Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Linienbusse

Erstellt von harry1971, 12.01.2011, 07:28 Uhr · 32 Antworten · 9.892 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von harry1971

    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    37

    Linienbusse

    In den 80er Jahren gab es die ersten modernen Linienbusse. Die alten Busse mit den Sitzen, die grüne Plastikbezüge hatten, wurde ersetzt durch Busse, bei denen die Sitze schöne gepolsterte Stoffbezüge hatten. Einen meiner damaligen Lieblingsbusse könnt ihr auf dem nachfolgenden Foto sehen:



    Vielleicht kann sich jemand von euch an diese Linienbusse erinnern. In den Bussen dieser Bauartreihe setzte ich mich am liebsten in die hinterste Sitzreihe. Mein bevorzugter Sitzplatz war in der Ecke am Fenster der Fahrerseite. In der hintersten Reihe waren die Sitze etwas erhöht, dadurch hatte man einen sehr guten Überblick über den Bus. Außerdem schaukelte es hinten im Bus bei Bodenwellen richtig geil, es war immer wieder ein toller Effekt. Die Busse dieser Bauartreihe hatten in der hintersten Reihe in der rechten und linken Ecke einen grauen Kasten. Diesen Kasten konnte man als Stauraum für Taschen und Rucksäcke benutzen oder seinen rechten bzw. linken Arm aufstützen. Obwohl ich Rechtshänder bin, habe ich in der letzten Reihe die Ecke an der Fahrerseite bevorzugt und stets meinen linken Arm aufgestützt. Auf dieser Seite konnte man so schön den Straßenverkehr und die entgegenkommenden Linienbusse beobachten. Falls dieser Platz schon besetzt war, setzte ich mich in die rechte Ecke. Der Vorteil auf dieser Seite war, dass man sah, wer an der Haltestelle steht, wenn der Bus die Haltestelle angefahren hat. Man hat gleich gesehen, wer alles in den Bus einsteigt.

    Könnt ihr euch noch an die damaligen Linienbusse erinnern und wo habt ihr euch hingesetzt, wenn ihr freie Platzwahl hattet.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Linienbusse

    Themen gibt's

    So 'n "Ziehharmonikabus" war auch unser favorisiertes ÖPNV Vehikel und natürlich gab es immer Wettrennen um die besten Plätze, eben ganz hinten auf der "Schlenkerbank" Wenn man stehen musste versuchte man möglichst einen Platz im Gelenk zu bekommen, da konnte man dann notfalls auch etwas rumturnen
    Die Bahn hatte zwei davon im Einsatz, die waren von Neoplan und einer war rundum komplett (also Dach und alles) mit Karlsberg Werbung versehen, das war dann der Bierbus, oft genug gefahren vom "Henker"
    Zu der Zeit in den 80ern hatten die Stadtwerke KL noch die (Büssing?) Elektro-Oberleitungsbusse aus den 50ern fahren, die waren mal geil.

  4. #3
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Linienbusse

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Themen gibt's
    Gell?

    Ich kann mir nur daran erinnern, daß mich daaaaamls (TM) mal dieses A***** von Busfahrer hat im Schnee stehen lassen (weil er mich nicht sah?). Ob mein Fußtritt wirklich den Bus traf - äh - weiß ich nicht mehr (flöt)

    Lutz

  5. #4
    Benutzerbild von gently69

    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    572

    AW: Linienbusse

    Hmm... in den 80ern bin ich mehr mit der Straßenbahn gefahren. Kann ich die auch hier einbringen. Ich kann mich schwach entsinnen, aber das war wohl eher noch 70er, dass die tatsächlich nen Schaffner am Ende des letzten Waggons hatten.
    01kvb3702brcksept1987bt87684ca3.jpg
    Menno, wie bekomme ich das Bild denn direkt hier rein?

