Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 112

Videotheken im Laufe der Zeit...

Erstellt von Lutz, 29.06.2011, 23:55 Uhr · 111 Antworten · 18.876 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Schock, meine Videothek macht dicht!!!

    Ich spazierte eben nichts ahnend in meine Videothek und wunderte mich, warum die Regale teilweise leer waren. Dann entdeckte ich, dass auch den noch vorhandenen DVDs überall Kaufpreisaufkleber waren. Da ahnte ich schlimmes .... Räumungsverkauf! Das Mädel an der Kasse bestätigte meine Befürchtung.
    Tja - kommt mir bekannt vor...

    Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Schlimmer noch: Es sei bereits klar, dass es in zwei, drei Jahren überhaupt keine Videotheken mehr geben werden ...!

    Das ganze ich für mich in zweifacher Hinsicht bestürzend:

    Zum einen ganz praktisch: Ich gehöre zu jenen, für die Computer immer noch eine unausgereifte (weil störungsanfällige und den Durchschnittsuser überfordernde) Technologie sind. DVD, das war so einfach: Disk einlegen, Film ab. Jetzt muss man "Player" runterladen (am besten für jedes Filmportal einen anderen!) und "intstallieren" und alle zwei Wochen "updaten". Damit hab ich bislang nur schlechte Erfahrung gemacht: Filme, die in der Mitte abbrechen; Tonspuren, die zu leise oder nicht synchron sind; Downloads, nach denen der Rechner wegen Virenbefall wochenlang außer Betrieb ist ect.

    Zum anderen emotional: Die Videothek, das war nicht nur ein Filmeverleih. Das war auch ein vertrauter Ort, eine Tradition, ein Ritual: die Leuchtschrift draußen im Dunklen, der Gang durch die Regale, deren Sortierung man teilweise auswendig kannte, die sich dann aber auch immer wieder überraschend um ein paar Filme änderte; das bedächtige Wenden und Betrachten der VHS-, bzw. später DVD-Hüllen, schließlich die Entscheidung für den Film des Abends, dann die immer etwas abgerissenen, illustren Leute an der Kasse, mit denen man nie viel gesprochen hatte, sich aber stumm zu verstehen meinte.
    All das kommt nie wieder.
    Ja, auch ich hatte bei meiner o.g. Lieblingsvideothek, die jetzt auch gerade dicht gemacht hat, besonders genossen gleich auf sehr hilfsbereite Cineasten zu treffen (und auch u.a. auf sehr charmante Mädels an der Kasse (ungleich Sonnenstudiozicken)) . Bei dem neuen Standort kann ich noch nicht beurteilen, ob die noch das alte Level erreichen. Für mich ist die Auswahl der Sprache des Films essentiell, daher brauche ich das Medium DVD (o.ä.), z.B. möchte ich endlich demnächst "Man on the Moon" über den Ausnahmekomiker Andy Kaufman sehen. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass die .de Synchro das Gelbe vom Ei ist.

    Ob die Videotheken wirklich in den nächsten Jahren schon verschwunden sind? Bei manch einer wäre es wirklich nicht schade (Stichwort B75 Posting #1 ) bei anderen sehr bedauerlich - wie gerade erlebt... Wird interessant sein wie es weitergeht...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Dass die Mehrheit der Leute auf den sicher und simpel zu handhabenden Datenträger DVD oder BlueRay verzichten will, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Dafür haben die meisten Leute zu oft die Erfahrung gemacht, dass es mit Computerdateien immer so eine Sache ist (Datenverlust, Viren, Inkompatibilität). Die DVD wird es weiter geben, aber nur zum Kauf, nicht zum Verleih. Ich denke nämlich,, dass die geschrumpfte Preisdifferenz zwischen Kauf und Verleih fast mehr zum Videothekssterben beiträgt als das komplizierte Online-Filmeschauen.

    Ich werde nächste Woche (letzte Gelegenheit,) noch ein-, zweimal einen Film in meiner Videothek ausleihen, "aus Prinzip" gewissermaßen und zum Abschied. Aber dann ... Lutz, kennst Du eine möglichst große Videothek in HH, die dicht an einer U- oder S-Bahn-Haltestelle gelegen ist?

  4. #53
    Benutzerbild von PostMortem

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    1.997

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Schock, meine Videothek macht dicht!!!

