Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 58

Wie habt ihr euch in den 80ern die Zukunft vorgestellt?

Erstellt von bubu, 25.02.2004, 15:33 Uhr · 57 Antworten · 10.368 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632
    Mir kam neulich der Gedanke beim Lesen von einigen Threads, was denn heute nicht alles so unerfreulich ist...

    Habt ihr euch damals, in den 80ern, Gedanken über die Zukunft gemacht? Bzw. habt ihr euch das eigentlich alles träumen lassen?


    Dass die Charts mal nur mit schlechten Coverversionen vollgepfropft sein werden?

    Dass man es mal nicht selten in Kneipen erleben wird, dass sich an irgendeinem Nachbartisch jemand über die Installation von Grafikkarten unterhält?

    Dass die dominierende Firma im Computerbereich Microsoft und nicht Commodore oder Atari heißt?

    Dass man mal seine eigenen CDs erstellen kann?

    Dass sich Deutschland mal daran ergötzen wird, wie sich ein paar langweilige Typen in einer Wohnung einsperren und ununterbrochen von Fernsehkameras filmen lassen?

    Dass es mal als schick und nicht als peinlich gelten wird, sich für den Playboy ausgezogen zu haben?

    Dass man mal von zu Hause in Sekundenschnell an alle Informationen dieser Welt herankommen kann, ohne in die Bibliothek gehen zu müssen?

    Dass einmal Flugzeuge mit Absicht in Hochhäuser gesteuert werden und der große Feind der USA nicht ein Russe, sondern ein langbärtiger Mann auf einem Esel sein würde?

    Dass Helmut Kohl bis Ende der 90er regieren würde?

    Dass die Berliner Mauer noch vor der Jahrtausenwende fallen wird?

    Dass einmal ein US-Präsident sich von einer Praktikantin einen blasen lassen, sich dabei erwischen lassen und deswegen fast zurücktreten wird?

    Dass Aldi mal total in sein wird?

    Dass mal jeder mit einem Telefon in der Hand rumrennen wird?

    Dass Thomas Gottschalk immer noch Wetten Dass... moderiert?

    Dass es doch noch Wälder in Deutschland geben wird?


    Nach reiflichem Nachdenken muss ich gestehen, dass ich mir damals kaum Gedanken über die Zukunft gemacht habe. Wie war das bei euch?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Ich war noch klein und musste wachsen...

    Insofern hat mich das nicht so tangiert. Aber ich bin schon mal gespannt auf einige Antworten, die hier noch kommen.

  4. #3
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Mir schien die Welt der späten 80er Jahre als der nunmehr erreichte Normal- und Endzustand

    bubu postete
    [i]
    Dass die Charts mal nur mit schlechten Coverversionen vollgepfropft sein werden?
    Ich stellte mir die Rock/Pop-Musik der Zukunft im Prinzip genauso vor wie die der 80er + ein paar unwesentliche (im Grunde ebenfalls 80er-basierte!) "futuristische" Elemente vor, aber ich hab 1989 überhaupt nicht damit gerechnet, daß sich Eurodance und Rap als neuer Mainstream auf Jahre etablieren würden.

    [b]
    Dass man es mal nicht selten in Kneipen erleben wird, dass sich an irgendeinem Nachbartisch jemand über die Installation von Grafikkarten unterhält?
    Ich hab mir die Zukunft zwar ein bißchen im Sci-Fi-Design gedacht, bin aber überhaupt nicht auf die Idee gekommen, daß man sich als Normalbürger mit der Computertechnik selber befassen würde.

    [b]
    Dass man mal seine eigenen CDs erstellen kann?
    Himmel, nein!

    [b]
    Dass sich Deutschland mal daran ergötzen wird, wie sich ein paar langweilige Typen in einer Wohnung einsperren und ununterbrochen von Fernsehkameras filmen lassen?
    Mit was brutalerem, wie "running man" hätte ich schon eher gerechnet (aber auch nicht ernsthaft für die nächsten 20 Jahre), aber nicht mit so was langweiligen!

    [b]
    Dass man mal von zu Hause in Sekundenschnell an alle Informationen dieser Welt herankommen kann, ohne in die Bibliothek gehen zu müssen?
    Niemals! Eher hätte ich noch mit der allgemeinen Durchsetzung von Laserschwertern gerechnet! (Allerdings hat kein "Futorologe" vor 1990 die Bedeutung des Internets vorausgesehen; die haben jeden Quatsch gedacht, aber nicht daran.)

    [b]
    Dass die Berliner Mauer noch vor der Jahrtausenwende fallen wird?

