Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 112

Videotheken im Laufe der Zeit...

Erstellt von Lutz, 29.06.2011, 23:55 Uhr · 111 Antworten · 18.911 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    Videotheken im Laufe der Zeit...

    ..wenn es eine Konstante in meinem Filmkonsum gibt, ist es die Konstante Videothek. Nur die Medien wechselten in den Jahrzehnten: Betamax->VHS->DVD->Blu-ray->???
    Aber ich denke dieses Geschäftsmodell ist wohl am Kämpfen - wird es sich gegen die Onlinewelt (höre ich ein Torrent? ) behaupten können?

    Sehr interessant finde ich aktuell wie unterschiedlich man in den Videotheken bedient wird.
    Das Übelste was ich kenne ist der Großraum-Schuppen in HH an der B75. Lustlose Tussis aus dem Sonnenstudio von nebenan knallen gelangweilt die DVDs auf den Tresen. Unfreundlich - und das Wort hilfsbereit scheint unbekannt zu sein.

    Kaum zieht man auf die andere Seite der Stadt bietet sich in dem tollen Filmverleih gleich neben der Fabrik in Altona ein komplett anderes Bild: Sympathisch, und sehr hilfsbereit wird man dort bedient: "Klasse von 1984"? Brauchst nicht extra zu den indizierten Filmen gehen - gebe ich Dir gleich *g* Sowas wäre im erstgenannten Schuppen mit den Föhnfrisur-Zicken undenkbar "steht irgendwo bei den 1000 Filmen links - musste suchen"

    Was sind eure Videothek Erfahrungen im Laufe der Zeit? Geht ihr da überhaupt noch hin? Oder bilden sich .avis auf dem Computer?

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    ..wenn es eine Konstante in meinem Filmkonsum gibt, ist es die Konstante Videothek. Nur die Medien wechselten in den Jahrzehnten: Betamax->VHS->DVD->Blu-ray->???
    Aber ich denke dieses Geschäftsmodell ist wohl am Kämpfen - wird es sich gegen die Onlinewelt (höre ich ein Torrent? ) behaupten können?

    Sehr interessant finde ich aktuell wie unterschiedlich man in den Videotheken bedient wird.[...]
    Was sind eure Videothek Erfahrungen im Laufe der Zeit? Geht ihr da überhaupt noch hin? Oder bilden sich .avis auf dem Computer?

    Lutz
    Meine letzte Videothekenerfahrung hat mich fast mein Augenlicht gekostet Die Kassenkraft hatte seinen ersten Tag und er konnte mit seinem Scanner nicht umgehen. Wenn er nicht gerade Barcodes abscannte, lag das Ding genau so, dass man den Lichtstrahl schön ins Auge bekam. Prima! Ich wusste erst gar nicht was eigentlich los ist. Manmanman.... Naja, erster Tag. Hab auch kein Theater gemacht. Aber ich hatte auf der nächtlichen Heimfahrt erstmal nur überall Geister gesehen.

    Eine Konstante bei mir ist, dass ich oft ausgediente Medien in Videotheken gekauft habe. So habe ich immer noch ein VHS-Regal, die älteste ehem. Leihkassette ist eine James Bond Kassette aus den frühen 80ern. Die haben noch diese ganz großen dicken Leih-Hüllen aus Plastik. Noch bis Mitte der 90er habe ich immer fleissig Videothekenkasseten mitgenommen. In den großen Ketten waren die einfach günstig und ich konnte die Filme gucken wann ich wollte und brauchte zum Zurückbringen nicht nochmal extra fahren. So mache ich das heute immer noch oft. Eine gut erhaltene Video Buster DVD gibts schonmal für 4,90 Euro, die Hüllen sind ja auch nie an die Kunden rausgegangen. Mit den Medien hatte ich auch noch nie Probleme, sind eh erfreulich unverkratzt. Und ich habe Verleihrecht, steht jedenfalls öfters extra drauf

    Diese gelangweilten Tussies vom Typ Sonnenstudio-Tante trifft man ja mittlerweile überall an. Es scheint ja auch auf der Straße als junges Mädel heute eh schick zu sein mit möglichst angeödetem, gelangweilten Gesichtsausdruck durch die Gegend zu rennen oder sich gleich komplett hinter einer Puck-die-Stubenfliege-Sonnebrille zu verstecken. Am besten noch Römersandalen, dann stimmt der Style. Alle rennen rum als wären sie kleine Stars. Aber ich schweife ab..... Aber boah man, Römersandalen!!!! Grusel....

