Seite 25 von 25 ErsteErste ... 152122232425
Zeige Ergebnis 241 bis 245 von 245

Geile Butze – Dialektik im Forum

Erstellt von Lutz, 06.11.2003, 22:46 Uhr · 244 Antworten · 45.380 Aufrufe

  1. #241
    Benutzerbild von Luzie

    Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    19

    AW: Geile Butze – Dialektik im Forum

    Dosenbier kenn ich als "Hülse"

    Und ich dachte bis heute, dass der 'Sonnabend' typisch Norddeutsch ist...Ich habe mir als Teenager diese Hamburger Begriffe, mit denen ich als KInd aufgewachsen bin mühsam abgewöhnt. Nur um dann mit Mitte 20 nach Hamburg zu ziehen und rauszufinden, dass da alle so sprechen. Und tolle Begriffe hab ich noch dazu gelernt:
    "krüsch" wenn jemand beim Essen mäkelig ist
    "Mitschnacker", was wohl woanders mit .............. oder böser Onkel übersetzt wird, auch gebracht in dem wunderbaren Satz "Lass dich nicht mitschnacken"
    "Ascheimer" = Mülleimer
    "Feudel" = Wischmopp, Schrubber

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Geile Butze – Dialektik im Forum

    Zitat Zitat von Pepper-Horst Beitrag anzeigen
    Mensch, wie konnte ich dieses Thema all die Jahre (deren zwei ;-)) übersehen?
    Mir ging's nicht anders...

    Ich stamme aus Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg/Schleswig-Holstein
    Ah, so, wo der Eulenspiegel begraben liegt. Halt FALSCH, sagt der Möllner, begraben STEHT. Hat ja auch völlig Recht: ("Hie stat Ulenspiegel begraben" (Inschrift)). Ich glaube dadurch wurde Mölln auch überregional bekannt.

    Na schön. Fangen wir mal mit dem Kerngehäuse des Apfels an. Da las ich zuerst: Knust. Und das von einem augenscheinlich Bergedorfer! Nein. [...] Als Knust ist hier das oder die Endstücke vom Brot bekannt.
    Kenn ich, schwäbisch "Knäusle"; das andere Gegenstück ist das "Riebele".
    Respekt, das hat sich ja dann sogar bis ins ferne Norwegen gehalten. Ach wo, Unsinn, ist glatter Zufall dass das Wort knust dort existiert: es ist ein Mittelwort der grammatischen Vergangenheit und heißt "zerschlagen", "kaputt", "zermalmt" etc.

    Tümmeln kannte ich bis dato nicht. Sehr wohl aber den Tümmler.
    Ich auch, wahrscheinlich aber nicht so wie du. Ist ein dem Delphin ähnliches Säugetier. (NEE ICH KANN DAS NICHT. Ich kann den nicht mit 'f' schreiben. Nie und nimmer. Fragt mich im nächsten Leben nochmal.)

    Für den Wäschetrockner.
    Hmm? Das ist aber kein Dialektwort! Das ist FALSCH aus dem Englischen herübergeschwappt, wo es das Wort als solches auch gar nicht gibt. tumble dryer, ja, das schon. (Oder drying machine). Daraus hat die Textilfachwelt dann irgendwann "Tumbler" gemacht, und - bei guten Wäschestücken - "Tumblertrocknung" untersagt. Aber ich frage mich, ob mich eine Britin verstehen würde, wenn ich ihr vorschlage: "Could we put the towel into the tumbler, perhaps?"

    Mennege - auch schön. Für Rostschutzmittel.
    Für mich eigentlich kein Dialektwort. Chemisch Pb3O4, vierwertiges Bleioxid. Standardsprachlich "Mennige."

