Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 198

Welche Radiosendung war bei euch Kult?

Erstellt von Moppy01, 08.01.2006, 03:11 Uhr · 197 Antworten · 63.553 Aufrufe

  1. #81
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    928
    wer kann sich noch daran erinnern, daß ein Moderator von "Maxis Maximal" von ndr2 immer "schöwedö" am Schluss gesagt hat? Wer war das?

    Ich muss mich manchaml zurück halten es nicht auch zu sagen

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Soundfeile postete
    Aber du scheinst ja ein richtiger Freak zu sein, wenn du sogar alle Moderatoren noch kennst.
    Teils teils. Ich hatte mal eine DT64-Page geplant und diverses Material gesammelt, leider ist das im Vorsatz steckengeblieben.

    Babooshka postete
    Muggi postete
    Und dort kann ich mich an sehr unterhaltende Sedungen mit "Die alte Ami" [sic!] Rik DeLisle erinnern. Und ich weiß noch immer nicht, wie sein kauderwelschender Sidekick hieß...
    Wer, bitte?
    Na der hier:

    http://archiv.tagesspiegel.de/archiv...04/1277632.asp


  4. #83
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich kriege keinen Zugriff auf die Tagesspiegel-Seite. Jetzt sag doch schon! Wen oder was meinst du denn!?

  5. #84
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Rik DeLisle? Ich dachte der war recht bekannt beim RIAS...

    Ansonsten meinte ich jemanden, der in dessen Sendungen anscheinend auf Knopfdruck irgendwelches Gebrabbel von sich gab. Leider hab ich den Namen vergessen. Hier für Dich der Tagesspiegel-Artikel:

    Der Radio-Cowboy
    RikDeLisle, „der alte Ami“, ist wieder auf Sendung und spielt Rock’n’Roll.Fans haben lange warten müssen.Sein Urahn war Franzose, schrieb die Marseillaise


    Von Björn Seeling

    Er ist der einzige Mensch, der ungestraft „icke“, „dette“ und „kieken“ im Radio sagen darf. Und als ob Berlinern nicht genügte, hat der Mann auch noch einen Akzent, breiter als die Straße des 17. Juni. Rik DeLisle ist zurück, „der alte Ami", wie ihn nicht nur Fans nennen.

    Es geht ein Rik durchs Land – nach sieben Jahren der Radio-Abstinenz. Für die RBB-Welle 88 Acht sitzt der 57-Jährige jeden Samstagabend von kurz nach acht bis elf Uhr vor dem Mikrofon, ami-berlinert locker drauf los und spielt vor allem Rock’n’Roll. Macht eben das, wofür ihn seine Hörer immer geliebt haben.

    Doch eines ist anders: Sie schicken heute keine Briefe. Sondern elektronische Post. „Es sind so viele Mails, dass es mir schon peinlich wird“, sagt der Radiomann, der am liebsten Holzfällerhemd, Bluejeans und Cowboystiefel trägt. Die Begeisterung für die Rückkehr des alten Amis kommt nicht von ungefähr. Die allermeisten kennen ihn vom einstigen Rias. Der leitete Mitte der 80er Jahre mit Rias 2 eine Revolution ein. Plötzlich spielte eine Radiostation Hits rund um die Uhr und mixte knackige Wortbeiträge darunter. Aus dem Stand heraus wurde Rias 2 der beliebteste Sender in Berlin. Ost und West hörten gleichermaßen zu. Rik DeLisle hatte das Musikprogramm mitausgetüftelt und saß selbst als Morningman im Studio. Wer in aller Frühe zur Arbeit musste, ließ sich vom „alten Ami“ munter machen. Bis heute sprechen ihn Menschen darauf an, erzählen von Erinnerungen, die sie mit ihm verbinden. „Es ist echt irre“, sagt DeLisle, „ich war ein Teil ihres Lebens.“ Bis 1991 hielt er Rias 2 die Treue, wechselte dann zum direkten Konkurrenten RTL. Es folgte 1993 die Rückkehr zu „r.s.2", wie der inzwischen privatisierte Sender hieß. Vier Jahre als Programmchef folgten dort. Seit 1997 leitet er nun das europäische Büro einer US-Firma, die Radiosender in allen möglichen Fragen berät.

    Beim Rias bekam der Moderator auch seinen Spitznamen verpasst: Eine Kollegin hatte ihn scherzhaft eines Tages mit „Na, du alter Ami“ begrüßt. Als Angehöriger der US-Streitkräfte war Rik DeLisle 1978 in die Stadt gekommen. Schon mit 17 hatte sich der Mann aus Milwaukee/Wisconsin zur Air Force gemeldet. Die Luftwaffe bildete ihn zum Journalisten aus, der Soldatensender AFN schickte ihn rund um die Welt. In Berlin wurde er Programmchef und DJ. AFN spielte die beste Musik – bis Rias 2 kam.