    Grundsätzlich fühle ich mich in den großen Läden großer Ketten besser bedient als in diesen typischen, leicht angrauten Filialen in den Städtchen und Stadtteilen.

    Ich hoffe, dass bald auch öfters BluRays in den Videotheken in den Verkauf gehen. So langsam hört es bei den DVDs nämlich auf sich preislich zu lohnen.

    Solange die Bandbreiten nicht bei jedem verfügbar sind um ganze Doppel-DVDs oder BR incl. Extras zu übertragen und die Leute nicht alle die Möglichkeiten haben sowas (ggf. auch dauerhaft) zu sichern oder zu brennen, wird es denke ich noch eine ganze Weile Videotheken geben. Aber in 20 Jahren wird das stationäre Geschäft wahrscheinlich zu Ende gehen und sich ins Netz verlagern, über Settopboxen mit Speicherkapazität für ein ganzes Filmleben, Bandbreiten die einen Film in Sekunden übertragen usw. Da dann eine Generation in den besten Jahren ist, die es schon bei Musik gewohnt war kein Medium mehr in den Händen zu halten, dürfte dann auch nichts mehr einer Virtualisierung des Verleihs im Wege stehen.

  4. #3
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Also *hüstel* ist torrent nicht da, wo die ganzen unerfolgreichen Anwälte lechzend auf
    ein paar Ahnungslose hoffen, die den schmalen Geldbeutel aufbessern?

    Ansonsten hab ich ne Videothek seit Jahrzenten nicht mehr von innen gesehen.
    Das letzte Mal war ich in einer kombinierten, wo man damals auch noch aktuelle
    Musik-Sampler ausleihen konnte. Da hat man sich halt ne schöne eigene
    Komposition zusammengestellt. Am Anfang sogar noch auf Cassette überspielt.
    Die ersten Eurodance-Sachen.

    Die musste das wohl dann auch irgendwann einstellen mit den CDs (damals gab
    es noch nicht mal Napster soweit ich mich erinnern kann) und Internet hatte ich
    eh noch nicht. Oh mann, ist das lange her.

    Mittlerweile gibts die gar nicht mehr und der Laden steht wie so manche Einzelhandels-
    geschäfte von damals leer.

    Aber Filmfan in dem Sinne war ich eh nie - naja und wenn man heute ahnungslos
    auf den Bildlink einer Nacktschnecke klickt, kommen da ganz andere Sachen zum
    Vorschein .

    Da muss ich auch den Schlapphut und den langen Mantel nicht mehr anziehen .

    Vom Prinzip her finde ich die Videothekenidee aber immer noch nicht so schlecht.
    Auch was die Qualität betrifft - aber da geht ja schon das Gejammer mit der Privatkopie
    los und das man ja nen Kopierschutz nicht umgehen soll usw.

    Im Internet ist halt die schnelle Verfügbarkeit - sollten die ganzen Klickhoster mal wegfallen -
    könnte das Geschäft flugs wieder anspringen.

  5. #4
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Nicht zu vergessen, dass Videotheken auch gleichzeitig PC- und Videospiele verleihen. Vor ca. 20 Jahren war dieser Geschäftszweig ja noch für sich alleine erfolgreich, Sichwort: Soft & Sound!

    Was haben wir uns da die neuesten Amiga-Spiele ausgeliehen und kräftig am eigenen Homecomputer-Ast mitgesägt...