    Und hier noch was von Maxe aus der Pfalz:

    Guuz / Guuzje – Bonbon
    Du wirst dich wundern, ich hätte dich perfekt verstanden. Liegt daran, dass ich auch ein klein wenig Schweizerdeutsch verstehe. Und dort heißen die Bonbons bis heute regional eingeschränkt (!) "Guetsli". Aber die Schweiz hat viele Kantone, und so wird sich der eine oder andere wundern, dass eben in anderen Teilen des Landes die "Guetsli" süßes Backwerk sind, und die Bonbons hingegen "Zältli" heißen. Abschließend noch was zu den ganzen Weggla und Rundstücken etc.: Bastian Sick hat mal wieder zugeschlagen. "Der Dativ..." Folge 5, S. 31 kann ich zu dem Thema nur wärmstens empfehlen!
    Auch zu göttlich, wie Sick mit stolzgeschwellter Brust seine erworbenen Kenntnisse in Nürnbergerisch in Bamberg präsentierte, und meinte, die Brötchen hießen dort auch "Weggla". Aber Bamberg ist nicht Nürnberg...In jedem Fall gut zu wissen, dass jetzt mehr auf der Hut sind, vielleicht eine "gesemmelt" zu kriegen, wenn sie gedankenlos meinen "in 'Bayern' heißen die Brötchen Semmeln, und Nürnberg ist doch auch Bayern, oder?!?"

  4. #243
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Geile Butze – Dialektik im Forum

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Und hier noch was von Maxe aus der Pfalz
    Nie und nimmer nicht bin ich aus der Pfalz. Pfui. Diese falsche Annahme weise ich weit von mir.

    Wir hatten im Büro neulich Handwerker aus der Pfalz (Kaiserslautern), da kamen mir Wörter an die Ohren ("häsche xsih?" würde ich mal lautmalerisch schreiben, statt des örtlich üblichen "hosche gse(j)e?" für "hast du gesehen?") die in paar dutzend Kilometern Entfernung doch einen ganz anderen Menschenschlag offenbaren....

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Nürnberg ist doch auch Bayern, oder?!?
    Oh, Bayern ist flächenmäßig sehr groß, das geht schließlich rauf bis Aschaffenburg, wo ich viel eher als ein niederbairischsprechneder Bayer als "Muttersprachler" durchkäme - und ich bin (gebürtig) nichtmal aus dem benachbarten Hessen.

  5. #244
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Geile Butze – Dialektik im Forum

    OK, also erst einmal Entschuldigung an dich Maxe, hatte da was paar Seiten davor mit RPF gelesen, und einfach faulheitshalber "Pfalz" gesagt. Mea culpa. Hatte aber deine "Guuzje" wirklich für Pfälzisch gehalten (kanns nicht leugnen). Somit sollte ich dich "dialektisch" wohl eher bei Urban Priol ansiedeln. Einverstande'? -- Und aufgepasst, das "Nürnberg ist doch auch Bayern" war natürlich stark ironisch gemeint, nicht dass mir hier noch was unterstellt wird, ich wäre auch der Ansicht LOL...

  6. #245
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Geile Butze – Dialektik im Forum

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Wir hatten im Büro neulich Handwerker aus der Pfalz (Kaiserslautern), da kamen mir Wörter an die Ohren ("häsche xsih?" würde ich mal lautmalerisch schreiben, statt des örtlich üblichen "hosche gse(j)e?" für "hast du gesehen?") die in paar dutzend Kilometern Entfernung doch einen ganz anderen Menschenschlag offenbaren....


    "häsche" heisst eher "hättest", für "hast" sagt man hier "hasche"

Seite 25 von 25 ErsteErste ... 152122232425

Ähnliche Themen

  1. Geile Saxophonsoli
    Von newfreak im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 14:27
  2. Geile Scheibe von 1977
    Von chris1977 im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 22:16
  3. Geile Drums
    Von McFly im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 18:14
  4. Es gab nur 2 Geile Saxophone
    Von Harlekin101 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.01.2003, 00:12
  5. paar geile songs
    Von Nils80er im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2002, 23:56