    Schon ein Urururgroßvater hatte in der Armee gedient – in der französischen. Claude-Joseph Rouget de Lisle, geboren 1760, diente als Hauptmann in Straßburg, komponierte den „Chant de guerre pour l'armée du Rhin“, den Kriegsgesang für die Rheinarmee. Das Lied wurde derart populär, dass es selbst heute noch fast jeder Mensch auf der Welt kennt, allerdings als – Marseillaise.

    Es muss an den Genen liegen: Auch der Enkel hat ein bisschen Musikgeschichte geschrieben. Kaum in Berlin eingetroffen, lernte Rik DeLisle viele Musiker und Produzenten kennen. Mit dem Produzenten und Nina-Hagen-Manager Jim Rakete freundete er sich beispielsweise gleich in der ersten Woche an. Die Szene traf sich in Kneipen oder den Musikclubs und Veranstaltungsorten wie Quasimodo und Quartier Latin. Als Anfang der 80er die Neue Deutsche Welle losrollte, war er mittendrin, interviewte fast alle Bands, spielte ihre Titel in seinen Sendungen, schloss dadurch neue Freundschaften wie zu Herwig Mitteregger von „Spliff“, der ehemaligen Nina-Hagen-Band.

    Im Mai 1980 tourte er dann mit der „Spliff Radio Show“ durch Europa. Die Kritiker waren begeistert. „Anfangs hatte niemand an das Projekt geglaubt, und nun kriege ich bis heute noch Tantiemen dafür“, sagt der alte Ami amüsiert.

    Bei solchen Erfolgen ist es beinahe kein Wunder, dass Rik DeLisle für immer in Berlin blieb. Einen deutschen Pass hat er nicht. „Ich bin stolz darauf, Ami zu sein“, sagt er ohne Pathos. „Außerdem kann man als Ausländer in Deutschland gut leben.“ Dafür hat er einen anderen Pass: den Mitgliedsausweis der CDU. „Ich bin eingetreten, als Diepgen das erste Mal abgewählt wurde.“ Rik DeLisle war nach der Wende als ehrenamtlicher Helfer im Einsatz, als es die ersten freien Wahlen in der DDR gab. Jahre später, während der Oderflut, organisierte er Hilfsaktionen für die betroffenen Landstriche. Er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in dem kleinen Ort bei Strausberg, in dem er seit über zehn Jahren einen alten Bauernhof besitzt.

    Hauptwohnort bleibt aber Berlin, genauer: das Haus in Lichterfelde, in dem er mit Ehefrau Esther wohnt. Die Kinder („ein Junge, zwei Mädels“) sind erwachsen. Ein Enkelkind ist auch schon da.

    Rik DeLisle reist wegen seines Jobs als Radioberater viel durch die Weltgeschichte. Wenn die Zeit noch reicht, dann vertieft er sich in die preußische Geschichte. Beinahe wäre er irgendwo in der amerikanischen Weite gestrandet – damals in jungen Jahren, als man ihn als Sheriff werben wollte. Für 100 Dollar im Monat.

  6. #85
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Liebster Muggi, ich kannte "Airforce Sergeant Rik DeLisle" schon, da wusstest du noch nicht mal, was Coca Cola ist! Er begleitete mich ab 1978 tagtäglich durch den AFN und ich habe sogar ein Autogramm von ihm, persönlich erhalten im Sommer 1979. Es war der "kauderwelschende Sidekick", der mir die Fragezeichen über meinen Kopf zauberte. An einen Typen, der auf Knopfdruck was brabbelte, kann ich mich allerdings nicht erinnern, denn damals weilte ich bereits in München.

    Ich bin ja einerseits auch ein Rik-Fan, denn er ist halt alter AFN-Kult, seine Stimme war und ist markant und dann ist er auch noch in der Spliff Radio Show verewigt. "Welcome to the Spliff Radio Show, another product of the post-war baby boom!". Jedoch, Rock mit Rick auf 88,8 hat toll angefangen, dann aber sehr stark nachgelassen. Er setzt sich jetzt gewissermaßen nur noch ins Studio, legt irgendwelche Bänder ein und lässt die durchlaufen und wenn eins abgelaufen ist, meldet er sich mal kurz zurück, schließlich darf beim Bandwechsel ja kein Schweigen entstehen. Außerdem wird ihm vorgeworfen, dass er sämtliche Sender, durch die er gegangen ist, zum Einheitsbrei-Dudelfunk gemacht hat.