  6. #5
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Linienbusse

    In Berlin sahen die Busse damals so aus:



    Die mit den runden Formen waren weit aus den 70-ern, fuhren aber auch Anfang der 80-er noch. Nach und nach verschwanden sie aber und die modernen Busse mit eckigen Formen etablierten sich. Es gab übrigens etliche Jahre keine kleinen Busse, es fuhren nur Doppeldecker, wohl weil die Linien immer lang waren (Berlin ist groß). Und dort war der Platz für den coolen Teenager oben ganz hinten. Von dort hatte man besonders bei den neuen Bussen den schon erwähnten guten Überblück übers gesamte Oberdeck. Wenn man zu mehreren war, wurde auch schon mal der Cassettenrecorder oder Ghettoblaster angeschmissen. Die letzten Reihen waren auch immer die, die am meisten mit Eddingstift beschmiert waren. "Schnuffi was here and greets" gefolgt von einer mehr oder weniger langen Liste gegrüßter Freunde und Freundinnen, die dann ihrerseits bei der nächsten Fahrt einen Gruß an ihre Freunde und Freundinnen hinterließen. Die hintere Reihe im Oberdeck eines BVG-Busses war so eine Art Vorläufer von Twitter und auch Nicknames gab man sich damals schon.

    Beim runden Busmodell befand sich vorne links über dem Fenster ein Schild mit Hintergrundbeleuchtung und der Schrift

    WAGEN
    HÄLT


    Dieses war häufig von mit Fettstift bewaffneten Teenagerhänden umgeändert worden in

    Im
    WAGEN
    sitzen
    ZuHÄLTer

    In den neuen Bussen ward ihnen dieses Vergnügen genommen, dieses Schild gab es nicht mehr. Nun befand sich auf der Fahrerseite unter dem Fenster ein Schacht mit Glasdeckel drauf, durch den man genau auf den Fahrer sehen konnte, und über dem Fenster ein Spiegel. So konnte der Fahrer jederzeit einen Blick ins Oberdeck werfen und etwaige Schmierfinken selbst in der letzten Reihe ausmachen und dingfest machen. Was diese aber nicht davon abhielt, die hintere Reihe trotzdem als Message Board zu verwenden.

    Heute fährt auf der Ausflugslinie Theodor-Heuss-Platz - Pfaueninsel im Sommer der so genannte Traditionsbus. Eigentlich war dies das runde Modell aus 1973, letzten Sommer sah ich aber irgendwie immer nur das erste eckige Modell. Mit dem runden zu fahren war jedes Mal ein Erlebnis - schon wie der an die Haltestelle rantuckerte und das Geräusch, das die Falttüren beim Öffnen machten! Selbstverständlich gibt's auch im neueren Traditionsbus keinen schnöden Fahrkartenautomaten, sondern der Fahrer stempelt wie früher eine Pappkarte, die er vom Block abreißt. Der Geruch im Runden war wie früher, das Sitzgefühl (Schaumgummisitze mit grünem Plastik überzogen), ja selbst die Aufkleber der Serie "Sei nett, nimm Rücksicht" pappten noch dran. Nur die Graffiti oben hinten waren weggeschrubbt worden. Hoffentlich fährt nächsten Sommer wieder der Runde auf der Ausflugslinie...

  7. #6
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620

    AW: Linienbusse

    Ich kann mich daran erinnern, dass ich mir in den 80´ern die Busnummer gemerkt habe.In HH waren die ersten beiden Zahlen das Baujahr und dann kamen 2 Zahlen die die laufende Nummer des Busses markierten. Zwischen HH-Billstedt und Glinde fuhr Mitte der 80´er meistens ein bestimmter Bus, dessen Nummer mir aber nach nunmehr 25 Jahren entfallen ist.Ich meine, es war die Nummer 8574, kann mich aber auch irren.

  8. #7
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Linienbusse

    Der gute alte Ziehharmonikabus......
    war unser Schulbus.
    Vorne waren ja die Vierer-Sitze. Da konnte man gut mit seinen drei anderen Kumpel sitzen.
    Damals (tm) in den 80er war ja auch 'n Schulkoffer in....
    Der auf den Schoß als Schreibunterlage und dann wurden die Hausaufgaben in der 30-40 Minuten langen Fahrt erledigt. Was heißt erledigt, sie wurden abgeschrieben. So saßen wir da zu viert und schrieben ab.
    Man, da fällt mir wieder ein, was ich für ne faule Sau war....

