Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Scharf essen in den 80ern?

Erstellt von Veja, 15.04.2009, 16:01 Uhr · 11 Antworten · 2.500 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    Scharf essen in den 80ern?

    Seit einigen Jahren esse ich sehr gerne scharf, d.h. deutlich über dem Level von Supermarktsachen wie Tabasco & Co. Am besten schmeckt es mit mir frischen Chilis, aber wenn ich gerade keine da habe, habe ich da diverse Saucen zum Nachschärfen, z.B. Vicious Viper.

    Aber wie war das in den 80ern? Ich war da ja bekanntlich noch ein Kind und das Schärfste, was ich damals kannte, war ab und zu mal 1-2 Tropfen Tabasco zu Soleiern. Gab es in den 80ern denn auch schon Möglichkeiten, richtig scharf essen zu können? Indische Restaurants hatten sich damals ja auch noch nicht durchgesetzt, die Supermärkte waren weitgehend chilifrei und die Insanity-Sauce (die erste richtig scharfe Standardsauce) ist glaube ich auch erst Anfang der 90er entstanden. Hatte man in den 80ern also Möglichkeiten, scharf zu essen, und wenn ja, welche? Sind hier vielleicht noch mehr "Scharfschmecker" unterwegs?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Ich sag nur "Sambal Olek"...
    Nicht nur seit Udo Lohmeier höllisch scharf.....

    Und auf der Euromeile / Ku´damm gabs immer höllisch scharfe Zwiebeln zum Nackensteak in Brot...
    Meine Fresse, da ist mir selbige immer total abgebrannt.....

  4. #3
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Also mir sind aus den 80er eigentlich nur Tabasco und erwähntes Sambal Olek (auch beim Chinarestaurant) bekannt. Ersteres schmeckt halt hauptsächlich nach Essig, zweiteres nach Salz. Und es gab noch beim Italiener Pepperoncini, was glaube ich auch der Bosna-Wurst die scharfe Sauce bescherte. Was man heutzutage verwendet ist ja reines Capsaicin um die hohen Schärfegrade zu erzielen.

    Ich bevorzuge Mad Dog 357 aus diesem Shop: www.scovilla.com

    Tabsaco steht dort übrigens unter "pikant", der niedrigsten Stufe.

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Ich denke mal, man bekam hauptsächlich in China- und Thairestaurants die Möglichkeit, scharf zu essen, wobei es ja Thais noch nicht so viele gab und "der Chinese" gerade populär wurde. Oder eben auf Wunsch bei bestimmten Imbissbuden und -stuben, wie LastNinja schon erwähnt hat. In den 80-ern war, wie auch davor und danach, italienisches Essen sehr beliebt und das ist auch eher nicht scharf. Beim "Jugo", zu dem man ebenfalls gerne ging, gab es auch schon mal das eine oder andere scharfe Gericht, mit viel Zwiebeln, aber ob das beliebt war? Zum deutschen Essen gehört keine Schärfe, zumindest keine aus "roten Schoten", allenfalls mehr oder weniger Pfeffer. Der Deutsche isst ohnehin im Allgemeinen nicht gerne scharf- ich gehöre auch dazu. Wie soll ich vom Essen noch was schmecken, wenn mein Mund lichterloh brennt Mein früherer kanadischer Mitbewohner hat sich immer beschwert, dass in Deutschland Essen, das mit "scharf" gekennzeichnet ist, ja gar nicht richtig scharf sei. So denke ich, wurden die Scharf-Liebhaber unter den Deutschen erst nach den 80-ern mehr, sicher auch durch das Aufkommen neuer asiatischer Restaurants aus Ländern, wo man eben scharf isst.

  6. #5
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Meerrettich gab's gewiss schon, um mal noch eine andere Geschmacksrichtung anzusprechen.

  7. #6
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Stimmt! Vor allem in Bayern, dort "Kren" genannt. Zu bestimmten Gerichten gehört Meerrettich ja seither dazu. Aber wie gesagt, diese Extremschärfe aus roten Schoten ist nebst "wer kann am schärfsten essen"-Wettbewerben erst in den letzten Jahren populär geworden.