    Ich spazierte eben nichts ahnend in meine Videothek und wunderte mich, warum die Regale teilweise leer waren. Dann entdeckte ich, dass auch den noch vorhandenen DVDs überall Kaufpreisaufkleber waren. Da ahnte ich schlimmes .... Räumungsverkauf! Das Mädel an der Kasse bestätigte meine Befürchtung.
    Es gab Videotheken, da war das früher mit ein Grund hinzugehen: Das Mädel an der Kasse

    Zum einen ganz praktisch: Ich gehöre zu jenen, für die Computer immer noch eine unausgereifte (weil störungsanfällige und den Durchschnittsuser überfordernde) Technologie sind. DVD, das war so einfach: Disk einlegen, Film ab. Jetzt muss man "Player" runterladen (am besten für jedes Filmportal einen anderen!) und "intstallieren" und alle zwei Wochen "updaten". Damit hab ich bislang nur schlechte Erfahrung gemacht: Filme, die in der Mitte abbrechen; Tonspuren, die zu leise oder nicht synchron sind; Downloads, nach denen der Rechner wegen Virenbefall wochenlang außer Betrieb ist ect.
    Tatsächlich waren und sind Leih-DVDs manchmal sogar einfacher als Kauf-DVDs. Manche Leih-DVD/BR geht fast sofort los. Ausgerechnet bei den Kauf-DVDs ist so ein Haufen Zwangs-Dreck drauf, dass man sich für den ehrlichen Kauf manchmal schon bestraft fühlt. Ich finde die Gebraucht-Kaufpreise durch Amazon, Rebudy, ebay usw. seit langem trotzdem so attraktiv, dass ich gar nicht mehr in die Videothek gefahren bin um zu leihen. Dann war der Film nicht da oder es rief jemand an oder kam vorbei und dann hat man den Streifen entweder doch nicht geschaut oder eilig am nächsten Tag, obwohl man eigentlich gerade gar keine Lust mehr drauf hatte. Zusätzlich habe ich mittlerweile ein Ausleih-Paket bei Lovefilm und finde das Streaming dort sehr unkompliziert und zuverlässig. Über X-Box 360 oder PS3 habe ich auch schon gestreamt. Evtl. virenbefallene Files habe ich schon lange nicht mehr verwendet, weil ich da auch nur Probleme mit hatte und es auf Dauer ja auch wirtschaftlich das "System" kaputt macht (vgl. Commodore Amiga / Atari ST). Auf Dauer sehe ich trotzdem noch bedrohlichere Tendenzen durch die DRM-Technologien, als man sie bisher erlebt hat. Sony hat ja anscheinend gerade eine Technologie patentieren lassen, über die der Gebrauchtverkauf verhindert werden könnte oder Zeitbegrenzungen für die Nutzungsdauer eingeführt werden können (dann kauft man seinen Leihfilm vielleicht im Laden und muss ihn dann auf den Müll werfen).

    Zum anderen emotional: Die Videothek, das war nicht nur ein Filmeverleih. Das war auch ein vertrauter Ort, eine Tradition, ein Ritual: die Leuchtschrift draußen im Dunklen, der Gang durch die Regale, deren Sortierung man teilweise auswendig kannte, die sich dann aber auch immer wieder überraschend um ein paar Filme änderte; das bedächtige Wenden und Betrachten der VHS-, bzw. später DVD-Hüllen, schließlich die Entscheidung für den Film des Abends, dann die immer etwas abgerissenen, illustren Leute an der Kasse, mit denen man nie viel gesprochen hatte, sich aber stumm zu verstehen meinte. All das kommt nie wieder.
    Ja, das wird mir auch fehlen. Videotheken hatten meistens einen besonderen Charme. Man hatte viel zu entdecken, jeder Laden hatte so ein bisschen sein eigenes System und Ambiente. Manche waren eher eine Mischung aus WOM, Spielhalle und Disco und andere hatten das Ambiente- und Schmuddel-Image eines 5ex-Shops. Mitte/Ende der 90er war ich Dauergast in Videotheken und habe auch ausgiebig vom Musik- und Videospiele-Verleih Gebrauch gemacht. Und ich schreibe schon in der Vergangenheit... Dabei existieren die beiden großen Videotheken noch die ich am Ort in den letzten 12 Jahren genutzt habe. Nur die nächstgelegene, kleinere Videothek ist mittlerweile leer. Interessanterweise existiert aber die ehem. schimmeligste, schrottigste, am unprofessionellsten geführte und schlecht sortierte Videothek immer noch. Die haben ihren Laden irgendwann renoviert (hatte das Ambiente und Aroma einer Raucherkneipe) und zur Hälfte zu einer 24-Stunden-Automaten-Videothek gemacht. Seitdem läuft der Laden offenbar gut. Vielleicht ist es also auch in der Branche nur eine Frage dessen wie man sich an die Veränderungen anpasst. Viel Charme hat das allerdings auch nicht mehr...

