Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Kann sich daran noch jemand erinnern?

Erstellt von waschbaer, 17.01.2013, 20:31 Uhr · 12 Antworten · 1.541 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Das scheint es also auch schon in den 80ern gegeben zu haben.

    Home Taping Is Killing Music

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Kuddel Daddeldu

    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    555

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    dran erinnern kann ich mich,dran gehalten habe ich mich nicht
    als Jugendlicher mit überschauberem Taschengeld konnte man nicht einfach in den Plattenladen gehen und reihenweise Singles und LP´s kaufen-da war das Mitschneiden von Songs aus dem Radio einfach kostengünstiger.

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Genau, das musste sein. Und viele Leute, die dennoch Platten kauften, kauften welche, die gerade nicht in den Charts waren und nahmen die Chartmusik in den einschlägigen Sendungen auf. Demnach war das also mitnichten so, dass Mitschneiden die Musikindustrie killte.

  5. #4
    Benutzerbild von Stefan Rammler

    Registriert seit
    29.07.2002
    Beiträge
    305

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Und wie hat man sich geärgert, wenn am Ende in den Song reingelabert oder
    er nicht komplett gespielt wurde

    Das ist eigentlich kein Phänomen der 80er, ich habe schon vorher Songs aus dem Radio aufgenommen.

  6. #5
    Benutzerbild von Dreadnout73

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    284

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Moin,

    achja, die liebe Musikindustrie. In jedem Jahrzehnt wird versucht uns weiß zu machen,
    daß wir alle pöse Raubkopierer sind und der Untergang des Abendlandes bevorsteht,
    siehe dazu auch:



    Komisch nur, daß es die Musikindustrie immer noch gibt? :P

    MfG

  7. #6
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Der Text ist echt der Knaller! Einerseits wirkt er wie aus der Mottenkiste, andererseits befassen wir uns heute immer noch mit dem gleichen Thema!

  8. #7
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Seitdem man mit der Vervielfältung von Musik per Datenträger Millionen verdienen kann, versucht uns die Industrie weiszumachen, dass diese ihre Gewinne die naturnotwendige Vorraussetzung für musikalische Kreativität sind.

    Ich hab hier in Deutschland von ähnlichen Kampagnen damals nichts mitbekommen, wußte aber, dass das Mitschneiden aus dem Radio und das Überspielen von Schallplatte "theoretisch" illegal war. Wenn ich so zurückdenke ... Schallplatten waren damals für Taschengeldbezieher echt teuer, wenn ich mich recht erinnere 20 bis 25 DM für eine Langspielplatte und 10 DM für eine Single.


    Weitaus üblicher als das (zeitaufwendige) Aufnehmen aus dem Radio war nach meiner Erinnerung allerdings das Ausleihen und Kopieren von Schallplatten. Außerdem gab's im Radio ja ausschließlich Mainstream-Pop. Ich glaube, ich habe das letzte Mal 1990 oder 1991 im Radio Musik mitgeschnitten. Zum Kopieren von Schallplatte und dann CDs blieb die Kassette bei mir aber noch bis 1999 in Gebrauch, zunehmend aber nicht mehr aus Kostengründen, sondern für untetwegs (1999 hatte ich dann einen CD-Walkman).

  9. #8
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Wenn ich so zurückdenke ... Schallplatten waren damals für Taschengeldbezieher echt teuer, wenn ich mich recht erinnere 20 bis 25 DM für eine Langspielplatte und 10 DM für eine Single.
    Dann war das schon in den 90-ern? Zu Zeiten, als ich Taschengeld bezog, in den 70-ern und 80-ern halt, kostete eine Single 6 DM und eine LP, wenn sie teuer war, 19,90 DM. Es gab aber auch Geschäfte, wo sie für weniger Geld zu haben waren, so um die 15 DM. Somit waren nicht jeden Monat Plattenkäufe drin und man kaufte sehr überlegt, vor allem die LPs. Singles wurden gerne zum Geburtstag verschenkt.

    Weitaus üblicher als das (zeitaufwendige) Aufnehmen aus dem Radio war nach meiner Erinnerung allerdings das Ausleihen und Kopieren von Schallplatten. Außerdem gab's im Radio ja ausschließlich Mainstream-Pop.
    Genau, es wurde beides gemacht, aber ich würde sagen, zu gleichen Teilen. Der Mainstream-Pop war den Meisten von uns ja auch wichtig und für den gab es dann ja auch diese Sampler von K-Tel und Arcade. Platten waren wichtig, schließlich musste man was haben, was auf Feten gespielt werden konnte, das ging mit Cassetten so schlecht. Aber fürs Hören zu Hause oder auf dem Walkman mussten es Cassetten sein. So kaufte man also in der Klasse oder der Clique munter Platten durcheinander und lieh sie untereinander zwecks Überspielen aus.

  10. #9
    Benutzerbild von lesscities

    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    577

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    ...und auch hier kommt noch mal BILKA ins Spiel, die hatten auch ne kleine, aber feine Plattenecke im 1.Geschoss.
    Dort kaufte ich meine ersten Singles 1981/1982. Der Blaue Planet von Karat und Wo Bist Du von Spider Murphy Gang. Beide kosteten, wie lange später noch die nachfolgenden 5,50 DM. Damit war BILKA auch in etwa 50 Pfennig günstiger als Karstadt oder Horten, zumeist 5,95.
    LP's kaufte ich erst wesentlich später, die waren für meine 5 DM in der Woche Taschengeld zu teuer. Das fing dann erst mit den Alben der Pet Shop Boys Mitte 80 exzessiver an. Da war der Taschengeldsatz auch höher. Die ersten LP's die ich dann kaufte kosteten knapp 16 -18 DM, wenn ich etwas Geduld hatte (in der Zwischenzeit lieh ich mir die Alben von Freunden aus und kopierte auf Cassette) kosteten sie dann ein paar Monate später in einem Angebot knapp 15 DM. Zu diesem Zeitpunkt kaufte ich dann aber bei Karstadt oder Horten, Bilka gab es zu dem Zeitpunkt nicht mehr.
    Einen Walkman hatte ich erst spät, so um 1987 rum den ersten, dennoch waren MC-Alben bis ca. 1986 bei mir wesentlich häufiger als LPs, ich hatte eben meinen tragbaren Radiorecorder von NECKERMANN

  11. #10
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620

    AW: Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Ich hatte zwar auch Singles und LP´s , aber wesentlich mehr Cassetten. Kopiert von Platten und aufgenommen aus dem Radio hatte ich zu gleichen Teilen. Ich habe bestimmt noch 200 Cassetten im Keller, mag sie einfach nicht wegschmeissen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt sich jemand mit SMS-Smilies aus?
    Von djrene im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 00:19
  2. Wo kann man sich "Buttons" machen lassen
    Von Kaylab im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 08:59
  3. kann sich jemand erinnern?
    Von new_romantic im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 23:57
  4. Suche Lied mit Rülpsern ... :-) - Kann sich jemand erinnern?
    Von Tillge im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.03.2002, 18:10
  5. Erinnert sich noch jemand an Solid Gold?
    Von thorsten 71 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2001, 01:49