  8. #7
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Zumindest Piri Piri gab es auch schon in den 80ern! Mir ist da noch das ein oder andere Chili Con Carne in Erinnerung!

    Aber vermutlich ist das den Scharf-Liebhabern hier zu lasch!

    Gruß

    J.B.

  9. #8
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Diese Angeberwettbewerbe nach dem Motto "wer kann am Schärfsten, wer hat den Längsten" finde ich auch ziemlich peinlich. Man isst ja eigentlich deswegen scharf, weil es so gut schmeckt, und nicht um vor anderen anzugeben (so sollte es zumindest sein).

    Ansonsten ist das Problem an der Schärfe ja, daß die Rezeptoren für Schärfe nach und nach unempfindlicher werden und man dadurch die gleiche Schärfe plötzlich weniger spürt. Vom Gefühl im Mund her esse ich genauso scharf wie vor 5 Jahren, aber um heute diesen Effekt zu erzielen, muß es jetzt etwas mehr sein. Ich finde auch nicht, daß man durch die Schärfe weniger schmeckt (solange es nicht ZU scharf ist). Ich würze mir das immer so, daß ich den Geschmack voll wahrnehmen kann und zusätzlich ein Prickeln durch die Schärfe verspüre.

    Meerettich hatte ich natürlich völlig vergessen, das ist auch noch mal eine ganz eigene Schärfe, genauso wie manche Senfsorten. Beides kann recht scharf sein, allerdings ist die Schärfe nur von sehr kurzer Dauer.

    Und bei Sambal Oelek (das ich erst so um 89/90 kennen gelernt habe, als bei uns in der Nähe der erste Chinese aufgemacht hat, ich war ja als Kind ein "Landei") ist das so eine Sache. Da gibt es scharfe und weniger scharfe, das hängt da von dem Chili-Anteil ab. 80 % sollten es schon sein, ich hatte auch mal eins mit einem Chili-Anteil von 20 %, das konnte man vergessen. Aber zum Nachschärfen ist heutzutage eine Extraktsauce wohl am Besten geeignet, wobei es da auch solche und solche gibt, manche machen das Essen nämlich unangenehm bitter.

  10. #9
    Benutzerbild von Bounty

    Registriert seit
    07.04.2003
    Beiträge
    4.033

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Wir haben uns immer ein Glas Sambal Oelek aus Holland migebracht. In Duisburg gabs das damals nicht. Oder noch nicht. Als ich 1980 dort zu meiner Tante zog stand schon so ein Glas im Kühlschrank. Aber immer nur die Marke 'Conimex'. Die ist auch bis heute mein Favorit bei dem Zeug. Bei den andern Dingern meint man schon mal man hat Tomatenmark auffn Teller getan...

  11. #10
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Scharf essen in den 80ern?

    Da es gerade passt - hab diese Woche ein Sambal Oelek von Aldi -
    welches mal vor kurzem Sonderverkaufsprodukt war -
    aufgemacht. Nix mit Schärfe - kann man so zu Schnitzel essen.

    Ansonsten gab es in den 80ern zwischendurch mal was beim Griechen oder
    war es ein Jugoslawe??? - jedenfalls gab es zu Pommes/Schnitzel etc.
    auch so eine rote Soße mit Chilikörnern drin - recht heftig.

    Ansonsten mag ich es auch gerne scharf -
    Tabasco hab ich mir mal ne ganze Zeit immer in Suppen getan -
    jetzt aber nicht mehr - hat irgendwie kein Geschmack.

    Was scharfes mit Hähnchen oder Pute ist schon was feines
    Reis dabei - perfekt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallöchen aus Essen
    Von psychobiggi im Forum VORSTELLUNG / INTRODUCTION
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 14:30
  2. 17.11.05 Vive La Fête in Essen
    Von Plastik im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 17:24
  3. Les Immer Essen CD
    Von sturzflug69 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 18:35
  4. Les immer essen
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 18:38
  5. 23.02.2004 in ESSEN ?
    Von bamalama im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 23:04