  6. #5
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    In den 90ern war ich dort regelmäßig Kunde...
    VHS ausleihen....CD's auch (obwohl es dafür auch die erwähnten Shops gab), Mitte der 90er konnte man ja auch schon Spiele ausleihen. Was ich ebenfalls regelmäßig nutze, um mir einen Fehlkauf zu ersparen.

    Tja und heute?
    Ich gehe immer noch ins Kino.
    Ich wohne zwei Häuser neben einer Videothek und muss sagen, dass ich seit dem noch nie so selten in einer Videothek war.
    Seit Anfang das Jahres hat ein Bekannter von mir diesen Laden übernommen.
    Er ist Ende 20 (hört hört) und leitet zeitgleich noch das örtliche GYM.
    Er hat ein gutes Filmwissen (auch 70er und 80er, man staune) kann aber nicht so gut Filmzitate auswendig...hehehe..
    Er sorgt auch dafür, dass ältere Filme im Sortiment sind bzw. das eine gute Mischung vorhanden ist. Kundenwünsche erfüllt er eigentlich auch..

    Aber ich finde, dass es in Videotheken immer aussieht, wie in einem Labyrinth...
    Eine Ecke mit Neuerscheinung, die Horrorecke, die Comedy-Ecke, die Kinderecke, die Easternecke und die Pornoecke...

    Bestimmte Filme, die ich immer mal wieder gucken möchte, kaufe ich auch auf...
    Meist für wenig Geld

    Die gelangweilten Tussies mit großen Brüsten gibt es auch hier...
    Leider haben sie keine Ahnung von Filmen...eigentlich von nix....
    Das Positive, sie verzählen sich oft beim Rückgeld zu meinen Gunsten...
    Na ja...aber ich bin in diesem Fall einfach ne ehrliche Haut und gebe es zurück (ich kenne ja auch den Besitzer....).
    So'ne Tresenkraft hat er auch in seinem Sportstudio..
    Logisch, die jungen Spritzer hängen alle an der Bar ab und kaufen schön teuer die Shakes.
    Lustig, wenn man sich das anguckt, wie alle nur auf ihre Titten gaffen.
    Für meinen Bekannten hat das ja den Vorteil, dass er die teuren Shakes verkaufen kann.
    anyway....anderes Thema..

    In Berlin waren wir Anfang der 90er Jahre oft nachts (während der Schicht) im Videoladen (die hatten bis 04.00 Uhr geöffnet) in der Seestraße im Wedding.
    Da gab es einen, der wusste alles.
    Haste einen Schauspieler genannt, hat er gleich die Filme mit Inhaltsangabe rausgehauen.
    Oder du hast nur zitiert (auch gerne mal falsch)....dann hat er zwei, drei Fragen gestellt und dir den richtigen Film genannt...oder Vergleichsfilme, wenn man auf derartige Storys steht.
    ' n Heidenrespekt hatten wir vor dem...
    Aber ich glaube, sowas gibt es nicht.
    Jetzt sind es nur noch 400 Euro Nebenjobs......hauptsache Personal....
    Ahnung zählt da nicht..

    Ach ja..
    mein Bekannter sagt, dass Videothekengeschäft läuft noch gut.
    Ist auch immer eine Standortfrage.
    Er wollte erst die Pornoecke rausnehmen, aber die läuft nach seinen Aussagen 1A. Was mich dann in der heutigen Zeit (Internet) sehr sehr wundert.


    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Oder bilden sich .avis auf dem Computer?

    Lutz
    Yupp.....auch das.

  7. #6
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    In Berlin waren wir Anfang der 90er Jahre oft nachts (während der Schicht) im Videoladen (die hatten bis 04.00 Uhr geöffnet) in der Seestraße im Wedding
    Gab es da nicht auch mal einen CD-Verleih?

