isse viel Haar und hübsche Mädels zu sehen und klasse Mukke zu hören...


    Lutz

  10. #19
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Du weißt, dass du die 80er *nicht* vermisst, wenn...

    Zitat Zitat von Dr. Peter Venkman Beitrag anzeigen
    ich an Moonwashed Jeans denke...



    Für mich eine der schlimmsten modischen Entgleisungen dieser Zeit (neben Superröhren, Leggins und Ballerinas)
    Das waren noch Zeiten, da konnte man noch Lippenlesen!


    Prinzipiell find ich den Moonwashed-Look übrigens gar nicht sooo übel, gibt's ja anscheinend auch heute noch zu kaufen. Aber eben als normale Straight Cut und gottseidank nicht als Stretchjeans...
    EDIT: Und natürlich ohne irgendwelche seltsamen Applikationen, Fransen usw...


    Eine weitere üble Mode-Entgleisung lief mir übrigens heut morgen übern Weg:

    Dunkelgrüne Wildlederjacke mit Zickzackmustern auf Vorder- und Rückseite, dazu senfgelbe Schultern und Oberarme und innen mit Lammfell gefüttert...

    Muss aber gestehen, dass ich die daaaamals ziemlich cool fand und auch so ein Teil besaß.

  11. #20
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    Du weißt, dass du die 80er und 90er *nicht* vermisst, wenn...



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Du weißt, dass du die 80er vermisst, wenn...
    Von Babooshka im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 15:53
  2. WM - Welches Team mögt / mögt ihr nicht / vermisst ihr
    Von Bristol im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 13:17
  3. Song gesucht - Nicht 80er - Bitte nicht schlagen...
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 01:03
  4. Auch wenn´s nicht 80iger ist:CATWEAZLE auf DVD !!
    Von Nick_Adonidas im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 19:12
  5. Wenn die Post die Adresse nicht findet
    Von Raccoon im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 10:13