    Dass einmal Flugzeuge mit Absicht in Hochhäuser gesteuert werden und der große Feind der USA nicht ein Russe, sondern ein langbärtiger Mann auf einem Esel sein würde?
    Die Bi-Polarität von NATO und Warschauer Vertrag war für mich auch im Sommer 1989 noch die "Welt von heute" (auf unabsehbare Zeit) und die DDR war für mich Ausland. Gorbatschows Reformen haben uns zu der Vermutung geführt, daß sich im Osten in den nächsten 5 oder 10 Jahren vielleicht ein "Dritter Weg" entwickeln könnte. (Der "Stern" übrigens hat noch im Januar/Februar 1990 eine fiktive Story gebracht, wie sich im Jahr 1994 Bundeskanzler Lafontaine und DDR-Ministerpräsident Modrow zu Verhandlungen über eine gesamatdeutsche Föderation treffen! lol)

    [b]
    Dass Helmut Kohl bis Ende der 90er regieren würde?
    Dessen Tage schienen 1989, als ich und meine Freunde gerade begannen, Interesse für Politik zu entwickeln, gezählt; Lafontaine wurde schon sicher als der Bundeskanzler der 90er Jahre gehandelt. Wir haben es den "Ossis" sehr übel genommen, daß sie 1990 Kohls Wiederwahl gerettet haben.

    Komisch im Nachhinein: Uns galten in unserer Politisierungsphase 1989 die 80er Jahre als Jahrzehnt des Sozialabbaus. Daß Norbert Blüm und Heiner Geißler einmal als ein besserer Sozialdemokraten erscheinen würde als die SPD-Vorderen, hätten wir im Traum nicht geahnt.

    Und auch die Sach mit der Volkszählung erschien uns als ein dramatischer Schritt in Richtung "1984". Heute machen die Leute freiwillig viel weiterreichende persönliche Angaben im Internet um irgendeinen kostenlosen e-mail-Account mit gefilterten Werbeangeboten zu bekommen!

  5. #4
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Die Luftgitarre postete

    Und auch die Sach mit der Volkszählung erschien uns als ein dramatischer Schritt in Richtung "1984". Heute machen die Leute freiwillig viel weiterreichende persönliche Angaben im Internet um irgendeinen kostenlosen e-mail-Account mit gefilterten Werbeangeboten zu bekommen!
    Da ist ganz schön was dran! Es gibt immer noch ne Menge Leutchen,
    die über fehlenden Datenschutz klagen, aber ihre persönlichen Daten
    für jede noch so popelige Bonuspunktekarte bereitwillig rausrücken!

    Okay, hab auch ne HappyDigits- und ne Paybackkarte,
    aber ich beklag mich nicht!

    Ich hab als Kind/Teenie eigentlich fest damit gerechnet, dass im Jahr 2000
    weniger Kriege wären, weil die Menschheit reifer und gescheiter sei, ebenso dass die Probleme mit der Umweltverschmutzung wesentlich geringer wären.
    Naja, etwas besser ist es bei letzterem ja geworden!

    Und für die fliegenden Autos und Hoverboards isses ja noch 11 Jahre Zeit!

    musicola

  6. #5
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Ich hätte nie damit gerechnet das Computer und das "World Wide Web" mal so an Bedeutung gewinnen.

    Das habe ich besonders beruflich gemerkt, es geht gar nicht mehr ohne,
    E-Mail Kontakt mit Firmen, Bestellungen über B2B (eCommerce), Stundenkontierung über SAP, Betriebsanweisungen auf Word, Schulungen im Internet u.s.w.

    Auf deutsch gesagt, wer damit nich üm kann ist schon weg vom Markt.
    Das wirkt auf ältere Kollegen schon beängstigend.

    Noch macht die ganze Sache ja Spass, aber wenn man irgendwann mal
    morgens über eine USB Schnittstelle (oder besser) angeschlossen wird, um
    seine Tagesaufgaben programmiert zu bekommen, finde ich die Sache auch nicht mehr ganz so lustig .


    Gruß Level 42

  7. #6
    Benutzerbild von
    Hi bubu,

    in den 80'ern steckte ich in der Ausbildung.

    Ich war damals erstmal froh, dass es neue Musik gab und kein "Beat" mehr, wie man ihn in den 70'ern immer und überall hörte.

    Ich hörte also Visage mit Fade to grey, Ultravox mit Vienna und Soft Cell mit Tainted Love und dachte eigentlich, dass es nun vorwärts geht, was Musik jedenfalls angeht...

    OK, heute erlebe ich, dass Fortschritt auch kraxelhubermäßig sein kann und man immer wieder gerne bei Null anfängt, was Musik angeht... *smile* [siehe aktuelle Hitparaden]

    Damals in den 80'ern da waren noch Leute mit Ideen und Konzepten und Verwirklichung von Ideen gefragt, während es mir heute so scheint, dass die Welt nur aus Trittbrettern besteht und jeder seinen Nachbarn töten würde, nur um eine Stufe höher zu gelangen...

    Schuld daran gebe ich (sorry) dem Privatfernsehen, was es damals ja noch nicht gab und Moral noch etwas bedeutete, während es u. a. durch das Privatfernsehen möglich gemacht wurde, Mobbing gesellschaftsfähig werden zu lassen.

    Ja, irgendwie dachte ich damals und glaubte auch dam,als daran, dass es mit der Betonschädelmentalität, wie man sie seitens der UdSSR kannte, bald vorbei sein würde...

    Nunja, heute haben wir sie geerbt...