    Mit die beste Videothek war hier in HH in Uni-Nähe. Die waren auf .uk VHS-Originalfassungen spezialisiert - auch massig Trekkie-Serien, lange bevor sie im .de TV liefen.
    Total nette Bedienung, sehr kompetent und charmant hat sie Filmtipps gegeben. Mit dem Aufkommen der (Multi-Language) DVDs war es dann aber wohl vorbei. Einerseits war dieses neue Medium natürlich toll, aber es war sehr schade um die Videothek.

    Kennt ihr eigentlich den Film "Be Kind Rewind" (.de Titel "Abgedreht")? Tolle Idee: Spielt in einer schlecht laufenden Oldschool-Videothek nur mit VHS-Filmen, die dann versehentlich gelöscht werden. Der Filmbestand wird dann als Ersatz auf Video selbst "nachgedreht" (z.B. Ghostbusters, etc). Leider ist das Ganze aber ziemlich dämlich umgesetzt - allein die Idee, daß die Filme von jemandem gelöscht werden, der durch eine Überspannung "magnetisiert" (?) wurde...

    Lutz

  8. #7
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Mir steht mein erstes mal noch bevor
    Ich hab nämlich im Leben noch nie was aus einer Videothek ausgeliehen. Macht irgendwie keinen Sinn.

  9. #8
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Da mein Vater anders als ich ein Muffel in Sachen U- und I-Elektronik war, die über ein einfaches Kofferradio und einen Fernseher hinaus geht, habe ich die erste Videothek erst Mitte der 90er von innen gesehen. Besitze selbst aber nach wie vor keine 10 VHS und DVD, ich bevorzuge das klassische Bücherregal und besitze/besass die Leihausweise von 6 regionalen Büchereien und der Badischen Landesbibliothek. War sogar mal für 1,5 Jahren ehrenamtlicher "Bibliothekar" der katholischen Gemeindebücherei Unzhurst.*g*

    Teilweise scheint das hier auch eine Soziologie in Sachen Personal von Videotheken zu werden.
    Kann ich mir schon vorstellen, das dieser Ort eine Sorte von Personal anzieht, die über ihren Hauptschulabschluß ganz glücklich ist, dass sie den geschafft hat.
    Das leitende meist männliche und durchaus geschäftstüchtig-fleissige Personal hinter der Theke ist meiner Erfahrung nach der eher kumpelhafte, bodenständige Typ, etwa so wie Ingo aus "Dittsche"(auch wenn der Imbisswirt ist).
    Das weibliche Personal war nicht ausschliesslich so wie oben teilw. beschrieben aber vielleicht war das vor 10 Jahren noch nicht so schlimm wie heute.

    Achso CD-Verleih, als ich den ersten Leihausweis machen liess, das war im Juni 1995.
    Da hatte ich mich nur wegen der CDs in der Videothek angemeldet und einen Monat später trat dann eine Verordnung in Kraft die Videotheken der kommerzielle Verleih von CD verbot.
    Aber es gibt ja auch die öffentlichen Bibliotheken/Mediatheken zum CD(und auch DVD) ausleihen.
    Interessanterweise hat sich da dann in den letzten Jahren aber eine Leihgebühr eingeschlichen(ja die angespannten Kassen der Städte).

  10. #9
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    @Lutz

    Yepp, CD´s hatten die auch...
    Hab ja nie CD´s ausgeliehen.
    Mir reichten damals noch die "Deep Dance" CD´s, die ich von einem Kumpel bekam.
    Hab auch noch viel auf Tape kopiert (hatte im Auto noch kein CD-Player, der kam mit 2005 sehr spät).
    Die Videothek im Wedding (Seestraße 64-67) ist recht groß.
    Nannte sich VITO (Video Total), aber zu lesen war immer nur VITO.
    Eingang über die Seestraße (Parkplatz) bzw. über die Qudenarder Straße
    Wie ich grad via Street View sehe, heißt sie jetzt Video World

    @Kurti
    Echt nicht?
    Wie bist´n sonst an den "Stuff" rangekommen?

