Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 59

Moden in der Schulzeit

Erstellt von Cinderella, 24.03.2015, 09:17 Uhr · 58 Antworten · 5.059 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Moden in der Schulzeit

    hihi - oh ja, das ausleihen. Haste mal n Radiergumme (Ratzefummel)? Haste mal n Lineal, haste die Hausaufgaben von gestern

    wir hatten einen kleinen Laden. Kann mich dran erinnern, wie ich mal stolz mit meiner neuen schwarzen Plastik-Korbtasche, so wie sie in den 1980ern in war in einer Gruppe in der zehn-Uhr-Pause in den Laden mit gegangen bin

    Hießen die wirklich Schlampen-Mappen bei euch?? ^^ Wir sagten Schlampermäppchen, also diese kleinen Schläuche mit Reißverschluss, wo alles drin hineingeworfen wurde. Ja, irgendwann war auch bei mir alles beschrieben. Oder mit Stickern beklebt aus der Bravo - diese Star-Sticker

    Zu meiner Zeit musste man noch fragen, wenn man mal raus zur Toilette musste. Ich glaube, heutzutage geht man einfach. Bei Krankheit muss man schon fragen bzw. Bescheid geben.

    Ach, und dann gab es irgendwann diese metallic Heftumschläge. Erinnert ihr euch noch an die Plastik-Heftumschläge (ewige Schei* Kauferei für die Schule) rot für Mathe, grün für Deutsch usw.

    Dann kam die Mode, dieser metallic Heftumschläge. Metallic rosa, Metallic grün - sowas wie farbiges Glanzpapier. Fand ich toll, hatte ich natürlich auch.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Pepper-Horst

    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    120

    AW: Moden in der Schulzeit

    Zitat Zitat von Heiko2609 Beitrag anzeigen
    Die Tischtennisvariante mit den Leuten die zu erst zu mindestens 4 anfangen und immer herumlaufen und den Ball zum gerade jeweiligen Gegenüber richtig zurückspielen müssen, bis am Ende nur noch zwei zum Endspiel übrig sind, war auch an meiner von 1981 bis 1986 besuchten Schule beliebt.
    Die war bei uns auch sehr beliebt und hieß einfach "Runde", gespielt wurde auf einer steinernen Platte und das Netz war aus Metall... wer nicht seinen eigenen Schläger mitbrachte, musste mit der Hand spielen. Dabei gab es auch eine "Trickangabe", bei der man den Ball zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger klemmte und auf die Platte "schnippste" - ging oft schief, aber wenn der Ball über das Netz kam, hatte er unglaublich viel Drall. Tischtennis spiele ich bisweilen heute noch gerne, hatte viele Jungs und auch Mädels in meinem Umfeld, die das damals im Verein gespielt haben.

    Ich bin allerdings in den 90ern und 2000er-Jahren zur Schule gegangen. Auf der Berufsschule war das Rauchen in den 2000ern übrigens noch erlaubt, wurde gegen Ende meiner Zeit dort aber auch abgeschafft, auf anderen Schulen war es strengstens verboten und wurde auch geahndet (spreche aus Erfahrung ). Must-have in den 90ern war auf jeden Fall der Eastpak-Rucksack. Glaube der kostete 40DM, damals unglaublich viel Geld, habe ewig gespart um mir bei Sport-Karstadt in Mölln einen Rucksack in der Trendfarbe "cappuccino" zu kaufen. Die Füller-Marke war auch nicht zu unterschätzen, wobei der Lamy-Füller der Mercedes unter den Schreibgeräten war und alles andere verpönt. Ich hatte einen gelben Stift, der immer völlig abgekaut war, am oberen Ende. In der Grundschule gab es irgendwie eine "Kinder-Version" von Lamy aus Holz mit roten Applikationen, die vor allem bei den Mädchen sehr beliebt war. Als ich in die Pubertät kam, war es dann völlig uncool mit Füller zu schreiben und es kamen irgendwelche abgerockten Kugelschreiber zum Einsatz.

    Gegessen und getrunken wurden vor allem Käsebrötchen - die hole ich mir manchmal immer noch beim Bäcker - und "Matschbrötchen", mit einem Schaumkuss in der Mitte. Und dazu Kakao. Wir hatten so einen kleinen, urigen Bäcker, der gerade letzten Monat seine Pforten geschlossen hat, bei uns im Dörfchen. Das war der größte Wohlfühlfaktor, sich morgens vor der ca. 20minütigen Busfahrt mit allerlei Krimskrams einzudecken - Bifi-Roll, Wassereis, Chips-Varianten in kleinen Tüten, zB "Ringli" oder "Fritt-fit" oder so (sollten wohl ganz kleine Pommes frites darstellen - nachgeguckt: Fritt-STICKS natürlich!), dann gab es auch noch so Känguru-Chips. Und natürlich Panini-Sticker, die haben wir Jungs wirklich alle geschlossen gesammelt, bis wir so etwa 13 Jahre alt waren. Danach waren andere Dinge wichtiger.

  4. #33
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Moden in der Schulzeit

    ach ja, stimmt die Schaumkuss-Brötchen

    und die Bäckerei hielt noch Meringe bereit, gibt es aber heute auch noch.

    In der Grundschulzeit sind wir beim Rektor (nur bei ihm) noch aufgestanden zur Begrüßung.

    Ab wann mussten die Schüler eigentlich nicht mehr aufstehen zur Begrüßung und war das immer nur beim Rektor?

  5. #34
    Benutzerbild von Pepper-Horst

    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    120

    AW: Moden in der Schulzeit

    Wir sind bei fast jedem Lehrer - eher mürrisch - zur Begrüßung aufgestanden. Beim Rektor sowieso, da haben wir gespurt und pariert. Manchmal - zu den ersten Stunden - war dem Lehrkörper unser im Halbschlaf gemurmeltes "guten Morgen" zu leise und es musste wiederholt werden. Ein Rektor-Satz, der mir immer noch aus den Ohren hängt ist: "Matthias, jetzt ist Sendepause!". Und unser Rektor war so modern oder meinte modern zu sein, dass er zu uns sagte, wenn es eine Pause gab oder irgendwas zu Ende geschrieben werden musste: "Break!".

  6. #35
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.458

    AW: Moden in der Schulzeit

    Zu meiner Schulzeit war es noch Mode "Schaumküsse" "Mohrenköpfe" zu nennen
    Da fällt mir der Laden ein, gegenüber der einen Bushaltestelle, wo es diese kulinarische Grausamkeit (Mohrenkopf + Brötchen, ich mochte das noch nie) zu erwerben gab. Ein altes Stadthaus mit einer ausgetretenen Steintreppe, die Ladeneinrichtung inklusive der beiden Frauen denen der Laden gehörte (waren Geschwister, und sehr nett, zumindest die eine) so ungefähr aus dem Mittelalter , Zeitreise pur. Tollerweise gab es dort neben den Mohrekoppweck losen Gummikram zu kaufen, der dann in solche papiernen Spitztütchen geschaufelt wurde. Also so Colafläschen, Gummibärchen und der ganze Tand. Gab glaub auch anderen Süßkram und ich meine dass das eigentlich eine Bäckerei war, aber ich hab dort wahrscheinlich immer nur Colafläschchen gekauft. Das war sehr genial und in der Form (lose Ware) auch in den 80ern bei weitem nicht mehr gang und gäbe. Bin da neulich mal dran vorbeigekommen, von aussen hat sich nicht viel geändert, ausser dass der Laden natürlich geschlossen ist und das Haus leer zu stehen scheint. Der Laden war jedenfalls Grund genug eben diese Bushaltestelle aufzusuchen obwohl die weiter weg war. Davon ab war zu meiner Schulzeit noch was in Mode: laufen... Heute werden viele Kids sogar innerhalb vom Dorf morgens an die Haltestelle gekarrt, unglaublich.

  7. #36
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Moden in der Schulzeit

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    wo es diese kulinarische Grausamkeit (Mohrenkopf + Brötchen, ich mochte das noch nie) zu erwerben gab.
    Ich habe das noch nie gegessen, weil ich es schon immer für eine ungenießbare Kombination gehalten habe, so in der Richtung Torte mit Bratensauce. Da schein ich ja mit meiner Vorstellung ganz richtig gelegen zu haben.

  8. #37
    Benutzerbild von Pepper-Horst

    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    120

    AW: Moden in der Schulzeit

    Wir haben natürlich auch noch "Mohrenkuss" dazu gesagt. Mir war das Käsebrötchen allerdings lieber, da ich mir damals schon dachte, dass ein sogenanntes Matschbrötchen nicht der Weisheit letzter Schluss bedeutete. Matschbrötchen waren auch eher bei Jugendlichen, denn bei Kindern beliebt.

    Der Laden, in dem wir die gekauft haben, war übrigens auch ein total aus der Zeit gefallener Bäckerladen. Wurde dann später von einer hier allseits bekannten Bäckerei-Kette übernommen bzw. zu meiner Zeit war es auch schon ein "A&O"-Laden oder wie diese Linie von Bartels-Langness hieß (heute "IK" - Ihr Kaufmann), doch bis letzten Monat sah das Innenleben dort noch original wie vor zwanzig oder wahrscheinlich fünfzig Jahren aus - altbacken, verschachtelt, zusammengewürfelt.

    Dort gab es sogar noch eine "Obstkammer", dort hin gelangte man durch einen kleinen Türbogen, den man als Auswärtiger kaum wahrnehmen konnte. Das Sortiment war viel zu groß für die Bedürfnisse, die der Laden abdeckte und so war es an der Tagesordnung, dass viele Lebensmittel das MHD oft überschritten hatten. Und an der Kasse saß in meiner Kindheit der nette Herr J., dem der Laden gehörte, schon weit über 80 und abseits der Kasse nur noch im Rollstuhl unterwegs. Irgendwie schade, dass es so etwas heute nicht mehr gibt.

    Eine Frage noch: Was ist denn ein Schlampenmäppchen oder wie es hier genannt wurde?

  9. #38
    Benutzerbild von musikmichel

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    1.172

    AW: Moden in der Schulzeit

    Mit einem lieben Gruß an den "EinBisschenSpaßMussSein-Roberto", bei uns nannten die sich >Negerkuss< und ja, die "Negerkussbrötchen" beim Bäcker neben der Schule waren ein echter Verkaufsschlager.

  10. #39
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Moden in der Schulzeit

    Zitat Zitat von Pepper-Horst Beitrag anzeigen
    Eine Frage noch: Was ist denn ein Schlampenmäppchen oder wie es hier genannt wurde?
    Ich bin davon ausgegangen, es handelt sich um den sogenannten Faulenzer:

    Faulenzer Etui natur klein-OS-00001


    ... bin mir aber nicht sicher, ob das richtig ist.

  11. #40
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.458

    AW: Moden in der Schulzeit

    Ja, genau so was, bei uns hiessen die auch Schlampermäppchen.
    Aber eigentlich sind Mäppchen aller Art ja völlig b-Knackt, was soll man mit sovielen Stiften? In der Oberstufe bestand mein Schreibarsenal meistens aus einem Kugelschreiber

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ostmucke in der Westwerbung - gab es!
    Von Christoph im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 22:52
  2. Rubik-würfel in der Prospan Akut Tv -reklame
    Von Michi im Forum 80er / 80s - WERBUNG / COMMERCIALS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.05.2002, 21:05