  7. #86
    Benutzerbild von Mixi

    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    143
    J.R. postete
    Was denn, noch niemand aus dem bayerischen Raum geantwortet? Der Stammsender war hier Bayern 3.
    Wichtig waren hier natürlich "Die Schlager der Woche", die immer Freitags liefen.
    Unter der Woche gab es "Pop nach 8", das u.a. von Leuten wie Peter Illmann und Thomas Gottschalk moderiert wurde. An Feiertagen gab es dann häufiger Pop nach 8 bis Mitternacht.
    Und besonderer Kult waren Thomas Gottschalks Sendungen am Nachmittag, coole Sprüche und gute Musik. Da die Sendung eine ganze Zeit lang immer bereits nach den 13.00 Uhr-Nachrichten losging, hat sich jeder beeilt, von der Schule heimzukommen
    Nicht zu vergessen... "Thommy's Radio-Show" und der ZÜNDFUNK auf Bayern 2.

    Gruß, Mixi

  8. #87
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Babooshka postete
    Liebster Muggi
    Jetzt kann ich beruhigt ins Bett gehen...

    Im Übrigen habe ich Rik DeLisle eben wegen dieser Frage vor einigen Jahren mal angemailt. Er wollte da gerade bei einem Sender hier in Sachsen (Oldie FM) anfangen und hatte da eine sendereigene Mail-Adresse. Allerdings war das nur ein paar Tage vor dem 11.09. 2001 und er ging wegen dieser Ereignisse nie auf Sendung und ich hatte auch vollstes Verständnis, dass er da andere Dinge im Kopf hatte, als auf meine Mail zu antworten.

  9. #88
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Rik DeLisle antwortet auch ohne 9/11 offensichtlich nicht auf Mails. Bei 88,8 hat er auch eine Adresse und nach dem ersten, sehr gelungenen Rock mit Rik musste ich ihm natürlich gleich eine Fanmail zukommen lassen. Später dann hat er mal eine alte Wolfman Jack-Sendung laufen lassen - und ich saß heulend wie ein Schlosshund vorm Radio, zum einen, weil dies die erste Wolfman-Sendung seit XX Jahren war, die ich hörte und der Nostalgiekick mich einfach überwältigte, zum anderen, weil ich keine Möglichkeit hatte, diese Kostbarkeit mitzuschneiden (das Aufnahme-Tapedeck meiner Anlage funktionierte nicht und so neumodischen Kram, um mit dem PC mitzuschneiden, habe ich bis heute nicht). Auch da schrieb ich an Rik, um ihn zu fragen, ob und wie ich die Sendung bekommen könnte. No answer. Also hab ich an irgendwelche Info-Zuständige bei 88,8 geschrieben, die mir dann aber einen abschlägigen Bescheid gegeben haben. Leider. Nun denn... heute nenne ich drei alte Wolfman-Sendungen aus "meiner" AFN-Zeit mein eigen.

  10. #89
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822
    J.R. postete
    Was denn, noch niemand aus dem bayerischen Raum geantwortet? Der Stammsender war hier Bayern 3.
    Wichtig waren hier natürlich "Die Schlager der Woche", die immer Freitags liefen.
    Kleiner Hinweis, es müsste heißen damals wie heute, laufen die Schlager der Woche auf Bayern 3.
    Und, ich höre das jede Woche. Mir gefällt das, wie Chris Baumann das macht.

    @ Muggi, eine derartige Page stell ich mir schwierig vor. Da bräuchte man, um das einigermaßen gut zu machen, eine Menge an Material. Anderseits bist du vielleicht sogar der richtige Mann um dies anzuschieben. Wäre so was online, kommen vielleicht, wie so oft, die alten Fans auf den Geschmack und helfen automatisch mit Infos mit. Sieht man doch an diesem Forum, wie groß die Hilfsbereitschaft ist.

  11. #90
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822
    Babooshka postete
    . . . die ich hörte und der Nostalgiekick mich einfach überwältigte, zum anderen, weil ich keine Möglichkeit hatte, diese Kostbarkeit mitzuschneiden (das Aufnahme-Tapedeck meiner Anlage funktionierte nicht und so neumodischen Kram, um mit dem PC mitzuschneiden, habe ich bis heute nicht).
    Na also das ist für mich das allergrößte am PC. Und da gehört wirklich nicht viel dazu. Außer vielleicht viel Zeit. Ich hab 2-3 Sendungen wo sich das mitschneiden für mich lohnt. Wie ein Schlosshund heulen ist bei mir schon lange nicht mehr.

Seite 9 von 20 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche war die erste Fußball-WM die ihr euch reingezogen habt?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 01.12.2017, 00:39
  2. Welche Melodien fallen euch dazu ein?
    Von Prof. Musik im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 21:15
  3. Auf welche Kino-Filme 2007 freut ihr euch ?
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 07:42
  4. Auf welche CD's freut ihr euch dieses Jahr noch?
    Von [RaiN] im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 17:39