  5. #54
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Ich denke nämlich,, dass die geschrumpfte Preisdifferenz zwischen Kauf und Verleih fast mehr zum Videothekssterben beiträgt als das komplizierte Online-Filmeschauen.
    Bei der Alice Videothek fand ich das ganz einfach - mich stört nur, dass dort die Filme oft wohl nicht uncut sind und ich immer die .de Synchro nehmen muss. Bei Expendables hats mich aber nicht gestört, die .de Fassung zu bekommen - im Gegentum
    Funzte alles denkbar einfach und der Film hatte ne gute Qualität... (man musste auch nix installisieren oder so )

    Bezüglich Deiner Frage nach der Videothek muss ich erstmal überlegen - stay tuned...

    Stimmt, einige DVDs sind sehr günstig...

  6. #55
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Zusätzlich habe ich mittlerweile ein Ausleih-Paket bei Lovefilm und finde das Streaming dort sehr unkompliziert und zuverlässig.
    Aber die Sprache bzw Fassung bei Filmen kann man dort nicht wählen?

    Zitat Zitat von PostMortem Beitrag anzeigen
    Interessanterweise existiert aber die ehem. schimmeligste, schrottigste, am unprofessionellsten geführte und schlecht sortierte Videothek immer noch. Die haben ihren Laden irgendwann renoviert (hatte das Ambiente und Aroma einer Raucherkneipe)
    Dort wo die allererste Videothek überhaubt bei uns war (wo ich daaaamals (TM) noch Filme auf Betamax auslieh) ist immer noch eine drin - aber ne andere. Das macht irgendwie Hoffnung. Daaamals (TM) war es vom Flair her eher ne braun-graue unerfreuliche Kreuzung aus Bahnhofskneipe und Spielsalon - für meine Clique aber trotzdem das Paradies auf Erden, wenn der Älteste dann dort z.B. den Kampfkoloss (den ich nochmal wieder sehen muss) auslieh....

  7. #56
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Die älteste Videothek Deutschlands soll übrigens 1975 in Kassel von einem Herrn Eckard Baum erõffnet worden sein.







    1975, das war noch vor der Markteinführung von VHS. Das müsste dann dieses VCR-Kassettenformat von Grundig und Philips gewesen sein. Soweit man das im Internet nachverfolgen kann, hat der "Video Film Shop" von Herrn Baum zumindest bis 2009 bestanden.

    http://extratip.de/drucken/?druck_id=56188

    Hier noch ein Artikel mit vielen lustigen Bildern aus den frühen Jahren der Videokassette.
    http://einestages.spiegel.de/static/...enderriss.html

  8. #57
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.384

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Das VCR-Kassettenformat ging maximal 65 Minuten. Erst 1977 ging mehr.

    Also von 1975 bis 1977 war das wohl nur Serien Folgen.

  9. #58
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.384

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zwei Mark Strafe bei Nicht-Zurückspulen

    hatte ich vergessen.

  10. #59
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Hier noch ein Artikel mit vielen lustigen Bildern aus den frühen Jahren der Videokassette.
    Video-Revolution - Hardcore bis zum Bänderriss - SPIEGEL ONLINE
    "Betamax hatte zudem einfach eine zu kurze Kassettenlaufzeit (eine Stunde)"

    Hä?

    "Eher oft kam es hingegen vor, dass ein Fernseher keinen Anschluss für das Videogerät hatte und man ihn durch einen Neuen ersetzen musste."

    Wieder Hä? Daaamals (TM) wurde oft einfach der Antennenanschluß genommen (nix SCART oder so)


    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Lutz, kennst Du eine möglichst große Videothek in HH, die dicht an einer U- oder S-Bahn-Haltestelle gelegen ist?
    Fällt mir nix ein - auch meine Lieblingsvideothek war ne ganze Ecke von der Bahn entfernt. Welchen Stadtteil hättest Du denn gerne?

  11. #60
    Benutzerbild von Wutschel

    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    217

    AW: Videotheken im Laufe der Zeit...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    ... Lutz, kennst Du eine möglichst große Videothek in HH, die dicht an einer U- oder S-Bahn-Haltestelle gelegen ist?

    Direkt an U- oder S-Bahn fällt mir auch nichts ein, aber wenn du eine große Videothek suchst, probier doch mal "empire" in der Ahrensburger Strasse 103 aus ...ist von U Wandsbek Markt noch 5 Haltestellen mit dem Bus 9 bzw. 262 bis Öhlmühlenweg Richtung Rahlstedt entfernt.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 2345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hatte mal etwas zeit
    Von Tom33cs im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 22:40
  2. Italowave aus der zeit 1983
    Von djsonic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 15:51
  3. NDW Zeit
    Von SmartPirat im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 13:30
  4. der zahn der zeit
    Von halfgreek im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 21:05
  5. Original von Liebe auf Zeit
    Von Veja im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2002, 17:14