    Hinten saßen nur die Raucher...krasserweise 11-16 Jahre alt (Sitzenbleiber auch mal 17/18)
    Oh Man, wie oft stieg der Busfahrer an der Haltestelle mit aus, lief von außen nach hinten, um dort wieder einzusteigen, um die Raucher zu erwischen.....
    Ja, damals wurden die jugendlichen Raucher noch ganz selbstverständlich vor die Tür gesetzt. Da hat sich auch nie einer beschwert...
    Scheiße gebaut, scheiße rausgeworfen worden.....

    Und wie oft hatte man als 5.Klässler am Anfang noch Angst, nicht rechtzeitig aus dem Bus zu kommen.
    Kein Wunder, die Älteren hielten einen immer am Ranzen fest....
    Auch so ne Sitte, die Jahr für Jahr vollzogen wurde....
    Immer auf die Kleinen.......was für ein Ritual...

    Nicht zu vergessen der "Behindertensitz" vorn rechts (das war nur ein Ein-Mann-Sitz), wer da einmal saß, wurde immer als "Behindi" tituliert...
    Wie krank man doch damals drauf war.....
    Kinder sind grausam....
    Meist blieb dieser Platz leer.......lieber stehend sterben als sich dort zum Gespött machen.

  9. #8
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Linienbusse

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen der "Behindertensitz" vorn rechts (das war nur ein Ein-Mann-Sitz), wer da einmal saß, wurde immer als "Behindi" tituliert...
    Wie krank man doch damals drauf war.....
    Kinder sind grausam....
    Meist blieb dieser Platz leer.......lieber stehend sterben als sich dort zum Gespött machen.

    Hm, jetzt erinnerste mich an was, da im Ziehharmonikabus war doch auch so ein Einzelsitz direkt rechts und links vorm Gelenk, meinste den? Also bei uns war'n die immer sehr beliebt. Wenn ich allein heimgefahren bin hab ich auch immer versucht so einen zu bekommen, dann musste ich mich nicht mit anderen Menschen abgeben. Würde ich heute auch noch so machen...

  10. #9
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Linienbusse

    In den BVG-Bussen von damals gab es so einen Sitz nicht. Dort waren die Sitzbänke im vorderen Bereich alten Leuten und Behinderten vorbehalten, d. h. wenn man dort saß, war man angehalten, sofort Platz zu machen, wenn ein alter und /oder körperbehinderter Mensch in den Bus kam. Oh was haben wir es gehasst, wenn eine alte Oma reinkam und uns mit ihrem Schwerbeschädigtenausweis vor der Nase rumfuchtelte... zumal die alten Leute ja damals nicht unbedingt höflich zu den Jugendlichen waren, sondern ihr Sitzplatzrecht ziemlich pampig einforderten.

    So einen Einzelplatz wie von Lastninja beschrieben gibt es in den BVG-Bussen erst wieder, seitdem wieder Gelenkbusse durch Berlin fahren (im Gegensatz zu früher gibt es jetzt viele kurze Linien, wo die Busse nur noch den nächsten U- oder S-Bahnhof anfahren). Ich sitze da aber nicht gerne, denn erstens ist der Fußraum so beengt, dass ich mit meinen Kniescheiben ans davor befindliche Paneel andocke und zweitens wird wohl davon ausgegangen, dass die Schwerbeschädigten alle automatisch lange Beine haben - ich hingegen komme mit meinen Füßen nicht auf den Boden und müsste dort also mit baumelnden Beinen sitzen wie ein Kind

  11. #10
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Linienbusse

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    In Berlin sahen die Busse damals so aus:







    Mehr dazu im Biergartenthread!

    Gruß
    musicola

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte