Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 133

Redewendungen / Sprüche der 80er

Erstellt von bubu, 05.02.2003, 20:19 Uhr · 132 Antworten · 104.591 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von ChiMag

    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    256
    bubu postete
    etwas später (war glaube ich schon 90er), haben wir eine ganze zeit lang an jedes zweite wort "-inger" gehängt:

    "ach du scheissinger!"

    "tschüsinger!"

    "der matthiasinger! warst du gestern abend wieder dichtinger?"
    In den 90er war das doch schon wieder passé - zumindest macht das Mitte der 80er bei uns schon die Runde, vor allem das "tschüssinger" .. und daraus ergab sich der Rest .. Grausam .

    Gerne wurden auch damals Stilblüten aus Kinderaufsätzen zitiert .. ich glaube, die sind fast schon alt wie unsere Großeltern, haben abe wohl in jedem Jahrzehnt ihren Auftritt gehabt und waren immer irgendwie witzig:

    - Neben Prunksäälen hatten die Ritter auch heizbare Frauenzimmer.

    - Alle Welt horchte auf, als Luther 1642 seine 95 Prothesen an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug.

    - Caesar machte das Lager voll und jeder stand stramm bei seinem Haufen.

    - Graf Zeppelin war der erste, der nach verschiedenen Richtungen schiffte.

    - Die Alm liegt hoch im Gebirge. Dort ist der Senner und die Sennerin. Im Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.

    - Unsere Schule war früher ein Waisenhaus. Daran erinnert über dem Eingang eine eingehauene Frau, die vorne einen Knaben und hinten ein Mädchen empfängt.

    - Eine katholische Schwester kann nicht austreten, da sie zeitlebens im Kloster leben muß.

    - Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.

    - Wir gingen in den Zoo.Es war ein großer Affe im Käfig. Mein Onkel war auch dabei.

    - Der leichtsinnige Viehbrigadier hatte mit seinem Karren den ganzen Zaun umgefahren. Das Schwein konnte erst später eingefangen werden.

    - Mit starkem, grossen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

    - Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die Schweine fraßen zuviel.

    - Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.

    - Als der Jäger den dicken Bauch der Großmutter sah, wußte er sofort was geschehen war. (aus Rotkäppchen)

    - Dort wo jetzt die Trümmer ragen, standen einst stolze Burgfräuleins und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.

    - Es war eine machtvolle Demonstration. Der Marktplatz war voller Menschen. In den Nebenstraßen pflanzten sich Männer und Frauen fort.

    - In Lappland wohnen 2 Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann, die armen Lappen gehen zu Fuß. Daher der Name Fußlappen. Auch wohnen dort die Menschen sehr dicht zusammen. Daher das Sprichwort: Es läppert sich zusammen.

    - Nachdem die Männer 100m gekrault hatten, wickelten die Frauen ihre 200m Brust ab.

    - Die Streichhölzer müssen gut versteckt werden, damit sie keine kleinen Kinder bekommen.

    - Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2 Schlitze. Hinten einen für's Papier, und vorne für's Harte.

    - ...und wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spazieren. Gegenüber dem Park war ein Haus, wo die Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmutter schaute aus dem Fenster und winkte uns freudig zu.


  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    - Den ersten Brauereiwagen zogen vier schimmlige Pferde.

    - Für die Party hatte mein Vater Würste gekauft. Als Mutti kam, grillten wir sie.

    - Ich fuhr mit Karl mit dem Fahrrad auf den Fußballplatz. Da ging ihm auf einmal die Luft auf. Wir mussten lange suchen, bis wir sein Loch fanden.

    - Die Suppe, die meine Großmutter gemacht hatte, schmeckte scheußlich. Da nahm mein Vater sie in seine Hand und schüttete sie verächtlich in die Spüle.

    - Es ist ja auch heute noch so, dass viele Kinder einen Vater haben.

    - Mutter hatte sich wehgetan. Vor allem den linken Hinterfuß konnte sie kaum gebrauchen.

    - Als Napoleon es aber wagte, seine nach Ruhm lechzende Zunge bis auf die eisigen Felder Russlands auszustrecken, musste er mit verbrannten Fingern sich zurückziehen.

    - Sie sollte geopfert und geschlachtet werden; da wurde sie lieber noch Priesterin.

    - Der Mann seiner fünf Mächte nicht mehr sinnig und beging, ehe er davonlief, Selbstmord

    - Nach der Schlacht von Leipzig sah man Pferde, denen drei, vier und noch mehr Beine abgeschossen waren, herrenlos herumlaufen.

    - Wenn jemand in Japan Selbstmord begehen weill, macht er Hakikeriki.

    - Die Arbeitslosen müssen endlich gesenkt oder ganz beseitigt werden.

    - Jetzt bleibt der Mittelstürmer mit dem linken Fuß stehen und läuft mit dem rechten in den Strafraum.

    - In einer Kommune können alle Arbeiten gemeinsam gemacht werden: Heizen der Räume, Geschirr und Kinder.

    - Es müsste vom Gesetzgeber festgelegt werden, mit wie viel Prozent Alkohol man fahren muss.

    - Ich habe meine Oma sehr lieb. Damit ich sie immer bei mir habe, habe ich sie neben meinem Bett an die Wand genagelt. Manchmal, wenn ich sehr allein bin, nehme ich sie herunter und lege sie neben mir auf das Kopfkissen.

    - Wenn meine Oma mit meinem Opa gestritten hat, geht sie jedes Mal ins Café und verschafft sich dort mit zwei Stücken Schwarzwälder Kirschtorte Befriedigung.

    - Vor allem junge Männer sind beim Verkehr rücksichtslos. Sie glauben, sie seien die Größten, wenn sie nur schnell sind.

    - Wenn der Schutzmann die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, dass er keinen fahren lässt, weder von vorne noch von hinten.

    - Kinderunfälle entstehen meistens durch unvorsichtiges Spielen an gefährlichen oder verbotenen Stellen.

    - Mein Vater schimpft jede Woche ein paar Mal, dass er wieder Stauungen beim Verkehr hatte.

    - Zuerst hatte das Matriarchat das Sagen, dann das Patriarchat und jetzt das Sekretariat.

    - Am Sonntag machten unsere Nachbarn ein großes Essen im Freien... Die Sterne blinzelten funkelnd hearb, die Grillen zirpten um die Wette, die Luft war lauwarm und die Suppe auch.

    - Die neuen Zähne von meinem Opa sind zu seiner Zufriedenheit ausgefallen.

    - Als die Männer zurückkamen, waren sie steif gefroren. Sie standen um das prasselnde Feuer und wärmten ihre Glieder.

    - Der Hauptmann zog eilends seinen Säbel und schoss den Angreifer nieder.

    - Als sie das hörte, fiel sie aus allen Wolken. Ein halbes Jahr später war sie tot.

    - Engländer sind vielseitig verwendbar. Mein Vater repariert mit ihm das verstopfte Waschbecken.

    - Jedes Jahr im Frühling kann man deutlich sehen, wie der Po gewaltig anschwillt.

    - Der Stuhl des Herrn Professor war dunkelbraun und weich.

    - Weil meine Schwester einen Vogel hat, bekomme ich keine Katze.

    - Nach dem Unfall wurde die Straße von den beiden Flaschen geräumt.

    - Heute sind Frau und Mann gleichberechtigt. Der Mann darf tun was er will, und die Frau darf auch tun, was er will.

    - Mein Sohn Herrmann kann den Turnunterricht noch nicht besuchen, da sich sein verstauchtes Handgelenk unerwartet in die Länge gezogen hat.

    - Herbert musste die Schule fehlen weil mir kotzübel war, wofür ich ihnen danke.

    - In der Nähe von Duisburg bekommt der Rhein die Ruhr.

    - Unsere Lehrerin stand vor der Tafel und zeigte auf ihre Kurven.

    - Der Frisör legt mir zuerst ein großes weißes Tuch um den Hals, den dreht er mir den Kragen um und stopft ihn mit Watte aus. Dann sage ich ihm, dass er mir einen Fasanschnitt machen soll.



    Wäre diese Rubrik nicht auch etwas für den waschbaer?

  4. #53
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    ihkawimsns postete

    Ritter Hugo ging auf Reisen, drum legt' er seine Frau in Eisen. Aber Knappe Friederich hatte einen Dieterich.
    ja so woarns, ja so woarns, ja so woarns die oaalten Rittersleit!