    Eigentlich schade, wenn man bedenkt, dass sehr viele Menschen eigene Ideen und Charakter haben, ihn aber nie zeigen dürfen...

    Ich hatte mir damals die Zukunft etwas humaner vorgestellt, als sie heute ist... Terminator also, war für mich ein Märchen, aber irgendwie sind Maschinen wohl zum Regisseur geworden...






    LG

    Thomas

  8. #7
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    Wie habe ich mir die zukunft vorgestellt ?? Hmmm.....

    Eigendlich gar nicht

    Ich habe mein "Teenie - Dasein" genossen, und habe mit naiven 16 noch dem Nobbie geglaubt, wenn er sagte: "Die Renten sind sische".

    Das Jahr 2000 war noch sooooo weit weg und jede technische Neuerung habe ich als gegeben hingenommen. Die machten das Leben eben leichter.

    Das Jahr 2000 war DAS Jahr, in dem wir dann bestimmt auch fliegende Autos oder Roboter oder Androiden beschäftigen würden. Mehr war mit Zukunftsvorstellungen bei uns nicht zu machen

    Die AKW Gegner ? Das waren für uns nur "grüne Spinner", die einfach nur aus Prinzip dagegen waren. Mit denen sind wir groß geworden, war nichts Neues mehr.

    Wir waren einfach nur jugendliche Ignoranten, die feiern und Spaß haben wollten. Daß bei Einigen dann aus Spaß ein Ernst wurde, ist ne andere Story.

    Jobwahl, Bewerbungen und das Abschlußzeugnis waren da Zukunft genug

  9. #8
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Vor allen Dingen hätte man damals nicht gedacht, das die alten Helden unserer Musik immer noch Musik machen und sogar noch solche, bei denen im Rocklexikon lapidar vermekt war: "haben sich aufgelöst".

    Undenkbar damals auch, dass man in sekundenschnelle, weltweit abrufbar, Informationen austauschen kann und trotzdem dumm bleiben kann.

  10. #9
    Benutzerbild von
    Ich hatte und habe teilweise immer noch das merkwürdige "Problem", dass ich mir zwar eine ferne Zukunft, in ca. 100 Jahren vorstellen kann, in der es vielleicht bemannte Raumfahrt außerhalb unseres Sonnensystems gibt. Vermutlich gibt es dann auch taschenrechnergroße Simultanübersetzer die jeder gleichzeitig als künstlich intelligenten PDA nutzen kann und mit sich rumträgt.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, was sich in den nächsten 20 Jahren ändern sollte. Das ging mir auch in den 80ern schon so. Es gab Computer, die Autos wurden langsam runder und sahen modern aus, die Menschheit hatte einen wiederverwendbaren Raumgleiter und eine ständig besetzte Raumstation im Orbit. Die kratzende Platte wurde von der glasklaren CD abgelöst, Filme und Musikvideos glänzten mit vorher undenkbaren elektronischen Effekten und Spielereien. Ja was sollte denn da bitte noch kommen?

    Und es kam neueres, besseres, moderneres... nicht alles davon braucht man, aber getan hat sich viel. Sowas wie das www und die Ausbreitung von "eMail" zu einem Alltagsmedium hatte ich genauso wenig auf der Rechnung wie Autos deren Scheibenwischer sich bei Regen selbst einschalten und regeln. Und so wird es in 20 Jahren wieder sein.

    Dave

  11. #10
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Leute, die in den 60ern, 70ern aufgewachsen sind, wüßten zu diesem Thema viel mehr zu sagen!

    Ein Tipp: Schaut Euch mal die "futurologische Fachliteratur" der 60er und frühen 70er Jahre an (oder entsprechende Zeitschrifts-Artilkel aus der Zeit)!

    Da wird einiges geboten:
    - die landwirtschaftliche Nutzung des Meeresbodens bis zum Jahr 2000
    - jeder hat im Keller seinen eigenen Mini-Atomreaktor ...
    - ... und fliegt mit dem Hubschrauber (Landeplatz im Garten!) zur Arbeit!
    - alle Lebensabläufe werden "kybernetisch" geplant
    - Afrika und Südamerika waren die "Kontinente der Zukunft"
    ect. ect.

    Mitte der 70er, als die Ölkrise, die Rezession und die Umwelt-Thematik kamen, ist dieser optimistisch-"futurologische" Literatur-Strom schlagartig versiegt. Von da an waren die ökologischen Endzeit-Szenarien "in", doch Mitte der 80er konnten dann die meisten auch diese "No-Future-Scheiße" nicht mehr hören, und seitdem macht man sich im allgemeinen "keinen Kopf" mehr um die Zukunft.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche war die erste Fußball-WM die ihr euch reingezogen habt?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 01.12.2017, 00:39
  2. In den 80ern für euch top - heute .... würg
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 13:28
  3. Welche TV-Zeitschrift habt Ihr in den 80ern gekauft?
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 09:33
  4. Maxiversionen, die ihr zum letzten Mal in den 80ern gehört habt...
    Von musicola im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 22:30
  5. Wovor habt ihr euch gefürchtet?
    Von Heinzi im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 15:40