  11. #10
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen, dass Videotheken auch gleichzeitig PC- und Videospiele verleihen. Vor ca. 20 Jahren war dieser Geschäftszweig ja noch für sich alleine erfolgreich, Sichwort: Soft & Sound!

    Was haben wir uns da die neuesten Amiga-Spiele ausgeliehen und kräftig am eigenen Homecomputer-Ast mitgesägt...
    Die kenne ich auch noch - bei mir um die Ecke machte ca 1993 ein Spiele-Verleih mit DOS-Games auf, kurz nachdem ich auf den PC umgestiegen war. Ein Schlaraffenland für mich!


    Zitat Zitat von Heiko2609 Beitrag anzeigen
    Kann ich mir schon vorstellen, das dieser Ort eine Sorte von Personal anzieht, die über ihren Hauptschulabschluß ganz glücklich ist, dass sie den geschafft hat.
    Das leitende meist männliche und durchaus geschäftstüchtig-fleissige Personal hinter der Theke ist meiner Erfahrung nach der eher kumpelhafte, bodenständige Typ, etwa so wie Ingo aus "Dittsche"(auch wenn der Imbisswirt ist).

    Ich denke nicht, dass der Schulabschluss was mit der (Un)Freundlichkeit zu tun hat, wie man die Kunden bedient.

    Also der Besitzer von dem erwähnten Zicken-Laden erinnert ein weenig (nicht die 80s-Prolo-Matte, eher Meister Proper) auch an eine Figur von Olli Dittrich, mir ist der Name gerade entfallen - würde aber auch in diesen Thread passen. Ich sag nur Camaro + Reeperbahn.

    Edit: Mike Hansen!




    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    @Lutz
    Yepp, CD´s hatten die auch...
    Hab ja nie CD´s ausgeliehen.
    Mir reichten damals noch die "Deep Dance" CD´s, die ich von einem Kumpel bekam.
    Hab auch noch viel auf Tape kopiert (hatte im Auto noch kein CD-Player, der kam mit 2005 sehr spät).
    Die Videothek im Wedding (Seestraße 64-67) ist recht groß.
    Nannte sich VITO (Video Total), aber zu lesen war immer nur VITO?
    Aaach dieee! Ich meinte ansonsten noch ZEEDEE (SP?).

    Noch ne Anekdote zu Vito. Als ich auf dem Weg zu Vito gerade in Wedding nachts angekommen war, hörte ich Böller knallen. Dachte ich zumindest, bis zu dem Moment als mich rechts, halb auf dem Fußweg, die Cops mit Blaulicht überholten. War in der Sommernacht wohl ein wenig Peng Peng zugange Willkommen in Berlin, dachte ich nur *g*



    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Aber ich finde, dass es in Videotheken immer aussieht, wie in einem Labyrinth...
    Eine Ecke mit Neuerscheinung, die Horrorecke, die Comedy-Ecke, die Kinderecke, die Easternecke und die Pornoecke...
    Meine daaamalige (TM) Stammvideothek (ab ca 1983) gibt es übrigens immer noch - naja nicht ganz. In dem Laden ist jetzt wohl eine andere - früher war es wirklich wie im Labyrinth, vom Flair ne Kreuzung aus Bahnhofstränke und Daddelhölle. Fand ich daaamals (TM) irgendwie geil "wo stehen noch gleich die Beta-Tapes".

    Heute ist es nur ein Raum, in dem die Wände mit DVDs und Games tapeziert sind. Sehr langweilig, da gibt es nix mehr zu entdecken a la "Warum gibts den Kampfkoloss nur auf VHS?"

    Lutz

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hatte mal etwas zeit
    Von Tom33cs im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 22:40
  2. Italowave aus der zeit 1983
    Von djsonic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 15:51
  3. NDW Zeit
    Von SmartPirat im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 13:30
  4. der zahn der zeit
    Von halfgreek im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 21:05
  5. Original von Liebe auf Zeit
    Von Veja im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2002, 17:14