    Das ist ein Song von Insterburg & Co

  5. #54
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Mir ist gerade ein Spruch eingefallen, den ich beinah Christoph unter sein Hey Music-Posting geschrieben hätte. Wenn irgendjemand was Tolles gemacht hatte, dann sagte man anerkennend:

    Hey, du bist ja 'n Bär!

    Es gab aber auch die Negativversion. Die hieß dann:

    Ey, du bist echt 'n Bär. 'N Camem-bär. Wie er läuft und stinkt!

  6. #55
    Benutzerbild von MissBerlin

    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    26
    Mir fällt auch noch was ein *lol*:
    ALLE KINDER PNKELN IN DIE RINNE NUR NICH ULLI DER LIEGT DRINE *GGG*

  7. #56
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Alle Kinder sitzen um das Lagerfeuer - Bis auf Gitte, die sitzt in der Mitte!

  8. #57
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Na dit war ja mal wieder 'n Atomwitz, ey. Allet strahlt!

  9. #58
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Witziger Thread. Ist mir bislang echt entgangen. Aber nachdem ich gerade Pause mache beim Unzugskistenpacken, bin ich ganz froh darüber, ein bisschen abzuschalten.

    Bei uns waren die folgenden Sprüche in den 80ern wohl "in".

    - Let´s fetz.

    - Man hat Leute schon aus geringeren Gründen gevierteilt.

    - Lieber High als Pershing II.

    - Lieber cool vom Stuhl als locker vom Hocker.

    - Vielen Dank für die Blumen (statt einfach nur Danke).

    - Träum weiter.

    - ZZ - Zelber Zschuld.

    - FF - Fiel Fergnügen.

    - Satz mit X war wohl nix - Satz mit O wird schon no.


    Darüber hinaus fiel mir auf, dass ein Modewort der Mid-80er wohl "stark" war. Ich glaube sogar, dass in einem Teil von Zurück in die Zukunft darauf Bezug genommen wird. Ein anderes Beispiel wäre da auch der Song "Saumäßig stark" von Kim Merz.

    Ende der 80er war es bei uns in der Schule "in", dass man Sätze einfach mit "ob ...." beginnt. Also nicht in der Art und Weise, dass man sagen würde "Das Wetter ist schlecht", sondern eher "... ob das Wetter wohl schlecht ist". Diese Art des Redens hat meine Eltern wahnsinnig gemacht.

    Und ansonsten gab es noch die Sprüche mit Popstars der 80er

    - Keine ist geiler als Bonnie Tyler
    - Lieber normal als Limahl
    - Wenn ich den George Michael seh, geht mein Zeiger in die Höh
    - ....

    Ach, da gab es noch so einige.

  10. #59
    Benutzerbild von BBJovi

    Registriert seit
    26.08.2003
    Beiträge
    58
    Hier ein paar Sprüche, verewigt auf meiner Schultasche.

    - Er war Mathematiker, seine Frau unberechenbar
    - Er war Geografiker, seine Frau kannte keine Grenzen

    - Kräht der Bauer auf dem Dach, liegt der Hahn vor Lachen flach.
    - Sind die Hühner platt wie Teller, war der Traktor wieder schneller.
    - Wenn der Bauer in die Hose sickt, spielt am Arsch der Floh verrückt.

    - Ich bin klein, mein Herz ist rein, mein Bett ist groß, was mach' ich bloß?

    - For the world you are nobody, but for somebody you are the world.

    The more I learn, the more I know.
    The more I know, the more I forget.
    The more I forget, the less I know.
    So, why study?

  11. #60
    Benutzerbild von grobi

    Registriert seit
    29.04.2002
    Beiträge
    54
    "ALLE KINDER"
    ...stehen vor`m Galgen,nur nicht Sieglinde, die weht im Winde.

    bist du stulle !
    epileppi aber happy
    dir ham`se wohl ins hirn geschissen
    ey du spast
    und komma ?

    "Esstisch Esstisch und ein kleiner Stuhl"

    Na und schreit der Hund mit dem Nuckel im Mund

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Redewendungen / Sprüche der Neuzeit
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 20.10.2016, 13:22
  2. "Flotte" Sprüche (einst cool, dann peinlich)
    Von Die Luftgitarre im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 22:06
  3. Fußball-Sprüche
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 13:37